Jump to content
Werner

Verbesserung Schlafkomfort im Cali

Recommended Posts

ono99
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Dafür wird die Auflage zu weich sein. An Stellen hohen Drucks (z. B. Hüfte/Schulter in Seitenlage) drückt sich die Auflage komplett zusammen, man wird dann wahrscheinlich die Latten spüren. Es braucht einfach eine gewisse Dicke, um sich der Anatomie anpassen zu können. Da reichen 5 cm nicht.

Share this post


Link to post
ono99
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wir würden das nächste Mal evtl. zu 7cm Stärke greifen, unten die 5cm Variante.

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Trine

Danke für das Foto, ono. Unterstreicht gut deine Aussage, die Matratze alleine sei zu weich. Ich werd dann wohl weiter nach meiner perfekten Lösung suchen.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Pinback
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

So - erste Nacht auf dieser Matratze geschlafen: für uns wirklich besser als die Originale. Bei der Alten hat mir jede Nacht irgendetwas weh getan, jetzt in der ersten Nacht mit der Neuen nicht.

 

Dach schließen geht mit der höheren Matratze problemlos, wobei jetzt mehr Abdrücke vom Kinder-Runterfall-Schutz im Dachhimmel sind, es ist halt jetzt nahezu kein Puffer mehr zwischen Bett und zugeklappten Dach. Aber das ist halt dann so...

 

Für uns ist diese Matratze eine Verbesserung!

Share this post


Link to post
Trine

Hallo zusammen

 

Ich hab meine erste Nacht im Cali hinter mir. Die Matratze oben ist für mich inakzeptabel. Die ist ja hart wie Stein X( 8o Ich ab zusätzlich meine Thermarest Luftmatte etwas weicher aufgeblasen, was jedoch nicht den grossen Schlafkomfort gebracht hat. Für eine Nacht ok, doch für mehrere Wochen am Stück nicht geeignet.

 

Ne Viscoschaum-Auflage muss her!

Share this post


Link to post
ono99

Als Alternative geht sicherlich auch die

 

Mammut

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Diese ist dank Stretchmaterial punktelastisch und mit 7,5 cm ordentlich dick.

 

Leider muss man doch recht viel nachpumpen/-blasen, obwohl selfinflating.

 

Da ich im Mannut Store so begeistert war und die Matte für einen unglaublich guten Kurs bekommen habe, haben wir kürzlich das ultimative Komforterlebnis mit Softskin Mat unter der viskoelastischen Auflage getestet. Bequemer gehts kaum

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
.

2 SoftSkin nebeneinánder sind zwar etwas knapp, gehen aber gerade so.

 

Ich werde demnächst mal die SoftSkin alleine ohne die viskoelastische Auflage testen, wenn ich ein kleines Bettlaken mithabe.

Share this post


Link to post
Trine

Ich tendiere mehr zu Memoryschaum. Mein Bett hat Tempur-Matratzen, deshalb bin ich wohl auch so verwöhnt

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Kennt jemand

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
?

Share this post


Link to post
acamper

Hallo,

 

bin auch enttäuscht vom Liegekomfort auf orig. Liegen.

Sowohl oben als auch unten.

Ich denke dass passables schlafen eine nicht unwesentliche Funktion darstellt die ein Womo ermöglichen muss. Schließlich ist das Urlaubs- bzw Erholungszeit die man da einige oder womöglich viele Nächte zubringt.

Von einem mit "voll ausgestattet" beworbenen Womo mit diesem Listenpreis hätte ich mir mehr erwartet.

Natürlich empfindet jeder anders und wie man im Forum lesen kann ist guter Rat teuer.

Zur Nutzung des OG: "Mütze" sollte eigentlich zur Grundausstattung gehören.

Nicht nur wegen Temperaturen, auch die Hellhörigkeit ist problematisch.

 

Den Aufstieg bzw die Klettertour erwähn ich erst gar nicht.

Beim Cali sind schon viele geniale Ideen umgesetzt, hier ist noch Platz.

Nix für Ungut - sind nur meine persönl. Eindrücke.

 

Fortsetzung folgt

acamper

Share this post


Link to post
Trine

Hallo zusammen

 

Ich hab nun zwei Tage mit der Ikea-Matratzenauflage geschlafen. Die Auflage ist sehr weich und man liegt "flauschig" gebettet. Allerdings ist sie auch so weich, dass man die Harte Originalmatratze hindurch spürt. Weiches Bett auf hartem Untergrund ;-) Es ist für mich eine 200% Verbesserung aber trotzdem noch nicht das Gelbe vom Ei.

 

Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, ob ich nun eine härtere Auflage benötige, oder die Originalmatratze endgültig "enthärten" muss...

Share this post


Link to post
Werner

Hallo,

 

denk daran die Originalmatratze ist nur hart, da der Bezug nicht dehnbar ist.

Der original Schaumstoff ist viel zu weich. Er ist auch von schlechter Qualität. Nur 35 Raumgewicht, das bedeutet viel Luft wenig Material.

Der Schlüssel zum Schlafkomfort liegt in der Verbesserung von beiden.

 

Servus

Werner

Share this post


Link to post
Trine

Danke für den Hinweis, Werner. Ich hab gerade gestern eine weitere Auflage für kleines Geld ersteigert, die die Originalmatratze ersetzen soll. Ich taste mich so ganz langsam an meine Lösung ran

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Sue
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Trine,

welche Ikea-Auflage hast du? Mein Göttergatte schläft seit Jahren mit der "Sultan"-Auflage unten, draufgelegt auf das Calibed. Er ist extrem zufrieden damit, wir haben uns extra Bezüge vom Schneider dafür machen lassen, passend zur Bettwäsche. Mir langt oben die Originalmatratze.

 

Irgendwie muss ich gerade an das Märchen mit der Prinzessin auf der Erbse denken..., Mann, was sind hier alle empfindlich, irgendwas muss mit mir nicht in Ordnung sein, ich penne trotz Originalmatratze im Oberstübchen wie ein Ratz. Liegt aber vielleicht auch am abendlichen Camperleben mit einem Rotweinviertele ...

 

Ausgeruhte Grüße, Sue

Share this post


Link to post
Trine

Hallo Sue

 

Ja, ich bin definitiv eine Prinzessin auf der Erbse

 

Ich hab mir die Sultan Tafjord (6cm Viscoschaum) auf die Originalmatratze gelegt. Besser, aber halt noch nicht gut. Nun hab ich für wenige Euros zusätzlich die Tarsta (Schaumstoff 4cm dick) ersteigert. Ich werde mal testen, ob ich damit die Originalmatratze ersetzen kann. Oder ob es dann zu weich ist und ich in der Seitenlage die Latten spüre.

 

Bei mir besteht mehr das Problem, dass ich morgens mit Rückenschmerzen aufwache, als dass ich abends nicht einschlafen kann

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
cali-blue

hallo zusammen,

 

wenn's ums gute Schlafen geht, hört der Spaß auf, besonders nachts!

 

Wir haben seit Jahren für unten eine 4 cm dicke Viskoseschaum-Auflage (von

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
) in einem Stück wie von raegue (Mai 2011) hier beschrieben, (passend geschnitten, Bezug angepasst), darauf ein normales elastisches Laken.

Tagsüber wird das alles dreifach zusammengefaltet und liegt hinter der Rückbank. Darauf dann das Bettzeug und anderer Krams.

 

Bei Neukauf würde ich die nächst dickere Stärke (6 - 7 cm) empfehlen, dann schläft man noch besser, als im Himmelbett.

 

Oben haben wir nur die Original-Matratzenauflage auf dem Lattenrost, wie sie ausgeliefert wird. Meine Frau meint, man könnte darauf bestens schlafen.

 

Grüße und an gut's Nächtle

 

Cali-blue

Share this post


Link to post
Norwegenfreund

Hallo, liebe Campergemeinde,

 

bin ja hier noch nicht so lange mit dabei, möchte aber gern meine "Erstschlaferfahrung" eines längeren California- Urlaubs ( Wo? - natürlich Norwegen!

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
) im oberen Stübchen weiterreichen...

 

Die Originalmatte ging ja gar nicht, so haben wir uns für folgende Variante entschieden (kombiniert aus den Erfahrungsberichten hier im Board) und waren sehr zufrieden :

 

Viscoelastische Auflage 4 cm (über Amazon bestellt: (

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
)

Diese hat ein recht locker sitzenden leicht elastischen Frottebezug, da habe ich eine Schaumstoffmatratze mit 3 cm Dicke, RG 40/50 (glaube, war so), bestellt im Schaumstoffstudio.com, mit hineinbekommen. Natürlich alles auf die entsprechende Länge gekürzt. Die Gesamtdicke ist aber nicht die 7 cm , zumal die viskoelast. Auflage sehr eindrückbar ist. Jedenfalls bekommt man das Aufstelldach problemlos zu (mit noch klitzekleinem "Luftraum zwischen Bett und Dach" - habe es geprüft. Ich hatte nämlich keine Lust, tgl. zusätzliche Auflage hoch und wieder runter....zu "buksieren", wie es hier auch mit Bild beschrieben wurde.

Jedenfalls waren wir damit sehr zufrieden und sind wohlbehalten und ohne Hüft-, Wirbelsäulen- und Hals-Schulterproblemen aus Norwegen zurückgekehrt. Allerdings sind wir Beide nicht so sehr groß und schwer - da ergeben sich sicher auch Unterschiede...

Vielleicht aber als Alternative für den Ein oder Anderen.

 

Liebe Grüße Gudrun

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.