Jump to content
matrose

Dachschale Korrosion / blüht

Recommended Posts

Dirk-HD

Hallo Ecki,

ich glaube hier im Forum gelesen zu haben, dass schon wenige Tage nach Auslieferung Bläschen zu Tage kamen. Ich glaube das war hier sogar im Beitrag. Wobei ich glaube das dies schon der Extremfall ist.

 

Gruß Dirk

Share this post


Link to post
B-US

Hallo Ecki,

 

mein BUS ist auch EZ 05/2014 und ich habe auch Blässchen.

 

Gruß René

Share this post


Link to post
Dirk-HD

Moin,

 

ihr macht mir echt Angst, ich sollte mir auch die neuralgischen Stellen mal sehr genau anschauen. Die Wartezeiten sind ja doch teilweise recht lange

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Gruß Dirk

Share this post


Link to post
Mischi1909
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

So nach nun 9 Wochen Wartezeit melde ich mich auch mal wieder zum Thema.

Was ist in der Zwischenzeit geschehen?

 

Da kann ich eine ganz kurze Antwort geben: NICHTS!!!

 

Trotz vieler warmer Worte am 24.11.14, besonders durch den VWN-Vertreter Herrn P., gerade in meinem speziellen Fall eines ganz anderen Schadensbild und somit höchstes interesse Seitens VWN mein Dach im Labor gesondert zu all den anderen, gleichen Schadensbildern, zu begutachten sind bisher leider keine Taten gefolgt.

Man hat mir zwar am 24.11.14 versprochen noch in der gleichen Woche eine Rückmeldung zu bekommen und das ganze möglichst schnell abzuhandeln (da war deutlich vom neuen Dach die Rede) aber das war auch alles bis zum heutigen Tag.

 

Für mich ist das schon etwas enttäuschend, gerade wenn ich mich als offizieller von VWN so weit aus dem Fenster lehne...

Der gute Eindruck vom damaligen Treffen der Dachgeschädigten und der offene Umgang mit dem Kunden ist jedenfalls erstmal gründlich dahin.

 

Vielleicht ist der ein oder andere da ja schon weiter...

Ansonsten bleibt uns allen nichts anderes übrig als warten auf die Dinge die da kommen

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Prof_Farnsworth

Hallo Michael,

 

so ein Zufall. Ich hatte vor, Dich am Wochenende mal per PN anzuschreiben. Wollte fragen, wie es mit „Dir“ weitergegangen ist. Hat sich jetzt ja erledigt. Bin eigentlich davon ausgegangen, dass gerade Dein Dach besonders interessant ist. Nun ja… Wenn ich schon mal denke…

 

Das es bei den „normal Dachgeschädigten“ (Lackblasen, noch keine Korrosion) noch keine weiteren Ergebnisse gibt, wundert mich erst mal nicht. Wer weiß, was da im Moment alles für Test, Analysen, Versuche usw. gemacht werden. Oder eher gesagt: Ich hoffe mal (setze voraus!) das da was gemacht wird. Allerdings wäre eine kleine Information (wir sind dran, haben euch nicht vergessen…) schon fair gewesen. Oder aber, es gibt keine Info, da nichts gemacht wird. Wahrscheinlich hat VWN gerade alle Hände voll mit der Einführung des T"6" zu tun… Da fallen die Bestandskunden schon mal hinten rüber.

 

Ich hatte mir vorgenommen, spätestens zum Jahrestag des „Dachgeschädigten-Sondertreffens“

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
mal direkt den Serviceleiter bei Gaus anzurufen….

 

 

Gruß

 

T:)m

Share this post


Link to post
Werner

Hallo,

 

so jetzt kann ich meinen Cali (Bj. Ende 2004 Modell 2005) nach 10 Jahren auch zu den Blumenkohlern zählen.

Er hat unter dem Gummi ganz kleine Punkte und an der hinteren Kante ebenfalls unter dem Gummi ein 1cm Blase.

Hier brauche ich bei dem Alter nicht mehr mit einer Übernahme von VWN rechnen.

Übrigens Spoiler ist noch kohlfrei.

 

Servus

Werner

Share this post


Link to post
Tom50354

Und hast Du vor jetzt etwas zu unternehmen?

Share this post


Link to post
uli54

Hallo Michael,

ja und ich dachte Du fährst schon längst mit einer neuen Dachschale durch die Warburger Börde.

Bei mir hat sich auch noch keiner gemeldet. Das kann eigentlich nur bedeuten, dass VWN die Köpfe so tief in die Arbeit gesteckt hat, und niemand mehr merkt, dass wir alle auf eine Lösung bzw. einen Zwischenbericht warten. Vielleicht sollte man Sie einmal auf die Schulter tippen und sagen das wir noch da sind. Was mir garnicht gefällt, ist das Verhalten vom Autohaus, denn "Der Salzmann" hat ja auch keine guten Erfahrungen gemacht.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Gruß Uli

Share this post


Link to post
Werner

Hallo Tom,

 

hast Du mich gemeint?

Falls ja:

Ich werde im Frühjahr die 1cm Blase von meinem Lackierermeister abschleifen und mit Harzgrundierung und Lack wieder zumachen lassen.

Nach dem das unter dem Gummi liegt muss es nicht spritzlackiert werden.

Nach dem mein Meister viel Erfahrung mit Oldtimern und auch mit Alu lackieren hat meint er verzinken ist die falsche Methode, da man das schlechter Metall nicht auf ein hochwertigeres Metall verwendet.

 

Servus

Werner

Share this post


Link to post
Nendoro

Grüße aus Berlin,

 

hier kommt nach längerer Pause Bewegung in die "Dach-Angelegenheit".

 

Ich erhielt gestern einen Anruf vom örtlichen Kompetenzzentrum in der Goerzallee.

Der Mensch am anderen Ende der Leitung teilte mir mit, dass man jetzt von VW ein neues Prozedere vorgeschrieben/mitgeteilt bekommen hätte.

 

Mein Versuch, Einzelheiten zu erfahren, misslang. Er teilte mir lediglich mit, dass man zum Termin erneut die Schadstellen begutachtet und auch erneut die Kostenübernahme bei VW beantragen müsse. Eine Änderung sei z.B., dass bei Befall des Daches auf der Innenseite nicht mehr in jedem Fall das Dach erneuert werde.

 

Wie schon in anderen Threads erörtert wurde, kann über VW angeblich kein Ersatzfahrzeug abgerechnet werden. Ich bekomme trotzdem einen "Up" --> "Ick froi ma"

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Der Termin wird im Juli erfolgen. Ich werde berichten.

Mein Dachspoiler war/ist bislang noch nicht betroffen. Mal schauen, ob das so bleibt.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Onk
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo,

 

diesen Teil finde ich etwas befremdlich....

Meine Dachschale befindet sich seit Herbst im Stadium "Schaden aufgenommen, unbefristete Reparatur-Freigabe erteilt". Details zur Reparatur oder ob ein Austausch stattfindet wurden im Herbst selbstredend nicht festgelegt, da ja noch offen war wir mit der Blasenbildung verfahren warden soll.

Aber wenn jetzt komplett neu über eine Kostenübernahme verhandelt werden soll finde ich das schräg.

Im Übrigen ist klar, dass VW dringend den Tausch vermeiden will. Die Dachschale kommt als komplettes Teile mit Himmel und allem, aber immer in weiß - nicht in Wagenfarbe, in die Werkstatt und kostet ein Schweinegeld.

Dann darf die Werkstatt erstmal die Lackierung in Wagenfarbe vollführen - an einem Dach mit eingebautem Himmel, Schienen auf dem Dach etc.

Lackiert wird also in jedem Fall. Da stehen dann im Aufwand die Kosten für die komplett neue Schale gegen das Vorbereiten der schadhaften Schale für eine Lackierung. Für die Kosten eine neuen Schale kann man ziemlich viel Aufwand in die Aufbereitung der alten Schale stecken...

 

Gruß,

 

Gunther

Share this post


Link to post
Nendoro

Hallo Gunther,

 

Eine erneute Begutachtung scheint allein schon aufgrund der Zeitspanne zwischen Erstaufnahme und jetzigen Termin (ca. 9 Monate) sinnvoll. Der Schaden kann sich sich mittlerweile vollkommen anders darstellen, bzw auch der Dachspoiler könnte betroffen sein.

 

Ich denke die erneute Prozedur der Kostenübernahme ist systembedingt und hat keinen Einfluss darauf, ob repariert wird. Es wird darum gehen, was entsprechend der neuen Vorgaben und in Abhängigkeit des aktuellen Schadensbildes gemacht werden muss.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Onk
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Wenn es nur darum geht - klar, das ist fachlich und sachlich angemessen.

"neue Kostenübernahme" klingt aber nach komplett neuer Freigabe - was es ja im Grunde nicht sein soll. Es wird lediglich festgestellt wie das Schadensbild inzwischen aussieht und wie es behandelt werden soll. Es darf aber in diesem Rahmen nicht zu einer Neubewertung der grundsätzlichen Kostenübernahme seitens VWN kommen. Das könnte nämlich beim fortschreitenden Alter der Fahrzeuge auf einmal zu Veränderungen führen. Für den zeitlichen Verzug ist aber der Kunde nicht zu belasten - den Schaden hat VWN zu tragen so als wäre direkt bei Meldung durch den Kunden repariert worden.

 

Gruß,

 

Gunther

Share this post


Link to post
Nendoro

Hallo "Dachgeschädigte",

 

aus meiner Sicht ist es jetzt enorm wichtig, mal in Erfahrung zu bringen, welche Änderungen tatsächlich in den offiziellen Rep.-Prozess eingeflossen sind. Hier in Berlin geistert ja immer noch herum, dass zum Beispiel die umlaufende Profildichtung verklebt werden soll. Das stört mich enorm. Es wird so nicht mehr möglich sein, die Dichtung mal zu lupfen um Kontrollen durchzuführen, oder ältere Dichtungen bei Beschädigung zu erneuern.

 

Hat Jemand fundierte Infos? ***** (schielt fragend zu Tom?)

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Onk
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Was das Verkleben der Dichtung angeht war das schon in der Vergangenheit recht verwirrend.

Einige Autohäuser haben es getan, andere haben eine Klebeband um die Kante gelegt und dann die Dichtung drauf und der Rest hat montiert wie immer. Nach meiner Info gab es dazu keine Anweisungen. Montieren wie ab Werk war also wohl die offizielle Variante.

Wenn es jetzt einen neuen Leitfaden für's Dach gibt werde ich sicher recht bald mit dem Kundendienstleiter des Kompetenzzentrums Kontakt haben. Ich bin gespannt. Da habe ich in der Vergangenheit recht solide Infos bekommen.

Aber Tom ist da sicher schneller schlau

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Gruß,

 

Gunther

Share this post


Link to post
JoJoM

Tom ist gerade auf dem Weg zur Zugspitze und wird sicher bis Montag nicht intensiv ins Board schauen. Also Geduld, und notfalls kommende Woche noch mal fragen.

Share this post


Link to post
Prof_Farnsworth

Nabend!

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.
Damals, beim "Lackblasen-Treffen" in Bielefeld war die Aussage vom VWN-Menschen ganz klar: "Kein Festkleben, Eindichten oder mit Klebeband Bekleben." Die Werkstätten, die so verfahren haben, haben das auf eigenes Risiko gemacht. Würde ein so behandeltes Dach wieder gammeln, hätte VWN die Kostenübernahme ablehnen können und die Werkstatt müsste auf eigene Kosten reparieren.

 

Vielleicht ist VWN inzwischen ja schlauer geworden... Naja...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

Gruß

 

T:)m

Share this post


Link to post
Karl der Käfer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Schaden wurde von VWN als Garantiefall anerkannt und soll voraussichtlich in 2016 gemacht werden. Ob der Zeltbalg gewechselt wird hängt von einer eventuellen Beschädigung bei der Demontage ab. Na dann warte ich mal. Aber solange die kleinen Blasen unter der Dichtung bleiben ist mir dies egal.

 

Henning

Share this post


Link to post
uli54

Hallo "Dachgeschädigte",

 

habe jetzt unseren Cali vom Autohaus Gaus in Bielefeld von der Dachschalen-Reparatur zurück bekommen. Nach Aussage des Werkstattmeisters gibt es seit Mitte Februar eine Verfahrensanweisung von VWN. Diese gilt aber nur für neuere Calis.

 

Die demontierte Dachschale wird zum ausgewähltem Lackierbetrieb gebracht (es gibt jetzt nur noch einen pro Kompetenzzentrum). Hier wird die Dachschale an der inneren und äusseren Kante abgeschliffen und mit einem speziellen Primer versehen. Dann muß die Dachschale 2 Tage ruhen bevor sie fertig lackiert wird. Diese Arbeitsschritte werden vom Lackierbetrieb dokumentiert, und zu VWN gesendet.

Bei der Montage wird an der Kante umlaufend ein Klebeband angebracht, wobei das Dichtungsgummi "NICHT" verklebt wird. Bei unserem Cali wurde auch ein neuer Faltenbalg eingebaut. Bin mit der ausgeführten Arbeit sehr zufrieden.

Ein Leihwagen wurde unaufgefordert vom Autohaus Gaus (nicht von VWN) zur Verfügung gestellt.

 

Gruß Uli

Share this post


Link to post
JoJoM

Und was passiert bitteschön mit älteren Calis wie z.B. meinem? Schaden ist schon längere Zeit gemeldet.

Share this post


Link to post
uli54

Hallo Wolf,

das kann ich nicht genau sagen. Ich war im November beim Treffen der "Dachschalen-Geschädigten" in Bielefeld mit dabei, und bei den 5 Calis gab es 3 unterschiedliche Schadensbilder (siehe weiter vorne in diesem Thread). Warum und ob jetzt die älteren Calis eine andere Verfahrensanweisung bekommen, entzieht sich meiner Kenntnis.

 

Gruß Uli

Share this post


Link to post
Wudoc
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Wurden denn jetzt zumindest alle, die bei dem Treffen im November waren, über die neue Verfahrensanweisung informiert? Oder hattest Du Dich nochmals in Bielefeld gemeldet? Ich bin etwas irritiert, da allein in diesem Beitrag ja schon einige berichtet haben, dass sie ihren Schaden gemeldet haben - und jetzt im April der erste von einer neuen Veerfahrensanweisung berichtet, die auch schon wieder 2 Monate alt ist. Stand bei mir ist, dass mein Schadensbild im November aufgenommen und als Garantiefall anerkannt wurde - aufgrund einer bislang fehlenden dauerhaften Lösung des Problems habe ich die Reparatur aber zurückgestellt. Jetzt frage ich mich natürlich, ob ich das jetzt mit aktueller Verfahrensanweisung angehen kann. Dass es bis jetzt nur einen einzigen Bericht darüber gibt trotz der zahlreichen Fälle, verunsichert mich allerdings noch.

 

Gruß, Wulf

Share this post


Link to post
uli54

Hallo Wulf,

von den fünf Calis die im November bei dem Treffen in Bielefeld dabei waren, hatten nur "Prof. Fansworth" und ich das gleiche Schadensbild, nämlich: junger Cali mit starker Blasenbildung an der Dachschale. "Der Salzmann" und "Michi1909" haben hier ja schon berichtet. Das Autohaus Gaus hatte sich bei mir gemeldet um einen Termin abzustimmen,

da sie in den kurzen Wochen (Karfreitag bzw. Ostermontag usw.) die Dachschalenreparatur erledigen. Für die RCBR-Reparaturen benötigen sie mehr als 4 Arbeitstage.

 

Hast Du in Deinem Kompetenzzentrum einmal nachgefragt? Ich meine die müssten doch jetzt alle informiert sein.

 

Gruß Uli

Share this post


Link to post
Prof_Farnsworth

Moin!

 

Bei mir hat sich Gaus bisher noch nicht gemeldet... Ich habe mir vorgenommen, zum "Jahrestag" des "Dachschadentreffens" mal anzurufen...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

Gruß

 

T:)m

Share this post


Link to post
Morgenwind

Moin,moin mal wieder :-) ,

eigentlich hatte ich nur die Suchfunktion des Forums betätigt um nach "Pflege der Gummileiste" zu suchen und bin nun auf

diesen sehr langen Fred gestossen. Ich bin entsetzt, welches Ausmaß die Dachgeschichte angenommen hat und sogar nagelneue

Calliis betroffen sind.

Beim Saubermachen bin ich auf einige Stellen getroffen, die mich auch nicht glücklich machen. Unser Schätzchen ist ja von 2009 und

übernommen haben wir ihn 2010. Schon da waren vorne unter der Dachauflage Lackabplatzer, die wir monierten. Es wurde dann neu lackiert und

eine Folie aufgetragen. Unser Modul ist nach wie vor zum Glück unauffällig.

Nun beim Frühjahrsputz ist die Lackschicht unter dem Dach vorne rechts ( also hinter dem Modul) schon fast flächig runter, auf der anderen Seite sind

pellt es sich auch allmählich.

Hinten rechts habe ich am Gummi eine fette Blase entdeckt und vorne links ist bereits der Lack ab :-(.

Das Gummi habe ich nicht abgezogen bekommen. Deshalb weiß ich nun nicht, was sich sonst unter der Dichtung verbirgt.

Ich habe nun mich durch fast alle Seiten durchgelesen und wie ich es verstanden habe, übernimmt VW bei Cailis bis 6 Jahren die vollen Reparaturkosten.

Dann ist nun wohl Eile angebracht. Weil im Mai 2015 ist unser Calli 6 Jahre.

Meine Frage nun, bevor ich den Freundlichen auf den Nerven gehen werde. Ist das was ich gesehen habe, und hier auf den Fotos zu sehen ist, wirklich über das wir hier reden?

Danke für eure Einschätzung und viele Grüße

Isabella

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    521 members have viewed this topic:
    Jonas99  T5_White  KDS  nofraghein  Nowito  Jim  erni123  LaNise  Sim-On  EwaldTx  Jork  Khalif  Borni1977  mitgenuss  jue1963  Jens69  cruiseTian  lancealot  Tiefi  ingorastetter90  Feli  ventoux  lord_jojo  menfisz  Makiley  unifit  arnee  rudi24  Maxi05  caliclimber  stobart  42CrMo4  Freddy_B  califan98  calirocker  T3-4-5  maxberlin  vita96  wjohanson1966  Nordbulli  itsme  koberstein  Chris-Cali  bayerflyer  Cali_Ostfriese66  Mucmonika  Franz Josef  Jo-Jensen  Moistervino  Dalarna  OzOz79  Mare  blacklinehodie  sparky123  jundpirmin  Bulldog5  Explorer  Obu  mapman  sebalexs  Michdi  chruesi  Stracke  gipfelstuermer  Calidad  Fettweg1  NIK525  oberth  Engel auf Reisen  Mario5317  Manni  nf805  sheene  habu01  ncldh  masc  ulf_rau  Cali_Thom  malder  RainerM  4cheers  Calinchen  Cal_Heinz    tonitest  GerhardFH  Calibärlin  superkiter  ger1028  marchugo  Binou  callivan  T5CH  piitsch  Fram  ce_mammi  paolaMTB  Raptural  Pepi71  goldwing 
    and 421 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.