Jump to content

Prof_Farnsworth

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    543
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Prof_Farnsworth hat zuletzt am 31. Dezember 2018 gewonnen

Prof_Farnsworth hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

39 Neutral

Über Prof_Farnsworth

  • Rang
    Experte

Persoenlich

  • Biografie
    Golf II, Z3 (beide noch im Einsatz) und jetzt auch Cali Beach
  • Wohnort
    Südliches Lippe
  • Stellplatz
    -

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    08.14
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Reflexsilber
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2,0l CR 103KW
  • Zugelassen als
    -

Letzte Besucher des Profils

3.516 Profilaufrufe
  1. Prof_Farnsworth

    Neue Feldmassnahme "75A1" für Aufstelldach?

    Tach! Ich fürchte, genau das ist bei meinem passiert. Der wurde innerhalb drei Tagen überarbeitet. Eine Mail an den Servicemeister mit den auch hier geposteten Bildern blieb unbeantwortet. Nächste Woche rufe ich da mal an... Das der Cali ein Freizeitmobil ist, habe ich gewusst. Hatte mir das aber anders vorgestellt. Ich dachte eher so an Urlaub, Ausflüge, praktischer Nutzen in der Freizeit usw. Nicht, daß man so viel Freizeit in das Auto investieren muß... Gruß Tm
  2. Prof_Farnsworth

    Neue Feldmassnahme "75A1" für Aufstelldach?

    Moin! Mein Bulli war bereits in der KW2 wegen der Feldmaßnahme in der Werkstatt. Seit dem war nur Mistwetter, so daß ich mir erst am Freitag das Dach genauer ansehen konnte. Zum eigentlichen Ablauf und was sonst noch so war, schreibe ich später noch was. Jetzt habe ich erst mal eine Frage: Hat schon wer nach der Feldaktion die Dichtung von der Dachschale abgezogen? Wie sah der Lack unter der geklebten Schutzfolie aus? Bei mir ist der frische Lack total "pickelig". Die Pickel sind allerdings rel. hart, lassen sich also nicht wie die bekannten Blasen mit dem Fingernagel verschieben, aber etwas eindrücken. Was komisch ist, die Pickel sind umlaufend um die Dachkante, nur die Kante, die auf dem RCBR aufliegt ist pickelfrei und die ersten ca. 100mm, die an die vordere Kante anschließen. Ach ja, bei mir wurde nicht "gepinselt", sondern bei "richtig" lackiert. Mit dem habe ich noch nicht gesprochen. Gruß Tm
  3. Moin! Das Problem bei der Aktion: Um den Schlauch aus dem Auto ins Zelt zu bekommen, müsste die Schiebetür wegen dem Schlauch einen Spalt breit offen bleiben. Dann zieht der Abgasmief der Heizung vielleicht nicht ins Zelt, da man da evtl. besser abdichten kann, aber dafür um so mehr ins Auto. Ideal wäre ein zusätzlicher Abgang der Heizung unter dem Auto. Da den Schlauch "anstöpseln" und ins Zelt legen... Da VW hier ja mit liest, dürfte das in kürzester Zeit in die Serie einfließen... Gruß Tm
  4. Tach! Ich weiß nicht, ob das beim T6 genau so ist, aber beim T5 schaltet man den Zuheizer aus, wenn die Lüftung komplett abgeschaltet wird. Soll heißen: Lüftung auf OFF, dann erst recht keine Motorvorwärmung. Will man dem Motor möglichst viel Wärme lassen, dann gebläse so klein wie möglich und hintere Heizungsanlage auf OFF stellen. (Bei T5) Gruß Tm
  5. Moin! Auch wenn es die eigentliche Frage nicht beantwortet... Ich benutze einen Petroleumofen im Vorzelt. Einen POD 7K Die Dinger gibt es leider nicht mehr neu, aber bei ebay und Co. findet man sie noch. Bei vernünftiger Einstellung und ordentlichem Brennstoff, läuft so ein Teil fast geruchlos. Als Brennstoff benutze ich Grillanzünder. Aber nicht dieses "Bio"-Zeugs. Damit versaut man sich den Docht. Wenn auf der Verpackung das Symbol einer "explodierenden Lunge" zu sehen ist, dann passt das. 1 Liter kostet z.B. im Real 1,99€. Wie bei allen Verbrennungen entsteht natürlich auch bei so einem Ofen Abgas. Mein Zelt hat keinen festen Boden. Also kommt alleine da schon genügend Frischluft rein. Bei absolut "dichten" Zelten muß man eben für etwas Zuluft sorgen. Gruß Tm
  6. Prof_Farnsworth

    Batterieproblem

    Nabend! Hat leider etwas länger gedauert... Hier ein paar Bilder von dem Einbau des Sicherungshalters: Im Cali ist in der Konsole des Fahrersitzes ein wirklich praktischer Verteiler / Sicherungshalter verbaut. Da das alles schon so lange her ist, kann ich mich nicht mehr an alle Details erinnern... Ich glaube aber, daß der verbaute Halter an der Zusatzbatterie angeschlossen ist. Da der aber vom Platz nicht mehr ausreichte, habe ich einen zweiten Sicherungshalter eingebaut. Das Teil stammt von Audi und hat die Nummer: 4f1941824. Das schöne an dem Ding: Er hat eine dicke Zuleitung (ich glaube 6mm²) und acht (glaube ich...) Steckplätze sind mit einer Querverbindung versehen. Also, ein Kabel geht rein und acht Steckplätze sind versorgt. Die Unterseite des Sicherungsträgers wird mit einer schwenkbaren Klappe verschlossen, so daß die Kontaktstellen / Kabeleinführungen sicher verschlossen sind. Wichtig! Die kleinen Steckkontakte für die unbelegte Seite liegen nicht bei und man muß sie einzeln kaufen. Die Jungs bei VW am Tresen haben aber nicht die losen Kontakte im System finden können, sondern nur Reparaturleitungen. Das sind dann die Kontakte mit einem kurzen stückchen Kabel dran. Da ich aber keine zusätzliche "Schwachstelle" (Lötstelle) haben wollte, habe ich etwas gesucht. Auf dieser Seite: KLICK gibt es eine Übersicht der Kontakte und Kabel. Mit der Teilenummer des Reparaturkabels vom VW-Tresen konnte ich die passende Teilenummer der Einzelkontakte herausfinden. Und diese Kontakte ließen sich dann problemlos am VW-Tresen bestellen Aber bitte beachten: Um die Einzelkontakte vernünftig verarbeiten zu können, braucht man das passende Crimpwerkzeug! Wer das nicht hat, sollte die Reparaturkabel nehmen. Die acht verbundenen Steckplätze: Hier sieht man die geöffnete Rückseite des Sicherungsträgers mit der Querverbindung: Um den zusätzlichen Sicherungsträger befestigen zu können, hat mir ein Kollege einen Halter auf dem 3D-Drucker erstellt. Den habe ich in die vorhandene Aufnahme eingerastet. Von dem gedruckten Halter habe ich leider kein Bild. Auch nicht, wie alles fertig montiert ist. Die Zuleitung des Sicherungshalters habe ich direkt an die zweite Batterie angeklemmt. Danach war das Anschließen der zusätzlichen Verbraucher ein Kinderspiel. Kontakt an das Kabel crimpen, in den Sicherungshalter einrasten (manchmal etwas fummelig...), Kabel verlegen, Verbraucher anschließen, passende Sicherung stecken und fertig Die Zuleitungen für das Radio habe ich unter dem Teppich, mittig im Fußraum bis unter das Armaturenbrett geführt. Im Mittelgang, unter dem Teppich, gibt es zwei "Kabelkanäle", die dafür sehr gut geeignet sind. Um da vernünftig arbeiten zu können, sollte man die Sitzkonsolen ausbauen. Auf dem nächsten Bild sind diese "Kabelkanäle" grün markiert. Zur besseren Orientierung habe ich zwei Anschraubpunkte der Beifahrersitzkonsole rot markiert. Ganz rechts ist der Einstieg der Beifahrertür zu sehen: Die "Kabelkanäle" kommen unterhalb des Schalthebels raus: Wichtig bei den Arbeiten! Auch wenn die Zusatzbatteri(en) abgeklemmt / ausgebaut sind, unter den Sitzen liegt auch Saft von der Starterbatterie an! Also die auch abklemmen. Um die Sitze ausbauen zu können, müssen die Steckverbindungen unter den Sitzen getrennt werden. Jeder Sitz hat da unter anderem Zuleitungen zu den Airbags. Sind die Stecker später beim Einschalten der Zündung nicht gesteckt, geht die Airbagwarnleuchte und -bimmel an. Die Fehlermeldung verschwindet nicht mehr von selbst. Muß also per VCDS oder bei VW gelöscht werden. Daher drauf achten, daß vor Zündung An alle Stecker gesteckt sind. Ich hoffe damit etwas geholfen zu haben. Weitere Fragen...? Gruß Tm
  7. Prof_Farnsworth

    Unser neues Zuhause

    Moin Klaus, danke für die Antwort. Und wirklich schade, daß Du nicht mehr zeigst / berichtest... Aber ich kann es durchaus verstehen... Gruß Tm
  8. Prof_Farnsworth

    Unser neues Zuhause

    Hallo Klaus, ich habe mal eine Frage zu deiner "Konstruktionsweise" mit den Alu-Profilen. Mir ist aufgefallen, daß Du zum Verbinden die Würfel- und Winkelverbinder benutzt. Hat das einen besonderen Grund? Ich nutze am liebsten die "Standardverbinder": KLICK Der Nachteil der Standardverbinder ist ganz klar der, daß man ein neues Loch für den Inbusschlüssel bohren muß, wenn man mal was verschieben will... Gruß Tm
  9. Prof_Farnsworth

    Batterieproblem

    Hallo Florian, beschrieben habe ich das noch nicht. Auch den Lüftermotor habe ich noch nicht umgeklemmt. Mir fehlt einfach die Zeit... Da ich kein VW Radio, sondern selber ein 08/15-Dingens eingebaut habe, war das Anschließen an der 2. Batterie nicht besonders kompliziert. Kabel vom Radio unter dem Teppich bis zur 2. Batterie gezogen, Sicherung dazwischen und angeklemmt. Als Sicherungsblock habe ich so einen, wie er schon verbaut ist, nachgerüstet. Der verteilt gleich auf mehrere Anschlüsse, für die man jeweils eine eigene Sicherug stecken kann. Muß mal suchen, ob ich davon Bilder habe... Gruß Tm
  10. Prof_Farnsworth

    Unser neues Zuhause

    Ups, ich hoffe, daß "...die Ausrutscher nach unten..." hast Du jetzt nicht auf dich bezogen! Damit warst Du wirklich nicht gemeint. Da ging es mir um das Forum als ganzes. `tschuldigung. Gruß Tm
  11. Prof_Farnsworth

    Unser neues Zuhause

    Moin! Du musst richtig lesen. Ich habe geschrieben "...von einigen...", nicht von allen / den meissten. Auch habe ich geschrieben, daß für mich (!) dieser "Schnickschnack" unnützes Zeug ist. Ich würde aber nie auf die Idee kommen, z.B. anderen ihre Veränderungen schlecht machen zu wollen. Oder gar hier zu schreiben: "Was hat das denn noch mit dem Cali / Camping zu tun...?" Und auch ich gucke mir schon mal so einen "Schnickschnack" an. Und wenn es nur ist, um zu sehen, wie gut die Ausführung gemacht wurde. Und da Du ibgmg schon als Beispiel angeführt hast, seine Änderungen sind wirklich absolut hervorragend gemacht. Habe es zwar noch nicht live gesehen, aber was man so sieht, absolut top! Und nur weil er was an seinem Auto ändert, was ich (für mich) zum Teil als "Schnickschnack" bezeichne, heißt das noch lange nicht, daß er zu den "abgehobenen" gehört. Vom Umgangston ist das Forum hier wirklich eine absolute Ausnahme. Im positiven Sinn, natürlich. Und die Ausrutscher nach unten sind zum Glück absolute Ausnahmen. Gruß Tm
  12. Prof_Farnsworth

    Unser neues Zuhause

    Moin zusammen! Auch von mir ein: Klaus, bitte weiter berichten! Ich habe manchmal den Eindruck, wer keinen komplett ausgestatteten Comfortline (oder wie heißt er jetzt? Ocean? Egal...) mit dem größten Motor fährt, wird von einigen nur belächelt. Sobald ein Beach selber ausgebaut wird, werden die Augen verdreht. Und es wundert mich, daß hier "Aliens" mit ihren schnöden Multivans oder gar Trapos überhaupt geduldet werden... Sobald es aber um "oberflächlichen Schnickschnack" wie Ambient Beleuchtung usw. geht, dann ist der Zuspruch groß. Also, bei meinem Beach ist das Multiflexboard und die elende Staubox gleich raus geflogen. Mein neues Multiflexboard besteht aus Alu-Profilen. Abenso der Heckauszug und die komplette restliche Campingausstattung. Ich muß zugeben, manchmal belächel (oder bemitleide?) ich die Comfortline Fahrer... Wie sie sich im engen Bulli quälen, wenn sie beim besten Wetter drinnen kochen und nach ihren Klamotten suchen. Wenn ich möchte, ist meine komplette Campingausstattung innerhalb ca. 15 Minuten ausgebaut und steht dann vor dem Bulli oder im Zelt. Und das alleine (!) ohne sich dabei übermäßig anstrengen zu müssen. Ich brauche den Bulli als Packesel für den Baumarkt? Kein Problem. Ich will nur mal für eine Nacht drin pennen wegen nem Konzert? Kein Problem, kommt eben nur das nötigste rein. Einen weiteren Handtuchhalter mal eben anbringen da wo ich (!) ihn brauche? Kein Problem. Beim Einladen nicht aufgepasst und dem Schrank ne üble Macke verpasst? Kein Problem, wird eben das entsprechende Teil ausgetauscht. Mir gefällt die Aufteilung meiner Innenausstattung so nicht mehr oder möchte sie erweitern? Kein Problem. Fahrzeugwechsel und die Ausstattung mitnehmen? Kein Problem. Wer sich mal mit den Möglichkeiten solcher Alu-Profile befast hat, der kann ohne viel Aufwand eine auf seine eigenen (!) Wünsche zugeschnittene Campingausstattung bauen. Und die Ideen die der Klaus hier zeigt, sind wirklich gut. Auch wenn ich davon vielleicht nichts gebrauchen kann, irgend jemand kann aber vielleicht genau eine dieser Ideen für seinen eigenen Ausbau gebrauchen. Klar, wer auf "spacigen Look" mit Hochglanzoberflächen, fließenden Übergängen und generell mehr auf Optik als auf praktischen Nutzen steht, für den ist so ein Ausbau nichts. Aber der braucht es auch nicht zu lesen, bzw. zu kommentieren. Ich halte z.B. von diesem ganzen "hochglanz- / Carbonoberflächen Look, Ambient-Beleuchtungskram, Chromleistengepimpe usw." nix. Ist für mich (!) nur überflüssiger Kram und hat nichts mit Camping zu tun. Aber da es einigen wohl gefällt, ist es doch ok wenn solche Themen hier behandelt werden. Und nur weil es mir nicht gefällt, muß ich doch keinen Kommentar dazu abgeben. Würde ich in den Foren, in denen ich unterwegs bin, alles kommentieren was mir (!) nicht gefällt, säße ich wohl nur noch tippend am Computer... Darum: Klaus, mach weiter! Guten Rutsch und bis nächstes Jahr, Tm
  13. Moin! Danke für den Tipp! Das werde ich im Januar dann noch klären, bevor die die Kiste (mal wieder...) zerlegen. An so ein Szenario denkt man ja selber nicht. Für mich ist eigentlich klar: Mach ich es kaputt, dann mache ich es auch wieder heile / übernehme die Kosten. Nun ja, ist bei wohl nicht so... Gruß Tm
  14. Moin! Laut infos von "meinem" Service-Menschen ist die VW-Anweisung: Dach nicht abnehmen, wird am Auto montiert lackiert. Allerdings nimmt "meine" Werkstatt das Dach auf eigene Kappe ab, da man das Teil sonst nicht vernünftig vorbereiten und lackieren kann. Kommt also auf die Werkstatt an. Man hat also die Wahl zwischen Pest und Cholera Entweder das Risiko, daß der Balg kaputt geht (wenn man nicht eh nen neuen haben möchte) oder später nach der erneuten Montage nicht richtig passt, oder einer nicht vernünftigen Gammelbehandlung (wenn das überhaupt vernünftig möglich ist, aber das ist ein anderes Thema...). Gruß Tm
  15. Prof_Farnsworth

    Best of...Music!!!!!

    Yessssssssssss........ Und im Februar gucke ich mir das in Hämburch live an Gruß Tm
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.