Jump to content
hannesjo

Offroad yes or no?

Recommended Posts

Martin1967
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ok, anscheinend nicht klar ausgedrückt. Sorry. 
Aber es ging mir immer um diese Reifendimension mit Schneeketten. 
Dann wäre das fachlich wohl geklärt. Vielen Dank. 
VG Martin

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Da wirst du wahrscheinlich keine befriedigende Antwort bekommen. Der 235/65 hat nun mal 23,5 mm mehr Nennradius. Da geht es dann nicht mehr um den seitlichen Platz zum Federbein, sondern um den Platz im Radhaus. Bei noch größeren Reifen fordert Seikel Anpassungen im Radhaus und Lenkwinkelbegrenzung.

Ein 235/65 R17 mit 10 mm ist etwa so groß (Durchmesser und Breite) wie ein 255/60 R18. Kannst ja mal bei

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
gucken, was man dafür tun sollte.

Edited by Knox16

Share this post


Link to post
Martin1967
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Oh je Knox,  Du machst mir ja echt Spaß 😬!

Aber ohne Schneekettenmöglichkeit (bei gleichzeitigem Verzicht aufwändiger Radhausanpassungen) macht Seikeln für mich keinen Sinn...

Na dann Prosit Neujahr 🎊 

VG Martin

 

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich habe ja nicht gesagt, dass es nicht geht. Es wird dir aber niemand das so offiziell bestätigen. Und es gibt ja noch andere Reifengrößen als 235/65 R17. Bei 235/60 R17 mit ET <= 45 sollte es technisch möglich sein. Eine offizielle Freigabe wirst du dafür aber wahrscheinlich auch nicht bekommen.

Du könntest dann entweder ganzjährig diese Größe fahren oder im Sommer die großen 235/65 R17 und im Winter die kleineren 235/60.

Share this post


Link to post
Martin1967
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Danke Knox, 

wenn letzteres eine Alternative ist, ohne Tachoangleichung vorzunehmen, dann wäre das vielleicht eine Option  👍!

Mal sehen welche Reifen es gibt. 

VG Martin

Share this post


Link to post
Hans-Peter
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.


 

guten Morgen 

 

hast du die schon mal aufgezogen und hast davon ein Bild?

 

Wäre schön zu sehen 😎

 

gruß Hans-Peter 

Share this post


Link to post
SambaOnTheBeach
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ehrlich gesagt nicht.

 

Habe aber auch überhaupt keine Sorgen, dass das nicht funktioniert.

 

Und Ketten habe ich in den letzten 20 Jahren genau ein mal gebraucht. Dabei waren meine ersten 3 Autos alte MB mit Heckantrieb und ich fahre auch jedes Wochende im Winter (Oktober bis Mai) ins Gebirge.

Hab halt dann schwere Bleiplatten in den Kofferraum gelegt.

 

Wichtig sind auch immer gute Winterreifen. Ich fahre meine normalerweise nur zwei Jahre, dann gibts einfach neue.

 

Ich hoffe ich bin jetzt nicht völlig am Thema vorbei, weil ihr davon diskutieren wollt, ob man gleich mit angelegten Ketten tagelang offroad im Geläde unterwegs zu sein kann.

Aber dafür bräuchte man dann auch wirklich starke Ketten. Denn wenn die mal an irgendetwas richtig greifen, reissen solche normalen "Straßenketten" schnell mal.

 

Gruß Stefan

Share this post


Link to post
Martin1967
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Stefan, 

es geht einfach nur darum, ob und welche Schneeketten man bei welcher Seikel-Lösung aufziehen könnte. Bei mir wäre es die 235/65 R17 Version. 
Auf manchen Straßen sind die halt einfach vorgeschrieben - trotz 4M. 
VG Martin

Edited by Martin1967

Share this post


Link to post
hannesjo

hi,

 

danke für den link zum interessanten thread.

dich haben die distanzscheiben hinten also gestört?

stehe momentan mit den vb federn hinten auch 2-3cm höher (wobei vollbeladen wars dann wahrscheinlich eher weniger),  hat mich persönlich bis jetzt aber noch nie gestört.

bin da lieber hinten etwas zu hoch als zu tief.

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

hi henrik,

 

danke für deine erfahrungen!

weisst du auch wieviel achslast du hinten und welches gesamtgewicht du circa hattest?

tja, die einen so, die anderen so.

hab zu dem thema so langsam ziemlich alles durch, da muss wohl jetzt einfach eine entscheidung her ...

 

vielen dank, lg,

hannes

Edited by hannesjo

Share this post


Link to post
Griffon13
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Werf die Münze 😉
Hat mir auch geholfen. Und schon hat ich ein Luftfahrwerk 🤩

Share this post


Link to post
Martin1967
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich werfe sicherlich keine Münze... das könnte ins Auge gehen 😉!

Share this post


Link to post
Rikus
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Würd ich auch sagen 🙂.

 

Achslast hinten weiß ich nicht mehr und gewogen haben wir uns nie. An die 3to zZg sind aber nie rangekommen, vermute ich.

Share this post


Link to post
hannesjo
Posted (edited)

hallo zusammen,

 

gutes neues erstmal! ☀️ 💫 🍀

also dann will ich auch mal was wichtiges zum thema winterreifen/schneeketten fragen.

 

seikel hat gemeint nach reifenumrüstung auf 235/65 r17 und der erforderlichen tachoangleichung, brauche ich dann auch winterreifen in der größe 235/65 r17.

das wäre ja grundsätzlich kein problem, da gibts ja doch ein paar zur auswahl.

nachdem ich als sommerreifen den michelin latitude cross m&s in 235/65 r17 108h fahren möchte, wurde mir hier der michelin latitude alpin 235/65 r17 108h empfohlen.

 

terranger dagegen meinte ich kann auch nach reifenumrüstung auf 235/65 r17 meine alten winterreifen in 235/55 noch fahren.

das sei kein problem, weil es wohl noch im erlaubten toleranzbereich liegt.

das wäre natürlich super, könnte ich meine noch recht guten winterreifen fertigfahren und hätte nicht das problem mit der wahl passender schneeketten, was ja hier nun thematisiert wurde.

 

aber was stimmt denn jetzt?

sowohl seikel als auch terranger sollten hier doch die richtige info gegeben haben ...

 

vielen dank, lg

hannes

Edited by hannesjo

Share this post


Link to post
Griffon13
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Da solltest du nochmal etliche Beiträge zurückgehen!

Bei 235 und  original VW-Felge stimmt das nicht. 

Share this post


Link to post
hannesjo
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

sorry ich habe da wohl bei der ganzen schneekettendiskusion den überblick verloren.

finde aber jetzt auch keine klare aussage welche ketten bei 235/65 r17 auf der original vw-felge fix gehen, oder ich sehs einfach nicht.

 

aber viel wichtiger die frage, ob die aussage von terranger stimmt, nämlich dass ich auch nach reifenumrüstung auf 235/65 r17 meine alten winterreifen in 235/55 noch fahren kann?

dann könnte ich mir neue wr und ketten sparen.

 

bzw. wie ist das denn generell, werden dann nach reifenumrüstung auf 235/65 r17 und der erforderlichen tachoangleichung, alle bestehenden rad/reifenkombinationen aus der zulassung ausgetragen,

oder bleiben die eben drin und die 235/65 r17 kommt dazu?

 

vielen dank, lg

hannes

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.