Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'beach'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • VWCAMPER Board
    • Announcements
    • Forum guidance
    • Error reports
    • Praise and criticism
    • Questions and updates around the store
  • VW California Spezial
    • VW California Diskussionen, Infos und Lösungen
    • VW California Zubehör
    • VW California Möbel und Ausbau
    • VW California Aufstelldach
    • VW California Hochdach
    • VW California Betten
    • VW California Elektrik
    • Cali-Kids
    • Kochen im Cali
    • VW California Dokumentationen
    • Der robuste Off - Road - Cali
    • Fahrzeugpflege
  • VWCAMPER Events
    • Camper Treffen
    • Basteltreffen
  • Camping und Reisen
    • Reisevorhaben
    • Reiseberichte
    • Camping- und Stellplatztipps
    • Maps
  • T5.1
    • T5.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.1 OBD
    • T5.1 Bordelektrik
    • T5.1 Multimedia
    • T5.1 Luftstandheizung
    • T5.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T5.2
    • T5.2 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.2 Multimedia
    • T5.2 OBD
    • T5.2 Bordelektrik
    • T5.2 Luftstandheizung
    • T5.2 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6
    • T6 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6 OBD
    • T6 Bordelektrik
    • T6 Multimedia
    • T6 Luftstandheizung
    • T6 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6.1
    • T6.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6.1 Infotainment
    • T6.1 We Connect
    • T6.1 Bordelektrik
    • T6.1 OBD
    • T6.1 Luftstandheizung
    • T6.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • Grand California
    • GC - General discussions, information and solutions
    • GC - Bordelektrik
    • GC - Möbel
    • GC - Multimedia
    • GC - OBD
    • Crafter allgemein
    • GC - Heizung
    • GC - Zubehör
  • International Zone
    • General VW California Chat
  • Marktplatz
  • Sonstiges
    • Uservorstellung
    • Test-Bereich
    • Diebstahlschutz und Fahndungsliste
    • Privates
    • Caddy California
    • Selbstgemachtes
    • Computer Corner
    • VW-Familie

Categories

  • Files
  • Manuals for Boardsoftware
  • Modifications
  • POI
  • General
  • Travelling

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Cali Club Meets
  • Regular Tables
  • Fairs
  • Festivals
  • Miscellaneous

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 23 results

  1. Hallo Liebe Forenmitglieder, gleich mal vorweg, ich weiss nicht ob ich hier mit meinem Anliegen in der richtigen Rubrik bin, wenn nicht - bitte nicht böse sein! ich habe mir schon viele Beiträge zum Thema "Laden der 2. Batterie" durchgelesen, aber leider bleiben mir immer noch offene "Verständnisfragen" Also zum Fahrzeug: Ich habe einen T5.2 Beach mit werksseitig verbauter 2. Batterie und Außensteckdose für Landstrom - ganz normal beim Autokauf mitbestellt. Mein Problem: Es geht um das längere durch laufenlassen der Luftstandheizung (2-5 Tage). Bis jetzt haben wir sie immer nur Nachtsüber gebraucht, da wir am nächsten Tag weitergefahren sind und die Batterie durchs fahren anscheindend aufgeladen wurde. In diesen Nächsten ist sie aber durchgehend von ca 19:00 bis 8:00 auf Stufe 4-5 gelaufen - ohne Probleme. Natürlich war das Fahrzeug hier immer am Landstrom angeschlossen und es sind zusätzlich noch Verbraucher an der 230V Steckdose gehangen (Laptops, Handyladegeräte usw...). Bis vor kurzem war ich der Meinung, dass sobald ich das Fahrzeug am Landstrom angesteckt habe, ich mir keine Gedanken um den Ladezustand der 2.Batterien (eigentlich beider Batterien) machen muss, da sie automatisch mitgeladen werden? ABER Dieses Wochenende sind wir länger am Campingplatz gestanden, weil das Wetter einfach kacke war... es hatte durchgehend -2 bis 3 Grad (egal ob Nachts oder Tags) - dazu zeitweise Niesel und leichten Regen. Wir haben daher die meiste Zeit im Auto bei laufender Standheizung verbracht. Von Freitag ca 19:00 bis Sonntag (heute morgen) gegen 3:30 viel dann die Heizung aus. Ich habe in meinem selbstgebauten Küchen-Ausbau eine V-Anzeige und die ist kontinuierlich abgefallen. Natürlich haben wir Zeitweise auch andere Verbrauche an die werksseitig verbaute 230V Steckdose im Innenraum angesteckt. Erst Samstag Abends viel uns auf, dass die Batterie unter 11,4V gefallen ist, was wir bis jetzt noch nie hatten (die anderen Schwankungen waren meistens durch angeschlossene Verbraucher erklärbar - wie Kühlbox, Standheizung, Laptops, Handy usw...). Um 3:30 hatte die Batterie laut anzeige dann nur noch 10,3V - die Heizung viel wie erwähnt aus (es war ****kalt ). Nach ca 1 Stunde zeigte die Anzeige ca 11,0V an - die Heizung lies sich aber dennoch nichtmehr starten. Das Display ging für 5 Sekunden an danach wieder aus - Ladestrom/Startstrom (?) war anscheinend zu niedrig. Nun denke ich, dass die 2. Batterie (worüber ja die Standheizung hauptsächlich läuft) anscheinend nicht über den Außenanschluss mit geladen wird?! - lieg ich da richtig? Meine Gedanken zur Problemlösung: Nun habe ich in vielen Beiträgen gelesen, dass einfach ein Ladegerät an die 2. Batterie angeschlossen wurde. Ich würde dies ebenso gerne realisieren - ich habe hinter dem Fahrersitz eine 230V Steckdose, wo bereits die Küchenzeile angeschlossen ist (die funktioniert auch nur wenn Landstrom angeschlossen ist). Hier würde ich gerne den Strom für eine Ladegerät abzweigen und direkt unter den Fahrersitz zur 2. Batterie legen. Würde das funktionieren? Als Ladegerät würde ich das C-Tek MXS 7.0 (passt das unter den Fahrersitz?) mit einer 20A Sicherung von Steckdose zu Ladegerät und einem Komfortindikator von Ladegerät zur Batterie verwenden und fix einbauen. Mein Ziel ist, ich möchte das Auto am Landstrom anstecken und mir keine Gedanken über die Batterie machen müssen. hier die Links zu den Produkten die ich gerne verbauen möchte: Ladegerät C-Tek MXS 7.0: https://www.amazon.de/gp/product/B004INGZRC/ref=ox_sc_act_title_5?ie=UTF8&psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF Komfortindikator: https://www.amazon.de/gp/product/B002MT8S7E/ref=ox_sc_act_title_4?ie=UTF8&psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF 20A Sicherung von 230V zu Ladegerät: https://www.amazon.de/gp/product/B015356RQC/ref=ox_sc_act_title_3?ie=UTF8&psc=1&smid=A1YWKSHVKRYO2W Was meint ihr dazu - kann ich das bedenkenlos einbauen oder hab ich da was wichtiges übersehen? Danke für eure Hilfe, liebe Grüße
  2. Wasserkanister | √ Wasserkanister - mobile Wasserversorgung - Weithalskanister -runnywater kam gerade als Newsletter bei mir an, evtl. kann das ja der eine oder andere bei Ausbauplänen für den Beach nutzen...
  3. Hallo zusmmen, vielleicht hilft es jmd., der ein ähnliches Projekt angehen will. Es soll keine Diskussion über: was gefällt nicht, blablabla , werden. Alles natürlich ohne Gewähr, jeder ist selbst verantwortlich. Idee: - Energieversorgung bei Urlaubsreisen / Musikfestivals ohne auf Netzstrom / Generator angewiesen zu sein - kein Festverbau der Panel (max. Fahrzeughöhe bleibt Einfahrt Parkhaus/Garage gewährleistet) - faltebare Panels --> platzsparend im Transport - flexible Anschlussmöglichkeiten der Panels: a. Außenanschluss (Fall man ist vor Ort) b. Innenanschluss (Panel kann unter Windschutzscheibe gelegt werden --> Fall man ist nicht vor Ort) - Anzeige Rest Kapazität Bordbatterie - Erhaltungsladung Starterbatterie Verwendete Hardware: - n Haufen Kuferkabel (ausreichend dimensioniert) - Votronic MPP 250 (Solarregler) - Votronic 100 S mit max. 100A Shunt (Messung Ströme und somit Ermittlung Boardbatteriekapazität) - 100Wp faltbares Solarpanel von Reimo - 75Ah Boardbatterie AGM2 (Serienaustattung in meine T6 Cali Beach) Aufbau: - Solarranzeige + Kapaanzeigt Bordbatterie + Innenraumanschluss Solarpanel integriert in Blende Beifahrersitz (zum Fond hin) - Solarregler auf Paltte unter Beifahrersitz verschraubt - Shunt unter Fahrersitz Batterienah - Verkabelung s. Schaltplan - der Außenanschluss ist mittels wasserdichtem Stecker (hab gerade kein bild da, es regnet...) im Motor- bzw. Batterieraum. die Kabelführtung geht entlang der Motorhaube nach oben hin (ist ausreichend Platz neben Schanier) - Solarregler ist auf AGM2 (max. 14,8V) eingestellt --> entspricht Spannung bei Ladung mit Sonderausstattung 230V Einspeisung bzw. generator vom Motor) - Wichtig: in der Software vom Shunt ist die richtige Batterie einzustellen (hier: 75Ah, Batterietyp 47) - Wichtig: zwischen Shunt und Batterie darf keine Masse/Verbraucher anliegen, sonst misst der Shunt negative Ampere (siehe Bild). Alles ist wie im Schaltbild anzuschließen. Fazit: alles funktioniert einwandfrei, fehlt nur noch Sonne und Urlaub Hoffe geholfen zu haben Schaltplan (batterienah sind immer Sicherungen einzubauen!) Integration Anzeigeinstrumente + Innenraumanschluss in Blende Sitz: Verbau MPP 250 unter Sitz: Spannung an MPP 250 batterieausgang inkl. Messung ladestrom (rechts ist Batterie, hier falsch angeschlossen, deshalb negative Ampere): Anlage in Betrieb (diesmal richtig angeschlossen ):
  4. Hallo zusammen, wir haben gestern endlich nach längerem Warten unseren Cali Beach erhalten und schon beim ersten Aufstellen des Dachs gestern zu Hause kam die Ernüchterung: Beim Öffnen kracht es zwei mal hintereinander. Ich habe die Stelle in einem Video festgehalten (stark gekürzt wegen der Dateigröße). Habt Ihr sowas schon mal erlebt? Können wir so übers Wochenende wegfahren? Wenn das Dach offen ist, steht es aber ganz normal. Auch schließen lässt es sich. Danke für Eure Tips! Dach.MOV.zip
  5. Liebe Forumsmitglieder, bei uns steht die Bestellung eines Cali Beach Edition MJ 2018 (als Reimport) an und ich bin noch etwas unsicher wegen der Farbe. Ich würde aus kostengründen gerne eine der dreu Standardfarben wählen. Am naheliegendsten ist natürlich Candy Weiß, ich finds halt a bisserl langweilig (auch da es die meisten Beach Edition haben). Was haltet Ihr von Kirschrot oder Gelb? Ich habe hier bei uns bisher keinen Edition in diesen Farben gesehen und ich traue der VW Ansicht aus dem Konfigurator nicht (ist mir zu geschönt). Sind denn die Unifarben ohne Metallic schlechter in der Haltbarkeit als Metallic Lacke? Unser Händler hat dies verneint. Mittlerweile sind diese angeblich genauso gut. Dann hätte ich noch eine Frage zu der Folierung beim Edition: Muss ich damit rechnen, dass diese nach ein paar Jahren runtergeht und ich dann darunter einen helleren Lack habe? Und eine letzte Frage noch: Wir wählen auch aus kostengründen einen Reimport, können diesen aber ganz normal konfigurieren. Gibt es hier dann eigentlich noch einen Nachteil gegenüber einer "normalen" Bestellung? Vielen Dank für Eure Tips!
  6. Hallo zusammen, ich bin noch auf der Suche nach einer Teppichlösung für den Fahrgastraum meines California Beach (4 Schienen, 3-er Bank). Am liebsten würde ich den Teppich beim örtlichen Teppichhändler anfertigen lassen. Das ist zum einen billiger und zum anderen ist man etwas flexibler was Qualität und Farbe angeht. Vom Schnitt solls am Ende etwa wie bei Brandrup.de oder utn-exklusiv.de aussehen und die Bank soll weiterhin verschiebbar bleiben. Hat jemand zufällig ein Schnittmuster? Oder will mir jemand aus dem Großraum München seinen für ein paar Stunden ausleihen?
  7. Hallo zusammen, irgendwie hab' ich keinen bereits bestehenden Thread gefunden, in den das vollumfänglich gepasst hätte. Kurz zum Setup: Beach 2015 mit Zweitbatterie unterm Sitz und je einem CTEK im Motorraum und unterm Sitz (eingebaut von Vanessa 2016, funktionierte problemlos). Problem: meine Zweitbatterie ist dauernd schwach - zumindest zeigt das die CTEK-"Ampel" an, die dran hängt. Selbst nach 500km Autobahn. Lade ich per Stromkabel über die beiden CTEKs auf ist alles wieder für eine Weile "grün". Ich würde also vermuten, dass ich a) irgendwo einen Kriechstrom habe (gibts da bekannte Kandidaten?) oder die Ladefunktion während der Fahrt gestört ist. Habt Ihr Tips wie ich hier am besten weiter vorgehe ? Der Wagen ist natürlich mittlerweile aus der Garantie - bitte keine Diskussionen dazu, ich bin mir des Risikos bewußt und es ging da zumindest teilweise um den Familienfrieden :D - in dem Fall währe es aber ohnehin wahrscheinlich, dass sich VW aufgrund der CTEK-Verkabelung quer gelegt hätte. Viele Grüße Stefan
  8. hallo - ich bin neu hier und seit kurzem happy mit meinem neuen Beach. beim schliessen des manuellen aufstelldaches hab ich nun aber zweifel gehabt, alles richtig zu machen. nach anleitung schon, aber der faltenbalg seitlich der verschlussklappen hat sehr wenig platz - geht schon zu, muss aber halb gestopft/gerollt werden. die vorderen anteile die dann unters lamellenrollo kommen haben dafür sehr reichlich platz. ich habe also sorge um die seitlichen nun ziemlich komprimierten anteile. hatte früher schon Cali's geliehen, allerdings mit elektro-aufstelldach, das war mir leichter in erinnerung geblieben. kann's daran liegen, dass der T6 nun das etwas festere zeltdachmaterial hat? oder doch ein packfehler ? wäre euch um kundige anleitung sehr dankbar, beste grüsse, CB.
  9. Hallo, Ich möchte hier mal ein neues Thema starten für alle, die sich schonmal über die Innenverkleidung des Beach gewundert haben. Als California Beach Fahrer kennt man ja das Problem des immer knappen Stauraums. Was mich daher von Anfang an gewundert hat, sind die unpraktischen Fächer in der Seitenverkleidung. Warum ist das Fach oben rechts unter der Tisch-Schiene niedriger als das links? Warum ist das Fach unten links weniger tief als das auf der rechten Seite? Und die dicke Ausbuchtung ganz vorne ist zwar vielleicht gut für riesige Flaschen, aber total unpraktisch wenn man an dieser Stelle Zubehör wie Campingmöbel, Kühlbox oder ähnliches unterbringen möchte. Das ganze Zeil nervt doch sicher auch, wenn man Maxx Camp oder ähnliches einbauen möchte. Hat jemand schonmal versucht dieses Verkleidungsteil zu verändern? Was für eine Verkleidung ist eigentlich im Comfortline? Ist das eine eigene Bestellnummer oder ist das eine zersägte Verkleidung aus dem Multivan? Gruß, Markus
  10. Hallo Gemeinde, nachdem wir nun zum ersten Mal in unserem neuen Beach übernachtet haben, sind wir von der Bettbreite unten sehr begeistert. Die möchte ich auf jeden Fall erhalten. Wir haben uns viele Gedanken im Vorfeld über eine Küche/Küchenmodul gemacht. Leider passen die alle nicht wirklich zu unsere 2er Bank oder wir verlieren die tolle Bettbreite. Jetzt habe ich mir mal die Staubox näher angesehen und denke mir, das man dort doch sicher mit einem passenden Einsatz einige "Küchenuntensilien" unterbringen kann. Sodass man den Gaskocher, wenn man denn einen braucht, dann im Kofferraum unterbringen kann. Die Kühlbox kommt hinter den Fahrersitz. Da wir sicher sehr wenig Wildcampen werden, können wir das Geschirr auf dem Campingplatz spülen. Also brauche ich keine Küche. Hat schon mal jemand den Staukasten ausgebaut und kann mir Bilder schicken, oder gibt es so etwas von einem Ausbauer? Über Anregungen würde ich mich freuen. Gruss Marc
  11. Hallo Seit dem neuen Konfigurator in der Schweiz kann kein ACC mehr gewählt werden. Kann das sein, oder mache ich was falsch? Habe es auch nicht beim Coast oder Ocean gefunden... Merci Spiff
  12. Servus Gemeinde, Voller Freude haben wir vor ein paar Tagen unseren neuen T6 Beach in Empfang genommen. Diesmal entschieden wir uns knapp für eine 2er Sitzbank inkl. Einzelsitz, trotz unserer 3 Kinder. Wir hatten über Jahre einen T5 mit 3er Bank und dachten die Vorteile der neuen Variante überwiegen. Jedoch ist ein Reisen mit dem sehr tiefen Gepäckraumboard nicht möglich, trotz das VW ausdrücklich diese Variante anbietet und von 3 Sitzreihen spricht. Lohnt es sich, direkt VW anzuschreiben (mein Händler meint nein), um auf 3er Bank zurück zu wechseln oder tauscht jemand eine neue 3er Bank (mit Multiflexboard) gegen meine 2er Bank (inkl. Box und Board) ?
  13. Hallo Gemeinde, ich möchte einen T6 California Beach, möglichst kostengünstig anschaffen. Habe dabei diverse Autohäuser in Dänemark angefragt. Die Antwort (aller Autohäuser) war eher ernüchternd: es wird lediglich die Ocean & Coast Variante angeboten. Daher die Frage an die Gemeinschaft ob jemand ein gegenteilige Aussage bzw. Angebot hat.
  14. Hallo zusammen Seit einiger Zeit lese ich mit und möchte nun sehr gerne vom grossen Wissen dieser Community profitieren: Wir haben uns als 5-köpfige Familie (Kleinkinder) entschlossen einen California Beach zu kaufen. Dieser soll uns als Alltagsfahrzeug und natürlich zum Campieren dienen. Für letzteres besitzen wir bereits eine umfassende Ausrüstung, so auch ein Busvorzelt. Da diese Anschaffung doch nicht alltäglich ist und gute Tipps vom Fahrzeughändler von nebenan nur schwer einzuschätzen sind, frage ich hier mal in die Runde, welche aktuellen Sonderausstattungen sicher nicht vergessen werden sollten und auf welche werkseitigen Ausstattungen getrost verzichtet werden kann. Ausserdem interessieren mich eure Empfehlungen betreffend Motorisierung. Natürlich haben wir uns schon einige Gedanken gemacht, wie unser Wunschfahrzeug ausgestattet werden soll. Ich möchte euch jedoch nicht mit einer Liste von Sonderausstattungen langweilen und denke, dass die persönlichen Empfehlungen und Erfahrungen doch viel wertvoller sind. Folgende konkreten Fragen würden mich besonders interessieren: - Motor: Wir wohnen in der Schweiz, fahren sicher ab und zu mal über einen Alpenpass, aber auch längere Autobahnstrecken. Aktuell visieren wir das 150 PS-Modell an (im attraktiven Liberty-Modell). - Allrad: Notwendig um auf der Campingplatz-Wiese wieder wegzukommen, einfach nur nützlich oder gar überflüssig? - 230 Volt-Anschluss: werkseitig oder vom Fahrzeugbauer einbauen lassen? - Markise: Ist die ab Werk mögliche von guter Qualität oder ist besser eine andere anzubauen? Welche? Und wie gesagt über alle anderen Tipps bin ich sehr dankbar. Liebe Grüsse Patrick
  15. Hallo California Gemeinde, ich möchte hier meine Konfiguration zeigen, um von euch auf evtl. grobe Schnitzer hingewiesen zu werden. Einige Fragen habe ich auch gestellt. Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt :-) Zum Verständnis, damit eure Antworten darauf abgestimmt werden können: - Der Cali soll so rational, wie möglich ausgestattet sein. Aber ich möchte mich auch nicht die nächsten 10 Jahre ärgern, dass was wichtiges (z.B. GRA) fehlt :-) - Privatkäufer, Angestellter, durchschnittlicher Verdienst, also erspartes Geld inkl. Teilfinanzierung. - Der CB wird die nächsten Jahre hoffentlich nicht für den Arbeitsweg genutzt werden müssen. - Es soll hinten auch mal eine KTM 690 Duke Platz finden. - Ansonsten Urlaube, Kurztrips, VW Bus Treffen, etc. zu zweit. - Gerne mit 2 Fahrrädern und später mal ein Kanu, Kajak, etc. - Reiseziele von Skandinavien bis Sardinien, gerne auch Grossbritannien und Irland. Nun zur Konfiguration unseres California Beach T6: - 2.0 TDI EU6 SCR BMT 110 kW 6-Gang - Aussenfarbe: Candy-Weiß - Sitze und Boden Moonrock (wegen gewünschter 2er Sitzbank leider auch beim T6 kein anthrazit möglich) Bei Zeiten sollen Maxx Camp Module oder ähnlich flexible Mobilmöbel + Kühlbox hinzukommen. - Armaturentafel oben-unten Titanschwarz-Moonrock Grey, - Stahlräder 6 1/2 J x 16 in 20 Loch-Design Sonderausstattung - Doppelverglasung (grün) im Lade-/Fahrgastraum, 725,90 € (Um Kondenswasser zu vermeiden und evtl. mehr Ruhe bei geschlossenem AD im CB zu haben.) Foliert soll nachträglich werden. - Licht & Sicht, 243,95 € (Pflichtoption mit der Verbundglasscheibe.) - Verbundglas-Frontscheibe in Dämmglas, beheizbar, 238,00 € (Im Winter und bei Regenwetter bestimmt eine tolle Sache.) - Geschwindigkeitsregelanlage, 357,00 € (Pflicht) - Multifunktions-Lederlenkrad mit Bedienelementen für Radio und Mobiltelefon, 392,70 € (Sicherheitsaspekt und ein wenig Luxus :-) - Multifunktionsanzeige "Plus" mit Müdigkeitserkennung, 357,00 € (Der Mann und die Zahlen.) - Radio "Composition Media", 505,75 € (Rearcam) - Digitaler Radioempfang (DAB+), 220,15 € (Notwendig und vorteilhaft?) - USB-Schnittstelle (auch iPod-/ iPhone-/ iPad-fähig) und Multimediabuchse AUX-IN, 70,21 € (iPhone Nutzer, möchte meine Musik vom Handy gut hörbar nutzen.) - ParkPilot im Front- und Heckbereich mit Rückfahrkamera "Rear View", 957,95 € (Ist meinen Nerven die 250 Euro Aufpreis zum Pieper wert.) - Anhängevorrichtung, abnehm-/abschließbar (inkl. Gespannstabilisierung), 916,30 € (Minimum Fahrradständer, vlt. doch mal nen Motorradhänger.) - Außenspiegel, elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbar, 166,60 € (Bei den breiten Ohren in engen Situationen bestimmt nützlich.) - Bordwerkzeug und Wagenheber, 0 € (Soll ja mieß und unterdimensioniert sein. Über die verstärkte Version finde ich keinen näheren Infos.) - Stahl-Reserverad mit Fahrbereifung 84,49 € (Pflicht.) - Elektrische Schnittstelle für externe Nutzung (Klemmleiste im Fahrersitzkasten), 74,97 € (Wer weiß, was es mal zu verkabeln gibt.) - Frischluftansaugung mit Aktivkohlefilter, 24,99 € (Allergiker freut sich doppelt ;-) - Innenleuchtenkonzept Camper inkl. Beleuchtung im Aufstelldach und in der Heckklappe, 297,50 € (Keine näher Info darüber zu finden.) - Ganzjahresreifen 215/65 R 16 C 106/104 T rollwiderstandsoptimiert, 184,45 € (Wohne im fast schneefreien Ruhrpott. Vlt. kommen auf die Felgen danach WR.) - Steckdose vorn und Magnet-Taschenlampe 74,97 € (Wo ist die zusätzliche Steckdose verbaut? Wollte mein Garmin Zumo 390 ohne langen Kabelsalat anschliessen.) - 230-Volt-Einspeisung mit Ladefunktion für Fzg. Batterien und 230-Volt-Steckdose im Innenraum, 702,10 € (Problemloser Landstromzugang.) - Beheizbare Scheibenwaschdüsen vorn und Waschwasserstandanzeige, 66,64 € (Winterszenario ausgemalt und schon war es notwendig ;-) - Ohne Schriftzüge für Typ- und Motorbezeichnung - Luft-Standheizung, programmierbar, mit Funkfernbedienung und zusätzlicher Zuheizer, 1.945,65 € (Frieren oder feuchte Klamotten gehen gar nicht.) So, ich hoffe, ihr habt ein paar vernünftige Ideen, wo ich noch sinnvoll einige Tausender sparen kann, ohne dass der Motor fehlt ;-) Gruss. monduc.
  16. bau-ich-mir-selbst.de

    Multiflexboard California Beach

    Hallo zusammen! Ist den Beach-Fahrern unter Euch auch schon beim Be- oder Entladen die hintere Klappe des Multiflexboards auf den Kopf geknallt? Vielleicht ist es nur mir passiert. Hat mich aber sehr gestört. Deshalb habe ich zwei kleine Gasdruckfedern montiert und die "Gefahr" gebannt: Lifter fuer das VW T5 Multiflexboard Kostet keine 10€ und keine Stunde Arbeit (was ich das Beste daran finde). Kann ich sehr empfehlen! Schöne Grüße! Kai
  17. Ein herzliches Hallo! liebe Caliboard-Gemeinde, ich bin neu im Forum, daher kurz einige Worte zu mir: Noch gehöre ich zur MV-Fraktion und nicht zu den Cali-Fahrern - möchte das jedoch gerne zügig ändern. Ich bin im Norden der Republik zuhause und aktuell dabei mich in Richtung T5 Cali Beach zu orientieren. Dieser darf gerne die nächsten >10 Jahre in der Familie bleiben und sollte daher kein zu altes Baujahr sein. Bei den Preisen der jüngeren Gebrauchten überlege ich nun ernsthaft einen Neuwagen zu kaufen... Hätte ich mir bis vor einigen Wochen nie vorstellen können. Bei der Suche nach einem Händler meines Vertrauens habe ich u. a. ein interessantes Angebot von Neuwagendiscount-24 (bzw. der dahinter stehenden GM Leasing & Fuhrparkmgt. GmbH) bekommen. Meine erste Frage an euch: Hat jdm. Erfahrungen mit dem Unternehmen und vielleicht schon dort gekauft? Wäre stark an Erfahrungsberichten interessiert. Viele Grüße walt
  18. Hallo Zusammen, Mein Traum von meinem Beach wird schon bald (April 2015 ) zur Realität. Bereits im Vorfeld habe ich mich hier in Caliboard fleissig eingelesen und auch jetzt verkürze ich mir die Wartezeit beim verfolgen euer Beiträge und habe dabei schon viele gute Tipps für mich sammeln können. Darüber hinaus mache ich mir auch schon Gedanken zu cleverem /praktikablem Zubehör. Obwohl schon einiges hier im Forum gefunden, habe ich in Bezug auf mein spezifischen Benutzungsverhalten (Alltag, Wochenendtrips, Ferien – gemäss unten) noch nicht die passenden Antworten gefunden und wäre froh um euer Expertenwissen und dem so wertvollen „Rat aus Erfahrung“. Ein Beach für drei Nutzungsfelder 1. Alltag Zum einen wollten wir (meine Frau, mein 4 monatiger Sohn und ich) den Beach als Alltagsauto nutzen. Für die Arbeit habe ich noch unseren alten kleinen – leider nur 2-türigen) Focus. Somit ist der Beach eher gedacht für meine Frau (zum Einkaufen, den Kleinen chauffieren, genügend Platz für Kinderwagen, Kindersitz etc. zu haben) und wenn wir zu dritt unterwegs sind. 2. Wochenendtrips Wir sind begeisterte Gleitschirmpiloten und wollen vermehrt Wochenendtrips zu verschiedenen Flugspots im Alpenraum unternehmen. Um aber nicht immer überall nach einer Übernachtungsgelegenheit suchen zu müssen und auch sonst unserem kleinen eine vertraute Umgebung zu geben und auch etwas Naturbewusstsein mitzugeben, soll uns der Beach die grösst mögliche Flexibilität bieten. Natürlich Fliegen meine Frau und ich abwechslungsweise. Einer fliegt und der andere kümmert sich um den kleinen beim Landeplatz. 3. Ferien / Reisen Wir wollen in den Ferien hauptsächlich Europa bereisen und entdecken. (Grössenordnung jeweils 2 oder 3 Wochen am Stück) Oder mal eine Woche auf dem Camping bei der Dune du Pila oder so. Das beutet aber auch, dass wir doch einiges an Gepäck (Buggy, Kindersitz, Gleitschirmausrüstung…) dabei haben werden. Nun zum gesuchten Zubehör mit dem für die drei Nutzungsszenarien passenden EWS-Faktor 1. Gepäcktransport innerhalb des Fahrzeuges: Welches sind gute Verstaungsmöglichkeiten? Was meint ihr zu Fenstertaschen Set http://www.california-camping.de/t5-california-beach/beach-stausysteme-taschen/das-fenstertaschenset-fuer-den-t5-california-beach.html Es gefällt mir weil: Schnell montierbar und demontierbar, nimmt nicht viel Platz weg. Sieht ideal aus für Kleider, Kulturbeutel und sonstige Kleinigkeiten. Habt ihr noch bessere Ideen? 2. Gepäcktransport ausserhalb des Fahrzeuges: Was sind eure Erfahrungen zu Boxen, Taschen für AHK oder Veloträger bezüglich dem Verstauen und Transportieren von Gleitschirmausrüstungen. Würde auch ein Dachträger gehen oder ist das eher problematisch betreffend Dachlast beim öffnen und geöffnetem Dach? 3. Kühlbox: Ziel ist es vor allem für die Wochenendtrips autark unterwegs zu sein. Was für eine Kühlbox würdet ihr empfehlen? Eine Kompressorkühlbox oder eine Absorberkühlbox (mit Gas) ? Ich weiss, dass die Kompressorkühlboxen betreffend der Kühlleistung besser sind aber , allerdings weiss ich nicht ob die Batterie dem Stand halten wird. Schaltet ihr die Kompressorkühlbox während der Nacht aus, oder stört euch das surren nicht? Die Absorberkühlbox hinkt betreffend Kühlleistung jener mit Kompressor zwar hinterher kann jedoch auch mit Gas betrieben werden. Wichtig: 1,5l –Flaschen sollten stehend Platz haben. 4. Küchenmodul Für die Ferien ist es sicherlich von Vorteil ein Küchenmodul dabei zu haben. Da nur in den Ferien von Nöten, ein unkomplizierter Ein- und Ausbau wichtig. Sowas in der Art des James 2.0 http://www.california-camping.de/t5-california-beach/beach-startline-kuechenmodul/james-2-0-das-vw-t5-california-beach-startline-mulitvan-kuechenmodul.html sieht spannend aus. Jedoch wäre bei dieser Variante die Kühlbox schon vorgegeben. Da ich für die Wochenenden ein Gaskocher für draussen mit haben will, wäre ein Küchenmodul interessant, welches vor allem Waschbecken, Frisch-/Abwassertank und Platz für die Kühlbox bietet. Jedoch anstelle des Kochers einen Platz für den Gaskocher. Resp. Wenn im Küchenmodul bereits ein Gaskocher integriert wäre, und dieser separat verwendet werden kann wäre das auch ok. Also am Wochenende eben nur den Gaskocher mitnehmen. Wer kann mir das die eierliegende Wollmilchsau (EWS) unter den Küchenmodulen empfehlen? 5. Stromgenerierung Was meint ihr zu zusätzlicher Stromgenerierung i.d.R. durch Solarzellen. Wird so etwas nötig unter der Prämisse, dass es sich bei der autarken Zeitspanne um ein Wochenende handelt. Ich für längere Aufenthalte auf einem Campingplatz eine 230V Stechdose (ab Werk) verbaut habe und als Stromverbraucher in der Regel wohl die Kühlbox betreiben sowie Handy, Tablet, Kamera und in seltenen Fällen ein Notebook aufladen möchte. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen, damit ich das passende für unsere Familie finden und wir lange daran Freude haben werden. Besten Dank und viele Grüsse Daniel
  19. Hallo zusammen, Hat irgendjemand einen Tipp, wo man einen Cali Beach mieten kann. Ich hab mich jetzt durchs Internet gewühlt, aber nicht wirklich was gefunden. Ich find immer nur die comfortline Modelle, nicht aber den Beach. Da vor 2 Tagen der Liefertermin von unserem Cali (von Juni auf Juli und jetzt) auf September verschoben wurde, stehen wir dumm da. Unser Urlaub im August ist bereits gebucht. Wir wollen auf unseren Lieblingscampingplatz in Frankreich und haben uns den Stellplatz bereits rechtzeitig gesichert. Also, wenn jemand ein guten Tipp hat, wo man günstig einen Beach mieten kann....... Danke! Gruß, Sabine
  20. Hallo zusammen, es gehört sich, dass ich mich zunächst kurz vorstelle: Genannt Ecki, 43 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder im Alter von 4 und 7 Jahren. Wir wohnen im schönen Nord-Schwarzwald, reisen viel und gerne und nutzen seit vielen Jahren einen Renault Kangoo als Familien- und Urlaubskutsche. Die Kinder werden größer, Eltern und Schwiegereltern älter und so sind wir auf der Suche nach einem California, wahrscheinlich Beach. Also gestern (bei uns sind Ferien) nach Reutlingen zu bhg und uns einen Cali Beach Edition angeschaut. Und wir hatten unsägliches Glück! Nachdem der Freundliche uns den Wagen aufgeschlossen hatte, gesellte sich ein (wie sich später herausstellte) Ur-Calianer zu uns, beantwortete alle unsere Fragen (der Freundliche konnte das teilweise nicht), gab viele Tipps...und hat dabei unsere Begeisterung weiter geweckt! (Wenn er hier mitliest, tausend Dank nochmals!!!). Bei der Heimfahrt dann die Frage von GöGa: Wann kommt eigentlich ein neues Modell? Antwort: Hab mal was von 2015 gelesen... Dann sparen wir doch noch ein bisschen und kaufen in 2 Jahren den Neuen! - Habt ihr dazu weitere Infos außer der von allen Medien zitierten Nachricht AutoBild vom 04.04.2013 für den Multivan T5.3, die sich immer wieder findet? Macht es Sinn darauf zu warten? Eigentlich würde ich gerne für Frühjahr 2014 bestellen wollen, aber wenn dann ein Jahr später was Neues kommt, warten wir vielleicht. Kommt MV und Cali zur gleichen Zeit oder muss ich evtl. auf den Cali dann noch bis 2016 oder später warten? In Planung ist ein Cali Beach Edition als Reimport, 103kW-Diesel BMT (in Ösiland gibt es nur den BMT), Standardausstattung plus 2 Zusatzsitze, AHK, Fahrradträger, Winterräder. Die Anschaffung ist langfristig, also nicht geplant, in 2 oder 3 Jahren wieder zu verkaufen. Freue mich auf eure Antworten... 1000 Dank schon mal vorab! Gruß aus dem herbstlichen Black-Forest, Ecki
  21. Hallo, ich brauche Hilfe aus diesem schönen Forum, schneller als mir lieb ist. Bin mit meinem Aussenspiegel hängen geblieben, der nun verbogen ist:-( Habe einen Cali Beach mit elektrisch klappbaren Spiegeln. Da ich den Spiegen abschrauben muss um zu sehen ob noch was zu retten ist, habe ich eine Frage. Muss ich wirklich die Türverkleidung ausbauen, um die elektischen Leitungen des Spiegels zu lösen?!? Der Spiegel selbst lässt sich leicht mit drei Torx lösen. Habe noch keine Anleitung zum Ausbau der Türverkleidung gefunden, die meinem Modell Beach entspricht. Gibt eine tolle Anleitung für den Comfortline, dessen Türverkleidung allerdings anders aussieht. Kennt sich jemand aus, würde mich sehr freuen. Grüße ein Bullifan
  22. Hallo, ich schwanke zwischen den Takota (sieht mir etwas zu Gartenstuhlmäßig aus) und dem neuen Milan. Bei Milan soll ja auch der Inneraumdesign dunkler sein -wird das dann zu dunkel/drückend? Wäre sehr dankbar für Fotos vom Innenraum Milan oder Eure Eindrücke. Danke, Tom
  23. Hallo zusammen, ich interessiere mich für einen Beach der ersten Generation und der anschließenden Nachrüstung von Möbelmodulen von Aljo oder Maxxcamp (jeweils die großen Versionen über die gesamte Laderaumlänge). Da man das Angebot an gebrauchten Beach fast an zwei Händen abzählen kann, ist mir als Möglichkeit die Idee in den Sinn gekommen, einen gebrauchten Startline der ersten Generation zu kaufen und diesen zum Beach "umzurüsten". Nun ist die Frage, was ich für eine zweckmäßige Campingausrüstung alles umrüsten müsste. Zwingend fallen mir die Zweier-Sitzbank (was kostet diese?) und Drehkonsolen für die Vordersitze ein. Da die Möbelmodule ja über die gesamte Laderumlänge verlaufen würden, brauche ich das Staumodul und die Bettverlängerung nicht (die Bettverlängerung müsste ich möbelspezifisch kaufen). Meines Wissens hatte der Beach noch die "Verdunklungsmöglichkeit". Was hat der Beach noch campingspezifisch, was der Startline nicht hatte, ich aber umrüstern sollte / müsste? Die Beach-Stühle lasse ich mal außen vor, da ich diese relativ leicht ersetzbar halte... Haltet Ihr die Idee für sinnvoll, da das Gebrauchtwagenangebot an Startline-Modellen deutlich größer (jedoch nicht billiger) ist? Gruß und Danke für eure Hilfe, Ronald
  • Member Statistics

    52,503
    Total Members
    2,314
    Most Online
    sven3
    Newest Member
    sven3
    Joined
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.