Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'aufstelldach'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • VWCAMPER Board
    • Announcements
    • Forum guidance
    • Error reports
    • Praise and criticism
    • Questions and updates around the store
  • VW California Spezial
    • VW California Diskussionen, Infos und Lösungen
    • VW California Zubehör
    • VW California Möbel und Ausbau
    • VW California Aufstelldach
    • VW California Hochdach
    • VW California Betten
    • VW California Elektrik
    • Cali-Kids
    • Kochen im Cali
    • VW California Dokumentationen
    • Der robuste Off - Road - Cali
    • Fahrzeugpflege
  • VWCAMPER Events
    • Camper Treffen
    • Basteltreffen
  • Camping und Reisen
    • Reisevorhaben
    • Reiseberichte
    • Camping- und Stellplatztipps
    • Maps
  • T5.1
    • T5.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.1 OBD
    • T5.1 Bordelektrik
    • T5.1 Multimedia
    • T5.1 Luftstandheizung
    • T5.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T5.2
    • T5.2 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.2 Multimedia
    • T5.2 OBD
    • T5.2 Bordelektrik
    • T5.2 Luftstandheizung
    • T5.2 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6
    • T6 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6 OBD
    • T6 Bordelektrik
    • T6 Multimedia
    • T6 Luftstandheizung
    • T6 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6.1
    • T6.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6.1 OBD
    • T6.1 Bordelektrik
    • T6.1 Multimedia
    • T6.1 Luftstandheizung
    • T6.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • Grand California / Crafter
    • GC - General discussions, information and solutions
    • GC - OBD
    • GC - Bordelektrik
    • GC - Multimedia
    • GC - Luftstandheizung
    • GC - Wasserzusatzheizung - Zuheizer
    • Crafter allgemein
  • International Zone
    • General VW California Chat
  • Marktplatz
    • Private Marketplace
    • Commercial Marketplace
  • Sonstiges
    • Uservorstellung
    • Test-Bereich
    • Diebstahlschutz und Fahndungsliste
    • Privates
    • Off-Topic
    • Andere Ausbauten im T5 und T6
    • Selbstgemachtes
    • Kastenwagen und andere WoMo außer VW Tx
    • Computer Corner
    • VW-Familie

Categories

  • Files
  • Manuals for Boardsoftware
  • Modifications
  • POI
  • General
  • Travelling

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Cali Club Meets
  • Regular Tables
  • Fairs
  • Festivals
  • Miscellaneous

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 22 results

  1. Hallo zusammen, wir haben gestern endlich nach längerem Warten unseren Cali Beach erhalten und schon beim ersten Aufstellen des Dachs gestern zu Hause kam die Ernüchterung: Beim Öffnen kracht es zwei mal hintereinander. Ich habe die Stelle in einem Video festgehalten (stark gekürzt wegen der Dateigröße). Habt Ihr sowas schon mal erlebt? Können wir so übers Wochenende wegfahren? Wenn das Dach offen ist, steht es aber ganz normal. Auch schließen lässt es sich. Danke für Eure Tips! Dach.MOV.zip
  2. Hallo zusammen, was irgendwann sicherlich passieren musste, ist leider schnell passiert: beim Schließen des Dachs, hat sich ein Gegenstand verklemmt und ich habe eine unschöne Delle im hinteren Teil des Dachs (siehe Bilder). Die gute Nachricht ist, dass das Dach an sich nicht verzogen ist oder so. Es schließt ohne Probleme oder Widerstand. Allerdings mache ich mir so doch einige Sorgen wegen der Dichtigkeit. Weil ich die horrenden Kosten fürchte, würde ich ungern das ganze Dach tauschen - zumal ich nicht weiß ob die Vollkasko das übernimmt. Deshalb meine Frage: kann man das wieder rückbiegen? Und wenn ja, wer (Karosseriebauer, Schlosser???) macht das, habt ihr eine Vorstellung was das kostet und hätte jemand einen Tipp im Raum Frankfurt? Vielen, vielen Dank vorab! Beste Grüße bolz
  3. Liebe Camp-Profis, langsam bin ich am Verzweifeln. Ich habe bereits viele Seiten hier im Forum gelesen und auch viele Tipps bekommen, doch leider helfen mir diese Tipps nichts. Ich bin auf der Suche nach einer Matratze für das Hubdach, DIE INNERHALB VON 20 TAGEN VERFÜGBAR IST, da wir Pfingsten zum Campen fahren werden und ich zu gerne bequem im oberen Bett schlafen würde. Gerne hätte ich auch bei Juminoo oder Schaumstofflager eine Matratze bestellt, doch leider haben die derzeit ca. 40 Tage Lieferzeit - das ist zu spät. Auch hier im Shop ist das Calibed erst in 2 Monaten lieferbar. Hat Jemand einen Tipp für mich? Wo bekomme ich eine Spezialmatratze für das Dach? Vielen Dank im Voraus, Andrea
  4. Liebe T6 Expert(inn)en, Ich habe bald einen neuen T6 Cali, den ich mit Solarpaneelen auf dem (manuellen) Aufstelldach nachrüsten möchte. Leider finde ich nirgends eine bemaßte Zeichnung/Foto und/oder eine Schnittzeichnung des Daches zwecks Planung der Solarmodulgrößen. Wie groß ist denn die "Wanne" zwischen den seitlichen Wülsten, in denen der Zeltstoff verstaut ist, und welche Maße haben die Rillen auf dem Dach? Es wäre toll, wenn jemand von euch da Infos hat. DANKE schonmal! Lg, Andreas
  5. Hallo zusammen Ich habe kürzlich mein grosses Womo verkauft und möchte nun gerne einen VW. Der Coast hat kein Fenster im Aufstelldach. Könnte man das nachträglich einbauen? Wer macht das? Grüsse
  6. Hallo zusammen, da diesen Sommer die Nachttemperaturen in Schweden schon auf 5°C gesunken sind, tratt bei uns wieder Schwitzwasser im geöffnetem Aufstelldach auf. Bei uns ist immer der Bereich um den Griff bzw, Ösen betroffen. Wir hatten es auch schon bei höheren Temperaturen, jeweils mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern. Nun die spannende Frage, haben nur wir das Problem? Im Forum und im Internet konnte ich nichts zu diesem Thema finden. Viele Grüße, Christoph
  7. Hallo zusammen! Ich hoffe mal wieder auf gute Unterstützung! Bei meinem Aufstelldach hat sich auf der linken Seite die Schraube (Bolzen) ziemlich aus der Verankerung gelöst. Es sieht aus, als würde er bald ganz raus fallen und dann kann das Gestänge das Dach ja nicht mehr hochdrücken. Grund für diese Situation ist wahrscheinlich eine zu einseitige Dachgepacktragerbeladung (Surfbrett mit Material). Bin jetzt noch zwei Wochen auf Korsika und habe Angst, dass mir das Dach ein klappt. Was würdet ihr machen???? Oder kann der Bolzen gar nicht ganz rausfliegen, weil er durch die Fahrzeugaludachschiene gehalten ist?? Bin dankbar für gute Ideen!
  8. Verkaufe unsere original VW Matratze aus unserem 2014er T5.2 California. Die Matraze wurde nur wenige Male benutzt und ist in einwandfreiem Zustand. Versand kein Problem. VK 50 Euro Gruss Tom
  9. hallo zusammen, hat jemand Erfahrung, wie ich die Stäbe im Faltenbalg des Aufstelldaches wieder gerade biegen kann? Ursache ist der übliche Fall: Dach im Gewitter mit Sturmböhen heruntergefahren, dadurch haben sich (zum Glück nur) die Kunststoffstäbe im Zeltstoff verbogen - habe früh genug gemerkt, dass etwas nicht stimmte und das Dach nochmal hochgefahren, sodass wenigstens der Stoff nicht beschädigt wurde. Wie sind die Erfolgsaussichten, wenn die die seitlichen Stäbe mit einem Heißluftfön erwärme? Hat das schon mal jemand gemacht? und worauf muss ich ggf. achten? Vielen Dank für die Antworten!
  10. Hallo Ihr da draußen, seit März versuche ich eine Antwort darauf zu erhalten, was es mit den Blasen (siehe Bild) auf sich hat. War doch wenige Monate vorher ein Artikel in der ADAC Motorwelt. Allerdings sieht die Sache bei mir etwas anders aus... BJ 2008 (EZ 11/2009)... Es ist am Dach (nicht am Spoiler des Aufstelldachs) und jetzt endlich wir eine Lackmessung und eine LBA (Lackbeanstandungsmeldung) gemacht. Ist das so zielfürend oder soll ich auf andere Maßnahme insistieren? Ich trete dort immer alleine und als Frau auf und werd das Gefühl nicht los, dass es da eine gewisse Hinhaltetaktik gibt... Was würdet Ihr tun? Was passiert da unterm Lack genau und warum? Habe ich was falsch gemacht? Ist das noch Garantie? Danke für Eure Hilfe! LG Miriam
  11. Da jetzt einige Regentage sind folgende Frage: Kann man das Aufstelldach längere Zeit (2-3 Tage) halb offen zum Trocknen nach einem Regen stehen lassen, oder versucht dann die Elektronik nach einiger Zeit das Dach komplett zu öffnen oder schließen? Wie ich im Forum gelesen habe, soll ja nach 5 oder 10 Stunden die Hydraulik die Spannung des Dachs bei Bedarf wieder erhöhen. Wenn das beim halb offenen Dach auch passiert, würde das Dach ja dann komplett aufgestellt werden. Die Frage stelle ich deshalb weil es in unserer Tiefgarage aufgrund der Höhe nicht möglich ist, das Dach komplett zu öffnen. Wenn das Dach also automatisch nach ein paar Stunden aufgestellt werden würde, wäre der Schaden sicher groß. Vielleicht hat das schon jemand ausprobiert?
  12. Ich habe heute festgestellt dass das Aufstelldach nicht ganz geschlossen hat. Im rechten hinteren Eck ist ein Spalt von ca. 3cm geblieben. Keine Ahnung warum - es ist definitv nicht am Bett liegen geblieben (also vergessener Schlafsack oder so). Im linken Eck ist es normal geschlossen. Es hängt also schief wenn man von hinten draufsieht. Der Cali ist erst ca. 5 Monate alt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
  13. Hallo zusammen, ich habe da mal eine dumme Frage, die es ja bekanntlich nie gibt ;-) Wie macht ihr dies mit dem Aufstelldach und Gewitter. Ob Cap oder nicht ist mal nicht die Frage. Aber fahrt ihr das Dach ein oder ist dies kein Risiko ? Ich hoffe es hat niemand schlechte Erfahrungen damit gemacht. Gruss Uli
  14. Hallo. Vor 2 Tagen hat es es plötzlich "Peng" gemacht und die eine eine Seite des Daches war 30cm tiefer und es lief viel Hydrauliköl in die Dachrinne. Durch notabsenkung Dach ein gefahren und jetzt tut sich nix mehr. Vw Händler in Freiburg meinte es könnte die Hydraulik kaputt sein... Wer kennt das Problem?? Welche Kosten kommen jetzt auf mich zu;-(
  15. Hallo zusammen, habe gestern mein Aufstelldach morgens runtergefahren. CU zeigte auch den verriegelten Status an. Nachdem der Cali dann einige Stunden in der prallen Sonne gestanden hat (Aussentemperatur ca. 32°C) fing die Statusleuchte (das Symbol welches im geöffneten Zustand des Daches normalerweise leuchtet) an zu blinken. Laut Bedienungsanleitung blinkt dieses Symbol wenn der Mechanismus überhitzt ist. Dies habe ich erstmal auf die hohen Termperaturen geschoben. Heute morgen jedoch bei wesentlich geringeren Temperaturen blinkte das Symbol immer noch. Hat jemand eine Idee? Ist das Dach immer noch sicher verriegelt? Danke für Eure Hilfe. Gruss axel
  16. Hallo Zusammen, ich suche dringend Hilfe bzw. Unterstützer für meinen Rechtstreit mit VW. Offensichtlich bin ich kein Einzelfall bei dem VW jegliche Garantie oder Kulanz -sogar bei Neuwägen- ablehnt. Also meldet Euch, wenn Euch ähnliches widerfahren ist! Mit meinem fast neuen VW California Comfortline stand ich für ca. 2 Wochen auf einem Campingplatz mit hochgefahrenem Dach. Bei der Abreise schloss ich das Dach in der von VW vorgeschriebenen Weise. Dabei verklemmte sich der Stoff in dem Scherenmechanismus und bog das Dach beim Schließen nach außen. Jetzt habe ich eine leichte Beule im Dach und ein Loch im Dachstoff. Trotz Zeugen und Bildern über das richtige Vorgehen verweigert VW und die Mahag Nutzfahrzeugzentrale in München jede Art von Reparatur auf Garantie, Kulanz oder sonst was. Ich bin unterdessen vor Gericht und auch dort wird sich einfach stur gestellt. Für einen Premium-Hersteller ist das ein unglaubliches Verhalten! Sogar der Richter versuchte auf VW einzuwirken. Vergeblich. Jetzt muss ein Gutachter her, weitere Zeugen gehört werden und so weiter. Die Kosten übersteigen schon lange den eigentlichen Streitwert. Also nochmal meine Bitte: Ist Euch das auch passiert, oder habt Ihr davon gehöhrt? Dann schreibt mir. Ich bin alleine beim Spazieren gehen auf zwei weitere Calis mit einer typischen Beule am Dachrand gestoßen. Danke für Eure Hilfe! Jens
  17. heinz.kersting

    Aufstelldach öffnet nicht

    Seit einiger Zeit meldet die das zentrale Bedienfeld (Contrl Unit) dass das Dach offen ist (ist aber geschlossen). Das Aufstelldach lässt sich nicht öffnen. Der Serviceteil der Control-Unit meldet den Fehler 1000, der Fehler lässt sich nicht zurücksetzen. Git es eine Möglichkeit der Notbetätigung zum Öffnen des Daches (ähnlich wie beim schließen)?. Für Tipps währe ich dankbar Heinz Kersting
  18. Moin Leute, vielen Dank für die tollen Tipps und Ratschläge die ihr hier im Forum so Dilettanten wie mir zur Verfügung stellt (bin erst seit 2 Wochen im Besitz eines lang ersehnten Californias)! Also, zu meinem Problem: Mein Cali hat mir heute ein super Geburtstagsgeschenk gemacht. Ich habe das Dach hochgefahren, was schon schwierig war, weil die CU nicht so richtig wollte, aber irgendwann ging´s plötzlich. Nach ausführliche Bewunderung durch die Geburtstagsgäste will ich das Ding wieder herunterfahren - nichts passiert. Die CU ist an, reagiert aber nicht auf das Drücken des Knopfes bei "Schließen" (alles ordentlich nach Anleitung gemacht). Nach 1,5 Stunden in der Eiseskälte (probieren, Viertelstunde in Ruhe lassen, wieder probieren, abschließen, aufschließen, probieren, Motor an, Motor aus, probieren, wahnsinnig werden, ...) werde ich nervös, weil es zu schneien und stürmen beginnt. Ich lese im Handbuch was von Notbetätigung und mache mich an´s Werk. Ja, ich weiß, ich hätte erstmal hier lesen sollen, aber dafür war ich zu aufgeregt und nun ist es nun mal leider so. By the way: Beim Entfernen der CU habe ich trotzdem ich vorsichtig und behutsam vorgegangen bin, erstmal die CU auseinandergehebelt und dabei ist ein Flachbandkabel aus der Verankerung gerutscht - Display jetzt beleuchtet aber ohne Schrift. Aber das ist eine andere Geschichte, ich werde mir wohl eine neue CU kaufen müssen, ich hab das Ding da nicht wieder hineinbekommen. Aber nun zum Dach: Jetzt ist notentriegelt und das Handbuch sagt, es könne sich bei Gegenwind anheben und man solle eine Werkstatt aufsuchen. Ich habe das Dach jetzt erstmal mit einem Spanngurt gesichert, aber gibt es denn keine andere Möglichkeit, es wieder zu verriegeln? Mal angenommen, ich bekomme das Problem mit der CU in den Griff und kann die ganze Einheit überhaupt wieder bedienen. Dann müsste doch mit Sicherung raus und rein möglicherweise, hoffentlich das Dach sich wieder heben und schließen lassen und dann wäre es wieder verriegelt, oder? Herrjeh, ich hätte so gern ein manuelles Dach. Ich bin gespannt und im Voraus dankbar für Hilfe! LG Raikn
  19. Hallo, eigentlich habe ich ja noch Glück gehabt. Ich komme gerade aus Frankreich und habe dort einen schönen Urlaub verbracht. Dabei habe ich allerdings beobachtet, wie mein Dach (es war über Tage geöffnet) gleichmäßig etwas absackte. Auf der Rückreise habe ich es noch einmal geöffnet und der Stoff war wieder stramm gespannt. Beim Schließen machte es kurz vor Ende des Schließvorganges einmal Klack, der Motor machte aber seine Arbeit bis zum Schluss und im Display wird das Symbol "Dach geschlossen" angezeigt. Jetzt lässt es sich nicht mehr öffnen. Es macht noch ein kurzes Anfangsgeräusch wenn ich auf Öffnen drücke, dann erscheint die Dach-Fehlermeldung im Dispay. Ein Reset habe ich mehrere Male ausgeführt und die Sicherung habe ich überprüft. Wenn ich eine Werkstatt aufsuche, ist es mir immer lieber, wenn ich vorher eine ungefähre Ahnung davon haben, was eventuell Ursache des Problems ist. Da ich das Dach nicht mehr auf bekomme, bin ich mit meinem Latein am Ende. Mir ist ein bisschen mulmig und ich frage mich auch, ob die hiesigen VW Firmen überhaupt Erfahrungen mit Aufstelldächern gemacht haben können und wie die dann mit dem Öffnen vorgehen. Habt Ihr eine Idee was es sein könnte und ob ich eventuell selbst bei der Fehler-Analyse, oder gar bei der Reparatur noch etwas machen kann? Für Eure Hilfestellung wäre ich sehr dankbar. Mit sonnigem Gruß aus Lüneburg Volker
  20. Hallo, habe heute nach einigen Tagen Regen und auch etwas Fahren im Regen mal das AD geöffnet. Auf den ersten Blick alles trocken, hinter die eigentliche untere Dichtung, welche oben am Dach am Aluminium anliegt kein Wasser gelaufen. Man sieht aber, dass etwas Wasser unter die obere Dachdichtlippe gekommen ist, die am Dach befestigt ist und sich beim Dachschliessen auf dem Spoiler anlegt. Das Wasser ist dann nach rechts und links gelaufen und hat dort eine kleine Pfütze gebildet. Könnte mir vorstellen, dass dies noch normal ist, oder darf da überhaupt kein Wasser unter die Dichtlippe kommen? Wer hat schon ähnliches beobachtet und hat Erfahrugen damit? Grüße aus Koblenz Jochen
  21. Hallo, da ich neu hier bin, möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin Vera, mein Mann und ich haben uns vor ein paar Wochen einen Wunsch erfüllt und uns einen California Comforline als Jahreswagen gekauft. Kaum hatten wir das gute Stück abgeholt, durften wir gleich den netten Kundenservice kennenlernen. Beim Einfahren des Hubdaches verkantete sich auf der Beifahrerseite der Hydraulikzylinder (der Sprengring des Bolzes der Verbindung Hydraulikzylinder-Schere hat sich wohl gelöst, der Bolzen war dann in der Alu-Führungsschiene verkantet), so dass das Dach sich nicht mehr schließen ließ. Der herbeigerufenen Kundendienst war ziemlich ratlos, nach zwei Stunden war schließlich der defekte Zylinder ausgebaut (mit grossen Kollateral-Schäden), um das Dach überhaupt schließen und den Cali Richtung VWN-Werkstatt bringen zu können. Wegen eines mangelnden Krans (?) ist unser T5 schließlich in eine andere VWN-Werkstattüberführt worden. Nun mein Problem: Dort steht unser Cali schon seit fast vier Wochen, da sie dieses Problem nicht in den Griff bekommen. Ageblich schließt das Dach immer noch nicht symmetrisch, jedoch finden sie den Fehler hierfür nicht. Hat jemand von Euch Erfahrung mit diesem Problem gemacht? Ich mag gar nicht daran denken, dieses Problem irgendwo an der Costa Brava gehabt zu haben. Und schöner wird der Califonia bestimmt auch nicht, wenn Teile zigmal aus- und wieder eingebaut werden. Die Anfangsfreude ist zumindest verflogen....
  22. Hi Calis Bin noch ein Multivaner. Ab August aber ein Californier (mit 3 Fenstern im Aufstelldach). Die Fenster kann man ja nicht wie bei manchem Konkurrent öffnen (war es der Spacecamper?). Meine Frage nun: Habt ihr eine Idee oder am besten eine Umsetzung parat? Eine Idee von mir ist zum Beispiel das Einnähen eines Reißverschlusses an der Stirnseite. Könnte das klappen? Chris
  • Member Statistics

    27,732
    Total Members
    2,314
    Most Online
    Surfmobil
    Newest Member
    Surfmobil
    Joined
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.