Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'dach'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • VWCAMPER Board
    • Announcements
    • Forum guidance
    • Error reports
    • Praise and criticism
    • Questions and updates around the store
  • VW California Spezial
    • VW California Diskussionen, Infos und Lösungen
    • VW California Zubehör
    • VW California Möbel und Ausbau
    • VW California Aufstelldach
    • VW California Hochdach
    • VW California Betten
    • VW California Elektrik
    • Cali-Kids
    • Kochen im Cali
    • VW California Dokumentationen
    • Der robuste Off - Road - Cali
    • Fahrzeugpflege
  • VWCAMPER Events
    • Camper Treffen
    • Basteltreffen
  • Camping und Reisen
    • Reisevorhaben
    • Reiseberichte
    • Camping- und Stellplatztipps
    • Maps
  • T5.1
    • T5.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.1 OBD
    • T5.1 Bordelektrik
    • T5.1 Multimedia
    • T5.1 Luftstandheizung
    • T5.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T5.2
    • T5.2 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.2 Multimedia
    • T5.2 OBD
    • T5.2 Bordelektrik
    • T5.2 Luftstandheizung
    • T5.2 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6
    • T6 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6 OBD
    • T6 Bordelektrik
    • T6 Multimedia
    • T6 Luftstandheizung
    • T6 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6.1
    • T6.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6.1 OBD
    • T6.1 Bordelektrik
    • T6.1 Multimedia
    • T6.1 Luftstandheizung
    • T6.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • Grand California / Crafter
    • GC - General discussions, information and solutions
    • GC - OBD
    • GC - Bordelektrik
    • GC - Multimedia
    • GC - Luftstandheizung
    • GC - Wasserzusatzheizung - Zuheizer
    • Crafter allgemein
  • International Zone
    • General VW California Chat
  • Marktplatz
    • Private Marketplace
    • Commercial Marketplace
  • Sonstiges
    • Uservorstellung
    • Test-Bereich
    • Diebstahlschutz und Fahndungsliste
    • Privates
    • Off-Topic
    • Andere Ausbauten im T5 und T6
    • Selbstgemachtes
    • Kastenwagen und andere WoMo außer VW Tx
    • Computer Corner
    • VW-Familie

Categories

  • Files
  • Manuals for Boardsoftware
  • Modifications
  • POI
  • General
  • Travelling

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Cali Club Meets
  • Regular Tables
  • Fairs
  • Festivals
  • Miscellaneous

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 7 results

  1. Hallo, an unserem T6 Coast mit manuellem Aufstelldach lässt vorne links der Balg vom Dach ab. Hier ein Bild: Ich kann den Gummirand vom Bald problemlos wieder in die Schiene vom Dach einstecken, nach ein paar Minuten sieht es aber wieder so aus wie auf dem Bild. Auf der anderen Seite (rechts vorne) und sonst sieht es überall in Ordnung aus. Ist es normal dass der Balg nur in die Dachschiene geklemmt ist? Oder sollte das verklebt oder verschraubt sein? Gruß Frank
  2. Hallo zusammen, wir haben gestern endlich nach längerem Warten unseren Cali Beach erhalten und schon beim ersten Aufstellen des Dachs gestern zu Hause kam die Ernüchterung: Beim Öffnen kracht es zwei mal hintereinander. Ich habe die Stelle in einem Video festgehalten (stark gekürzt wegen der Dateigröße). Habt Ihr sowas schon mal erlebt? Können wir so übers Wochenende wegfahren? Wenn das Dach offen ist, steht es aber ganz normal. Auch schließen lässt es sich. Danke für Eure Tips! Dach.MOV.zip
  3. chris666

    Zylinderplatzer?

    Hallo, nachdem ich nun seit drei Jahren immer mal wieder mitgelesen und viele wertvolle Tipps erfahren habe, benötige ich nun einmal Eure Hilfe. Im Urlaub auf Sardinien hat es mich leider auch erwischt. Erst gurgelte die Hydraulik auf den letzten Zentimetern, dann ging das Dach nicht mehr ganz hoch, und dann nicht mehr ganz runter. Mit der „Ablassschraube“ konnte ich das Dach zum Glück noch schließen, und mit den Klettbändern fixieren. Nachdem mir der Freundliche vor Ort auch nicht so richtig weiterhelfen konnte/wollte habe ich das Untergeschoss meiner Frau und dem Säugling überlassen, und bin mit dem Großen ins Zelt gezogen . Stellplätze waren dann natürlich nicht mehr drin. Zurück zu Hause wollte ich dann mal Bestandsaufnahme machen. Also habe ich Schraube wieder aufgedreht und das Dach hochgedrückt. Auf der Beifahrerseite ging es auch hoch, aber die Fahrerseite bewegt sich kein Stück. Ist das Dach dort ggf. noch verriegelt? Gibt es einen Trick dieses zu lösen? Über Öffnen/Schließen mit der CU bewegt sich gar nix mehr. Ich konnte aber schon sehen das auf dem Zylinder der Beifahrerseite Hydraulikflüssigkeit steht. Allerdings auch darunter und hinter der Heckklappe ist einiges runtergelaufen. Zuerst dachte ich ja, dass bei der inzwischen dritten RCBR Reparatur im letzten Jahr gepfuscht wurde, aber das sieht wohl eher nach Zylinderplatzer aus, oder was meint ihr? Ich würde als nächstes die Tortur der Verkleidungsdemontage auf mich nehmen, Hydraukliköl (gibt es eigentlich eine günstigere Alternative?) auffüllen und schauen ob ich erkennen kann, wo es blubbert. Oder besser anders vorgehen? Bin für jeden Tipp dankbar! Viele Grüße Christian
  4. Hallo zusammen, bin neu hier, weil ich gerade erst dabei bin mir einen T5 California Comfortline, zu kaufen. Habe hier schon einige gute Tipps von Euch erhalten. Habe beim Freundlichen einen schicken Cali Modelljahr 2013 als Jahreswagen von VW gefunden:). Preislich sind wir uns zunächst einig geworden. Der Wagen sollte frei von Mängeln sein, so ist es vertraglich fixiert. Jetzt beim Öffnen des Daches stellte sich heraus, dass links über der Segellatte in der Nähe der Scherengestänge ein kleines Loch im Balgen vorhanden ist und das Dach eine leichte Delle an der linken Außenkante hat. Anscheinend ist hier der Balgen beim Einfahren des Daches einmal in das Gestänge geraten und die Hydralik hat dann weiter zugezogen. Wir haben so was auch schon mal bei einem Miet-Cali hinbekommen, war keien Glanzleistung, kommt aber anscheinend hier und da schon mal vor... Habe schon Dächer mit echten Knick im Dach und anständigen Riss im Balgen gesehen. In solchen Fällen würde ich auf Dachreperatur und neuen Balgen bestehen oder vom Kauf zurücktreten. Hier handelt es sich m.E. um einen leichteren Fall. Jetzt hoffe ich Ihr könnt mir drei Fragen Tipps geben. Welchen Schaden nimmt die Hydraulik, wenn das Dach beim blockierten Scherengestänge mit eingeklemmten Balgen weiter zugezogen wird? Welche Einschränkungen gibt es dadurch bei der Werksgarantie, wenn es später zu Schäden/Garantiefällen an der Hydraulikanlage kommt? Und die entscheidende Frage, welche Wertminderung ist angemessen, wenn Balgen ein entsprechendes Loch und das Dach eine leichte Delle hat....? :confused: Wäre klasse, wenn Ihr mir hier ein paar Hinweise geben könntet oder Tipps in welche Threads ähnliche Fragen schon behandelt wurden. Vielen Dank im Voraus Der (hoffenlich bald Neu-)Califonier
  5. Hallo zusammen, vielleicht habe ich nicht gründlich genug gesucht, jedenfalls scheint hier das Service Menü zur Control Unit (CU) zu fehlen, mit der man ggf. den Fehler, dass sich das elektrische Dach weigert, zu schließen, selbst schnell beheben kann, sofern es kein mechanischer Fehler ist. Die Notschließung mit den beigefügten Klettbändern ist bei 1.500 Km Heimweg nicht wirklich hilfreich, denn VW gibt vor, dass damit max. mit 60 Km/h gefahren werden darf ... In der Anleitung zum T5.1 steht dies noch direkt beim Thema, beim T5.2 nicht, sondern über den Querverweis auf Seite 28 (? nicht nochmal geguckt), wo es dann aber auch steht. Einzige Möglichkeit wäre ansonsten wohl ein LKW-Spanngurt ... Prickelnd ... Also los: Bildquelle: VWN Zusatzanleitung California Zündung einschalten CU-Display einschalten (Taste 6) gleichzeitig Drehknopf (4) und Taste 5 drücken In der Anzeige erscheint nun "Einstellungen" durch drehen des Knopfes (4) "Diagnose" auswählen Bestätigung durch drücken des Knopfes (4) Diagnose wird im Display angezeit durch Drehen des Knopfes nun zu "VW Diagnose" wechseln und bestätigen Falls Fehleranzeige (Ziffernfolge) erscheint, Taste (5) ca. 5 Sekunden gedrückt halten Fehler gelöscht. Fertig! Euer elektrisches Dach sollte nun wieder seinen Dienst tuen, ohne dass Gurte erforderlich sind. Gute Heimreise! Schönes Wochenende Bimmer
  6. Hallo, ich habe durch Zufall entdeckt, dass auf einer Seite der Sicherungsring bzw. Sprengring vom Bolzen des Hydraulischen Hubs "abgesprungen" ist. Natürlich war der Bolzen schon raus gerutscht (T5 automatisches Aufstelldach) Blick auf die andere Seite machte mich noch unglücklicher, dort ist die Plastikunterlegscheibe zur Hälfte in die Führungsschiene des hydraulischen Hubs gerutscht, wie auch immer sowas geht. Fakt ist, auf beiden Seiten muss ich den Sicherungsring wieder drauf machen und auf der Seite mit der Unterlegscheibe vorher ausbauen (wahrscheinlich sogar den ganzen hydraulischen Hub, da der Bolzen nicht raus geht, weil er in einer Schiene liegt). Frage: Bekommt man das Teil (Sicherungsring) mit einer normalen Sicherungsringzange wieder drauf? Ist ja ganz schön eng da oben oder muss ich den hydraulischen Hub ausbauen oder gibt es eine spezielle T5 Zange? Wie baut man gefahrlos den Hydraulischen Hub aus der Schiene aus? nur die 2-3 Schrauben lösen und hoch heben? Danke für Eure Hilfe VG Peter
  7. Hallo Zusammen, ich suche dringend Hilfe bzw. Unterstützer für meinen Rechtstreit mit VW. Offensichtlich bin ich kein Einzelfall bei dem VW jegliche Garantie oder Kulanz -sogar bei Neuwägen- ablehnt. Also meldet Euch, wenn Euch ähnliches widerfahren ist! Mit meinem fast neuen VW California Comfortline stand ich für ca. 2 Wochen auf einem Campingplatz mit hochgefahrenem Dach. Bei der Abreise schloss ich das Dach in der von VW vorgeschriebenen Weise. Dabei verklemmte sich der Stoff in dem Scherenmechanismus und bog das Dach beim Schließen nach außen. Jetzt habe ich eine leichte Beule im Dach und ein Loch im Dachstoff. Trotz Zeugen und Bildern über das richtige Vorgehen verweigert VW und die Mahag Nutzfahrzeugzentrale in München jede Art von Reparatur auf Garantie, Kulanz oder sonst was. Ich bin unterdessen vor Gericht und auch dort wird sich einfach stur gestellt. Für einen Premium-Hersteller ist das ein unglaubliches Verhalten! Sogar der Richter versuchte auf VW einzuwirken. Vergeblich. Jetzt muss ein Gutachter her, weitere Zeugen gehört werden und so weiter. Die Kosten übersteigen schon lange den eigentlichen Streitwert. Also nochmal meine Bitte: Ist Euch das auch passiert, oder habt Ihr davon gehöhrt? Dann schreibt mir. Ich bin alleine beim Spazieren gehen auf zwei weitere Calis mit einer typischen Beule am Dachrand gestoßen. Danke für Eure Hilfe! Jens
  • Member Statistics

    26,957
    Total Members
    1,023
    Most Online
    speer10
    Newest Member
    speer10
    Joined
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.