Jump to content
Andreas H

Cali hängt nicht mehr

Recommended Posts

Hsk2000

Hallo Dirk,

nein, durch das hochfahren auf der Bühne sind die Federn entlastet.

 

Gruss Hubert

Share this post


Link to post
Zeebulon
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Gegen welchen Widerstand mußtest Du das Rad nach unten ziehen?

Share this post


Link to post
gemt

Nun habe ich mich durch diesen Thread geackert und kann mir trotzdem noch kein richtiges Bild davon machen was es mit 3x grau und 4x rosa oder weiß oder Weitec Kit auf sich hat und wie mein, in ein paar Wochen kommender Cali Beach 4M dastehen wird.

Deswegen nochmal ein 2 Fragen.

1. Stehen alle Calis egal ob Beach, Coast oder Ocean, mit oder ohne 4M, mit oder ohne verstärkte Stabis gleich da, wenn sie vom Band laufen?

2. Wenn es mir nur darum geht das scheinbar hängende Heck zu korrigieren, reicht es dann das Weitec Spring Distance Kit einzubauen oder wieso setzt scheinbar die Mehrzahl hier im Thread auf andere Federn?

 

Grüße gemt

Share this post


Link to post
habu01

Der Federtyp (Farbmarkierung) richtet sich im Grunde nach Baujahr, Art, Nutzlast und Umfang der Sonderausstattungen.

Wenn du einen Cali mit AHK bestellt hast, hat er andere Federn verbaut, als einer ohne (zumindest hinten).

Auch der 4 Motion könnte andere Federn haben.

Wenn es dir nur um die Höherlegung geht, sollte das Weitec Spring Distance Kit reichen. Er sollte damit 2-3 cm höher kommen.

Falls ich doch falsch liegen sollte, wird es wohl jemand richtig stellen

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
.

Share this post


Link to post
gemt

Und was wäre der Vorteil wenn ich die Höherlegung uber einen anderen Federtyp mache?

Share this post


Link to post
habu01

Eine Höherlegung durch Federn macht z.B. Sinn, wenn du gleichzeitig eine Auflastung in Erwägung ziehst.

Share this post


Link to post
4cheers

Ich würde es etwas anders formulieren ...

Die Cali's, ich sag mal egal ob Beach, Coast, Ocean, stehen nahezu alle gleich da. Soviel Spielraum hat VW da auch nicht, da alle mit max 1,99m Höhe angegeben sind. Diese maximale Höhe erreicht VW hauptsächlich durch den Verbau von Federn an der Hinterachse, die bei anderen Nicht-Cali-T5/6 mit einer niedrigeren Fahrzeugmasse und der Sonderausstattung Sportfahrwerk verbaut werden. Je nach Ausstattungsumfang und somit auch je nach Leergewicht werden dann Federn mit verschiedenen Farbmarkierungen verbaut. Diese Markierungen bezeichnen einen bestimmten Gewichtsbereich.

Zur Verdeutlichung: mein Beach, Gewichtsbereich HA 0YB 1022-1160kg, hatte hinten Federn 3x rosa. In einem Multivan wären diese Federn nur in Verbindung mit Sportfahrwerk und dem Gewichtsbereich 0YC 980-1014kg verbaut gewesen.

Das heißt das Gewicht nur allein was auf die Hinterachse drückt, war bei mir zwischen ca. 50-150kg höher. Und das hat eben zur Folge, dass der Cali hinten auf jeden Fall tiefer ist als der vergleichbare Sport-FW-MV, wohlgemerkt im unbeladenen Zustand. Und gerade weil sicher die wenigsten Cali's wenig bis mäßig beladen unterwegs sind, macht sich dieser Umstand auch beim Fahren negativ bemerkbar. In meinem Fall war dies verbunden mit einem extremen Aufschaukeln und Wippen im hinteren Bereich bis hin zum regelmäßigen "Durchschlagen" an der Hinterachse auf welligen Untergrund. Man hat leider versäumt, die Stoßdämpfer entsprechend anzupassen und hat (zumindest beim Beach) einfach Standard-Trapo-Dämpfer verbaut.

Letzteres ändert sich natürlich durch den Einsatz der Weitec-Teile überhaupt nicht und bringt in meinen Augen lediglich optische Vorteile.

 

Grüße,

Erik

Share this post


Link to post
Zeebulon

Erik hat's schon gesagt: ja.

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich würde vermuten: Preis. Meine "4 x grau" habe ich für kleines Geld aus der Bucht gezogen, die Weitec's kosten da schon deutlich mehr. Für mich gab's noch als 2. Grund, daß mir die bei Weitec versprochene Höherlegung (habe vergessen, wie viel) eigentlich zu viel des Guten war.

Edit sagt: "Blödsinn. Weitec ist doch nur ein Distanzstück, keine neue Feder." Das wiederum halte ich -kurz gesagt- für Quark.

 

Als Ergänzung zu Erik's Beitrag noch folgendes:

  • gerade der Cali (und hier besonders der CL) hat einen sehr geringen Unterschied von "leer" zu "voll beladen" - verglichen mit einem Nutzfahrzeug-T5. Beim CC sind das vielleicht 300 kg, beim Trapo eine Tonne. Von daher können die Federn beim Cali relativ (!) weich sein, sie werden halt kräftig "vorgespannt" durch die invariable Masse des Wagens. Bei einem Trapo würden so weiche Federn viel zu schnell einsacken.
  • die Federhärte bestimmt sich (fast) ausschließlich über den Drahtdurchmesser. Um hier Klarheit zu erhalten, bin ich immer auf der Suche nach Meßwerten für die div. Varianten.
  • die Höhe des Hecks wird hingegen über die Federlänge eingestellt (natürlich in Kombination mit der Härte). Auch hier gibt es Unterschiede zwischen dem erwünschten "Verhalten" der Bauformen. Ein Trapo muß einen Gewichtsunterschied von 1000 kg ertragen, sollte aber fahrphysikalisch möglichst wenig seine Höhe ändern. Letzteres geht natürlich nur begrenzt, also kommt er leer relativ hoch, aber auch mit 1000 kg mehr sackt er erträglich wenig ein.

 

Hier muß man also sein pers. Ziel festlegen und sich das passende suchen.

 

Was ich bisher an Werten habe:

 

[TABLE=width: 435]

[TR]

[TD]Farbcode[/TD]

[TD]ET-Nr.[/TD]

[TD]Länge

[mm][/TD]

[TD]Draht

[mm][/TD]

[TD]Federteller

[mm][/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]2 x weiß[/TD]

[TD]7H5 511 115N[/TD]

[TD]250-255[/TD]

[TD]21,0[/TD]

[TD]162[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]2 x blau[/TD]

[TD]7H0 511 115AN[/TD]

[TD]270[/TD]

[TD]20,0[/TD]

[TD]110[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]2 x braun[/TD]

[TD]7H8 511 115D[/TD]

[TD]250[/TD]

[TD]21,9[/TD]

[TD]110[/TD]

[/TR]

[TR]

[TD]4 x grau[/TD]

[TD]7J0 511 115G[/TD]

[TD]265[/TD]

[TD]21,5[/TD]

[TD]162[/TD]

[/TR]

[/TABLE]

Share this post


Link to post
MarBo

Wer erklärt mir mal was mit "hinten hängen" gemeint ist. Ich war gerade mit Wasserwaage und Zollstock am Auto. Wenn man auf Achshöhe vorne hinten Boden-Lichtkante mißt, habe ich vorne 104cm und hinten 110 cm. Anlegen der Wasserwaage ergibt das gleiche Bild: Das Auto steht hinten höher (gemessen ca.6cm). Der Radkasten hinten ist im oberen Pol etwas flacher, vorne etwas runder, daher ergibt sich hier vorne/hinten 78/76 cm von der Oberkante des Radkastens bis zum Boden.

Aber wenn man das ganze Auto betrachtet sieht man schon daß er vorne tiefer als hinten steht. Was gibt es also da zu korrigieren?

Share this post


Link to post
Zeebulon
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Stell dir mal folgendes "Extrem"beispiel vor:

  • Originalzustand: du hast von "leer" bis "voll beladen / voll eingefedert" 100 mm Federweg, dein Wagen ist "leer" 200 cm hoch und "voll" 190 cm

 

Jetzt legst Du 50 mm-Stücke unter die Federn.

 

  • dann hast Du immer noch 100 mm Federweg, aber nicht mehr im Niveau 190-200, sondern auf 195-205 cm

 

Oder aber du wechselst die Federn:

  • Annahme: die neuen Federn seien volle 5 cm länger, aber der Einfachheit mal von derselben Härte. Weitere Annahme: die Federn gehen beim Einfedern nicht "auf Block". So sind Federn vom Hersteller üblicherweise gestaltet.
  • dann hast du jetzt 150 mm Federweg, wobei bei "normaler" Beladung der Wagen im Niveau 195-205 liegen wird, und nur beim Überfliegen eines Bahndamms mal auf 190 einfedern wird.

 

Ich pers. finde daher passende andere Federn besser. ("Passend" heißt hier, Federhärte und Länge passen zueinander und zu deinem Ziel.)

Share this post


Link to post
Zeebulon
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Dann ist doch alles gut - laß es!

 

Viele stört, daß der Wagen hinten zu hängen scheint, weil die Radausschnitte v&h anders gestaltet sind, und bei anderen T5-Varianten der "freie" Radausschnitt hinten größer ist als beim Cali. In Wirklichkeit ist es aber so, daß ein leerer Trapo nach vorne hin abfällt. Muß er aber - siehe andere Beiträge.

 

Die Wasserwaage ist innen angewendet eigentlich sinnvoller: ist das Bett waagrecht? Oder der Boden? Nur: wann ist ein Stellplatz schon mal exakt waagrecht...?

 

Ich pers. wollte durch den Federtausch nicht nur die Optik ändern, sondern v.a. die Bodenfreiheit hinten leicht vergrößern. Ansonsten bekommt man wohl schon Schwierigkeiten, wenn man das Ersatzrad rausnehmen will...

Share this post


Link to post
MarBo

Wasserwaage auf den Fahrgastraumboden gelegt ergibt den gleichen Effekt. Auf 500 mm Wasserwaagenlänge 8mm Höhendifferenz nach hinten ansteigend. Mit Beladung dürfte es dann im Wasser sein.

Share this post


Link to post
gemt

Vielen Dank für die letzten Antworten, die waren für mich sehr aufschlussreich. Jetzt warte ich erstmal weiter auf meinen Bus und dann werde ich schauen was ich von dem Hinterteil halten soll und wie sich der erste Ausflug anfühlt.

 

Grüße gemt

Share this post


Link to post
Hellelfenbein

Mein neuer T6 Beach steht nun auf 18-Zoll Steelies vom Amarok mit 235/50 R 18 (ContiSportContact 5 SUV). Mir gefällt die Optik sehr gut, insbesondere mit den 20mm-Distanzen (pro Seite) an der Hinterachse.Jetzt muss ich mich nur noch um den Hängepopo kümmern...Nun zu meiner Frage: Üblicherweise wird das schlaffe Hinterteil ja mit längeren und dickeren Federn (z.B. 4 x Grau) an der Hinterachse kuriert. Gibt es evtl. auch kürzere und/oder dünnere Original-VW-Federn für die Vorderachse, mit denen man das Vorderteil etwas herunter bekommt?

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
4cheers

Servus,

 

ja gibt es ...

Welche vorderen Federn hast Du denn verbaut ? Bei der "Serie" mit den grauen und grünen Markierungen ist der Unterschied die Drahtstärke. Länge und Windungszahl sind identisch. Würde ich aber ehrlich gesagt nicht nehmen oder höchstens eine Gewichtsklasse tiefer. Es gibt aber auch ab Werk Federn mit leichter Tieferlegung. Schau mal nach welche Fabrpunkte bei Dir vorn auf den Federn sind, dann finden wir was ...

 

Was hat der TÜV gesagt, dass die neuen Reifen nur LI 101 haben ? Welche Traglast haben denn die Felgen ? Letzteres könnte auf der Felge zwischen den Radschraubenlöchern stehen. Sind das die 2h0601027J in 7,5x18 ET45? Ansonsten sieht das schon nicht verkehrt aus

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Grüße,

Erik

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.