Jump to content

Zeebulon

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    302
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

25 Neutral

Über Zeebulon

  • Rang
    Anwärter

Persoenlich

  • Homepage
    http://www.zeebulon.de
  • Wohnort
    nahe Nürnberg
  • Interessen
    Motorrad (Enduro) fahren & schrauben
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    10/2013
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline
  • Farbe
    -
  • Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion
  • Motor
    R4 2,0L CR 132KW
  • Zugelassen als
    Wohnmobil
  • Umbauten und Zubehoer
    Schaltwippen-Lenkrad: cool!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das erste, was ich in diesem Forum (oder war's die andre Kneipe? Jedenfalls "VW T5", das weiß ich sicher!) gelernt habe, ist den Begriff "durchrepariert". Kannte ich zuvor nicht, trotz so einigen gelesenen Foren. Somit entsteht die Frage nach der ToDo-Liste, oder auch DuRep-Liste 😁.
  2. Das Dach ist aus Alu, in der Tat. Da denkt man ja erstmal "cool, kann nicht rosten". Aber der Lack ist's wohl nicht. Sonst würden sich Pickel auch auf der Fläche bilden und nicht nur unter der Dichtung (die einen Fe-Metallkern hat, und zudem Feuchtigkeit einsperrt). Da du "neu" hier bist: such mal nach "Blumenkohl" oder/und "RCBR", und dann (wennst immer noch magst) in der Nachbarkneipe nach "agr kühler ölverbrauch alu". Beim Phaeton: unter den Dichtungen...?
  3. Willkommen hier, auch wenn der aktuelle Anlaß unerfreulich ist! Phaeton? Der besteht auch (zumindestens teilweise) aus Alu? Und wo genau ist dort das Problem? Hubdach hat er ja keins. Jedenfalls verstärkt das den Verdacht, daß die bei VW offenbar keinen einzigen Metallurgen im Haus haben. An sich ist der sachgerechte Umgang mit Alu Stoff im Grundstudium oder guten Oberstufenchemieunterrichts.
  4. Wie auch immer: der erneute Ärger mit der Dach-Hydraulik ist echt große . Ob da nun in der Isolation, die man nach dem Reinwühlen hinter der CU irgendwann antrifft, um das Dach manuell runterzulassen, eine Markierung ist und wie deutlich usw. usf., das ist dann schon von vergleichsweise untergeordneter Bedeutung. Und nein, ich werde das nicht vorab prüfen, sondern weiterhin hoffen, daß ich nie Probleme mit dem Dach bekomme. Und ja, man kann sich durch zu viel Lesen auch vorab (und hoffentlich unnötig) den Tag verderben. Over & out.-
  5. Nee, ne?!? Steht denn auch in der "Not-Anleitung", daß man da nach Demontage div. Teile eine Isolation zerstören muß, um an die Schraube zu gelangen? Selbst an die falsche? Und daß man zunächst mal nichts sieht? Muß ich mir morgen mal durchlesen. Aber umso mehr danke für das Foto, das wird ausgedruckt und dort beigelegt. Ich muß sagen, ich bin erschüttert... Wofür mag die "falsche" Schraube sein, die damals der sog. Nothelfer mit Macht versucht hat loszubrechen? Man mag gar nicht drüber nachdenken,,, Nachtrag: habe grad mal in der Online-Anleitung die Stelle gesucht. Tatsächlich, da steht das so drin. Allerdings habe die hohes Vertrauen in das Zielvermögen der User.
  6. Ich hatte das vor 2 Jahren folgendermaßen verstanden: zuerst war die Ablaßschraube nicht wie lt. Handbuch eine Schlitz-, sondern eine Imbusschraube und dann ließ sich diese ums Verrecken nicht aufdrehen (obwohl ja Imbus normalerweise diesbezüglich unkritisch ist), was dann das Absenken des Dachs durch Dich selbst verhindert hat. Und auch der "Notdienstler" hat's nicht geschafft. Wurde dann (offenbar) damals in der Werkstatt u.a. diese Imbus- durch eine Schlitzschraube ersetzt, und diesmal konntest Du dann wie im Handbuch beschrieben vorgehen und absenken?
  7. Markus, das ist ja fürchterlich - und so unverdient, grade wo Du nun wirklich Deinen Cali sorgfältigst behandelst! Und all die Arbeit & das Geld, was Du da reingesteckt hast... raaah! Frage: Du schreibst, Du hast diesmal das Dach ablassen können. Vor 2 Jahren hat sich doch diese Not-Schraube (Imbus statt Schlitz) nicht gerührt? Was war an der Stelle denn das Problem? Ich werde jedenfalls gleich mal das Ballistol und die Leiter holen... Daumendruck! (Jetzt hab ich sie wieder frei, mußte heute morgen 2 anderen Leuten selbige drücken.)
  8. Meine Güte. Boah. Tough stuff am Sonntagmorgen. "Straftat" ist es sicher nicht, aber ich pers. würde ganz klar den 🙂 wechseln. Die Lernkurve würde ich die keinesfalls an meinem Auto absolvieren lassen.
  9. Davon ist abzuraten - es sei denn, Du hast einen wirklich guten Mann an der Hand, und der darf auch, wie er es für richtig hält. Denn darauf kommt es an: auf den Einzelnen. Wie in alten Zeiten. Zumindestens an der Reparaturfront. Wenn schon nicht im Werk.- Ihr kennt doch alle die KDW-Skala, oder? sie erreicht in der Regel den Wert von 1 (oder 100%). Die 3 Summanden sind: kann nicht darf nicht will nicht Die Einzelsummanden können variieren, aber wie gesagt, erreicht die Summe sehr oft 1.
  10. Tom, das sieht für mich sehr merkwürdig aus, aber ich möchte betonen, daß ich nicht vom Fach bin. (Was man ja heutzutage leider weit mehr sein muß, als man so denkt.) Bin gespannt, was andere hier dazu meinen, und v.a. was Dein 🙂 sagt.
  11. Klasse! Aber wie kommts, dass du auf die 6 km Umweg verzichtet hast? Wolltest du dir diesen Anlass lieber für morgen aufheben, war das Wochenende vielleicht etwas anstrengend...?
  12. Nach den Calis kamen übrigens die Concorde's ... einer von denen hat schon beim Rangieren durchgedreht. War wahrscheinlich recht spannend, ob man nach oben kommt mit diesen weißen Riesen. Gruß an alle, speziell das Orga-Team! 👏
  13. OK, das ist doch mal was konkret genugges für mich als Volllaien - habe meinen Metzger angerufen, bringe 20 mit.
  14. Zunächst dem Stephan Bedauern und alles Gute! Ich war ja erst 1x dabei, 2016 war's, kann aber dies Mal jetzt doch kommen. Wenn's keinen Platz mehr "in der Wagenburg" hat, gar kein Problem, der CP ist ja nicht vollbelegt. So wie ich das hier verfolge, besteht ja nun wirklich keinerlei Lücke mehr im Speise- und Getränkeplan, es sieht bezüglich allem sogar eher nach Überschuß aus. Darf ich drauf hoffen, daß ich (bin solo) einfach was abbekomme? Ich bringe einfachstes Zeugs zur Selbstversorgung mit, zu mehr bin ich eh nicht in der Lage 😁. Komme voraussichtlich erst am Samstag, da aber vormittags. Dann gute Fahrt allen!
  15. Zeebulon

    Campingbatterien: -0,2A obwohl alles ausgeschaltet ist ?

    Dazu eine Frage: die 2 Zusatzakkus sind ja einer hinten, einer untern Fahrersitz. Wenn ein Batterietrennschalter (was mir sehr einleuchtet, denn auch das Sicherung-Ziehen für's Stilllegen der Brauchwasserpumpe ist mir zu blöd), dann hätte ich den gern ... mit geringem Aufwand verbaut (d.h., nur kurze Kabel) und gut erreichbar am liebsten also am oder unterm Fahrersitz, wo der eine Zusatzakku sitzt. 👉 Hat jemand den Kabelverlauf der 2 Zusatzakkus? Von wo aus geht's zu den Verbrauchern - vom vorderen Zusatzakku? Daß dort die Sicherungen sind, legt das nahe. Oder gehen etwa bestimmte Verbraucher direkt vom hinteren Akku ab?
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.