Jump to content
jeschu

DSG Anfahrschwäche (2019)

Recommended Posts

Stoni

Der Biturbo hat aber nichts mit dem Anfahrruck zu tun, nach dem Update war der weg.

Share this post


Link to post
Hermann_D
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Bei den (älteren) Ducatos war das die sogenannte Comfortmatic, also keine Automatik sondern ein automatisiertes Sechsgang-Schaltgetriebe. Da darf man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Das aktuelle 9-Gang Automatikgetriebe ist da was völlig anderes.

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Mit persönlich wäre eine Wandlerautomatik im T6 auch lieber als das VW-DSG.

Share this post


Link to post
Ernesto

Aber anscheinend das rückwärts berganfahren nicht. Das kann sehr wohl mit dem Biturbo zusammenhängen. 

Share this post


Link to post
cali2018
Posted (edited)

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Weiß ich, habe dazu auch einen Artikel in einer Campingzeitschrift gelesen. Ducatoszene feiert das neue Getriebe. Hatte das hier in meinem urspünglichen Post sogar geschrieben, dann aber wieder gelöscht, wollte es nicht zu kompliziert machen. 👍

 

Und ja, das mit den Äpfeln und Birnen ist ja mein Argument bzgl. Vergleich Cali DSG mit Handschaltung und Automatik anderer Fabrikate. 😉

Edited by cali2018

Share this post


Link to post
Stoni
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Anscheinend doch.

Ich hab keinen Ruck beim Rückwärtsfahren.

Share this post


Link to post
Ernesto

Ok. Dann ist es doch das eine Fahrzeug. 

Share this post


Link to post
rue-
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.


Das ist auch meine Vermutung: Die Technik an sich ist zeitgemäß. Die Qualitätsstreuung hingegen nicht und dann muss man eben eine Entscheidung treffen, ob man ein solches Roulette als Hersteller in sein Angebot aufnehmen möchte.

 

Wenn Sie die Produktion/Qualität nicht im Griff haben, dann macht es mich besonders traurig, dass sie sich dagegen entschieden haben, das mit Hilfe des Service im Sinne ihrer Kunden schnell und mit exzellenter Kundenerfahrung „aufzuräumen“.
Schade, dass das in diesem Unternehmen so sein darf. Normalerweise regelt das dann der Markt. Schau‘n wir mal, ob hier „too big to fail“ gilt oder nicht. 

Edited by rue-

Share this post


Link to post
Malu

Seit heute fahren wir auch mit Update. (Beach 4M 146kw DSG) 

 

Nachdem der erste Freundliche sich so unkooperativ angestellt hat - "ja, das weiß ich jetzt nicht, ob es dafür ein Update gibt, das freigegeben wäre... rechnen Sie mal damit, dass wir das Auto 2-4 Tage benötigen, wir werden vielleicht das ganze Getriebe zerlegen müssen..." - hat das mit einem anderen besser funktioniert. 

 

Anfahrverhalten im Vorwärtsgang ist noch immer nicht optimal (Gedenksekunde) aber Rückwärts fahren ist 1000 mal besser als vorher. Auch gegen Gefälle ist es jetzt echt okay. Mit Hänger und voller Beladung muss es sich noch zeigen. 

 

Was ich nicht verstehe ist, dass VW nicht von sich aus auf die Halter zugeht und sie auf die Möglichkeit des Update hinweist. Danke an dieser Stelle an alle, die im Forum zur Aufklärung beigetragen haben und ihre Erfahrungen hier geteilt haben. 

Share this post


Link to post
Hermann_D
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

VW scheint da aus meiner Sicht diesbezüglich nicht sonderlich am Kundenservice interessiert. Bei mir hat der Händler zunächst gesagt, es gäbe kein Fehler-Update und erst nach Nennung der TPI Nummer (danke ans Forum) kam Bewegung in die Sache. 

Edited by Hermann_D

Share this post


Link to post
cali2018
Posted (edited)

Mein Gefühl ist dass VW, aber auch andere Hersteller und Industrien immer noch nicht in der aktuellen Zeit angekommen sind und man sich zu digitalen Themen wie vor 20 Jahren verhält.

 

Von Firmware und Updates Einspielen wird oft nicht der Nutzen gesehen und von proaktivem Anbieten ist gar nicht erst die Rede.

 

Kenne das bspw. auch von teuren Küchengeräten und sonstiger Technik die man Updaten kann um gravierende Probleme zu beheben. Auch beim 5.000 EUR eBike ein massiver Kampf mit dem Händler, obwohl die Foren voll damit sind, dass dann der Motor deutlich besser anspricht, Akku länger hält usw. Als er es dann nach Androhung von Prügel doch durchgeführt hat, hatte ich ein wie ausgewechseltes eBike, einfach richtig geil. Aufwand war 2 Minuten. 

 

Ich verstehe es nicht und es macht mich auch aggressiv, warum die Händler sich da so schlimm anstellen.

 

Dabei wäre es so eine große Chance, die Kunden zufrieden zu machen und zu halten, bei minimalem Aufwand. Vorausgesetzt sie haben das Know-how und Lust, sich mit den Themen zu befassen.

Edited by cali2018

Share this post


Link to post
rue-
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hatte meine Erfahrungen nach Südtirol letztes WE dem Händler als „Mängelrüge“ geschrieben (1.  Anfahrpause, 2. Springen, 3. zurückrollen während 1.) und der Wagen ist nächste Woche 2 Tage dort. Danach sehen wir weiter.
Abnahmen meinerseits gibt’s nur unter Vorbehalt, solange ich nicht ausgiebig testen konnte. Und am Ende wünschen wir uns alle, dass ein Wagen im Jahr 2020 einfach zeitgemäß funktioniert. 
VW darf sich dann ruhig outen, dass sie kein Interesse haben. Was ich natürlich keinem wünsche und ich für mich sehr ungern erleben will. Noch weniger allerdings ist für mich eine nicht transparente Situation hinnehmbar. 

Share this post


Link to post
Sternwald

 

Thema DSG: ist das beste Getriebe im Wettbewerb,  fragt bitte mal bei Opel oder Ford nach, was die hinter vorgehaltener Hand sagen. Die träumen nur von so etwas. Ja, VW Kunden sind anspruchsvoller, und da wird dann mehr kritisiert.

 

Das in meinen Augen inakzeptable Anfahrverhalten liegt auch nicht am DSG, sondern an EURO 6d Temp. (zumundest in meiner T6 Generation).  Um Stickoxide zu sparen, musste der untertourige Betriebszustand quasi kastriert werden, deshalb kommt da jetzt keine Leistung mehr. Das können sie jetzt mit einiger Übung offensichtlich besser. Bin gespannt. Ich grinse bei jedem Anfahren an der Ampel, dass ich sekundenlang stehe und langsam mehr Gas gebe und plötzlich Kavalierstart kommt. Da gibt es keinen Kompromiss,  ganz oder gar nicht, das war beim T5 mit DSG um Klassen besser.

 

Ich finde interessant, dass immer sofort auf VW herumgehackt wird von wegen Kundenfreundlichkeit und 

Praktikanten bei der Arbeit. Wenig sachlich und auch falsch, das kennt auch jeder, der mal bei anderen Marken war nämlich genauso. Wenn Eure Werkstatt nichts taugt mein Tip: wechseln. Meine ist sauteuer, ja, VW, aber kompetent, freundlich, schnell.

Share this post


Link to post
Malu
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich finde es nicht so dramatisch, dass etwas vielleicht nicht gleich optimal funktioniert und der Hersteller nachbessern muss. Aber ich finde es schon saumäßig ärgerlich, wenn es eine Verbesserung seitens VW gibt, die Kunden aber nicht proaktiv darauf hingewiesen werden. Statt dessen können noch nicht mal alle Vertragshändler mit dem Sachverhalt was anfangen. Erst die Erkenntnisse hier aus dem Forum müssen angeführt werden, bis der Vertragshändler aus dem Quark kommt und sich auf die Suche nach einer Lösung macht. 

Share this post


Link to post
Stoni
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Lass mal das Update aufspielen, dann bleibt der Kavalierstart aus.

 

Share this post


Link to post
deggendorfer

Ich habe vorgestern das Update bekommen und das Anfahrverhalten ist jetzt völlig normal. Laut Nachfrage wird nichts am Getriebesteuergerät verändert, sondern die Motorsteuerung angepasst.

Das Problem war unserem recht großen Händler nicht bekannt, als ich auf die TPI-Nummer hingewiesen habe, wurde es aber ohne Weiteres geupdatet. 

Share this post


Link to post
rue-
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das ist der Punkt: die Haltung gegenüber dem Kunden. Nichts anderes. 
Ja, Menschen machen Fehler und so können auch die Serienprodukte vom Band nur so gut sein, wie es den Menschen möglich ist, die an der Montage beteiligt sind. 
Und jetzt kommt die Haltung ins Spiel - Worin sieht der Hersteller seine Aufgabe:

- Ist er der Meinung, gut geplant reicht 

- will er Verantwortung übernehmen für das, was er gemacht hat, d. h. dass es seinen Kunden damit richtig gut geht?

 

Aus der Praxis:

1. in jedem Unternehmen passiert genau das, was passieren darf

2. gut gedacht ist nicht automatisch gut gemacht. 

 

Share this post


Link to post
Hermann_D
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Nee, fahr mal einen ZF 8 Gang Automaten, wie z.B. bei BMW, da weisst Du, was ein gutes Getriebe ist. Das DSG ist im T6 beim rückwärts Einparken am Hang ein absolutes NoGo.

 

Share this post


Link to post
Grete56
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich habe manchmal hier den Eindruck das wir hier im Forum in einem eigenen Universum leben.

 

Wenn ein großer VW Händler die hier beschrieben DSG Problem angeblich nicht kennt (und so etwas wurde hier schon mehrfach auch über andere große VW Händler geäußert), ist das wohl bei VW insgesamt kein großes Problem. Die überwiegende Mehrzahl der T6.0 und T6.1 Fahrer scheinen kein Problem mit dem DSG zu haben oder es stört Sie nicht besonders. Aber das ist eben das typische an einem Forum - es melden sich meistens nur die Menschen die ein Problem haben. Interessant wäre mal eine Umfrage an alle DSG Fahrer und T 6.0 und T6.1 Fahrer hier  und im Nachbarforum TX wer Probleme mit seinem DSG hat. Vermutlich nur eine kleine Minderheit. Und dazu kommt dann noch, dass die Mitglieder beider Foren auch nur eine Minderheit aller T6.0 und T6.1 Fahrer darstellen.

 

Was ich mit diesem Text sagen will, das sich die hier beschriebenen unstrittigen DSG Probleme - die ich selbst nicht habe - nur ein kleine Minderheit betreffen und VW deshalb auch keine Rückrufaktion startet und seine Händler auch nicht informiert. Mein Verdacht ist - das die Fahrzeuge die ein entsprechendes Update bekommen haben - die Abgasnorm nicht mehr erfüllen und VW deshalb kein großes Gewese drum macht. Gegen Gesetze und Normen zu verstossen war ja schon immer eine der Stärken von VW.

 

Gruß

Gerd

Share this post


Link to post
Almroad
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das ist aber ein Vergleich von Äpfel mit Birnen. 

 

Das ZF 8 Gang Getriebe ist kein DSG! 

 

Grüße 

Dirk

Share this post


Link to post
Sternwald

Haha, ich fahre einen 530d mit ZF 8 Gang. Genial das Ding aber schon ein Stück teurer! :-D

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Also, nach dem teuren Spiel mit dem Brechen von  Normen werden die in Zukunft glaube ich ein bißchen vorsichtiger sein ;-)

Share this post


Link to post
Hermann_D
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Weiss ich. Die Technik interessiert mich an Anwender aber nur bedingt. Das DSG ist eben Mist für solche Situationen, da finde ich es immer wieder erstaunlich, wie VW seine Fanboys erzogen hat. Habe die gleiche Diskussion letztens auch auf einen CP mit einem T5-Schalter-Fahrer geführt, der das VW-DSG auch als das Non-plus-Ultra verkaufen wollte.

Share this post


Link to post
Sternwald
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wie gerade geschrieben: die 8-Gang Automatik von ZF ist ebenso wie die 9-Gang Automatik von Daimler deutlich teurer und auch von der Größe her in einer anderen Liga. 

Share this post


Link to post
Hermann_D
Posted (edited)

 

Das Hoppeln beim Anfahren hat jeden 146kw DSG 4M in 2019 betroffen (und wohl auch die 110 kw Variante), also keine kleine Minderheit. Die haben bei den 6d temp Fahrzeugen die Leute erstmal einige Monate in der Gegend rumfahren lassen mit erhöhtem Kupplungsverschleiss und grenzwertigem Anfahrverhalten und dann haben die Werkstätten so getan, als gäbe es den Fehler nicht. Ist ja mehrfach hier erwähnt worden. Selbst erlebt, bei der Probefahrt meinte der Kundenbetreuer bei mir, es sei doch alles in Ordnung, obwohl das ruppige, sprunghafte Anfahren vorhanden war. Da fehlen mir echt die Worte.

 

Die andere Sache ist, dass das VW-DSG für ein so schweres Auto in bestimmten Situationen an Grenzen kommt, die gefährlich und/oder teuer werden können, wie im Beispiel rückwärts einparken am Berg schon erwähnt.

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Nö, das DSG von VW kostet beim 110kw T6 2500 EUR Aufpreis , das 8 Gang ZF beim 3er BMW (110kw 318d) 2096 EUR Aufpreis.

Edited by Hermann_D

Share this post


Link to post
Grete56
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Woher weis du das es jeder hat? Alle T6 Fahrer befragt von ca. 50.000 ?

Ich hab 110 kw und null probleme

 

Gruss Gerd

Share this post


Link to post
Hermann_D

6d temp Fahrzeuge mit 4M aus 2019 sind betroffen. Du hast weder 6d temp noch 4M. Ich habe vor dem Kauf einen 2018 150kw 4M für 2 Wochen gemietet, der hatte auch keine Probleme.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    1,403 members have viewed this topic:
    Kingabc  SLS65  Nordbulli  margruwie  Schimmic  powermaster  Helmut Weber  Rale  BIANCOFILM  Bali24  Luis_1  Tustna  Hugowilson  HellaLa  Ukulist  pipou  Mo86  Peter1804  Schiffschaukelbremser  Ulli42  losbolidos  WildCalPhoto  Ungerwäx  ErKo  Martelo  SESA  Familienkutscher  truebulli  rfeskimo  v__k  Yannick  cornuc  Tobsen80  ultop  Samy_Cali  bali  nightliner  foxy  Rikus  Arkon  uschi11  habu01  Dromedaris  chruesi  Forthradler  crossbiker  djkiwi  Transalpgr  Jo-68  magicrunman  Fettweg1  f.schulz  tonitest  OzOz79  Borni1977  AP2020  diskus  aderci  Stoni  FreeDriver  jue1963  Mucmonika  mb0610  PaddyKN  Westfale  piitsch  Dietmar1  Emmental  ttbs  SambaOnTheBeach  Häuptling  Almroad  rso4x4  Hermann_D  Q-Biker  CaliElch  Calidriver92  msk  ASI  Ocean_2019  radrenner  borz300  Cali1957  alexw  notsure85  SvenHL  Griffon13  patseeu  Bo209  baydor  manuelli  GER193  rue-  CalliMV  mctwo  calimerlin  miti11  calatin  Numinis  project.anywhere 
    and 1303 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.