Jump to content
Viano

Hubdach verstärken

Recommended Posts

KjuP
Posted (edited)

Sodalla,

 

da hat der brave GLS-Mann nun heute ein Päckchen aus Belgien bei mir zuhause abgestellt: da freut man sich wenn man nach Hause kommt 😊

 

Werd jetzt wahrscheinlich  noch die letzten Wochen meiner Garantie abwarten und dann gehts ans Montieren!
 

Ich probiers dann mal mit 600N 😎🤷🏼‍♂️
Genie oder Wahnsinn wird sich noch zeigen…

 

Gleich mal die erste Frage:

Sind die hier vormontierten Kugelkopfaufnahmen denn die am Cali zu verwendenden (verwendbaren) oder schraubt man die von den originalen Dämpfern ab und nimmt diese dann zur Montage? 🤔

 

Mit vorfreudigen Grüßen

Quirin

 

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Edit:

gerade erst den Beitrag von MarLis vor meinem entdeckt 🤦

Na dann werde ich das auch so machen (müssen) bzw dann ja sehen ob es passt. Ick freu mir 😜

Edited by KjuP

Share this post


Link to post
fbernd
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Freut mich dass es so viele Nachahmer gibt. Ich hätte mit Hinscha eine Provision aushandeln sollen 😂

Bin gespannt wie sich die 600er beim Schließen im Sommer machen. Wenn sie verbaut sind vermesse mal die Kraft die zum schließen nötig ist mit leerem Dach.  

Share this post


Link to post
KjuP

Heute war der große Tag,

 

ich habs nicht mehr ausgehalten und hatte heute einfach zu viel Zeit. So hab ich mich dazu entschieden, bereits doch vor dem Ablauf meiner Garantie am 11.7., den Umbau der Hubdachdämpfer in Angriff zu nehmen.

 

Kurz vorausgesagt: wenn man weiß wie es funktioniert und man sich die richtige Technik angeeignet hat ist ein Dämpfer in 10min erledigt. Aus- und Einbau. Das war dann bei meinem zweiten Dämpfer der Fall.

 

Beim ersten war es „etwas“ anders do dass ich für dessen Tausch alleine locker eine Stunde benötigt habe 🤣

Dabei habe ich versucht mich an alle Tipps zu halten. Erst ein paar Lagen Gewebeband, dann die Rohrschelle drum und dann mit Spanngurt komprimieren.

Das hat beim Ausbau des ersten Originaldämpfer mit seinen „mageren“ 450N auch halbwegs funktioniert. Halbwegs deshalb weil es zwar geklappt hat, dabei die Rohrschelle aber trotz allem gerutscht ist. Siehe hier die „kratzspuren“ unterhalb der Rohrschelle.

 


 

Bei dem Versuch den ersten Hinscha-Dämpfer mit 600N nun auf die gleiche Weise einzubauen war aber dann mit dieser Technik Ende. Vielleicht auch auf Grund der Hitze und Sonne hat das Klebeband nicht gehalten und so hab ich es nie ganz geschafft den Dämpfer die notwendigen 6-7 cm zu komprimieren ohne das die Schelle gerutscht ist. Nach ein paar Versuchen das ganze am Schraubstock zu machen und dann einzubauen bin ich wieder auf die von Euch beschriebene Vorgehensweise gewechselt. Frei nach dem Motto „bei denen hat es ja auch funktioniert“, wenn auch mit 580N, aber die zusätzlichen 20N können ja auch nicht soooo viel ausmachen.

(Das mit dem Schraubstock hat übrigens nicht geklappt weil der Spanngurt einfach nicht an den KUGELköpfen gehalten hat und abgerutscht ist oder sich durch den Spanngurt gebohrt hat. Hatte ich zwar damit gerechnet aber irgendwann hab ichs dann trotzdem versucht 😂)

 

Also überlegt:

was kann als Unterlage besser haften und halten als der Gummi der Rohrschelle inkl Klebeband. Ich hatte auch sonst nichts besorgt… irgendwann dann, dank Papa der in diesem Moment neben mir den Garten gegossen hat, der rettende Gedanke: ein Stück Gartenschlauch unterlegen!

Also dem Papa mal schnell das Arbeitsgerät entzogen und ca. 2 min und 10cm kürzer wieder zurückgegeben 😬

Das Stückchen Gartenschlauch dann längs aufgeschnitten und als Unterlage für die Rohrschelle genutzt. Zum Kratzschutz trotzdem eine Lage Gewebeband drunter!

und siehe da: alles auf Anhieb geklappt 😎

 

Danke an alle „Vorwerkler“ und Ideengeber/-entwickler. Ich hoffe das meine kleine „Weiterentwicklung“ vielleicht auch einem der Nächsten ein guter Tipp ist.

 

Hier noch ein paar Fotos:

 

Meine Dachabstützung


 

Hier an den Klebespuren ersichtlich wie das Klebeband gerutscht ist. Ging übrigens alles wieder ab und der Dämpfer ist nun sauber und unverkratzt 👍🏼
Zu sehen ist dann auch schon der Schlauch:
 

 

Beim zweiten lief es dann bereits einwandfrei:
 

 

Ergebnis: makellos

 

 

 

Und hier noch das benötigte „Werkzeug“:

 

 

Und ein weiterer kleiner Tipp:

für den Umbau einen alten, entbehrlichen Spanngurt verwenden 😉

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Kurz zum Schließen des Daches mit den neuen Dämpfern: Ohne Dachlast muss ich mich schon kurz „reinhängen“ um die erste Hälfte zu schließen, allerdings war es heute auch wikrlich hochsommerlich mit ca. 28-30 Grad im Schatten. Ist aber machbar und ein Abstützen auf den letzten Zentimetern  um den Balg zu sortieren war nicht notwendig, im Gegenteil: ich fand es sogar angenehmer als mit den alten Dämpfern.

Nur ganz am Schluss das Einhaken der „Schnallen“ war dann wieder etwas schwieriger als bisher… wobei ich mir da einen Zusammenhang nicht wirklich erklären kann 🤔

Mit Dachträgerplattform oben drauf wird das ganze dann natürlich wieder anders sein (am Anfang wieder einfacher funktionieren), aber soweit bin ich koch nicht. Für die Montage der Plattform brauch ich erst einen zweiten Mann 😎

 

Eine Kraftmessung wie @fbernd sie haben wollte habe ich heute, mangels Kofferwaage, leider nicht machen können. Vielleicht kann ich das irgendwann mal nachholen.

 

Grüße vom Tegernsee

Quirin

 

PS: ich weiß nicht warum meine Bilder alle falsch ausgerichtet sind… in meiner Galerie sind alle richtig gedreht 🤷🏼‍♂️

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by KjuP

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.