Jump to content
Viano

Hubdach verstärken

Recommended Posts

Viano

Hallo ich fahre einen California Beach Bj ´12. Meine Frau und ich surfen sehr gerne. Letztes Jahr konnten wir noch die Bretter im Innenraum lagern, jetzt mit Kind müssen die Bretter aufs Dach weichen. Die Gasfedern schaffen es jedoch nicht Bretter und Dachbox zu heben, ausserdem wird das ganze sehr instabil.

Hat jemand von Euch vielleicht das gleiche "Problem" und z.B. stärkere Gasfedern eingebaut oder auf eine andere Art die Dachkonstruktion verstärkt??

Vielen Dank

Share this post


Link to post
dedetto

Hallo.

Dazu wäre erstmal zu klären wie viel Gewicht

deine Surfbretter auf dem Dach zusammenbringen.

Irgendwo ist da eine maximale Dachlast.

Das sollte man nicht überschreiten.

Nicht nur, damit das Aludach nicht einknickt,

sondern auch wegen dem dadurch erhöhten

Schwerpunkt.

 

Ansonsten könnten es natürlich zu schwache

Gasdruckdämpfer sein. Das sollte man gegenüber

einen neuen Beach kontrollieren.

Im Falle eines Falles dürften auch beim Beach

wie immer zwei genau abgemessene Besenstiele

sein. Dann kann das Dach nicht niedersinken.

Share this post


Link to post
JoJoM

Moin,

 

da war ja von Surfbrettern UND Dachbox die Rede! Da kommt es ja noch drauf an, wie schwer der Inhalt der Box ist.

 

Wenn das Dach nicht mehr zu heben ist, gehe ich davon aus, dass die Dachlast zu hoch ist. So viel ich weiß, sind da maximal 50 kg erlaubt.

Share this post


Link to post
MoR

Also,

 

mein Beach ist jetzt 4 Monate alt und das Dach bleibt mit leerer (!) Dachbox so gerade eben noch oben.

Wie enttäuscht ich war, kann sich jeder vorstellen.

 

Bei Kollegen haben sich sog. Türmontagehilfen bewährt. Allerdings nur die kurze Version.

 

Zum Beispiel:

 

Allerdings ist Profi-Qualität zu bevorzugen. Alles mit Plastikfixierung taugt nicht zum Dauereinsatz.

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
wenzi

Das kann ich mir vorstellen! Das gesamte Dach "steht" doch auf einer ganz anderen Konstruktion als beim Comfortline. Gab es denn nirgends eine Angabe über die zulässige Dachlast?

 

Ich finde die von dir gezeigte Hilfslösung händelbar. Ist dann halt so.

 

Wenn du stärkere Feder einbaust, muß du dann nicht auch umso mehr Kraft aufwenden, das Dach wieder runter zu ziehen? Ich würde das wahrscheinlich gar nicht schaffen.

Share this post


Link to post
DcNexus

Moin Viano!

erst einmal Herzlichen Glückwunsch zur Namenswahl!!

Lässt erkennen dass Du die wohl richtige Entscheidung getroffen hast !!?

 

zum Dach:

Dachlast Diskussionen gibt es ja in einschlägigen Foren (hauptsächlich die der englischen Bauart) zuhauf falls Du Dich damit näher beschäftigen willst...dynam/statische Dachlast/Versicherungsfall/Statik.....unter dem Stichwort Dachzelt + Träger + Kiste + Reifen + Personen die darin schlafen sollen....

 

Ich denke Dachbox plus boards (die ja z.T. wenn man steht - nicht mehr unbedingt auf dem Dach sind) sollte in Ordnung gehen.....(beim LR liegt die max. DL nur so bei 75kg!!!)

Lass uns dass mal in Ruhe bei nem Kühlen überdenken und dann kommt da was Gescheites, Stabiles drauf und raus...

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Gruß vom Steyr

DcNexus

Share this post


Link to post
space.traveler

Ja das Hydraulische Dach hat auch Vorteile.

 

Zu beachten ist jedoch in jedem Fall, das die leere Dachbox inkl. Dachträger zwischen 20-30 kg schwer ist.

Zuladung bleibt da nicht mehr viel.

Bei einem festen Dach fällt das überladen ev. nicht so schnell auf, bleibt jedoch gefährlich.

 

Wiege doch mal deine Surfausrüstung.

Bei uns funktioniert das Ausftelldach mit zwei Masten inkl. Rigg und Segel und einem Brett ohne Dachbox bei jeder Wetterlage und Dachstellung sehr gut. Eine höherer Zuladung würde ich vor dem anheben des Daches entfernen.

 

Gruss Space

Share this post


Link to post
gnones
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo

Hast du eine Lösung finden können. Bin froh um ein kurzes Feedback. Danke im Voraus 👍 

 

Share this post


Link to post
Shaun-Adventures

Moin zusammen,

also wir haben auch das beliebte Problem der Dachlast. Wir haben Dachbox mit einem Brett, einem Mast, einem Segel und einem Gabelbau um knapp 4 Kilo überladen. Was bei dem hydraulischen Dach noch gut geht.

Leider fehlten im Urlaub immer genau die anderen Segel die zu Hause bleiben mussten.

Unsere Lösung wird wohl ein Deckelanhänger werden  🤔, da wir seit wir von Caddy auf California umgestiegen sind auch unsere beiden SUP-Boards nicht mehr mitbekommen. Vorteil beim Deckelanhänger ist, wir bekommen noch die Fahrräder oben drauf.

 

Aber wirklich zufriedenstellend ist diese Lösung auch nicht, weil immer einen Anhänger hinter ist auch blöd irgendwie.

Share this post


Link to post
Knox16

Sehe ich auch so. Warum habt ihr denn die Dachbox?

Du könntest doch auf das Dach die Surfausrüstung in ein "" packen, oder das Board so und und den Rest in eine

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
. Dann sollte es trotz zweitem Segel/Rigg eigentlich kein Problem mit der Dachlast geben.

 

Für Fahrräder und weiteres Gepäck wie die Sups bietet sich dann der Transport am Heck an, mit einer Heckbox und einem Fahrradträger. Wahlweise das eine oder andere auf der AHK bzw. an der Heckklappe.

Ich hatte mich für Fahrräder auf AHK-Träger und Box auf dem Heckklappenträger entschieden.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Stimmt. Und dann hättest du auch den Caddy behalten und eine Wohndose kaufen können...

Edited by Knox16

Share this post


Link to post
Shaun-Adventures
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Die ist noch vom Caddy, als es im Caddy zu Eng wurde mit Kinderwagen. Vorteil der Box ist natürlich eine gewisse Diebstahlsicherung. Denn selbst in unserem liebsten Urlaubsort sind schon Surfausrüstungen übet Nacht verschwunden.

 

Wie sieht es denn bei den Heckträgern im unbeladenen Zustand aus? Da sollten doch die Dämpfer verstärkt sein. Kann man dan noch im Altagsgebrauch die Heckklappe einfach schließen?

Share this post


Link to post
gegentakt
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wir benutzen, wenn wir im Urlaub mit Fahrradträger und Heckbox unterwegs sind, die 1400Nm-Federn von der Busschmiede (

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
). Mit voll beladener Heckbox und 4fach-Bestuhlung in der Klappe (2 Originalstühle + zusätzliche Klappstühle) bleibt die Heckklappe damit ohne Abstützung gerade so offen stehen.

Im Alltagsgebrauch wäre mir die Kraft der Dämpfer aber deutlich zu stark: Dass die Klappe nur mit erheblichem Kraftaufwand zu schließen ist, wäre vielleicht noch verkraftbar. Aber beim Öffnen schnellt die unbeladene Klappe damit dermaßen hoch, dass ich um die Klappe oder das eine oder andere Kinn Angst hätte...

Wir tauschen deswegen für den Alltagsbetrieb immer wieder auf die Originaldämper - das ist ja mit wenigen Handgriffen schnell gemacht.

Edited by gegentakt

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das ist tatsächlich ein gewisses Problem, wie es @gegentakt ja auch schon beschrieben hat. Ich habe extra nur eine kleine Box, und diese weit oben angebracht. Daher reichen mir die 1340 N Dämpfer von der Busschmiede, um die Klappe offen zu halten.

Im Sommer lasse ich den Heckträger dran und nehme im Alltag nur die Box ab. Mit den Stühlen und eetwas extra Gewicht (z.B. Calicap) in der Stuhltasche lässt sich die Klappe noch eingermaßen gut schließen und schnellt beim Öffnen nicht ganz so doll hoch.

Wenn ich den Heckträger abnehme, dann verbaue auch ich wieder die Serien-Dämpfer. An der Stelle wären adaptive (bzw. verstellbare) Dämpfer wirklich Gold wert!

Share this post


Link to post
gegentakt
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja, das wäre wirklich der Hit.

Verstellbare Dämpfer hat aber noch niemand ausfindig gemacht, oder?

Share this post


Link to post
heikosurf

Das Dämpferthema interessiert mich auch.

 

Habe einen Heckträger montiert, die Originalstühle in der Tasche sowie zusätzlich einen Klapptritt.

 

Bei den derzeitigen Temperaturen von ca. ~5 Grad bleibt die Heckklappe kaum mehr von alleine oben. Heute ist sie mir tatsächlich ins Kreuz geknallt, als ich am Heckauszug was nachgeschaut habe. Wahrscheinlich hab ich die Heckklappe vorher nicht gewissenhaft genug bis in die obere Endposition gedrückt. Wie auch immer. Auch im Sommer an einem kühlen Morgen hatte schon einmal das Problem, dass die Klappe nur "so gerade" oben bleiben wollte.

 

Allerdings scheue mich auch vor den stärkeren 1400Nm Dämpfern der Busschmiede. Möchte mich im Sommer bei höheren Temperaturen auch nicht gleich an die Klappe hängen müssen um sie zu schließen.... .

 

Schwierig. Hat jemand Ideen? Gibt es da sonst noch was?

 

Cheers,

heikosurf

Edited by heikosurf
Schreibfehler

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.