Jump to content
macsteven

Der Transport am Heck - die echte Alternative zum Dach

Recommended Posts

macsteven

Hallo Zusammen,

 

bald gehöre ich auch zu den Cali-Fahrern. Habe im November einen weissen Comfortline

bestellt, der Mitte Februar kommen soll. Ich habe hier schon sehr viel gelesen und

bin begeistert von den vielen guten Tipps. Jetzt habe ich auch schon eine Frage

zum Transport.

 

Hat schon irgendwer Praxis-Erfahrungen mit der Heckbox "Euro-Select" von der

Firma MFT ?

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
?

 

Würde mich sehr interessieren, da ich keine Dachbox möchte, wg. Solar, Höhe etc.

 

Das Problem bei dieser Box - angeblich - ist, dass das 1. Abklappen sehr schnell

geht, aber das 2. Abklappen via einer Kurbel etwas umständlich ist.

Leider ist beim Cali die Heckklappe zu groß.

 

Ich weiss, dass ich mein Profil noch ergänzen muss.

 

Vielen Dank im Voraus.

 

Stefan aus Andechs

Share this post


Link to post
Mischi1909

 

Erfahrungen leider nicht. Aber finde es auch sehr interessant.

Hier ein kleiner Test dazu, scheint nicht schlecht zu sein.

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Laut Produktbeschreibung ist das öffnen der Heckklappe bei T4 und T5 ohne weiteres möglich

Share this post


Link to post
Klaus-TDI
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Aber der Preis ist schon heftig.

720.- € - 800.- € je nach Einkaufsquelle.

Share this post


Link to post
macsteven

Danke für die Info ! Den Bericht kenne ich schon,

aber ich suche noch einen, der ihn auch hat.

 

Die Firma MFT gibt ja selber den Hinweis

- das 2. Abklappen ist etwas umständlich,

aber machbar -

 

Gruß Stefan

Share this post


Link to post
Klaus-TDI
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

An die Kurbel rankommen, mit der Box auf dem Träger - das wird nicht einfach sein.

Auch der Hebel ist nicht unbedingt gut zugänglich.

Share this post


Link to post
Ridethebulli

Ich weiß nicht was ihr immer alles mitschleppt..bei uns passt bei ordentlichem Staumanagement alles in den Cali......

Share this post


Link to post
T2T4T5

Hallo macsteven,

wir haben uns das Teil vor 2 Monaten zugelegt und waren auch schon damit Wintercampen. Das erste Abklappen der Box selber geht sehr einfach durch Ziehen eines Hebels, dann kippt sie ab. Durch Zurückdrücken rastet sie wieder ein. In dieser 1. abgeklappten Position geht aber natürlich die Heckklappe nicht auf. Dazu muss die Arretierung des Trägermoduls mit einer nicht einfach zu erreichenden Kurbel gelöst und das Trägermodul durch Lösen des Feststellhebels abgeklappt werden. Hoch bekommt man das dann nur zu zweit, einer hebt der andere bedient was bedient werden muss (Hebel zu, Kurbel zu). Das ist machbar und funktioniert, ist aber nichts für Bequemliebhaber.

Der Stauraum ist für verschiedene Dinge Klasse, so gut wie keine Einschränkungen beim Fahren (Höchstgeschwindigkeit, Verbrauch), gute Erreichbareit.

Vg Thomas

Share this post


Link to post
space.traveler

Die Box ist schön gemacht. Der Fahrradträger leider "nur" für drei Fahrräder.

In Kombination mit dem Originalfahrradträger wie auf dem Bild, sehe ich das Problem das der Cali ohne verstärkte Federn etc. sein Limit überschreitet?

Bei unserem Cali sind die Reserven mit Urlaubsbeladung und den erlaubten 60kg auf dem Heckträger ausgenutzt.

 

gruss space

Share this post


Link to post
Klaus-TDI

Träger auf der AHK - die Edelvariante:

 

[video=youtube_share;U1gQeKtfU6g]

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider wird sich vermutlich die Heckklappe nicht öffnen lassen ........

Share this post


Link to post
JoJoM

Edelvariante wäre, statt mit einer Kurbel mit einem Akkuschrauber runter zu kurbeln.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Klaus-TDI
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Das wäre noch das einfachste Problem, das zu lösen wäre.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Wenn die Heckklappe zu öffnen ist.

Share this post


Link to post
Mischi1909

N´Abend zusammen!

 

Hier ist auch noch eine schöne selbstgelöste Alternative von "KaliFornia":

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Gefällt mir persönlich noch besser als die MFT-Box.

Allerdings lässt sich hier die Heckklappe definitiv nicht mehr öffnen solange die Box montiert ist.

Share this post


Link to post
Klaus-TDI
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ja, die primäre Aufgabe des Klappmechanismus ist die Bereitstellung der Box zum Öffnen des Box-Deckels.

Den Verlust der Heckklappenöffnung kompensiert er mit einer Mega-Volumen-Box.

Eine Frage der Prioritäten.

Share this post


Link to post
Klaus-TDI

Bisher sind mir 4 AHK-Systeme bekannt, die das Abklappen des Trägers zum Öffnen der Heckklappe mehr oder weniger optimal darstellen.

Gehen wir von einer mittleren Alu-Box aus, der AluTec D 163 (1150mm x 350mm x 380mm - 9,5 kg - 163 l), die auf dem Träger verbaut werden soll:

 

 

1. Uebler P22

Klappt die Box in einem 90° Winkel ab.

Der Zugang zur Heckklappe wäre wohl gut.

Die Box kann aber in abgeklapptem Zustand nicht geöffnet werden, der Inhalt liegt sonst auf der Straße.

Ein "Hochwuchten" der Box in den Transportmodus / in den Box-Deckel-Öffnungsmodus ist erforderlich.

 

2. Atera Strada DL 2

Kippt und fährt die Box mittels einer Rollenführung vom Fahrzeug weg, leichter Neigungswinkel.

Der Zugang zur Heckklappe wäre wohl gut.

Die Box kann in "abgeklappten" Zustand geöffnet werden. D.h. Heckklappe und der Deckel der Box können gleichzeitig geöffnet werden.

Das Rückführen in den Transportmodus ist - dank Rollenführung - leichter möglich.

 

3. MFT-System

Kippt zweistufig die Box ab, in eine Position ähnlich dem Übler P22.

Der Zugang zur Heckklappe wäre wohl gut.

Die Box könnte wohl in abgeklapptem Zustand kaum noch geöffnet werden, je nach "Füllungsgrad".

Ein zweistufiges "Hochwuchten" ist erforderlich. Darüberhinaus ist die kleine Kurbel für derartiges Abklappen eigentlich suboptimal ausgelegt und schlecht positioniert. Scheint eine konstruktive Funktion niedriger Priorität zu sein.

 

4. Twinny Load Bike Lift

Setzt die Box auf den Boden ab, ohne Kippwinkel. Per Kurbel.

Der Zugang zur Heckklappe wäre wohl gut. Aber die Heckklappe kann man vermutlich nicht öffnen.

Die Box kann man im abgesetzten Zustand problemlos nutzen. Und stehen lassen, das Fahrzeug wäre entlastet.

Ein "Hochwuchten" gibt es nicht - dank Kurbelmechanismus.

 

Die optimale Lösung wäre - aktuell - ein Bike-Lift, wenn sich die Heckklappe im abgesetzten Zustand öffnen lässt.

Rang 2 in meiner Hitliste wäre der Atera, bzw. ein Rollenführungssystem.

Die reinen Kippvarianten - man kann im gekippten Modus die Box nicht wirklich nutzen. Entweder Box auf oder Heckklappe auf.

Und ein erhöhter Kraftaufwand zur Rückführung in den Transportmodus ist nötig ( 2. Person ??)

Share this post


Link to post
T2T4T5

Bei dieser AHK-Box-Geschichte ist es natürlich wie immer so, dass es die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt. Man muss sich Gedanken über die eigenen Prioritäten machen und dann aus den (wenn vorhandenen Alternativen) die passendste auswählen. Obige Auflistung finde ich zB hilfreich.

Für uns war z.B. sehr wichtig:

1) Geht in Kombi mit dem ori VW-Fahrradträger (geht also auf bei montiertem, genutzten Träger)

2) Heckklappe soll aufgehen, aber nur für selternere dringende Fälle. Dabei geht es ja nur um das was von innen hinten unten nicht erreichbar ist und das sind die Sachen Heckklappenseits. An die Sachen unten in Banknähe kommt man ja von innen dran wenn es sein muss. Das spielt für uns auch nur unterwegs eine Rolle. Das erste was wir machen wenn wir am Camping sind ist die Box ab bis wir abfahren. Sie dient dann als Lager/Stauraum für Dinge die wir bei Ausflügen vom CP nicht brauchen (Ausnahme Skier o.ä.). Das hat sogar den Vorteil dass man einiges was man auf Tagesausflügen nicht braucht in der abgeschlossenen Box dortlassen kann und erhöht den Platzkomfort dann unterwegs.

3) Flexibilität/Variabilität: MFT ist erweiterbar, kann also schmaler oder breiter sein durch austauschbare Einsätze.

4) Gekippte Nutzung war für uns zB nicht wichtig

5) Handling ist alleine immer problematisch, insbesondere wenn man Rückenprobleme oder gar einen Bandscheibenvorfall o.ä. hatte. Heutzutage würde ich all sowas sowieso immer zu zweit machen. Dann ist das Handling einfach.

 

Gruß, Thomas

Share this post


Link to post
Klaus-TDI

In unserem Fall liegen die Prioritäten fast invers:

 

1. Durch den Touring-Reise-Modus sind wir selten längere Zeit an einem Ort. Deshalb wäre ein häufiger An- und Abbau der Box / Träger eher supoptimal.

2. Die Heckklappe muss zu öffnen sein, da wir die Heckschublade intensiv nutzen. Halber Auszugsweg der Schublade sollte gewährleistet sein.

3. Unter diesen Bedingungen wird die Heckbox am CP entweder permanent abgesetzt sein (Bike-Lift) oder oft hin und her bzw. auf und ab bewegt.

Dieser Vorgang muss leicht gehen und von einer Person gut machbar sein (Nicht zwingend von Conan o.ä. ).

4. Die Box muss auch im abgesetzten, abgeklappten Modus gut be- und entladbar sein.

5. Mir ist die AluBox wichtig, gefühlte Stabilität.

 

Ich denke auch, jeder sollte die persönliche Nutzung prüfen und dann entscheiden.

 

Eigentlich wäre der Mottez Grundträger eine gute Alternative, so man die AluBox nicht abklappen, sondern nach hinten ausziehen könnte (ähnlich der Heckschublade).

Share this post


Link to post
Spassreisender

...habt Ihr schon mal den Heckträger von Relleum (allerdings nicht ganz billig und Staubox/-en wäre nachzurüsten - als Idee für Sonderlösungen) in Betracht gezogen?(

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
) Hätte den Vorteil, dass er seitlich weggeschwenkt werden kann um die Heckklappe zu öffnen, und die Kupplung kann weiterhin für einen Anhänger genutzt werden (beim zweiseitigen Modell).

 

Gruß Joe

Edited by Spassreisender

Share this post


Link to post
Klaus-TDI
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ein ganz anderer Ansatz - hat aber eher den Touch des "Fendt Geräteträgers".

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Für mich: Zu teuer, wie schon angesprochen und zu "grob" für einen "normalen Cali".

Share this post


Link to post
Spassreisender
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

...der Grund warum mir den meine Regierung auch nicht erlaubt hat;)

 

Gruß Joe

Share this post


Link to post
Klaus-TDI
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Verständlich.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
CaliPilot
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

 

Hmmm den müste man vorn montieren ;-)

Share this post


Link to post
Klaus-TDI
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Der Geräteträger hat 4 Anbauräume, da hätte man freie Auswahl ......

Share this post


Link to post
Klaus-TDI
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Die Heckklappe lässt sich nicht öffnen - der Träger muss komplett abgenommen werden (Information vom Hersteller).

Share this post


Link to post
Hanikl

Hallo zusammen,

 

was haltet ihr denn von dem Thule EuroClasic G6 929 als Grundträger für die Alubox?

Bei dem sollte die Heckklappe aufgehen und er kippt nicht 90° ab. Der Zugang zur Box ist also auch abgeklappt möglich!

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Träger?

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
masoze
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wer bitte öffnet denn die Kiste in abgeklapptem Zustand?

 

Der Deckel der AluTec D 163 lässt sich auf dem Uebler selbst dann noch öffnen, wenn darüber zusätzlich noch der Votex-Fahrradträger montiert ist...und "Hochwuchten" braucht man die zulässige Beladung von 50 kg auch nicht, das wird einfach hochgeklappt.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    1,376 members have viewed this topic:
    Berkano  mordor  Jan0604  Freddy_B  Personaler  dertomte6  Mini  Hofi  GF304  Norbert54  Andy777  pinfoo  _bautzi_  Marc01  david16892  MrSpeed500  2bas  braskelu  JeanDa  Uma2019  edelweiss  Sone  tarale  T3-T4-T5-T?  Dennis88  Talkrabb  BigA  Holgeri  peku  gegentakt  henning-g  Flix  Krokodil12  Andi84  lthalis  r_heuer  mopedjunkie  Kiepenkerl  Waroo313  eldios  1302LS  T6-Mike  mwolfer  RainerM  Heckflosse  dol_  adison  Giulietta  Fly  jr1510  Claudioskis  MaLo  cern  locu  Rollerpilot  goldkind  piitsch  zerberus777  uschi11  macsteven  schwabenwut  F.D  tonitest  jonasschmid  el_kuno  Rentner2019  dufu75  krümmel  qp_ch  JudgeCal  Chillbus  Jim  heikosurf  Dagobert_14  hrkgolf  v__k  karmantx  motorpsycho  Häuptling  Genius730  chruesi  t3-Alex  cali_pilot  franz51  dewol  fossilium  Bauer-Alt  Quinqbert  Elchsfell  Nowito  Maggi1902  Pumuggel  Knox16  MichaelF  t5m  Emmental  razy86  plumpsack  redone  Suedtirolbz 
    and 1276 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.