Jump to content
mischtonmeister

Ultimative Beach Beladungs, Tipps und Tricks Thread

Recommended Posts

mischtonmeister

Ich fang gleich mal an, denn das Thema ist Programm:

 

Wir, als vierköpfige Familie, haben mittlerweile viele schöne Urlaube und Kurztrips mit dem Cali genossen. Dabei hat sich über 3 Jahre folgendes Pack-Schema entwickelt welches ich gerne mit Euch teilen möchte.

 

Meine 6 Grundbedürfnisse:

  1. Alltagstauglichkeit so wenig wie möglich uneingeschränkt
  2. Alles sollte immer an Bord sein, um die Spontanität zu fördern
  3. Jedes Utensil schnell erreichbar
  4. Jede Wetterlage sollte abgedeckt sein
  5. Betten herrichten muß ohne umpacken jederzeit möglich sein
  6. Sitzgelegenheit und Tisch für 4 Personen

 

Diese drei Zubehör Teile bilden meine Grundlage:

  1. Fenstertaschen: Jedes der 4 Familien Mitglieder bekommt ein Fach! Das muss reichen und tut es auch!
  2. Calidrawer 800: Das Grundelement des praktischen Verstauens im Kofferraum
  3. Tischplatte

 

Aber Bilder sind besser:

 

 

01- Das original MFB ersetzt durch eine unbehandelte Multiplex Birke 15mm. Der ganze Klapp und Hacken Pipapo machte das Beladen zu einer Herausforderung, da immer irgendwo was ungewollt klappte oder hängen blieb

02- Zwei zusätzliche Camping Stühle

03- Stabile Zarges Alu Kiste für Geschirr und Kochzeug für 4 Personen mit allem Pipapo und R907! Wasser und Trittfest, kann draußen bleiben und findet oft als Hocker oder Trittstufe Verwendung.

04- Kleinere durchsichtige Kunstoffbox für den Vorrat (Nudeln, Kartoffeln, Zwiebeln, Reis, Dosen etc.)

05- ca. 202 Liter frei verfügbarer Stauraum für Alltag oder Urlaub

 

Auf dem Calidrawer habe ich eine "Extension" gebaut. Anleitung hier:

 

 

06- CaliCap

07- Calicave Front (brauche ich am häufigsten), darunter Italien-Schild und Lüftungsgitter für das Schiebefenster

08- Boul-Kugeln, Ersatz-Kartusche, Beinhalterung für 2 Flammen Gaskocher

09- Schlauch Boot

10- Zwei Blockier-Keile: Handbremsen-Ersatz zwecks Fahrersitz drehen

10b- Zwei 2t Hydraulikstempel. Hinfahren, stehen bleiben, mit den Stempeln das Fahrzeug ins Wasser bringen. Quasi ein Luftstandwerk. Wackeln tut danach auch kaum noch was!

11- 2 Flammen Gaskocher (Vorteil: auch im Drawer schnell bereit, Heck-Küche)

12- Zwei TeleskopSchienen und ein Beil

13- der Rest vom CaliCave Komplett

14- die Beine vom Gaskocher (werden einfach gesteckt) + 4tes Fahrrad Befestigungsstange

 

Au (die Erste): Schneeketten vergessen: Eingeklemmt über 14

 

Und auf zur Heckklappe:

 

 

15- Hängematte

16- Wasserfeste und gepolsterte Picknick-Decke (praktisch für fast alles)

17- Heringe aller Art + Markisen-Sturm-Befestigung (ein bisschen was von allem, schnell zur Hand)

18- Sonstiges Befestigungsmaterial: Schnellspanner, Gummispanner, Schnüre, Wäscheleine, Wäscheklammern etc.

 

Stauraum zwischen Drawer und Bank:

 

 

19- Aufblasbares Doppelbett für das Vorzelt, den Spontanbesuch von Bekannten oder zum Rumlungern

20- Extra 10m Kabel für alle Fälle

21- sämtliche Heringe, Nägel, Schrauben etc. für sämtliche Untergründe und den Ultimativ-Aufbau (Calicave + Vorzelt + Sturmsicher)

22- Extra Verankerung links u. rechts für den Drawer. Ist nötig bei dem Gewicht. (Mittlerweile Serie)

 

Au (die Zweite), die Tischplatte habe ich vergessen, mist. Man sieht sie hier etwas unter der Drawerwanne. Anleitung hier klicken.

 

Getränkehalter hinten links:

 

 

23- Gaskartuschen-Adapter um mit Stech-Kartuschen, zur Not, den 2 Flammen Kocher betreiben zu können

 

Der Fahrgastraum:

 

 

24- Markisen-Kurbel + Regenschirm

25- Gas-Lampe + Gaskartuschenkocher (für den schnellen Kaffee) + Leatherman+ Klopapier

26- Flickzeug aller Art inkl. Pflaster und Bandagen

27- Werkzeug aller Art

28- DriveVan Vorzelt inkl. Gestänge und Innenzelt

29- Balg-Fußluftpumpe für Doppelbett+Gummiboot

30- CFX28 (reicht uns völlig)

31- zwei Tischtennisschläger

32- Frei (Getränke Halter)

33- Frei

 

Unter der Motor-Haube:

 

 

34- 25m Outdoor Stromkabel inkl. sämtlicher 16A Adapter

 

Der Himmel:

 

 

35- Unter dem Rollo sind die Abdunklungen für das Fahrerhaus.

 

Recycling des Fall Netzes, Anleitung hier:

 

 

36- Ablagenetz

37- mind. 4 starke Neodym Magnete. Zur schnellen und sicheren Befestigung alles möglichem.

38- hier sollten eigentlich die Fenstertaschen hängen, tun sie aber gerade nicht.

 

 

39- Große Auffahrkeile am Heckträger verschraubt.

 

 

40- Windabweiser. Nicht zum Windabweisen, sondern zur Frischluftversorgung auch bei Regen!

41- ständig montierte Kedersteine für das Cap. Nichts ist blöder wenn man Nachts auch noch Kedersteine suchen muß.

 

 

42- Taschenlampen, Messer, ein Satz Besteck für die Jause zwischendurch, Stifte, USB-12v Ladegeräte.

43- Atlas und Bücher unterm Beifahrersitz. Der rest des Cockpits ist leer!

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Beide Türen auch leer!

 

Was noch fehlt, leider kein Bild, sind die Schlaf Utensilien:

4x Daunen Schlafsack

4x Kissen

4x Hütten Schlafsack

 

All das kommt in eine sehr große, Spritzwasser geschützte Tasche, die mit Hilfe der Kopfstützen schnell und einfach an der hinteren Rückenlehne der 3er Bank befestigt wird.

Ich werde das Bild Nachliefern!

 

In dieser Konstellation ist das Auto ständig beladen und Einsatzbereit. Nichts ist schöner als am Wochenende auf einem Wander Ausflug doch über Nacht zu bleiben, weil es gerade so schön ist. Kein Nachdenken oder es geht nicht weil...

Im Alltag hat man auch noch genügend Stauraum für den Einkauf etc.

Die 3er Bank steht ständig in Schlaf Position.

 

Was ich noch gerne hätte:

- Iso-Top

- Regal über dem Schiebefenster

- 4 Motion, geht aber nicht.

 

Bin über eure Pack-Tips und Tricks gespannt.

 

lgi

 

 

Share this post


Link to post
hjd

Tolle Doku. So was wollte ich auch schon mal machen, deine Auflistung ist sauber ausgearbeitet. Nochmal Danke. Ich habe die Schubkästen in der 3er Bank durch Ikea Kästen ersetzt. Eine Aussenverdunklung Frontscheibe ist hinter dem Tisch. Heckklappenaufsteller ist auch immer dabei.

 

 

Edited by hjd

Share this post


Link to post
roschwi

Guten Morgen Igi,

 

Danke für die zahlreichen Ideen  - eine tolle Idee hier gesammelt die zahlreiche Varianten vorzustellen.

 

Ordnung im Fahrzeug ist einfach die halbe Miete für entspanntes und flexibles Reisen. :happy:

 

Ich kann dir den Dachstaukasten von wärmstens empfehlen - neben den Fenstertaschen für mich DAS "Stauraumupgrade" überhaupt.

 

Die sperrigen Klappstühle von VW habe ich verbannt und durch zwei Sunchair von Helinox ersetzt.

 

Somit ergibt sich jede Menge Stauraum in der Heckklappe!

 

 

2x Stuhl Helinox

1x Kinderfaltstuhl

Große "Strandmuschel"  (Jack Wolfsskin Beach Shelter 3)

Kleines Pupup Zelt 

Moskitonetz Heckklappe von Spacecamper

Moskitonetz Schiebetüre von Maxxcamp

Seitenteil Markise von Calitop

 

 

Das VW MFB fliegt bei mir komplett raus und wird durch eine Konstruktion aus 30mm Aluprofilen inkl. 600mm Heckauszug mit doppeltem Boden ersetzt.

 

Das Material würde bereit liegen  - leider schaffe ich es nicht mehr in den nächsten 4 Wochen das fertig zu stellen  - der "Versorgungsblock" im Innenraum hat doch mehr Zeit gefressen als geplant o.O

 

 

Somit habe ich übergangsweise trotzdem einen "doppelten Boden" gebaut  - für Solartasche, Fussmatte und andere flache Utensilien.

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Gruß

Robert

Edited by roschwi

Share this post


Link to post
radlrob

Guten Morgen, 

schöne Anregungen dabei. 

 

@Robert: Hättest Du evtl noch weitere Infos zu dem Versorgungsblock? Gefällt mir, solide und pragmatisch. 

 

Hier unsere momentane Reiselösung. 

In den Boxen auf dem Auszug verstauen wir unsere Klamotten mit Packing Cubes, zwischen den Boxen steht der Cobb Grill, Wasser und ein Kartuschenkocher. In der oberen, flachen Schublade liegt die Markisenkurbel, eine Makrolonplatte als Regenschutz für das linke Schiebefenster und das PV-Kabel. In der 163er Heckbox auf dem Atera sind Picknickdecke, die Mütze, ein bissi Kochkram und Spielzeug/Strandzeug. 

 

Im Innenraum haben wir die Schublade der Zweierbank zur Futterunterbringung bestimmt, die kleine Schublade beinhaltet einen minimalistischen Werkzeugsatz, einen Regenschirm, Wäscheleine und Klammern sowie Ersatzleuchtmittel und dieses Tiremobilitykit oder wie auch immer das heißt. In der Seitenstaubox liegen Auerkisten, jeweils für erste Hilfe Set, Gewürze, eine kleine Weinreserve und so Zeug. In der Seitenverkleidung dahinter sind Abschleppseil, Starthilfekabel, oranges Blinklicht, Warnwesten und Feuerlöscher. 

Hinter dem Fahrersitz ruht eine 40er Kühlbox, zwischen den Sitzen eine 11er Gefrierbox für die Verdauerli-Bevorratung. 

 

Mit dem Heck sind wir soweit zufrieden, mit der Staubox im Innenraum überhaupt nicht. Das muss anders werden. 

 

Grüße

Robert 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by radlrob

Share this post


Link to post
roschwi

Hallo Robert,

 

wenn das Teil fertig ist, stelle ich es hier gerne vor  - aktuell baue ich noch eine Halterung für den Kartuschenkocher  -  Faltwaschbecken und Kocher sollen flexibel und schnell ausgetauscht werden können.

 

Die Kombination "Wasserhahn" und Außendusche mittels Druckschalter ist für meinen Bedarf schon mal gelungen :happy:

 

 

Auf längeren Trips habe ich auch eine D163 auf dem VW Heckträger  - hier sind Dinge wie Enders Gasgrill/kocher samt CG907 Flasche, Gaskartuschen, Kinderhochstuhl, Alufalttisch und andere Urlaubsutensilien verstaut.

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

Der Regenschutz für das Schiebefenster ist super  - um wieder etwas Stauraum zu gewinnen, habe ich auf das Teil nun verzichtet und werde die Warntafel Italien/Spanien dafür nutzen.

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

 

Gruß

Robert

Share this post


Link to post
Knox16

Vielen Dank für die Doku! Wir haben wohl sehr ähnliche Anforderungen an unsere Calis.😀

Unsere Umsetzung, auch was das Packen und Verstauen angeht, habe ich hier erläutert. Allerdings längs nicht so schön ausführlich...

 

Was mir an deiner Doku am besten gefällt ist Punkt 1:

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wir schaffen das auf längeren Reisen (noch) nicht ganz. Aber vom Ansatz her beschreibt es für mich sehr schön, warum man Cali fährt (bzw. warum wir Cali fahren): Der Versuch, sich etwas einzuschränken und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Share this post


Link to post
mischtonmeister

Hi @Knox16

deinen Packthread habe ich schon überflogen. Die nächsten Tage werde ich mich damit genauer beschäftigen. Mir sind schon einige hilfreiche Detaillösungen aufgefallen. Find ich super!

 

Fairer weise muß ich zu dem Fenstertaschenthema noch hinzu fügen, das dies, auf längeren Reisen, nicht für „warm Klamotten“ gilt. Jeder darf natürlich noch zusätzlich eine Regenjacke, Flies und evt. eine lange Hose mit einpacken. Diese Sachen kommen je nach Ziel in einen Kompressionssack gaaaanz weit nach hinten, oder doch eher gut erreichbar.

 

Zum Thema Staukisten möchte ich noch folgene Erfahrung ergänzen:

Wir hatten auch zuvor sämtliche Utensilien in Kisten verstaut. Sieht auf jeden Fall aufgeräumter und sauberer aus. Jedoch bekomm ich deutlich mehr mit flexiblen Taschen und Säcken unter, da man diese komprimieren und stopfen kann. Zusätzlich ist das Packmaß durch den Beladungszustand definiert, und nicht durch die Bauart.

 

Gut Pack!

Edited by mischtonmeister
Tippitip

Share this post


Link to post
Hendrixx
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Ihr Packmeister,

danke für die super Anregungen. Die Tischplatte unter dem Heckauszug à la Mischtonmeister ist wirklich genial. Bis auf die passenden Schrauben ist alles fertig.

Gerade bei den "Kleinigkeiten" wie Markisenkurbel, Hängematte etc. können wir noch optimieren. MFB ist bei uns serienmäßig, ich plane auch keine Veränderung. Wenn man die kritischen Stellen im Kopf hat und in Verbindung mit dem Auszug ist das alles halb so wild. 

Hier kommt unsere Konfiguration:

Mit Kühl- und Gefrierbox hatte ich ebenso geplant wie radlrob. Die CDF11 ist eigentlich immer dabei, wenn es NICHT auf Urlaubsreise geht. Auch wegen der Getränkehalter auf der Oberseite, ideal für die großen Thermobecher von Emsa. Aber auf großer Reise sind 11 Liter Nutzinhalt für den verbrauchten Platz suboptimal, sodass sich mittlerweile eine 32l-Motorrad-Alukiste zwischen den Vordersitzen bewährt hat, die haargenau in den Zwischenraum passt und fast alles an Trockenfutter, Konserven, Wein, Bier und Tetrapacks aufnimmt. Gekühlt wird dann nach Tagesbedarf in der CFX28 (hinter dem FS). Obst und Gemüse lagert im Brandrup Utility (das mit der großen Multibox) an der Beifahrer-Rücksitzlehne. Durch die Isolierung ist das Grünfutter gut vor Hitze und Licht geschützt. Ab und zu (also zu Hause vor der Abfahrt oder auf dem CP mit öffentlicher TK-Box) kommt ein Kühlakku mit rein. Ansonsten befindet sich unterhalb der Multibox noch eine kleine Eurobox mit Campingkram (Lampen, Kerzen, Taschenradio, Mückenspray, Hängematte etc.). 

Heckauszug: große Eurobox (60x40x43) mit Schubladen+Arbeitsplatte = Heckküche ohne Wasser, daneben kleine Eurobox 40x30x32 mit Kartuschenkocher obendrauf. In der kleinen Box ist das gesamte 220V-Equipment: Verteilerkabel, Nespresso nebst Kapseln, Milchaufschäumer, Reisewasserkocher, kleiner Föhn. Diese Box bleibt komplett daheim, wenn ohne Landstrom übernachtet wird. Hinter der großen Küchenbox sind 2 Stück 60x40x20 (?) Euroboxen mit Klamotten. Leider fremdeln Frau und Tochter mit dem Cali-Konzept, sich einzuschränken und nach 3-4 Tagen Wäsche zu waschen... Fenstertaschen: Klamotten, Handtücher und Bettwäsche.

Hinter der kleinen Box ist eine weitere Schubladenbox (2x Rotho Frontbox übereinander) mit Gaskartuschen, Wäscheleine für Kederleiste, andere Schublade Ketchup, Senf, Milch, Kaffee, Kakao und noch etwas zusätzlichem Stauraum. Diese Box hat etwas andere Maße als Eurobehälter, deshalb entstehen ein paar cm breite Zwischenräume, welche z.B.mit dem Klapptritt und der zusammengelegten Spülschüssel gefüllt werden. Unter der Rücksitzbank wird noch optimiert (IKEA-Kisten), habe mich jetzt drei Monate lang erfolgreich vor einer Fahrt in die schwedische Botschaft gedrückt :;-): Bisher sind dort: Fensterverdunklungen, Heringe, Kedersteine, Magnete und Leinen, Werkzeug, Ersatzlampen. Außerdem gibt es noch das Calitop-Regal mit Kleiderstange und zwei Schubladeneinsätzen obendrauf, gefüllt mit Kleinkram, Lesebrille, Taschenlampe, Stiften, Spielkarten etc. Dort geht nachts auch der Autoschlüssel hin.

Auf dem MFB liegen 2 Hochlehnerstühle (Crespo), die Schlafauflage und obendrauf die Bettdecken.

Neuestes Projekt ist die 163l-Alukiste auf dem Heckträger, bei den Mitforisten abgeschaut. Habe auch Aluprofile genommen, die Befestigung aber mit je einer großen Rohrschelle pro Seite an der dritten Fahrradschiene realisiert. Dadurch können wir noch ein Fahrrad vor der Kiste mitnehmen.

In die Kiste kann dann noch vieles hinein, wie z.B. ein größerer Grill, ein Schlauchboot, Sonnenschirm, Luftmatratze etc.

Zu guter Letzt noch die Stuhltaschen: 2x Originalstuhl+ Calicave (2 Wände+Triutil) + Klapphocker + kleine Tischplatte.

Noch vergessen: zwischen Heckauszug und Bank sind Schlafsäcke (wenn mitgeführt), Regenschirm, Teleskopstangen und der Grill, alternativ Kisten mit Badesachen etc.

Viele Grüße

Hendrik

Share this post


Link to post
jokerit

Hallo, bin ein calineuling und es hat mirch sehr gefreut eure packmeister Beiträge zu lesen. Habe dazu eine frage. Wird der Kühlschrank hinter dem Fahrersitz von euch irgendwie befestigt? 

Share this post


Link to post
Hendrixx

Ich stelle die Box mit der Längsseite gegen die Rückenlehne vom Fahrersitz, alles steht stabil. Zur CFX28 bietet Dometic sogar ein “Fixing Kit“ (neudeutsch für Befestigung] an. Hatte ich mir bestellt und festgestellt, dass man es nicht sinnvoll an den Schienen befestigen kann, deshalb zurückgeschickt. Die Box steht sicher. Wenn mir ein 20-Tonnen-Truck in dieSeite rauscht, isses eh vorbei, unabhängig ob die Kühlbox befestigt ist.

VG Hendrik

 

PS. Willkommen Jokerit im Caliboard und viel Spaß!

Jokerit ist für mich Helsinki und (Eis)Hockey

Edited by Hendrixx

Share this post


Link to post
calieber

Hallo,

als Überbrückung bis zur eigenen Küchenlösung in unserem Beach habe ich gerade die Halterung von VanEssa nachgebaut (Siebdruckplatte mit einfachen Gurten). Das ist sicher keine besonders sichere Variante, aber ein Anfang. Wenn die Platte aus der "Lackiererei" (Garage 😉) kommt, kann ich gern ein  Foto einstellen. Ich hatte unsere CF40 im neuen Bus probeweise hinterm Sitz, in Linkskurven dann aber zu viel Action im Bus...

 

Grüße,

Mario

Share this post


Link to post
roschwi
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Guten Morgen,

 

für meine Engel MT45FS habe ich zur Fixierung das "Slide Lock" (

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
 ) gekauft  - kein Schnäppchen, aber damit ist die Box ordentlich am Fahrzeugboden fixiert und kann bei Bedarf mit einem Handgriff entnommen werden.

 

Auch wenn die Kühlbox hinter dem Fahrersitz steht, halte ich es für extrem fahrlässig diese nicht am Fahrzeugboden zu fixieren.

 

Gruß

Robert 

Share this post


Link to post
calimerlin
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo,

 

So isses.

Und deshalb sollten solche "Tips" auch bitte hier nicht gegeben werden,

die andere dazu animieren, solchen Leichtsinn nachzumachen.

 

Ladung egal welcher Art, sollte während der Fahrt immer ausreichend gesichert sein.

 

sichere Grüße,

 

Stephan 

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das kann ich so unterschreiben. Als wir unseren neuen Bus bekommen haben hatte ich die Kühlbox hinter den Fahrersitz gestellt, um etwas auszumessen. Leider hatte ich vergessen, sie rauszunehmen, als ich losgefahren bin. In einem Kreisel hat sie sich dann selbständig gemacht und im Campingtisch in der Schiebetür bleibenden Eindruck hinterlassen. Der Spaß hat mich einen neuen Tisch gekostet. Sowas kann aber noch schlimmer ausgehen.

Also: entweder eine ordentliche Halterung oder mindesten mit Spanngurten an den Zurrösen und/oder an der Sitzkonsole befestigen!

 

Ich habe zur Befestigung der Box auf der Unterkonstruktion 2 Winkel aus Alublech (2mm dick) anfertigen lassen und pulverbeschichtet. Verschraubt sind die Bleche an den Befestigungspunkten der Griffe:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by Knox16

Share this post


Link to post
st.germain

Moin,

 

sichert Ihr auch die Kühlbox wenn sie zwischen den Sitzen steht? Falls ja, wie?

Ich habe übrigens vor einem Jahr für etwas über 200 Euro die Indel TB18 Box ergattert (18Liter anstatt 11Liter der CDF11 von Wareco).

Kühlt mindestens genau so gut wie die Waeco und passt auch zwischen die Sitze vorne.

 

http://www.indelb.com.de/produkte/automotive/travel_box/tb18

 

Grüße und Danke für den tollen Thread!

Jörg

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
roschwi

Hallo Jörg,

 

ich würde die box in jedem Fall fixieren  -  man geht immer nur von Kräften auf die in Fahrtrichtung auftreten  - das die Box dann nach Aufprall auch nach hinten "fliegen" kann, lässt man oft außer acht.

 

Gruß

Robert

Share this post


Link to post
qp_ch
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Grüezi, genau diese Lösung habe ich auch, bei mir steht die Box (Indel TB18) einfach umgekehrt da. Die einzige Sicherung, die hier evtl. nötig ist: verhindern, dass die Box nach hinten oder nach vorne rutscht. Das kann man aber z.B mit dem zugehörigen Bändel an der Handbremse erreichen (oder mit einem Spannset durch die vorhandenen Bandschlaufen)

Share this post


Link to post
radlrob

Wo gehen denn bei der Indel die 7l mehr Raum hin? Passen dort zwei Ramazzottiflaschen stehend rein? 

 

Grüße

Robert 

Share this post


Link to post
Hendrixx

Hallo zusammen,

Ihr habt natürlich Recht, dass die Ladung gesichert sein muss. Es liegt mir auch fern, Tipps zu geben die den Leichtsinn fördern. 

Werde jetzt auch noch zusätzlich "zurren", damit die Kühlbox nicht abhaut, wenn ich sportlich in einen Kreisel oder Kurve fahre oder es zu einer gefährlichen Situation kommt.

Bis jetzt war immer alles gut eingeklemmt, d.h. ich achte schon drauf, vielleicht bisher nicht genug.

Wollte nur darauf hinweisen, dass es keine 100%-ige Sicherheit gibt und man das Risiko nur minimieren kann. 

Ob die ganzen selbstgebauten IKEA-Küchenblöcke nebst Schubladen und Inhalt den Elch- oder gar Crashtest bestehen....???   

Zum Thema zurück, das Dometic "Fixing Kit for CFX28" ist im Cali nicht sinnvoll zu gebrauchen, die Befestigungspunkte passen in keinster Weise zum Schienensystem.

Also wird es auf Zurrösen und Gurte hinauslaufen, denn ich möchte weiterhin meine Kühlbox an den Seriengriffen transportieren, sie im Wohnraum drehen können (nicht während der Fahrt natürlich) und auch kein Möbel hinter dem Fahrersitz haben.

 

Eine Frage noch zum ursprünglichen Thema Stauraumnutzung im Beach, vielleicht gibt es Erfahrungen:

Dachstaukasten im Heck - ich spiele mit dem Gedanken, habe aber Bedenken, dass die Höhe über der Liegefläche dann noch beengter wird und man sich beim Aufstehen den Kopf dran stößt. Ist das ein Thema mit der (hohen) Dreierbank?

 

Also heute auch von mir

"verzurrte" Grüße

Hendrik

 

 

Edited by Hendrixx

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wer googlen kann...

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Das hat aber alles nur noch am Rande mit dem eigentlichen Thema zu tun. Könnte man vielleicht "auslagern"?

Share this post


Link to post
Hendrixx
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja es wird OT.

 

Habe das Indel-Teil kürzlich besichtigt, die 11-er hab ich selbst. Die Indel hat einen mehr oder weniger quaderförmigen Kühlraum, während die Waeco ziemlich unglücklich aufgeteilt ist. CDF-11: Vier 50cl Bierflaschen und dahinter noch eine 33cl, da der hintere Teil hinter der Deckelöffnung liegt. Mit den 70cl in der 11er probiere ich heute Abend, habe jedoch keinen Ramazzotti im Hause. Campari stattdessen.

Laut Amazon Q&As ist der TB18-Innenraum 325 mm hoch.

 

Grüße

Hendrik

Edited by Hendrixx

Share this post


Link to post
radlrob
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ach komm... 

 

@Hendrixx  Topp, danke. 

Share this post


Link to post
calihope
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

wenn ihr Kopf-zum-Heck-Schläfer seid, so wie wir: absolut!

Die Dreier-Bank kommt in Liegeposition um ca 7 cm höher heraus. Bei unsererer 2-er-Bank habe ich zwar noch keinen neuen Scheitel gezogen, aber doch das eine oder andere Haar verloren ..

Grüße,

Fritz

Share this post


Link to post
Hendrixx

Danke Fritz, dann geht der Plan Dachstaukasten erst einmal ad acta.

Vielleicht mach ich mir ein Netz irgendwann, aber eigentlich sieht mir das zu unaufgeräumt aus.

Viele Grüße 

Share this post


Link to post
roschwi

Wir haben zeitgleich zum Verbau DSK das Calibed Prestige gegen die Black Edition von BB Walder getauscht - somit hat sich an der Höhe kaum etwas geändert 😀.  Der Nutzen vom DSK übersteigt ein bisschen Verlust an Kopfhöhe bei weitem.

 

Heute habe ich den Regenschutz aus der Warntafel Italien/Spanien fertig gestellt ... wieder ein „Trumm „ weniger an Board 👍

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Gruß Robert

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    1,537 members have viewed this topic:
    Danse82  Rumo  simisch  bugmenot  jaris  Surflurch  AlpenjodelT6  mic04  BertAch  DJCM  Albertix  pierreT6  kaka  afoerster  uschi11  frank779  silvester17  fexbmx  Keinbaum  Autonova  t6calicoast  diggler  LaMicMs  fmso190d  Frank von der Bank  KaiD  franzel  Wurstblinker  bloch  KoPiLoT  danshred  Bernd0303  Dietmar1  gegentakt  metty987  BenediktBregenzer  uweho  BUSSMUSS  dirk_cali  SundChris  ktmchris  CasperCGN  nzoffa  CALI_763  DyasDyas2001  manuelli  ofamily_travels  Staffelseer  texas  caminoterra  CaliLight  dertoaster  climber_bs  69cruiser  Raptural  joe964  Kilgore  Steffmuc  tonitest  Wolfgangbr  Edwin  bejo  kolabub  adventuretour  Burtscher  jokerit  Calisimo  dufu75  afr46  Karlson  Sushi  HaLa  ste71  rsr6sn  susiwuensch  Katana  Donizetti  T3-4-5  rabauke  Michael 7  Almeja  benikrama  65winfried  Cora  enno4u  goldkind  MarBo  Calimann  streetracetommi  Heino32  locu  DavidBa  Mike10  Njola  smoke81  Butcherbird190  doxxc  CaliBeach301116  Maverick666  nobsi 
    and 1437 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.