Jump to content
jeschu

DSG Anfahrschwäche (2019)

Recommended Posts

paolaMTB
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ah, ja da habt ihr recht. 

Dann kann ich es mir erst recht nicht erklären warum unserer sich beim losfahren unauffällig verhält... 

Share this post


Link to post
MarBo

...wobei ich das mit dem Abwürgen ohne Assistent nicht verstehe...

Share this post


Link to post
Jeanba13

Dieses schwaches Anfahren habe Ich hauptsätslich im Rückwärtsgang (T6 Beach DSG 4 MO TDI 150 PS). 

Ich habe zuhause eine kleine Steigung um rückwärts zu parken, und ich muss herzlich Gas geben um zu steigen. Unter diesen Bedingungen ist es schwierig, mit niedriger Geschwindigkeit zu manövrieren.

Echt stressig

Ich ging zurück zu VW, aber für sie nichts Ungewöhnliches

Share this post


Link to post
jeschu
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich werde am Donnerstag zum Händler fahren. Inzwischen habe ich die ersten 1.000km voll und habe dann gestern auf der Autobahn das erste mal bis 140 beschleunigt.

Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit hat er den 1. dann viel sanfter eingelegt.

Bin mal gespannt, was der Händler meint ...

Share this post


Link to post
FreeDriver
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo,

bei mir schaltet das DSG sauber durch alle Gänge. Beim Rückwärtsfahren fehlt es an Kraft. Ich nehme mal an, die Übersetzung ist evtl. länger als im ersten.

Share this post


Link to post
thomixx

Möchte mich anschließen: 
Das Anfahrloch hat meiner auch. Habe heute mal mit VW direkt gesprochen und nach aktualisierter SW gefragt. Ich bekomme jetzt innerhalb von 5 Wochen erst einmal meine Anfrage bestätigt. Sie konnten mir aber auch nicht sagen, wann das Loch durch neue SW vermieden wird.

Erst einmal gab es eine Nachfrage, wie lang das Loch wäre (bei meinem ca. 1 Sekunde) und Versuch des Abwimmelns, später wurde dann bestätigt, dass sie das Problem kennen und daran arbeiten. Das ist alles rechtlich problematisch, daher auch so vorsichtige Auskünfte.

Ich frage mich, ob es Sinn macht, ein Einschreiben mit Rückschein zu senden.

Was meint Ihr?

 

Share this post


Link to post
Cali44

Haben unseren seit einer Woche, 146 kW mit 4M. Kann das Anfahrloch nicht bestätigen, nur wenn an einem Hang angefahren wird, muss man ein wenig dosierter fahren hatte zuvor einen Polo zur Leihe für 4 Wochen, das war schlimm....

Share this post


Link to post
jeschu
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich war vorhin beim Händler - ich bin mit dem Werkstattleiter ein paar mal angefahren, um ihm zu demonstrieren, wo das Problem liegt. Er konnte das nachvollziehen, meinte aber sein A3 hätte das auch. Ich habe jetzt Anfang Juni einen Termin zur Achsvermessung (das Lenkrad steht nicht genau geradeaus) und zur Prüfung des DSG.

Die wollen dann bei VWN einen Antrag schreiben, das DSG neu anzulernen. Ich bin mal gespannt.

Share this post


Link to post
Q-RockZ

Nachdem ich die letzten Tage hier gelesen habe, habe ich ein wenig Panik bekommen. Mein 110kw 4motion mit DSG hat zum Glück keine Anfahrschwäche... alles wunderbar und dosierbar. 

Share this post


Link to post
JoSa
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Klingt alles nicht gut und - wie vermutet - nach handfesten individuellen Problemen. Aber Antrag schreiben? Bei einem Fahrzeug in der 6-wöchigen gesetzlichen Gewährleistung? Was soll das denn 🤔? Ich hatte schon sowas erwartet. Pass auf, dass der 😊 dich und sich nicht über die 6 Wochengrenze (die bei dir ja noch nicht um ist) schummeln will...

Share this post


Link to post
JoSa
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Zum besseren Verständnis: Innerhalb der gesetzlichen Gewährleistung (EU 2 Jahre) entscheidet der Käufer bei nachweislich fehlerhaften (ein Herstellungs-Mangel muss von Beginn an vorliegen und innerhalb der 2 Jahre erstmalig auftreten, daher eben Empfehlung Sachverständige) Produkten grundsätzlich ob fehlerfreie Ersatzlieferung oder Reparatur. Innerhalb der ersten 6 Monate muss aber der Verkäufer beweisen, dass sein Produkt vom Beginn an fehlerfrei ist, danach muss der Käufer beweisen, dass der Mangel von Beginn an vorlag. 

 

Zusätzlich gilt die (mängelunabhängige) 6 wöchige Widerrufsfrist, in der ein (Kauf-) Vertrag (ggf. gegen Ersatz des gezogenen Nutzens) rückgängig gemacht werden kann.

 

Völlig unabhängig davon ist die freiwillige Herstellergarantie, deren Bedingungen der Hersteller festlegt und die meist deutlich verbraucherunfreundlich sind. 

 

Den "Antrag an VW" ist eindeutig Garantie/Kulanz und darauf würde ich mich im Falles eines im Vergleich zu baugleichen fehlerfreien Callis (und die gibt es - siehe zB Gerd) "abweichend arbeitenden DSG" (Mangel nach BGB) nicht einlassen. Ich würde zügig Rat bei der Verbraucherschutzzentrale holen oder eine anwaltliche Rechtsberatung bei möglichst spezialisierten Juristen einholen und dem Händler Bescheid geben.

Share this post


Link to post
thomixx

Ich wollte noch etwas zur Anfahrschwäche dazugeben:

 

Sie ist auch in der gleichen Art und Weise vorhanden, wenn ich auf "S(port)" gehe. Kein Unterschied zu "D".

Share this post


Link to post
thomixx
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Dann ist sein A3 wohl auch nicht in Ordnung 😜

Share this post


Link to post
cali2018

Ich weiß nicht ob es hilft, aber hier meine Erfahrung zum Thema:

 

Bei unserem 3 Monate alten Cali (110 kW, DSG) hatte ich auch das Gefühl einer Anfahrschwäche bzw. dass irgend etwas beim Anfahren wenige Sekunden gegen den Vorantrieb kämpft.

 

Jetzt nach fast 7000 km hat sich das verwachsen. Ob es das bessere Gefühl fürs neue Auto ist (der Vorgänger hatte ein ganz anderes PS/Gewicht Verhältnis) oder sich die Mechanik (Getriebe, Bremsen etc.) eingefahren hat? Vermutlich liegt sie Wahrheit in der Mitte. 👍

Edited by cali2018

Share this post


Link to post
Ernesto

Ich konnte die Anfahrschwäche nicht nachvollziehen. Dann hatte ich letztens plötzlich Leistungsverlust auf der AB. Die gelbe Lampe Motorstörung hat geblinkt. Nach einem Neustart war die Lampe wieder ruhig und die Leistung auch wieder da. Auslesen des Fehlerspeichers ergab Störung im Bereich einer Klappe im Ansaugsystem. Lediglich ein Auftreten. Trotz weiterer Fahrten keine weiteren Einträge. Aber ich bemerkte ein wesentlich schlechteres Anfahrverhalten. Es war vergleichbar mit Sporteinstellung. Also höhere Drehzahlen und trotzdem langsamer als zuvor. Beim Werkstattbesuch wurde dann festgestellt, dass die Klappe getauscht werden muss. Veranschlagte Arbeitszeit 8.5 Stunden, Ersatzteile mussten als Werkbestellung geordert werden. Das Fahrzeug war dann zwei Wochen später für 4 Tage in der Werkstatt. Beim Tausch wurde festgestellt, dass weitere Ersatzteile aus dem Werk bestellt werden mussten.

Langer Rede kurzer Sinn, jetzt fährt der Cali wieder wie gewohnt an.

Achtet mal drauf, ob ihr allenfalls auch solche Klappenstörungen eingetragen habt. Anscheinend sind aber nicht alle auftretenden Störungen mit unseren VCDS zu erkennen. 

 

 

Könnte sowas die Ursache bei euch sein?

 

Edited by Ernesto
Typo

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.