Jump to content
masoze

Dach+Dachspoiler(RCBR)...Korrosion

Recommended Posts

Chribee

Hallo Werner,

 

vielen Dank für die Tipps.

 

Die Wachspflege gibt’s bei mir auch. Die  Lackschutzstreifen am Modul wo das Dach aufliegt habe ich auch verklebt. Die umlaufende Dichtung am Dach wurde bei mir vor einer Woche auf Grund der Feldmassnahme scheinbar verklebt. Bei mir waren da Gott sei Dank noch keine Blasen zu sehen. 

 

Ich sprühe da trotzdem mal Balistol drüber. Schäden  kann's sicher nicht. 

 

Der Techniker in HH meinte zu mir,  dass bei der Reparatur das „Mückengrab“ auch abgedichtet wird. Meine Frage, warum dass denn nicht gleich vom Werk aus gemacht wird, konnte er auch nicht schlüssig beantworten. 

 

Ich habe Bedenken, dass es dahinter nicht mehr trocknet, wenn es versiegelt ist und doch mal irgendwie Wasser drunter kommt. Sonst lüftet der Fahrtwind das ja gut durch.  

 

Ginge da auch eine Abdichtung mit ner Butylrundschnur oder wäre das zu klebrig? 

 

Wir nutzen unseren Bus auch im Winter, daher spüle ich immer regelmäßig ab. Aber ein Salzangriff kann ich so natürlich nicht vermeiden. 

 

... ich überlege noch mal. Wäre cool wenn sich noch ein paar nicht geschädigte melden und ggf. ihre Maßnahmen Posten. Vielleicht lässt sich ja dadurch etwas ableiten. 

 

Herzlichen Dank!

Grüße 

 

Chribee

 

 

Share this post


Link to post
Werner

Hallo Chribee,

Butylrundschnur kenne ich leider nicht.

Sikaflex ist halt ein extrem haltbares und sehr temperaturausgleichendes Material das auch auf Lack gut haftet - genau, daß benötigt man ja an der Stelle.

Servus

Werner

Share this post


Link to post
Onk

Hallo,

 

nachdem ich lange nichts zu diesem Thema zu sagen hatte muss ich nun mitteilen: Auch MJ2015 kann Blumenkohl.

Bis vor kurzem nahm ich an, dass die letzten Jahre des T5.2 nicht mehr betroffen seien.

 

Mein Cali war eigentlich für die Blasen an der Dachschale ( und Feldaktion 75A1) in Darmstadt.

Jetzt haben wir die Aktion abgebrochen, da der KD-Leiter auch an der Front des RCBR beginnenden Blumenkohl entdeckt hat und ich das Auto nicht lange genug dort lassen kann um es sofort machen zu lassen.

Der Kohl ist an der Kante vorne und wohl eher fühl - als sichtbar. Mir war er noch nicht aufgefallen.

 

Jetzt kommt auch mein MJ15 unter die Haube...

Frustrierend.

 

Gruß,

 

Gunther

Share this post


Link to post
Maxi05

Hallo Gunther,

 

Willkommen im Club der Blumenkohl Geschädigten Modelljahr 2015.

Wir haben es letztes Jahr im Oktober richten lassen.

 

Viele Glück mit der Reparatur!

Sabine

Share this post


Link to post
sheene

hallo, schade ! Es gibt auch schon t6 mit diese probleme 😢 grusse frank

Share this post


Link to post
Onk
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Danke Sabine!

Ich habe das Thema eine Weile nicht so intensiv verfolgt. Das ist tatsächlich an mir vorbeigegangen.

Das es nun auch vereinzelt T6 betrifft wundert mich dann weniger.

Bzgl. der Qualität der Reparatur mache ich mir da weniger Sorgen. Die Werkstatt hat mir beim alten Auto schon Modul und Dachschale getauscht. Die Arbeit war einwandfrei.

Die haben inzwischen zwei speziell geschulte Leute, die praktisch nichts anderes machen.

Mehr Bedenken habe ich bzgl. der systembedingten Haltbarkeit und der Frage was wohl passiert, wenn dann nach Ablauf aller Garantien Folgeprobleme auftreten.

 

Für die entstehenden Reparaturaufwände im Feld hätte man vermutlich die Teile auch in Karbon fertigen können...

 

Viele Grüße,

 

Gunther

 

 

Share this post


Link to post
Maxi05

Hallo Gunther,

 

Deine Bedenken bezüglich der möglichen Folgeschäden und Handhabung von VW teile ich voll.

Aber den Blumenkohl einfach weiterblühen lassen ist ja nicht wirklich eine Alternative und so lange es keine anderen dauerhafte VW-erlaubte Reparaturen gibt, heißt es faktisch "iss und stirb etwas später oder stirb gleich".

Aber diese Überlegungen sind müssig und sollten einem nicht den Spaß verderben, wenn man spontan entscheiden kann "jetzt fahre ich 3 Tage los und muß mir nicht erst mühselig ein Zimmer suchen".

 

In diesem Sinne weiter viel Spaß am Cali,

Sabine

Share this post


Link to post
Onk
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Da hast Du den Kern des Problems gut getroffen - und das ist es auch was mich am meisten fuchst.

Wenn ich z.B. mit einer Wandlung o.ä. und damit einem Wechsel auf T6 die Themen am Dach los werden könnte, dann würde ich mich da durchaus bemühen.

So aber erwische ich mich bei einem gewissen Phlegmatismus - so viele Jahre, Engagement von verschiedenen Seiten etc. und am Ende hat VWN noch immer keine Lösung bereitgestellt die das Problem in der Serie abstellt.

Das Einzige Ergebnis der Jahre ist, dass VWN mit angepassten, aufwandsreduzierten Reparaturen seine Instandsetzungskosten drückt.

Bei den Dachschalen das gleiche Thema - und die Maßnahmen aus der Feldaktion (Folie an der Dachkante unter der Dichtung) fließen nur sehr verzögert in die Serie ein.

Bei keinen Aussichten auf einen Gewinn fehlt mir nun der Biss mich da rumzuschlagen.

 

Den Spaß an den Nutzungsmöglichkeiten des Cali verdirbt mir das nicht. Ich fahr seit nunmehr18 Jahren Cali und nutze die Möglichkeiten nicht nur in der Freizeit sondern auch für arbeitsbedingte Übernachtungen.

Bei jedem Fahrzeugwechsel habe ich mir die Alternativen angeschaut. Aber der Cali passt einfach am besten zu meinen Anforderungen und die gegenseitige Unterstützung hier in der Gemeinschaft ist unschlagbar.

 

Gruß,

 

Gunther

Edited by Onk

Share this post


Link to post
stobart

Hi zusammen, jemand ne Idee/Einschätzung worum es sich hier handelt? Das Weiße sieht abgeblättert aus. Und der lackierte Hügel? Kohl in the making??? Hoffe nicht. Sieht wie ein Farbklecks durchs lackieren aus. T6, nicht ganz 2 Jahre alt...

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Danke für eine erfahrene Einschätzung :)

Share this post


Link to post
Onk
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Schwer zu sagen.

Das Weiße - da ist wohl was abgeblättert - fragt sich nur warum...

Der "Hügel" - könnte tatsächlich beginnender Blumenkohl sein. Ich hatte eine ähnliche Stelle vorne am RCBR, die ich auch als Lackfehler eingestuft hätte. Das Kompetenz-Zentrum hat es als keimenden Blumenkohl qualifiziert.

 

Am besten nichts versäumen. Wenn Du ein Kompetenz-Zentrum in der Nähe hast würde ich empfehlen dort vorstellig zu werden. Die können das besser einschätzen. Wenn das wegen der Entfernung sehr aufwendig ist würde ich das Bildmaterial mal vorab (nach einem Telefonat) per email dort hinschicken. Dann können die entweder entwarnen oder Du musst doch mal vorbeifahren.

Theoretisch kannst Du die Ersteinschätzung meines Wissens bei jedem Freundlichen machen lassen. Aufgrund der praktischen Erfahrung würde ich aber einen Kompetenten bevorzugen.

Share this post


Link to post
Maxi05

Erstmal beim lokalen Freundlichen vorstellig zu werden ist sicher eine gute Idee. Nur manche Händler sind leider nicht allzu begeistert eine Aufnahme des Schadens zu machen, weil das Zeit kostet, die ihnen VW nachher nicht ersetzt sondern nur dem Kompetenzzentrum. War zumindest bei uns so, haben sie dann nach Drängen schon gemacht. Probieren würde ich es aber trotzdem immer Stadtmaler beim lokalen.

 

Viele Grüße,

Sabine

Share this post


Link to post
stobart

Soooo, freundlicher vor Ort konnte nichts sagen bis auf „machen wir bei Gelegenheit Fotos von und schicken sie zu VW zwecks Beurteilung“. Der Werkstattmeister selbst sah darin etwas Blühendes. Wollte sich aber auch nicht festlegen. Auf Nachfrage was danach passieren würde, meinte der Freundliche, dass derartige Reparaturen inzwischen nicht mehr vom Kompetenzzentrum gemacht werden müssen und sie sowas auch lackieren dürften. Unter Strich seltsam. Rost am RCBR wird einfach nur bearbeitet und lackiert? 

 

Daher weiteren Rat hier befolgt und Kompetenzzentrum in Krefeld angeschrieben mit Fotos. Rückruf ergab: Sie vermuten beim Hügel Rückstände vom lackieren. Auch wegen des jungen Alters in deren Augen keine Korrosion. Abgeblätterte Stelle könne man „beitupfen“. Für 100% verlässliche Diagnose vorbeikommen, ansonsten beobachten. Ist n Stück entfernt von uns, daher erstmal Letzteres.

Share this post


Link to post
Zeebulon

Ich gestatte mir mal einen Verweis auf einen Fred nebenan von mir, weil das auch was mit RCBR zu tun hat.

 

Fazit: die aktuelle VWN-Vorschrift zur RCBR-Reparatur (wo das alte kupiert und mit der Kappe überstülpt wird, im Gegensatz zu anfangs, wo ein kpl. neues RCBR eingesetzt wurde) induziert m.E. eine Risikostelle, bzw. erhöht das Risiko dort.

  • die Dichtung Dach/RCBR dichtet weniger ab als im Urzustand ohne Kappe
  • dadurch steigt "die Verantwortung" der Wulst-Dichtung auf dem RCBR
  • und es wird noch wichtiger, die Abflußlöcher freizuhalten.
  • sonst: Wassereinbruchsgefahr.

Share this post


Link to post
Bimmer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich reihe mich mit unserem T5.2, EZ 3/15 dann auch mal leider ein ... 😧
War gestern zur Nachschau für die 75A1 in der Werkstatt. Die wurde dann beendet mit der Meldung an VWN, dass auch wir Blumenkohl haben. :-(
Leider scheint die vorstehende Meldung, dass das RCBR nun auch vom "Nicht-Kompetenzzentrum" gemacht werden darf (die 75A1-Maßnahmen schon!), nicht zutreffend,

denn unserem Freundlichen traue ich gute Arbeit zu. Er hat es schon mehrfach bewiesen. Beim Kompetenzzentrum kann ich es nicht einschätzen und 150 km weit weg ist es auch noch ... :-(

Bin gespannt, wie lange es dauert, bis sie sich melden.

Schönes WE allseits
Bimmer

 

Share this post


Link to post
Zeebulon

Auch ich bin ja betroffen, drum Update vom sehr glaubwürdigen 🙂 und guten Kompetenzentrum:

Auch der T6 ist noch dabei. Erst zum MJ 2019 (oder vielleicht auch schon innerhalb MJ 18) wird das RCBR-Modul sachgerecht in der Vorfertigung behandelt, so daß keine Korrosion mehr auftritt.

 

Somit hat nach ca. 15 Jahren Verdruß der fertigungstechnische Stand auch bei VWN Einzug gehalten, der bei anderen Herstellern z.B. salzwasserfeste Aluboote hergibt. Die auch nicht korrodieren. Und ewig halten. Oder richtige Schiffe. Oder Flugzeuge. 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.