Jump to content
masoze

Dach+Dachspoiler(RCBR)...Korrosion

Recommended Posts

Zeebulon

Gert78, füll mal bitte dein Profil aus, dann schick ich dir per PN ein kompetentes Kompetenzzentrum (in Franken).

Share this post


Link to post
Flo83

Hallo das nächste Kompetenzzentrum in Bayern aus deiner Richtung "A-Hallein" dürfte wohl Rosenheim sein. 

Bei mir wurde die Dachschale überarbeitet, beginnende Filiformkorrosion unter der Dichtung. Seit dem ist alles gut bis jetzt. 

Ich hab mich jetzt persönlich nicht direkt als liebster Kunde gefühlt, es war aber alles sachlich in Ordnung.

 

MfG

Edited by Flo83

Share this post


Link to post
Zeebulon

Hallo zusammen,

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
.

 

Ein heftiger Infekt hat mir ein paar Tage lang nur noch das Rumsitzen vor'm PC erlaubt, und das habe ich genutzt, um nun endlich mal diesen Fred hier von vorne bis hinten durchzuackern, und gleich parallel Notizen, Fotos und Links daraus in ein pers. Dokument zu sammeln. Das hat nettonetto so ca. 20 Std. gedauert, ich habe nicht gezählt.

 

Im Nachhinein muß ich mir selbst an die Nase fassen bzw. die Ohren langziehen, wieso ich nicht das alles von vornherein gelesen habe. (Das hätte ich vielleicht schon vor dem Kauf des Cali tun sollen.) Leute, hier in Form unserer Schwarmintelligenz liegt ein geradezu lexikalisches Wissen vor! Aber es fehlt eben die Zeit, dabei auch die Spreu vom weizen zu trennen. Jetzt hatte ich sie mal, und es gilt die alte Skatregel: "wer kann, der soll". Also: allen produktiv Beteiligten Dank & Respekt, v.a. dem Tom!

 

Da ich nun ohnehin seit x Jahren eine Homepage betreibe, habe ich das obige a) und b) nun eben dort, und nicht hier in einem Forumsbeitrag zusammengestellt. Sorry dafür, aber so war's mir einfach lieber & leichter & absturzresistenter & werweißwasmorgenistvielleichtistdannallesweg. Mir liegt schon von Anbeginn an total fern, irgendwelche Counter bei mir hochzupushen. Kein' Bock drauf, kein Interesse.

 

Weitere Diskussionen und Beiträge sollten sich natürlich hier abspielen. Keine Ahnung, ob der hiesige Editor es schaffen würde, den ganzen Kladderadatsch hierher zu "paste'n". 

Vielleicht hilft's ja dem einen oder anderen ein wenig. Viel Erfolg uns allen!

Share this post


Link to post
Nendoro

Vielen Dank für die Zusammenfassung und die Berichterstattung...

 

Gruß

Share this post


Link to post
Benschi

Hallo zusammen, wer von euch hat den (auch nach 1-2 Jahren) schon gute Erfahrungen mit der Kunstoff-Kappe machen können?

Ich hatte nun schon 2x einen Wassereinbruch an der A-Säule, einmal wurde schon nachgebessert....toll, wenn man über bereits ausgehärtetes

Dichtmaterial mochmal drübergeht.

Ich hab jetzt mal die Forderung gestellt, dass sie alles komplett noch einmal neu machen... mal schauen!!!

 

Beste Grüße

Share this post


Link to post
4cheers

Diese "Einfach-" oder "Schnell"-Reparaturmethode wird mittlerweile seit ca. 4 Jahren angewandt... Mich würde auch die Langzeithaltbarkeit interessieren.

 

Grüße,

Erik

Share this post


Link to post
jojo997

Hallo an die RCBR-Erfahrenen und Betroffenen.

 

Bei 120 Seiten zu diesem Thema finde ich trotzdem auf zwei Fragen keine richtige Erklärung.

1. Die Filiformkorrosion eines Alunminiumbauteils soll lt. wikipedia nur Oberflächlich sein. D. h. ,der Lack wird unterwandert und blättert ab.
Ist dieses Thema dann am Cali auch so, also hässlich aussehende Lackunterwanderungen, die immer größer werden? Also hat eigentlich ein optisches Thema.
(Sobald dann Dichtungen unterwandert werden, ist es dann natürlich auch ein Abdichtungsproblem.)

 

2. Wenn ich die hier im Forum geposteten Fotos des an den vorderen Ecken ausgeschnittenen (dekupierten) neuen Aluminiumbauteils sehe,
wie werden denn die vorderen Ecken nach dem Aufkleben des Moduls wieder hergestellt? Wird das mit Spachtel zugeschmiert?
Das kann ich mir kaum vorstellen, finde dazu aber hier leider keine Aussage.

Wäre es denkbar, ohne diese Murkserei die VWN als Reparatur vorsieht, die Lackierung an den von Korrosion unterwanderten Bereichen immer wieder zu reprieren. D .h. partiell strahlen, Epoxygrundierung und erneut lackieren.
Bevor ich mir da am Auto herumsägen lasse oder eine Kunststoffkappe auf das Bauteil geklebt wird, würde ich diese Lackreparatur alle 2-3 Jahre lieber in Kauf nehmen, sogar auf eigene Kosten.

Das soll nicht heißen, dass das Spaß macht und man VWN aus der Verantwortung nimmt, aber Fotos die man von reparierten Fahrzeugen sieht, finde ich teilweise katastrophal.


Ein Feedback zu den unter 1. und 2. geschrieben Fragen würde mich freuen.

Danke und Gruß
Andreas 


   

 
 
 

Share this post


Link to post
Zeebulon

Hallo Andreas,

  1. das Phänomen hat, wenn ich das nicht übersehen/-lesen habe, sich noch nie durchs RCBR "durchgefressen". Es blieb AFAIK immer an der - allerdings immer größer werdenden - Oberfläche, und eine gewisse Tiefe schien es bei den echten Horrorbildern hier auch zu erreichen. Sollte von daher m.M. beherrschbar bleiben, wenn man von Beginn an regelmäßig nacharbeitet. Geht die Korrosion allerdings nach innen um die Kante rum, dann kommt man halt nicht mehr ran.
    Ob die Dachschale allerdings dick genug ist, daß es nicht doch irgendwann mal durchgeht, kann ich nicht beurteilen. Aber das ist Thema der 75A1.
  2. was abgesägt wird, bleibt ab und fliegt in die Tonne. (Das war ja auch mein Gedanke betr. der "Statik", schließlich soll ja das RCBR "reinforcen", aber das hat man wohl / hoffentlich berücksichtigt.)
    Soweit ich weiß, wird die Kappe gemäß einem bestimmten Klebemuster u.a. vorn an der Kante verklebt. Wobei wohl innerhalb der "aufliegenden Kante" der Kappe, also nach innen/hinten betrachtet, eine Kontur bzw. Fläche vorgesehen ist, wo eine dicke "Wurst" aufgebracht wird. Wo dann keinerlei Farbnebel u.ä. drauf sein darf.
    Falls jemand genaueres weiß, wird er sich melden.

Share this post


Link to post
4cheers
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

So sieht mein Plan auch aus....

Vor ca. 3 Jahren die erste kleine Lackblase (0,5cm) an der Kante seitlich vorn links. Vor 2 Jahren dann die nächste kleine Blase oben an der Kante zur Dachdichtung. Aktuell ist die erste Blase auf ca. 3x7 cm angewachsen und will bald aufplatzen und die zweite ist ungefähr Euromünzen groß.

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Die große Blase ist natürlich schwer zu behandeln, da sie um die Bauteilkante herumläuft. Die Fuge muss dann auch versiegelt werden, um wenigstens eine einigermaßen Barrierewirkung zu erzielen. Aber ich denke 2-3-4 Jahre wird es schon einigermaßen unauffällig bleiben. Jetzt ist es ja auch nicht über Nacht so groß geworden.

Es ist rein optisch, durchgammeln wird da nichts. Aber es ist wasserdicht ;)

 

Grüße,

Erik

Share this post


Link to post
Zeebulon

Hallo Erik,

boah, bei dem Kohl vorn an der Ecke hätte ich glaub ich schon die Nerven verloren. Aus heutiger Sicht gäbe es für mich 2 Optionen:

  1. noch solange abwarten, bis der Kohl auch hinten so zugeschlagen hat, daß man die Kappe deswegen nicht mehr dicht bekäme, und dann bekommt man wohl auch heute noch einen neuen RCBR verbaut
  2. oder aber den Lackierer meines Vertrauens beauftragen. Wenn er gut ist, wird er von alleine vorschlagen, die Fuge rundum akkurat abzudichten.

Bei beiden Maßnahmen hast du keine Garantie auf Ewigkeit. 

 

Wie schon geschrieben, muß ich mich im Grunde dafür entschuldigen, diesen Fred 75A1 aufzumachen, aber ich wußte vor 1 Jahr einfach noch nix von Barney, dem Nachbarfred 😉. Dort sind die aktuellen Überlegungen fast dieselben.

Share this post


Link to post
elcappi

Guten Abend liebe Dachgeschädigten,

heute hab ich also endlich (nach 1,5 Jahren Wartezeit und Erinnerungsanruf beim entsprechenden Kompetenzzentrum) unseren Bus hingebracht. Es war leider nur wenig erfreulich, da der Sachbearbeiter nur begrenzt einsichtig war, dass die Arbeiten meines Erachtens umfangreicher werden müssen, als er mir zu verstehen gab.

Um ein Beispiel zu nennen:

Die Gleiter am Gestänge ist inzwischen auch mit Blumenkohlbefall.... Meine Frage: Ich nehme an, dass das entsprechend ausgetauscht wird?

Die Antwort hier: Das Teil interessiert mich nicht.

Da bei mir am hinteren Ablauf unten ein größeres Korrosionsproblem vorhanden ist, und auch bei der Dachschale innen das Metall langsam zu Blätterteig wird, bin ich gespannt, ob die Reparaturen (das Ganze ist als Lackbeanstandung deklariert) zu meiner Zufriedenheit erledigt wird.

Ich werde berichten, fürchte ich...

viele Grüße

Volker

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Benschi

Servus Volker, die Oberfläche am Gleiter würde mich jetzt nicht so stören.

Ist das nicht nur Oberflächlich und kann ggf. weggekratzt werden? 
Wann bekommst denn deine Kunstoff-Krone wieder? 
Mach mal bitte Fotos von der Ausführung.

 

Meine ist zwar derzeit dicht, aber es wurde halt nachträglich ein Loch verschmiert.

Bin gespannt ob ich eine komplett neue bekomme und ob das dann einwandfrei noch machbar ist...und die Optik!!?!!

 

Beste Grüße.

Benschi

Share this post


Link to post
caddy2k

Moin.

Welche Rolle spielt eigentlich die "Kilometerlaufleistung"?

Meiner ist Bj. 2012, hat aber erst 30.000km auf der Uhr - und da ist noch nichts von "Blumenkohl" zu sehen.

 

MfG

Raider

Share this post


Link to post
Zeebulon
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Keine. Er wird wohl auch fast nie naß geworden sein? Winterbetrieb wohl ebenfalls nie?

Man müßte mal eine Umfrage in Kalifornien starten bzw. kennen.

 

Ich drücke weiterhin die Daumen!

Share this post


Link to post
caddy2k

Noch was... und Entschuldigung, wenn diese Frage schon einmal gestellt worden ist - macht es eigentlich Sinn, die komplette "Naht" (also das Mückengrab vorne und die seitlichen Übergänge am RCBR) mit Karrosseriedichtmasse zu versiegeln?

Meiner ist vom Farbton recht dunkel - da würde schwarze Dichtmasse wahrscheinlich nicht, oder nur wenig, auffallen.

 

MfG

Raider

 

P.S. Gerade gesehen, das abdichten der Fuge hat Zeebulon ja sogar vor einigen Posts als 2. Lösung in Betracht gezogen. Dann werde ich die Tage mal einen Lackierer aufsuchen.

Edited by caddy2k

Share this post


Link to post
jojo997
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das muss aber dann natürlich rundherum zu 100% dicht sein und vorher wirklich auch innerlich trocken sein.
Wenn ansonsten Wasser darunter läuft, kommt das niemals mehr raus und es entsteht innen eine Sauna.....
Aber ich werde das auch machen.
Es gibt neue MS-Polymer Dichtmassen, die sind UV und farbstabil. Ich habe bisher nur weiß gesehen, gibt es aber sicherlich auch in anderen Farben.

 

Share this post


Link to post
Regencamper

@jojo997 Es gibt neue MS-Polymer Dichtmassen, die sind UV und farbstabil. Ich habe bisher nur weiß gesehen, gibt es aber sicherlich auch in anderen Farben.

 

Das von VWN verwendete Klebe- und Dichtmaterial ist ein schwarzes MS-Produkt und wie schon geschrieben gut UV-Stabil. 

 

VG Regencamper 

 

Share this post


Link to post
Benschi
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Servus Raider,

 

da übernimmt VW normalerweise noch was. Denke mind 50% aber du müsstest dann bald zur Bestandsaufnahme sonst ist es zu spät. 
meiner war 3 Wochen drüber über 6 Jahren und hatte 25.000km drauf.

Wenn du nur im Sommer fährst, ist die Gefahr eher geringer bzw. Wird wohl erst später kommen der Kohl?! 

 

VG

Edited by Benschi

Share this post


Link to post
MarBo

Er hat ja kein Problem was man aufnehmen kann...

Share this post


Link to post
Benschi
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich weiß, darum habe ich geschrieben “müsste er zur Bestandsaufnahme“… Ansonsten ist es zu spät. Vielleicht kann man die Lackhaftung auch irgendwie messen bzw testen?!

Share this post


Link to post
Zeebulon

Die "Bestandsaufnahme" a la 75A1 kost' noch nix (und ich gehe davon aus, daß sie auch im Datensatz dieses Wagens erschien). 

Share this post


Link to post
caddy2k

Hallo zusammen.

Zur "Bestandsaufnahme" und Aktion 75A1 war der Cali schon hin - natürlich nichts gefunden, und es wurden die obligatorischen Lackschutzfolien aufgeklebt... die sich allerdings nach zwei Wochen verschoben haben (blöd, wenn der Lack frisch poliert wurde).

Aber ich glaube, den Gedanken mit dem komplett versiegeln werde ich mal weiterverfolgen.

Vorher komplett trockenlegen, dann mit Karosseriedichtmasse versiegeln - und dann habe ich für die Optik noch eine weitere Idee.

Und zwar...

Mein Hobby ist ein Porsche 944, den ich vor fast 20 Jahren auf das Heck von einem 968 umgebaut habe - um den Übergang schick zu bekommen, habe ich damals einen original Gummikeder von Porsche auf die Naht geklebt... siehe Foto.

Den Keder werde ich mir die Tage schon einmal bestellen und dann nur lose anlegen - werde dann wieder berichten.

 

MfG

Raider

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
jojo997

gute Idee 👍

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    1,308 members have viewed this topic:
    Borni1977  Accuwatch  fuzzy-baer  Cali-Franky  uteundolaf  KaiUhrig  Camper 964  SuS  Steppler  ReinerT6  Travelah  Thomy1.1  Pepe86  GB80  Vampilein  Cadde  bartcutter  Maxi05  Steffen 1  fexbmx  4fischli  Bulli-Roo  Coro25  Jk85774  The Wonderer  andymi  Endamt  Andi_fly  Zahn61  WMT5  Benschi  Bozo  Mike10  T5.2CC4M  nikkre  Nils@Beach  Bksocke  Mr_Nobody  Tom&jerry  Tommy73  Hub Dach  califarni  mathiasstosch  Dormy  Beaker  Lilly2019  SenorChilli  Drachenesel  peet2  VantaVier  EHempel  WiiPG  PaulMZB  California2018  Calinoob  Nendoro  WaNdaY  bullibeach  Dagehtwas  Ofelia  Ocean_2019  toulouse  marco_xs84  ravekini  quas  MAGS  venator@freenet.de  Butcherbird190  xgugg  Grete56  Mick77  fercher  Hendirk  Nylers  Jo-Jensen  rditt  SvenHL  marrlo  Bauer-Alt  Blue California  haneschgo  tassie  grischuni  Q-Biker  rolli26  gerther  WildCalPhoto  Bertram-der-Bulli  Bulliver  pineweasel  Daniel-Tim  Bulligonzo  Rennsemmeln  mb0610  ttbs  truebulli  Calihansgudrun  Buschy-Vroni  DocHoliday  Lieutenant 
    and 1208 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.