Jump to content
bigbear

Neuzulassung Steuerschock WLTP Cali Ocean Edition 4M TDI 150PS

Recommended Posts

Hendrixx

@polachris

Bin jetzt aber echt beeindruckt.

😊

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

 

 

Share this post


Link to post
polachris
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Genau sowas meine ich. Jeder hat selbst in der Hand wie er lebt. Und ob man wirklich mit einem Hubschrauber zu einem Termin fliegen muss?? Ich hoffe sowas regt auch zum Denken an...

Share this post


Link to post
Hendrixx

Dein Idealismus in allen Ehren, aber wir sollten uns alle im Klaren sein dass wir die Welt nicht retten können.

Wir sind ein Tropfen im Ozean sozusagen, deshalb ist das obige Zitat mit den CO2-Prozenten in der Atemluft auch völlig richtig und in keinster Weise Stammtisch. 

Noch ein

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
, ich stand im letzten Jahr selbst in der Rauchwolke von Piräus und habe mir meine Gedanken über die deutsche Dieseldiskussion gemacht. 

Aber das wird jetzt OT.

Die Besteuerung nach WLTP ist ein gutes Programm um die Kfz-Steuereinnahmen zu erhöhen. Zum Glück kommen ja unsere Steuern allen zugute, indem davon Infrastruktur, Schulen, Kindertagesstätten  und Krankenhäuser gebaut werden. Insofern zahlt doch jeder neue Calibesitzer gern den neuen Steuersatz. /Ironie aus/

 

 

Share this post


Link to post
Guest

1974 war es noch die drohende Eiszeit.

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Thermodynamik ist schon schwierig und vielleicht stimmt doch das Gerücht mit dem umfallenden Sack Reis.

Share this post


Link to post
roschwi

Wenn die Lenker dieser Welt zu dieser Zeit schon derart befreit von Werten und Skrupel wie heute gewesen wären, hätte man mit dem Hinblick auf eine Eiszeit sicher auch viel Geld verdient.

Edited by roschwi

Share this post


Link to post
polachris

Hier mein letzter Offtopic Beitrag, danach sage ich nur noch was zur Steuerlast, versprochen. Der Artikel kam nur gerade so passend heute bei Heise...

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Ein Zitat das einem zu denken geben kann: "Sind wir nicht eigentlich im falschen Film? Müssen wir nicht die Dogmen von Wachstum und Konsum in Frage stellen? Denn wir sind ja keinesfalls glücklicher in dieser modernen Gesellschaft, die die Umwelt ausbeutet. Das bedeutet nicht, dass wir in Holzhütten zurücksollen. Was uns aber fehlt ist eine neue Erzählung davon: Was bedeutet eigentlich ein gutes Leben?"

Edited by polachris

Share this post


Link to post
Alcali

Oh je, mir wird ganz schwindelig hier...

 

Wäre das Thema CO2 und NOX nicht so wichtig, würde ich fast vorschlagen, den Thread hier für 50 Jahre zu schließen, um danach weiter zu diskutieren, ob es

1. richtige Entscheidungen gab damals und

2. wie wir nun leben

 

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass die vielen Klimakonferenzen auf der Welt der Geldschneiderei dienen...

Und wenn hier jeder sein Ding macht, wird es ein böses Erwachen geben. Irgendwann müssen wir alle anfangen, auch (für einen selbst) unbequeme Wahrheiten zu erkennen. Ich glaube der Wissenschaft mehr als irgendwelchen Geschichten aus dem Internet.

 

Als das Ozon-Loch bedrohlich groß wurde, haben Wissenschaftler dieses Problem erkannt und den Verursacher benannt. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich zusammengetan und eine grundsätzliche Lösung (schrittweises FCKW-Verbot) gefunden.

Bei der CO2 und NO2 Problematik sehe ich hier Parallelen. Allerdings ist es mit der Lösung dieses Problems "etwas" komplizierter, auch weil es unsere Lebensweise elementar betrifft und die Schadstoff-Vermeidungskosten hoch sind/ noch höher sein werden (Noch können wir uns das leisten, als Cali-Fahrer sowieso, was für ein Glück!).

 

Irgendwann müssen wir (Wirtschaftszonen, Staaten, Communities, Individuen)  anfangen. Lieber heute als in 10 Jahren (vlt. ist es dann schon zu spät? -Wer weiß das schon, aber das Risiko sollten wir vlt nicht eingehen?!).

Vielleicht haben wir bald zumindest im Individualverkehr mehr Hybride-, Erdgas- und Elektroautos, so dass sich das Fahrverbotsthema in den Städten erledigt. Und ganz ehrlich: Wer von uns fährt mit seinem Verbrenner nach Paris oder Madrid in die Innenstadt? Und warum gibt es den Cali nicht als Erdgasversion?? -zu geringe Reichweite, Tankstellennetz? WHY?!

 

Letzter Punkt: Der Anteil der regenerativen Energien am Bruttostromverbrauch liegt bei mittlerweile fast 40%. Wo waren wir vor 20 Jahren? Richtig: <1%. Unfassbar!! Wo könnten wir in den nächsten 20 Jahren sein? Jeder Hybrid oder Elektrowagen wird von Jahr zu Jahr (rechnerisch) weniger CO2/NOX emittieren, wenn demnächst der Strukturwandel durch Abschaltung der Kohlekraftwerke forciert wird.

 

Ich glaube weiterhin, es geht eher in die richtige als in die falsche Richtung.

Für heute emissionsfreie Fahrradgrüße

Andy

Share this post


Link to post
exCEer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Jürgen,

"in jedem anderem Forum" möchte ich bezweifeln - in denen wo ich noch unterwegs bin geht es nicht.

 

Zum gelöschten Thema und dem vermeintlichen Widerspruch: Die hier tätigen Moderatoren sitzen weder regelmäßig in einem "ModAusschuss" zusammen noch agieren sie nach einem einheitlich festgelegtem Moderatorenleitfaden. Es sind im Berufsleben stehende Menschen "wie du und ich", die hier ein Auge darauf haben, dass nicht irgendwelche Freds völlig aus dem Ruder laufen. Und manchmal passieren auch ganz einfach mal Fehler - dir nicht?

 

Gruß

Jochen

Share this post


Link to post
Albertix

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich (müsste Anfang der 80er Jahre gewesen sein) über die A3 von Ffm nach Hause gefahren bin.

Man durfte (wegen des SMOG-Alarms!) nur max.100 km/h fahren...

Gleichzeitig lief im Radio die Live-Übertragung des Formel-1-Rennens von Hockenheim (oder wars der Nürburgring???).

 

Wenn das alles soooo schlimm mit den Abgaswerten wäre, hätten da die "Wessi`s" 1989/90 nicht alle röchelnd am Straßenrand liegen müssen, als die Trabis die Straßen im Westen geflutet haben?

 

Grübel

Albertix

 

Share this post


Link to post
RALLI01
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja, genau! Im Hinblick auf eine Antwort, ob die neuesten Cali nach 6d-temp auch von dem Gerichtsurteil und damit von Fahrverboten betroffen sein könnten, ist das die entscheidende Frage dazu: Basieren die bisher von VW angegebenen Werte auf der Prüfstandmessung  oder nach WLTP!? In einem Schreiben, das ich von VW im Hinblick auf die Auslieferung meines Cali Ende Januar vor zwei Wochen bekommen habe, wird nur der CO2 Wert nach WLTP benannt, nicht aber der NOx-Wert! Warum nicht? Wenn der ursprüngliche, unter „technische Daten“, angegebene NOx-Wert von 74 g/km auch nach WLTP zutrifft, wäre man unter dem Grenzwert von 80g/km und damit nicht von evtl. Fahrverboten betroffen. Wenn......(?) Warum ist es nicht möglich, das diese Frage beantwortet wird? Kann mir das hier jemand sagen?

 

 

 

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Die Werte basieren auf WLTP. Aber das ist eine Prüfstandsmessung.

Die entscheidende Frage ist, ob die 80 mg auch bei RDE, also bei Messungen im realen Fahrbetrieb eingehalten werden!

Share this post


Link to post
bigbear
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Jochen,

das ist zwar ein paar Tage her dass ich dies schrieb,  trotzdem widerspreche ich dir, einen Beitrag schließen weil,der TE das wünscht ist gar kein Problem..nirgendwo. Ist auch technisch kein Problem. Dafür gibt es Forensoftware.

Dass die Moderatoren hier in der Freizeit arbeiten ist unbestritten, dass jeder seine eigene Urteilsfähigkeit besitzt hoffe ich doch auch und wünsche es mir, und für die Arbeit den die Mods tun sollte man auch dankbar sein, und:

niemand hat hier jemandem  einen Fehler angekreidet, sondern nur hingewiesen dass ein Thema verschwand, darum hat sich aber bereits TOM gekümmert.

 

Also alles im grünen Bereich.

 

viele Grüße aus dem Moseltal

 

 

Edited by bigbear
-

Share this post


Link to post
bigbear

Die Differenzen erklären sich aus unterschiedlicher Ausstattung wie  AHK etc...( habe nur Minimalkonfig. gewählt für das Beispiel

die Mitteilung ist für einen fast vollausgestatten Cali Ocean Edition

 

bei  VW findet man nur das hier ,da steht es unter WLTP, nicht unter NEFZ

 

 

 

sollte das dann auch mal wieder "weniger Korrekt sein" 

dann hat VW eine neue Klage  wegen Betrug am Hals,

lt. Mitteilung von VW sind die Cali 4M 150PS DSG auch nach RDE zertifiziert,

also sollten Sie den Grenzwert unter 80 einhalten.

 

ZITAT ADAC

 

Das Ergebnis: Euro-6d-TEMP-Diesel stoßen durchschnittlich 76 Prozent weniger NOx aus als Euro-6b-Diesel und 85 Prozent weniger als Euro-5-Diesel. Stichproben bei Messungen auf der Straße haben gezeigt, dass die Schadstoffreduzierung bei guten Euro-6d-TEMP-Dieseln im Vergleich zu durchschnittlichen Euro-5-Dieseln sogar bei 95 bis 99 Prozent liegt.

Der ADAC verfügt mit dem Ecotest über eine große Datenbasis zu den Emissionen von Pkw innerhalb und außerhalb der gesetzlichen Prüfzyklen. Für das nebenstehende Diagramm wurden Tests von Dieselautos ab dem Jahr 2012 ausgewertet und die durchschnittlichen NOx-Emissionen dargestellt, aufgeteilt nach den Schadstoffnormen Euro 5, Euro 6b und Euro 6c/d-TEMP.

 

Aktuell gültige Abgasnormen

Ab dem 1. September 2018 sind nur noch Pkw mit Abgasnorm Euro 6c mit OBD-Norm 6-2 (Emissionsschlüsselnummer 36AD), Euro 6d-TEMP (36 AG), Euro 6d-TEMP-EVAP (36BG) (überarbeitetes Prüfverfahren für Verdunstungsemissionen) und Euro 6d (36AJ) zulassungsfähig. Lagerfahrzeuge der Hersteller (End-of-Series), die noch nach NEFZ geprüft sind, und eine Ausnahmegenehmigung des KBA bekommen haben, dürfen noch bis 30. August 2019 erstmalig zugelassen werden.

Straßenmessungen (RDE) sind sowohl bei Euro 6c als auch bei Euro 6d-TEMP notwendig. Der wesentliche Unterschied besteht jedoch darin, dass bei der c-Norm kein Grenzwert vorgegeben ist, bei der d-TEMP-Norm jedoch in den Straßenmessungen der RDE-Übereinstimmungsfaktor (CF, Conformity Factor) für Stickoxidemissionen von 2,1 nachgewiesen werden muss. Im Rahmen der Euro 6d gilt dann der RDE-Übereinstimmungsfaktor von 1,5.

Zurück

Hintergrund

Die Stickoxid-Belastung liegt in vielen europäischen Ballungsgebieten über dem erlaubten Grenzwert. Als mitverantwortlich gelten Dieselfahrzeuge. Deren NOx-Ausstoß ist meist sehr hoch – oft höher, als die Typzulassungsgrenzen angeben, wie Messungen beim ADAC Ecotest gezeigt haben. Das rührt daher, dass bisher die Grenzwerte für die Typzulassungen nur auf Prüfständen eingehalten werden mussten. Auf der Straße unter realen Bedingungen war der NOx-Ausstoß der Pkw dann viel höher. Erst mit der Schadstoffnorm Euro 6d-TEMP sind jetzt auch auf der Straße gemessene, realistischere Grenzwerte bei Zulassungen relevant.

Wir verfügen mit dem Ecotest über eine große Datenbasis zu den Emissionen von Pkw innerhalb und außerhalb der gesetzlichen Prüfzyklen. Allgemeine Infos zum Test, alle Ergebnisse und Sonderprojekte rund um Abgas- und Verbrauchsmessungen finden Sie unter

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

ZITAT :

Wer bekommt Euro 6d-TEMP?

Autos mit WLTP-Zertifizierung erhal­ten die Abgasnorm Euro 6c. Wenn WLTP plus RDE-Test absolviert wur­den, gibt's Euro 6d-TEMP. Viele Her­steller überspringen daher 6c und ma­chen mit ihren Modellen auch gleich noch den RDE-Test. Vorteil: Autos mit 6d-TEMP droht kein Fahrverbot.

 

 

 

Edited by bigbear
Ergänzungen

Share this post


Link to post
exCEer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Jürgen,

dann antworte ich diesmal zeitnah (selbst diesen Halbsatz von dir könnte man missverstehen, aber ich weiß ja, dass du ein netter Kerl bist 😉: Die Funktionen der Forensoftware sind hier durchaus bekannt und sie werden auch benutzt. Aber was glaubst du was hier los wäre, wenn sich jeder User hier nach gusto wünschen dürfte "Bitte zumachen!"?

 

Hier besteht absolut kein Grund dazu - denn es ist ja alles im grünen Bereich.

 

Schönen Sonntag wünscht

Jochen

Share this post


Link to post
RALLI01
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja, stimmt - RDE, hab ich auch gemeint  - sorry!

Share this post


Link to post
AndyWIL

Hallo. Ich verstehe die verschiedenen Artikel und das EU gerichtsurteil nun so, dass die Erhöhung der Grenzwerte nicht zulässig seien. Also die eingeführten Faktoren 2,1 bei 6DTemp und 1,5 für 6D. Somit müssten die 80g NOX auch bei der realen fahrbetriebsmessung eingehalten werden. 

 

Von welchen nicht legitimen Erhöhungen der Grenzwerte soll den sonst die Rede sein?

 

Viele Grüße 

Andreas

Share this post


Link to post
bigbear

Das war es dann mit dem California 4M Ocean und der Antwort von VW

 

ich tue also jetzt das gleiche wie VWN, NICHTS !!!!!!!!

Grund :  nach über 8 Wochen immer noch keine verbindliche schriftliche Antwort von VW erhalten.

 

ABER:

ein Anruf von einem (angeblichen) Mitarbeiter des VW-Vorstands der mir mitteilte, wegen der höheren Steuer würde man von VW was tun,

ich soll mich bitte an die Mailadresse info-2018@VW.de wenden, von da kam folgende Antwort :

 

wir haben ihr Anliegen an die Kundenbetreuung, die Sie unter der E-Mail nutzfahrzeuge@volkswagen.de erreichen, weitergeleitet. Die Vorgangsnummer lautet VW-2018xxxxxxx

Dieses Postfach ist ausschließlich für Anfragen rund um das Thema Auslieferungsstopp bestellter Fahrzeuge Ende 2017 vorgesehen nicht um Anfragen bezüglich WLTP.

 

Soviel zur Kompetenz von Mitarbeitern des Vorstandes. 😱

 

Nach vier schriftlichen ( per MAil /Post/Fax ) Mahnungen kam dann, auch nach Rücksprache mit dem sehr hilfsbereiten / tollen Verkäufer, 

(sorry lieber Verkäufer dass ich deinen Auftrag storniere wegen des Verhaltens von VWN)  ein Anruf ca. 2 Januar Woche 2019 von einem weiteren VW-mitarbeiter:

 

Zitat.... keine Sorge, wegen der Mehrbelastung der Steuern tun wir was... ( zur Erinnerung 180€ Steuern mehr pro Jahr)

2 Tage später mit dem Verkäufer gesprochen..

der zuckt bedauernd mit den Schultern und sagt:     mir wurde gesagt VW macht nix !

 

 

Also nochmal eine Anfrage an VW per FAX und Mail mit Fristsetzung.

 

ERGEBNIS : Nichts....ein Schelm wer Böses denkt

 

Also habe ich ( sehr ,sehr schweren Herzens ) den Auftrag storniert, in dem ich von meinem Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht habe / Widerspruchsrecht wegen der WLTP-Werte,

denn irgendwann muss man/ich konsequent sein und dem letzten grossen Beamtenapparat Deutschlands auch  mal die rote Karte  zeigen.

 

Auch auf meine Stornierung von letzter Woche Freitag kam noch keine Antwort.

 

Ich selbst war 45 Jahre im Verkauf/Aussendienst ( Investitionsgüter und OP-Material im Bereich Medizintechnik ) tätig,

so etwas, wie das Verhalten von VW, ist mir noch nicht untergekommen, und ich hätte mich geschämt in dieser Art und Weise mit Kunden umzugehen,

auch wenn  irgendeiner der Kollegen, in den Konzernen in denen ich tätig war, die Kunden so lange hätte warten lassen, da würde die Bude zu klein sein für den Krach den ich veranstalte.

 

So hat VW einen Kunden der privat 19 Neuwagen gekauft hat, + 4 gebrauchte , und 3 für die Kinder und Frau, einen Kunden vorerst verloren.

und leider  den ersten  Cali Beach 4M letzten Herbst verkauft hat.

 

Nebenbei : Ein Anfrage bei Toyota von 9 Uhr morgens wurde um 12:30Uhr beantwortert ( inkl. Auszug aus Bedienungsanleitung Landcruiser per PDF)

                   die Nachfrage nach Definition Euro 6BG ( gleich Euro 6 D-temp) dauert dann nochmal 45 Minuten bis zur Antwort. Schneller geht es wirklich nicht.

     

 

                   Eine Anfrage bei Subaru ( neuer Forester in den USA /Unterschiede zu 2019er Modell in BRD) wurde Samstags per Mail von mir versandt,

                  Montag morgens war um 9:15 Uhr eine schriftliche klare Auskunft im Postfach (.....es kommt ein neuer Forester im Sommer 19 nach Deutschland)

 

Bei beiden Herstellern habe ich mich für den schnellen Service bedankt. ( Ja ich weiss beide haben weniger Autos im dt. Markt als VW, dafür auch weniger Personal nicht nur in Anzahl auch prozentual!!)

 

Demnächst gibt es irgendwo einen weissen TOP-CALI-OCEAN 4M 150PS zum Sonderpreis bei VW für alle die es interessiert. oder auch nicht weil er dann teurer verkauft wird.

 

Ich warte nun mal ab, fahre übergangsweise einen (neuen) UP der im Februar geliefert wird, da mein T5 leider schon verkauft ist per Ende Feb.2019 .

Für die Saison leihe ich mir dann ein Camper, und im Sommer bestelle /kaufe ich mir dann einen EURO 6-D..xxxxxx... Wagen der mit Anhänger oder Zelt ausgerüstet wird.

Oder  den  ALLRAD-Ford-Transit- Dexter-Kastenwagen  zum Preis von unter 60.000€ ? Wenn er dann Euro 6 D bekommen sollte.

 

NACHTRAG :

Leider kommt der Landcruiser nicht in Frage ( die CVT -Automatik ist ein Grauss mit dem Ziehharmonikaeffekt, und die Sitze sind  nicht  so das Wahre.)

der Subaru-Forester hat zwar auch CVT Automatik und ist Benziner, aber fuhr wesentlich besser und  war relativ sparsam, dann Dachzelt drauf , ist dann wie Bulli Hochdach ohne Durchreiche 😇,

22cm Bodenfreiheit, kostet knapp 1/3 des Bullipreises und weniger als die Hälfte an Steuern und ca. 60% der T6 -VK-Versicherung.

 

Dann kann ich auch abwarten was der Markt an E-/Hybrid/ oder sonstigen Autos a la Cali  hergibt.

 

Ob es einen VW nochmals geben wird ? Keine Ahnung, der UP wird wohl der letze sein.

 

Ich verabschiede mich mal aus dem Forum, sage allen DANKE und erfreut euch an euren Bullis, ich hätte wohl nach dem Ärger mit VW bei der kleinsten Reklamation

schon das Gefühl was Falsches gekauft zuhaben und dann wird niemand glücklich mit dem Auto.

 

 

In Abwandlung deines alten Greepeaces Zitats mit dem Indianer......( der stammt von einem VW Händler  und soll interner Witz bei VW sein )

 

Wenn in Deutschland alle Institutionen und Behörden geschlossen sind,

alle Beamten privatisiert wurden,

niemand mehr Behördenwillkür fürchten muss,

alle Dienststellen schnell und zuverlässig arbeiten

 

dann wird ein nur noch ein "BEAMTENAPPARAT" weiter existieren : VOLKWAGEN in HANNOVER und Wolfsburg

 

 

Macht es gut, erfreut euch an einem tollen Auto, möge es auch  lange halten.

 

BIGBEAR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Edited by bigbear
Druckfehler

Share this post


Link to post
Guest

Der Subaru passt perfekt zu dir. Viel Spaß!

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Facts and figures

    792 members have viewed this topic:
    Nickman_83  Bastelino1  MichaelF  Kanuti  Onno  Quinqbert  hangloose69  Ancelotta  CasperCGN  b.uli  Borni1977  Surflurch  e1sbaer  HCP  Bulliver  redone  brunoo23  Karlson  derkuurt  Stoni  haymo123  Oceanien  Frank von der Bank  Blacky007  FritzSchmitz  surferdude17  BusleBeni  Stefan63  divadrebraf  Ce_Be  gipfelstuermer11  Logokirsten  Sabmi  Tony  Daniel-Tim  kai_m  GoodBay  polachris  BB_6764  exCEer  AndyWIL  ValFaraiso  Knox16  Mick77  bigbear  Outdoorfamily  ibgmg  fymw  zimtirot  Ecki1005  Chasseur  chiller53  andreu  Calitobi  Biker1050i  titans666  Multicamper  Startlinetdi  Whity  Alcali  catburger  rso4x4  Henningsen  Coro25  radrenner  ElFloerno  Mimi12  zandiman  Seltsamkeit  CocoLein  Furrball  Mo52  FaBi2602  vankouf  tomco  Pjotre  camperfan  Cali-Phil  Hakicgn  fbernd  gemuesegriller  Sevilla  Sasel  SaschaHL  RALLI01  Holzi1203  monsterminister  Dorriedorrie  Samkes  strandfloh  Hoss  Havelock  Steffen65  21109  wirklich_rainer_zufall  Bulli124  Schwaze  AlexTimo17  spooly  Dini 
    and 692 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.