Jump to content
Zeebulon

Neue Feldmassnahme "75A1" für Aufstelldach?

Recommended Posts

virtulex

Hallo die Runde

 

Ich war vor einiger Zeit beim Freundlichen um das Dach zu prüfen. Befund: Mein Cali ist von der Feldmassnahme nicht betroffen und soweit alles

in Ordnung. Dennoch wurde die Dachdichtung getauscht, weil diese Risse und Löcher hatte. Die Folien sind bei unserem Cali offensichtlich schon

verklebt.

 

Heute habe ich das ganze Fahrzeug sauber gemacht und nach unserer Griechenlandtour auch das Aufstelldach, alle Dichtungen und Dichtungssitze

gereinigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die aufgebrachten Folien vorne am Dachspoiler auf beiden Seiten an je einer Stelle durchgewetzt sind.

Ich habe etwas über 30'000 Km auf der Uhr, das ist doch vorprogrammiert, oder?

 

Was mein ihr? Gibts noch mehr Leidensgenossen?

 

Grüsse

Virtulex

  

Share this post


Link to post
Prof_Farnsworth

Moin!

 

Ja, stimmt. Auch an den Geraden sind Lufteinschlüsse drin. Ich denke, die machen sich keine Gedanken darüber. Ganz nach dem Motto: "Ist doch alles verklebt, wie soll da Wasser rein kommen...?"

 

Auf der Fahrerseite sind die Blasen, eher kleine, fast duchgehende Minibläschen an der unteren Kante der Dachschale. Also eine ganz andere Position.

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hmmm... Sollte ich vielleicht aufhören die ganzen Kunststoffabfälle und alten Spanplatten im Ofen zu verheizen...? ;):sarkasmus:

Die Dichtung wird nur gelegentlich (2 - 3 mal im Jahr) mit Gummipflege behandelt, damit sie nicht am Dach anklebt. Ich ziehe die Dichtung eigentlich auch nicht ab. Aber da ich ja so meine Erfahrungen gemacht habe... :D Am Dach selber mache ich auch nichts ungewöhnliches. Das Auto wird hin und wieder mal von Hand gewaschen und vor dem Winter eingewachst. Mehr nicht.

 

Bei der ersten Reparatur (2015) hat die Werkstatt auf "eigene Kappe" Klebeband (normales PVC-Isolierband) um die Kante geklebt. Das war leider nicht durchsichtig. Nach dem ersten Reparaturversuch in diesem Jahr habe ich nachgefragt, wie es denn unter dem Klebeband aussah. Es wären ein paar Blasen da gewesen... Ich kann aber nicht einschätzen ob das wirklich nur ein paar waren, oder extrem viele... Mein Gefühl tippt auf letzteres.

 

 

Wie kommt es eigentlich, daß deiner direkt im Werk "entpickelt" wird?

 

 

 

Zum Thema Lackausmüffeln... Obwohl mein Auto, bzw. das Dach definitiv in der Trockenkabine war, stank es auch etliche Tage lang noch deutlich nach Lack. Durch das "Backen" wird zwar die oberste Schicht schon ganz gut "trocken", aber das nützt den unteren Schichten erst mal nichts. Und so wie ich das sehe, löst sich genau der Basislack (in meinem Fall Silber-Metallic) inkl. dem Klarlack von der Grundierung ab.

 

Ich kenne den Lackaufbau von Uni-Lacken jetzt nicht. Ist da auch noch mal Klarlack drüber? Wenn nicht, evtl. verhindert ja der Klarlack gerade bei den Metalliclacken das die untersten Schichten vernünftig ausmüffeln können und sich deshalb so schnell ablösen.

 

 

Vielleicht kaufe ich mir nen Kübel Schwarzanstrich für Kellerwände. Damit sollte das Thema dann endgültig erledigt sein... ;)

 

 

Gruß

 

T:)m

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Nein, das Gegenteil wird der Fall sein. Die Erkenntnisse hat man damals schon mit den beliebten Teroson Unterbodenschutzanstrichen gewonnen. Unter der cm dicken Teroson-Schicht konnten die Bleche in Ruhe komplett wegrosten :;-D:

Share this post


Link to post
Prof_Farnsworth

Hmmm.... Bessere Idee: Habe mal gesehen, daß die großen Anker von Schiffen nach der Produktion in heißem Bitumen getaucht werden... :D

Edited by Prof_Farnsworth

Share this post


Link to post
sheene

😀 glaube im ernst das nichts helft,  gluck oder pech ob mann die probleme bekommt. In holland beim vw campers gibt schon lange ein dach reperatur wartelist >100 ..... denke wenn das echt nicht will muss man anodiseren oder Marco Polo kaufen 😁 grusse frank

Share this post


Link to post
Lucky Luke

Aber es zeigt doch, dass auch hier ein System hinter der Blasenbildung ist. Sonst wären die wahllos unter der Klebefolie verteilt. Evtl. liegt die Dachschale dort mit Druck auf.

 

Das was Du über die Dachpflege schreibst geht ja wirklich mit normal durch. Dann tendiere ich doch eher zu Hexerei und besonders saurer Regen. :coolbubble:

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich wußte ja nicht mal, dass meiner die Pocken hat! Ich hab zumindest keine gesehen.

Hatte mich an mein Kompetenzzentrum gewendet, weil meine Folie unter der Dachdichtung im Werk nicht ordentlich montiert war und sich an einer Stelle angelöst hat.

Anstelle der Freigabe kam dann die Bitte, dass sie den Wagen für eine Woche im Werk haben möchten. Aus einer Woche wurden zwei und jetzt habe ich Info, dass es nicht mehr als drei werden sollten. Die Analyse durch die QS läuft wohl noch, aber in dem Zuge wurde mein Dach neu lackiert (wegen gefundener Blasen).

Mir zeigt es, dass VWN mit der QS an dem Thema dran ist. Ich bin gespannt wie es dann aussieht und was ich noch an Info bekomme. Dank Euch lerne ich ja viel über die Details des Problems...

 

Grüße, Matthias

Share this post


Link to post
Lucky Luke
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich habe jetzt 42 Tkm auf der Uhr und die Folien zeigen noch keine Spuren. Hängt aber bestimmt von verschiedenen Faktoren ab. Würde sie einfach so schnell als möglich erneuern, bevor der Lack darunter was abbekommt.

Share this post


Link to post
Zeebulon

 

Kollegen: wenn bei Euch die 75A1 und/oder der RCBR gemacht wurde, paßt auf!

Parkt nicht leicht bergab! Und haltet sowieso eure Dachabläufe stets 100% leistungsfähig!

 

Warum ich das schreibe, warum ich mir da sicher bin? Hier.

Share this post


Link to post
cyberosti

Also nachdem meiner vor ca. 3 Wochen zur Reparatur in Sachen 75A1 war stelle ich nun fest, dass die Folien vorn sich bereits wieder ablösen. Grandios!

Share this post


Link to post
aderci

Wenn ich das hier alles lese hab ich ja ein richtig gutes Gefühl, wenn ich meinen Mitte Juni abgebe. 😕

Share this post


Link to post
radlrob

Geht mir genau so. Ich habe meinen am Samstag für 75A1 abgegeben und hole ihn kommenden Samstag wieder. Mir ist total schlecht 🤢

Share this post


Link to post
nana

Und ich freue mich über unser SCA Dach 😉 Funktion vor Optik.

Edited by nana

Share this post


Link to post
sheene

👍 stimmt, oder polyroof oder blumenkohl mit blasen .....🥴 grusse frank

Share this post


Link to post
photog

Blöde Frage: Wird die umlaufende Dichtung des Daches auch getauscht, oder wird die alte wieder verbaut? Meine ist nämlich an einer Stelle gerissen...

Termin für die Feldmassnahme bei meinem: in zwei Wochen. Ich freu mich sehr drauf... nicht - hoffe aber noch, einen neuen Faltenbalg zu bekommen, weil sie den alten kaputt kriegen, ich hab das Gummi schonmal rausgenommen. Irgendwelche Tipps? ;)

Share this post


Link to post
Odenwalddiesel

Die Schwachstellen des Cali, auch des T6 sind ja nun bekannt. Was kann man vorbeugend dagegen tun und kann man überhaupt etwas konkretes tun?

Mein Cali steht zunächst einmal in der Garage, da passt er ja auch rein, in jede Normgarage und das ist gut so.

Mein Cali steht deshalb überwiegend im Trockenen. 

Wir er mal nass, öffne ich baldigst das Dach und wische mit einem Tuch das sich dort befindliche Wasser und die Feuchtigkeit weg.

Ich achte auch darauf, dass sich kein Schmutz, etc. in den diversen Ritzen und Ablauföffnungen rund um das Dach ansammelt.

Meist steht vorne hinter dem Dachspoiler auf der rechten und linken Seite geringfügig Wasser, wenn es stark geregnet hat, das meist von mir sofort entfernt wird.

Danach versuche ich, sofern möglich, den Cali für einige Stunden in die Sonne zu stellen mit geöffnetem Dach, damit auch alles austrocknen kann.

2 bis 3 mal im Jahr wird die Gummidichtung rund um das Dach entfernt und der dort befindliche Schmutz weggewischt.

Die Verklebungen/Abdichtband werden kontrolliert, bis jetzt hatte ich noch keine Probleme in der Hinsicht.

Den Winter verbringt der Cali überwiegend in der Garage, sodass kein Frost, Schnee oder Eis unter das Dach gelangen kann. Sollte der Cali doch mal Schnee bzw. Eis erleben, wird sobald als möglich, das Dach geöffnet und für Trockenheit gesorgt.

Insgesamt bekommt mein Cali eine Menge Zuwendung.

Das ist natürlich nicht jedem möglich man muss die Zeit und die Voraussetzungen hierfür haben.

Ob es mir der Cali auf Dauer dankt, wird man sehen.

Bis jetzt auf jeden Fall gibt es keinen Grund zur Klage, es ist immer wieder eine Freude den Wagen zu fahren und zu genießen.

Share this post


Link to post
Hyperion
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Odenwalddiesel

 

Jetzt weiss ich nicht, ob ich ein schlechtes Gewissen haben sollte oder Dich in die Kategorie "Helikoptercalinist" (siehe Helikoptereltern)  einreihen soll? 🤔

Das ist mir eindeutig zuviel Aufwand und der sollte auch nicht nötig sein!

 

Grüsse

Nicole

 

 

Share this post


Link to post
photog

So, grad Anruf von der Werkstatt bekommen. Sie brauchen den Wagen 5 Werktage lang, und machen das im Haus. Das ist schon ne Nummer so ohne Leihwagen... naja.

Share this post


Link to post
Zeebulon
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Verdient hättest Du auf alle Fälle. Aber das hätte auch für Markus zugetroffen... 

Share this post


Link to post
photog

Nächste Woche bring ich den Dicken hin. Laut Werkstatt wird auch das Dichtungsgummi getauscht (was super ist, weil meins kaputt ist).

Nun überlege ich, bei der Gelegenheit auch einen neuen Faltenbalg einbauen zu lassen. Mein Baumwoll-Balg ist bei Regen leider inzwischen von innen RICHTIG nass. Die Imprägnierung brachte eher Flecken als Dichtigkeit. Die Frage ist nur... WELCHE FARBE? 🤪

Share this post


Link to post
1msw
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo,

 

nimm den blauen. Bei meiner letzten Dachaktion beim Händler wurde der Baumwollbalg eingeklemmt, somit konnte ich mir einen Neuen aussuchen. Hab mich für den blauen entschieden, find ich bis jetzt nicht schlecht. Anbei ein Foto für die Entscheidungsfindung.

 

viele Grüße

Matthias

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Odenwalddiesel

Die neueren Calis mit Hubdach sind ja nun unterhalb der seitlichen Gummidichtungen mit einem Dichtband verklebt wegen Feuchtigkeit und daraus resultierenden Rostprobleme. Auch auf der rechten und linken Seite hinter dem vorderen Dachspoiler ist auf einer Breite von ca. 20 cm ein Klebeband angebracht.

Was ich nun nicht nachempfinden kann ist, dass dieser Bereich nicht gänzlich, also über die gesamte Breite mit diesem Klebeband abgedichtet wurde.

Es handelt sich hierbei um ca. 1 m schätze ich jetzt mal grob, der nicht mit Klebeband/Abdichtband behandelt wurde.

Ich habe festgestellt, dass an den beiden Seiten das Wasser durchaus auch über die dort aktuell angebrachten Abdichtungen hinaus stehen bleibt. Es kann doch nicht sein, dass VW wegen ein paar cm Abdichtband, bei einem solch teuren Fahrzeug auf Einsparungen Wert legt, die vermutlich im einstelligen Cent Bereich liegen..

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Es handelt sich ja auch um keine Abdichtung. Das Klebeband soll lediglich den Lack gegen scheuern der Dachauflagepunkte an diesen beiden Stellen schützen.

Share this post


Link to post
ravekini

Servus,

bei meinem Cali T6 wurden ebenfalls Maßnahmen gegen Blumenkohl am Dach durchgeführt, das war aber bereits 2017, mein Cali ist von 2016.

Damals wurde der Dachrand neu lackiert und die Gummidichtung mit schwarzem Sikaflex (o.ä.) aufgeklebt.

Die Feldmaßnahme 75A1 gabs damals glaube ich noch nicht. Auf dem RCBR Modul gibts es keine Folie, am Dach gibts leichte Scheuerstellen in dem Bereich.

Ist die bei meinem Cali durchgeführte Reperatur jetzt besser, schlechter oder gleichwertig zur aktuellen Aktion? Bringt die Folie etwas? Muss bei der Reparatur der Zeltbalg runter? (Ich möchte sowieso den neuen mit Frontfenster da ich eine Segellatte etwas eingezwickt habe) und die größte aller Fragen, passt der dunkelblaue Zeltbalg zu nem Bambusgreenmetallic Cali mit schwarzen Felgen oder nicht ;) 

 

Share this post


Link to post
S.Oliver

Hallo zusammen,

 

an meinem 2014er Cali wurde auch die Feldmaßnahme zusammen mit dem Covern des RCBR Moduls durchgeführt. Es ist schon ein paar Monate her, aber nach dem Lesen dieses Threads hier habe ich mir die Sache noch einmal ganz genau angeschaut. Sofort nach Abholung sind mir die wirklich amateurhaften Fugen links und rechts des neu aufgesetzten RCBR Moduls aufgefallen. Die Plastikkappe hat zudem kleine Lacknasen und seitlich Dellen. Darüber hinaus wurde mir diese Aktion nicht angekündigt und ich konnte vorher keinerlei Korrosion oder Lackabplatzungen am Dachspoiler sehen. (Das Problem war mir bekannt und ich habe deshalb darauf geachtet. ) Nach der Aktion an der Dachschale ist mir nur aufgefallen, dass der umlaufende Dichgummi vorne an den beiden Höckern nicht richtig sitzt und somit Wasser unter das Dach läuft, an eine Stelle, wo es nicht ablaufen kann. Den Dichgummi hatte ich über die letzten Wochen mehrfach wieder angedrückt, was aber nie dauerhaft gehalten hatte. Nach dem Blick unter den Dichtgummi am letzten Wochenende traf mich fast der Schlag. Da wurde scheinbar auch nur mit einem Pinsel per Hand mit weisser Farbe ein bisschen rumgeschmiert. Die darunterlegenden Lackpickel kann man teilweise noch durchsehen. Unter die darüber verklebte Folie ist fast überall schon Wasser eingedrungen und vorne an den Höckern sehe ich nun auch, warum der Gummi nicht richtig sitzt. Die Folie wurde nicht bündig umgelegt und steht teilweise mehrere Millimeter über. Darunter tummelt sich ebenfalls Wasser. Diese wirklich schlechten Maßnahmen tragen für mich in keinster Weise zum Werterhalt des Fahrzeugs bei. Besonders ärgerlich ist, dass diese Werkstatt ein offizielles Kompetenzzentrum ist und darüber hinaus noch einer der größten VW Händler in Süddeutschland. 

 

Mich würden daher Erfahrungen bei ähnlichen Reklamationen interessieren, bevor ich mich demnächst wieder mit meinem Serviceberater herumschlagen muss.

Entspricht das überhaupt in irgendeiner Weise der offiziellen Reperaturanweisung? 

 

Zudem interessieren mich noch folgende 2 Fragen:

1) Wird das RCBR Modul nur bei schon aufgetretener Korrosion behandelt oder geschieht das auch prophylaktisch? Wie bereits erwähnt, war mir dort keine Korrosion bekannt und die Aktion wurde auch nicht erwähnt. Ich hätte es sicher nicht machen lassen, hätte ich vorher davon erfahren. 

2) Könnte ich die Nachbesserungen nach einer bereits erfolgten Feldmaßnahme auch bei einem anderen Werkstatt durchführen lassen? (Mein Fahrzeug hat auch noch 5 Monate Werksgarantie) Ich hätte schon längst die Werkstatt gewechselt, musste aber seit schon über einem halben Jahr aufgrund diverser Reklamationen immer wieder zu meiner alten zurück. 

 

Anbei noch ein paar Bilder:

 

VG

 

 

 

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by S.Oliver

Share this post


Link to post
Zeebulon

Rein handwerklich wurde das m.M. nicht gut gemacht bei dir. Wenn ich darüberhinaus noch "Dichtung" und "Wasser" lese, muß ich an meine Erfahrungen denken. Sowie ein Erklärungsversuch.

(Leider ist der Titel, unter dem ich das damals geposted hatte, eigentlich nicht die eigentliche Ursache für das damalige Problem.)

Edited by Zeebulon
Nachtrag

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    1,983 members have viewed this topic:
    Pepe86  KARLchen_T6  c9420  Accuwatch  calirocker  ultop  Thomy1.1  mg86  U.R.  Maxi05  Toppes19  toddee  Steppler  Eifelcali  hermes33  Bksocke  Rucksachse  fexbmx  gekatx  Michael 7  Camper 964  Tombü  leymannt  Heino32  Daniel72  Lupin  Steffen 1  Bulli-Roo  Felix2020  manuelli  Wuestinger  snah750  Jk85774  Bidl  Travelah  Stefan63  andymi  bioprentraeger  Q-Biker  bartcutter  Blacky78  Achtzig  ich78  Gerri  HolgerT5  DeDomas  FredFr  cyclehannover  Getraenkeautomat  scalingbits  Axei  Fettweg1  henning-g  T5.2CC4M  Bernd1000  Arkon  nikkre  Nils@Beach  karmantx  Uwe Gerd  Zenta  MaddinEdelmann  Peter1975  Cali_UM  ...Hardy  rditt  sangerma  CaliMir  hoernchen  cmkoeln  maxbulli  Schimmic  SenorChilli  Dagobert_14  stickelchen  f.schulz  heikosurf  Jupp  4cheers  rolvos  Engel auf Reisen  Dalarna  T3-4-5  ttbs  Samp  RoHoRambleon  krümmel  GerhardFH  patseeu  KjuP  ibgmg  miti11  camperfan  tonitest  rudow  piitsch  calimerlin  basisk2  Flexi  Manni 
    and 1883 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.