Jump to content
ceerge

Laden auf dem Campingplatz

Recommended Posts

4cheers
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Nur die Nicht-BMT-Versionen. Die BMT-Varianten haben auch schon das Lademanagment.

 

Grüße,

Erik

Share this post


Link to post
Benno_R

Hallo Andre

 

natürlich hast Du im Prinzip recht, aber bei 13.3V = 0.5V Spannungsdifferenz müsste man schon einen Tag und länger fahren...  Alles eine Frage des Nutzungsprofiles.

 

Der Votronic pumpt in der ersten Stunde 30A. Fahre ich jeden Tag 1.5 h kann ich den Strombedarf des Tages decken...

 

Ich bin ein Jahr mit DauerLicht und 13.3V gefahren, daher kann ich den Unterschied nun bestens einschätzen und habe dann den Booster verbaut.

 

Share this post


Link to post
FreeDriver

Danke an alle für die Erläuterungen!!!!!!!!!!!!

 

Das Lademanagent sorgt dafür, daß die Batterien nur bis 80% geladen werden, damit 20% zur Verfügung stehen für die Rekuperarationsphasen - klar.

 

Ich frage mich, ob diese nur aktiviert wird beim Bremsen, oder auch im Schiebebetrieb. Ich fahre ja möglichst sparsam und nehme recht früh das Gas weg, damit ich den "Schiebe-Effekt" mit 0-Verbrauch nutze. Freilauf ist deaktiviert.

Würde die Rekuperation tatsächlich nur beim Bremsen aktiviert, wäre das für eine sparsame Fahrweise doch kontraproduktiv.

 

In der Bertiebsanleitung habe ich keine nähere Erklärrung gefunden.

Share this post


Link to post
Benno_R

Im T6 und meinem restlichen VAG Fuhrpark wird beim Schiebebetrieb 14.8 einjustiert, daher frohes H7  Birnen wechseln... 

 

Verfolgen kann es ein jeder in der CU oder mittels kleinem Voltmeter im Anzünder

 

Beim Segeln im DSG Ecomodus wird bei mir nicht die Spannung angehoben

Share this post


Link to post
Bo209
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das erkennt man dann daran, dass die H7-Lampen beim Schiebebetrieb viel heller strahlen?

... oder kann es sein, dass du Ladespannung und Bordnetzspannung in einen Topf wirfst?

Edited by Bo209

Share this post


Link to post
Benno_R

meine Autos haben nur einen Topf... 

B+ ist Überall konstant

Edited by Benno_R

Share this post


Link to post
FreeDriver
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das hört sich ja gut an:  ich kann also weiterhin meinen sparsamen Fahrstill beibehalten und dabei auf ein einigermaßen ordentliches Laden der Batterien hoffen.

 

😊🙂

Werde dann ab und an mal einen Blick auf die CU werfen...

Share this post


Link to post
Andre65

Das Lademanagement hat einen Stromsensor am Minuspol der Starterbatterie und bilanziert nur diese. Die Camperbatterien hängen da völlig blind mit dran.

Die kurzfristige Erhöhung der Ladespannung (sogenannte Rekuperation) findet nur im Schubbetrieb statt. Wenn du auskuppelst oder Segeln aktiv ist, geschieht das nicht. So wie du fährst, nutzt du den Effekt also maximal aus.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Der Bus hat einen extra Spannungsregler. Die Leuchten werden über PWM versorgt. Das macht auch die dünnen Kabelchen möglich.

Bei mir wird im Schubbetrieb die Lüftung stärker, helleres Licht kann ich aber nicht feststellen.

Edited by Andre65

Share this post


Link to post
Borni1977

Muss man eigentlich mittlerweile Elektrotechnik studiert haben, um einen California fahren zu können? Muss ich mir bei meinem 1 Jahr alten T6 California Ocean jetzt schon ernsthaft Sorgen um die Batterien machen? Muss ich ständig mit Standheizung fahren, wenn ich mir nicht extra so einen Ladebooster einbauen lassen will? Oder muss ich mir in meinen Terminkalender Reminder setzen, um den Cali für mindestens 24, besser 48 Stunden an Landstrom zu hängen? Das kann es doch alles nicht sein!

Share this post


Link to post
ibgmg

Das ist nicht nur beim California so. Bei vielen Fahrzeugen wird mittlerweile darauf hingewiesen, dass bei längeren Standzeiten (i.d.R. > 4 Wochen) eine Batterieladung empfohlen wird. Ferrari z.B. liefert das Ladegerät gleich mit.....😁

Share this post


Link to post
Benno_R

um das Ganze auf den Punkt zu bringen:

Es gibt T5 Fahrer die nutzen ihre Batterien 10 Jahre! Das ist doch perfekt!

Im T6.1 mit max Laden optional wird das auch klappen !

Im T6.0 muss man mit weniger Kapazität und Lebensdauer rechnen oder halt gegensteuern

 

Wem 2 Tage frei stehen reichen und der Bus nach einigen Jahren getauscht wird kann mit dem Serienstand zufrieden sein. 

 

 

Share this post


Link to post
Borni1977

Mal ne blöde Frage: Kann man den Cali auch unbeaufsichtigt laden lassen? Hintergrund ist, dass die Garage mit Stromanschluss, in der unser Cali steht, 3 Kilometer entfernt ist. Ich würden den Cali also anschließen und 2 Tage später das Kabel wieder abnehmen. Muss ich mir dabei Gedanken machen, dass irgendwas abbrennen oder explodieren könnte?

Share this post


Link to post
Griffon13
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wenn du ein vernünftiges Ladegerät hast, kein Problem.

Share this post


Link to post
msk
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja, ist unbedenklich (wenn nix rumgefrickelt wurde 😉 )

 

Grüße msk

Share this post


Link to post
FreeDriver

Ich habe schon öfter für bis zu 10 Tagen Landstrom angeschlossen, nie Irgendwelche Probleme gehabt.

 

😄Nur enmal hatte ich vergessen, den FI-Schalter auf ON zu stellen, da hat nix geladen😁. Jetzt gucke ich i.d.R. immer , ob in dem zentralen Bedienfeld das Schukostecker-Symbol leuchtet. Dann weiß ich , daß auch alle Stecker Kontakt haben.

 

Wenn man regelmäßig mit dem Cali fährt, wird es wahrscheinlich auch keine größeren Probleme mit den Batterien geben wenn man sich um diese Dinge nicht so sehr kümmert. Außer daß neue Batterien halt früher fällig sind.

 

Der Cali ist für viele halt mehr als ein Auto. Und ein schönes Hobby zu haben ist ja nicht verkehrt. Mir geht es vor allem darum, die Technik vom Cali einigermaßen zu verstehen.

 

 

Ich möchte den Bus möglichst lange fahren. Schon alleine deshalb, weil noch nicht abzusehen ist, wann der Wohnraum mit all den Kleinigkeiten ausgestattet sein wird, die das Reisen und Wohnen im Cali angenehmer machen.......😎

Edited by FreeDriver

Share this post


Link to post
Bo209

Ach, hattest du nicht oben geschrieben, dass wegen der erhöhten Spannung im Schiebebetrieb

die H7-Lampen öfter gewechselt werden müssten? ... was selbstverständlich nicht stimmt.

 

Natürlich nicht ... sorry, vielleicht hätte ich meine Zweifel an der Aussage von Benno_R deutlicher machen sollen, als sie nur mit einem Fragezeichen kennzeichnen.

 

Geregelte Bordnetze gibt es übrigens schon relativ lange. Durch die Zunahme von elektrischen Verbrauchern in ihren Fahrzeugen haben fast alle Hersteller die Bordnetzspannung angehoben. Zur Sicherstellung der Batterieladung lagen da, je nach Hersteller, schon Dauerladespannungen von 14,8V an. Da dadurch aber elektrische Verbraucher teilweise die vorgesehene Lebensdauer nicht mehr erreichten, wurden geregelte Bordnetze eingeführt.
 

Share this post


Link to post
Benno_R

Hallo

 

teilgeregt denn alles was an B+ hängt also der ganze Camperkreis ist ungeregelt, zeigt die CU konkret an.

 

Frage:

wird wirklich die Ausgangsspannung reduziert? Die mir bekannte PWM Regelung per Bordnetzsteuergerät regelt nur die Weite, gebe aber gerne zu als mech Ing nicht das

Knoffhoff andere E ler zu haben. Werde nach der Winterpause mit Messung aktiv werden.

 

Hallo

 

teilgeregt denn alles was an B+ hängt also der ganze Camperkreis ist ungeregelt, zeigt die CU konkret an.

 

Frage:

wird wirklich die Ausgangsspannung reduziert? Die mir bekannte PWM Regelung per Bordnetzsteuergerät regelt nur die Weite, gebe aber gerne zu als mech Ing nicht das

Knoffhoff andere E ler zu haben. Werde nach der Winterpause mit Messung aktiv werden.

 

Share this post


Link to post
Andre65

VW im California ja auch.👍

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das integrierte Ladegerät regelt den Ladevorgang intelligent und geht anschließend auf Erhaltungaladung. Das kann man ohne Bedenken längere Zeit angeschlossen lassen. 

Share this post


Link to post
Borni1977
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wieso Ladegerät? Ich habe gerade mein 2,5er Stromkabel genommen, den Schuko Adapter drangehangen und in die normale Schuko-Steckdose der Garage gesteckt. Am Cali hängt das Kabel ganz normal in der Außensteckdose, so wie auf dem Campingplatz.

Edited by Borni1977

Share this post


Link to post
Griffon13
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hatte verpennt das er ein Ocean hat.

Share this post


Link to post
FreeDriver

Halo, paßt vielleicht zum Thema: Vor ca 2 Jahren hatte ich mal den Spannungsabfall der Batterien über 2 Wochen verfolgt. Der Bus hatte schon vor Beginn der Messung 4 Tage gestanden.

 

Wohnraum: von 12,7  auf 12,5 V

 

Starter :       von  12,4  auf  12,1 V.

 

Hatte mich vor allem deshalb interessiert, weil 2018 bei Übernahme die Wohnraumbatterien total leer waren.

An diese Dinge hatte ich da noch bicht gedacht. Außerdem konnte ich mir da noch nicht vorstellen, daß ein großer Campingbus-Händler so wenig Ahnung hat (oder so unverschämt ist),

Edited by FreeDriver

Share this post


Link to post
Cali_Myth

Hallo,

 

wenn mein Fahrzeug längere Zeit steht, lade ich beide Batterien mit einem 100W Solarpanel hinter der Windschutzscheibe auf.

 

Ist das nicht optimal, oder warum habe ich diese Möglichkeit bisher noch nicht gelesen?

 

Gruß

Alex

 

 

Share this post


Link to post
FreeDriver

Also die beiden Wohnraumbatterien?

 

Über die 12V Buchse?

Share this post


Link to post
Cali_Myth

Hi FreeDriver,

 

ich habe nur eine Aufbaubatterie im Beach.

 

Ich lade die mithilfe eines Solarladereglers, der unter dem Beifahrersitz verbaut ist.

 

Gruß

Alex

Share this post


Link to post
FreeDriver

Hallo Cali_Myth,

 

das ist natürlich professioneller........

 

Im Forum wurde ja schon von der Möglichkeit berichtet, mit einem Ladegerät über die 12V Buchse z.B. die Starterbatterie zu laden.

 

Jetzt hatte ich schon die Idee, je nach Bedarf die Starter- oder Wohnraumbatterien mit einem kleinen Solarpanel hinter der Scheibe zu laden.

 

Frage mich, ob das eine gute Idee ist......

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    884 members have viewed this topic:
    skleier  gakuya  maxe  FOE  tom4tom  AlexJaeck  Cali-Beach-Ressort  Hallo  Thorsten27  DerblaueBus  Koeyer  Biker1958  B-Boy  kermit_t_f  Jetdriver  two-WD  Koernerm  phil4all  Torsten_NDH  Beach-Cruiser  Alterssitz  EwaldTx  remitt  Winki  Icebreaker  Keyboardcowboyi  Stefan_p  tobsde  Goschenschlosser  wicki1404  Peterbetty  gekatx  hanselmannc  CampT6  salsaair  Calugo  clausb1200  longo71  BulliMatze007  bulli-flo  FreeDriver  millsmess  mateo123  iblanc  Janstrombach  Turboengineer  Jan089  diddo  mattshortneck  BenBe  Uma2019  Keeper72  Toby-e36  finn1407  finn1407  charly2412  Bustom  Cali_Myth  thestoner  KlausS  Anfaengerle  Globi  SvenHL  KalliCali  grabber  nightliner  Pandabaer  mctwo  Cali-Tobi  Happy1971  Ovali54  RaiNik  delta0  Daniel-Tim  Knecke  Hojamo  Hubel50  TC2412  ghenssen  ErKo  Thosta  Christian73  Rentner2019  Ekki-Hamburg  MatthiasR  Beaker  Schwedenreise  Borni1977  dark2007  SOS  hmwallner  razy86  Bulldog5  silvester17  manso  Hww  JanBavaria  Schimmic  Rand20  Tenpast 
    and 784 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.