Jump to content

Andre65

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.622
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

49 Neutral

Über Andre65

  • Rang
    Grossmeister

Persoenlich

  • Homepage
    https://www.facebook.com/pg/swantjesfotowelt/posts
  • Wohnort
    Nationalpark Unteres Odertal
  • Interessen
    basteln und unsere zwei Hunde
  • Beruf
    produziere den Brennstoff für euren Cali
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    05.2013
  • Fahrgestellnummer
    12xxxx
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline oder Trendline
  • Farbe
    Dark Wood
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2.0L CR 103 KW BMT
  • Zugelassen als
    Wohnmobil

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Andre65

    Starterbatt und Campingbatt doch verbunden?

    Der größte Stromverbrauch dabei kommt durch das erwachen der Steuergeräte, nicht durch Innenbeleuchtung oder Zuziehhilfe. Beim 2012er kann man aber auch durchaus an defekte Batterien denken, besonders, wenn er nur als Saisonfahrzeug genutzt wird. Beim umverdrahtetem Radio wäre ich mir auch nicht sicher, ob das Einfluss hat. Es wird zwar von den Camperbatterien versorgt, hängt aber weiterhin am CAN-Bus.
  2. Andre65

    Starterbatt und Campingbatt doch verbunden?

    Die Zündung muss zum Bedienen des Daches an, um dich zu legitimieren. Das ist im Prinzip nur eine Kindersicherung. Das Trennrelais schaltet, wenn die Lichtmaschine Strom liefert also erst, wenn der Motor läuft. Um dein Problem zu lokalisieren müsstest du zumindest mal ein Voltmeter an die Starterbatterie anschließen und das Verhalten beobachten. Es gibt spottbillige Teile für den Zigarettenanzünder. Das könntest du am Ascher in Armaturenbrett einstecken.
  3. Dann hast du wohl irgendwo an einer Stelle gewackelt, wo die Stromzufuhr schlechten Kontakt hatte und das Problem damit zeitweilig gelöst. Die Frischwasserpumpe hat keinen Brührungspunkt mit der CU. Trotzdem schön, dass es wieder sprudelt.
  4. Andre65

    Schlafsack oder Bettzeug

    Das mit der Sperrholzplatte hatte ich wo anders schon mal geschrieben: Auch das Theme, was man da oben so lagern kann, ist nicht neu: Das Dach ist ja gewölbt. In der Mitte hat man da etwas mehr Platz als außen. Bei mir ist das, wie beschrieben das absolute Maximum. Das Dach geht so ohne irgendwie nachzuhelfen zu und ist auch verriegelt. Das muss aber nicht bei jedem identisch sein. Ich habe hier auch schon von Fällen gelesen, wo das Calibed alleine schon Probleme bereitet.
  5. In dieser ABE ist der T5/6 tatsächlich mit aufgeführt. Ich fahre Felgen von Platin und RC-Design und beide sind passend für den T5, ohne Zentrierring. Wenn der Ring aus Metall ist, weitet er sich wenn man ihn erwärmt und sollte dann abzuziehen gehen. Es gibt auch welche aus Kunststoff. Die bekommt man aber sicher so herunter, wenn man mit einem Messer oder ähnlichem dahinter geht.
  6. Da ist eindeutig ein Zentrierring drauf. Das macht man eigentlich nur, wenn es die Felgen nicht passend gibt. Kann ich mir bei Ronal nicht vorstellen. Sind die Felgen denn eingetragen? Eine passende ABE für dein Fahrzeug haben die sicher nicht. Das würde ich überprüfen und reklamieren. Wie du die Ringe ohne Schäden herunter bekommst, kann ich dir auch nicht sagen. Unter Umständen brauchst du sie ja wieder.
  7. Während der Fahrt liefert die Lichtmaschine dann eben weniger, bis der Ladezustand wieder auf 80% herunter ist. Spart Sprit. Ich schalte das Trennrelais nur ein, wenn ich mit den Camperbatterien runter bin und die Solaranlage nicht genug bringt. Was die Starterbatterie macht, ist mir egal, solange er noch anspringt und dafür hat die Erhaltungsladung bisher immer gereicht. Mit heutigem Informationnsstand hätte ich aber wahrscheinlich auch den Western-Regler genommen.
  8. Das Batteriemanagement berechnet anhand der eingegebenen Daten und gemessenen Alterungswerten die Kapazität der Starterbatterie und hält den Ladezustand mit Hilfe des Stromsensors am Minuspol auf 80%. Mit erhöhtem Verbrauch kann man dazu anregen, die Ladespannung zu erhöhen, irgendwann geht es aber immer wieder auf die 80%.
  9. Das ist eine Möglichkeit, die muss aber für 120 A ausgelegt sein, so ist die Leitung abgesichert.
  10. Andre65

    Solaranlage - Systemmodule ala ibgmg

    Du hast den Regler auf AGM1 (14,4 V) eingestellt. Richtig wäre AGM2 (14,8 V). Die niedrigere Spannung ist aber kein Problem. Du nutzt nur nicht das Maximum aus.
  11. Genau, so auch ich. Meine Camperbatterien sind seit Wochen autark geschaltet.
  12. Dein letzter T5.2 war wahrscheinlich kein BMT sonst hättest du das da auch schon beobachten können. Das Batteriemanagement lädt die Starterbatterie nur bis 80%, dann wird die Spannung herunter geregelt. Im Schubbetrieb wird wieder mit voller Spannung geladen, gehst du aufs Gas, wird wieder herunter geregelt. VW nennt das Bremsenergie-Rückgewinnung (Rekuperation) obwohl das wohl etwas übertrieben ist. Die Camperbatterien hängen da mit dran und machen das Auf und Ab ständig mit.
  13. Ich hab mal ein Bild gesucht: http://www.vw-bus.com/de/VW-Bus-Golf-Jetta-Fox-Eos-Zigarrettenanzuender Da siehst du die eingebaute Steckdose links und den herausnehmbaren Zigarettenanzünder rechts auf dem Bild. Die Dose sollst du natürlich eingebaut lassen. 😁
  14. Andre65

    Solaranlage - Systemmodule ala ibgmg

    Die maximal erlaubte Ladespannung ist 14,8 V. Solange die nicht dauerhaft überschritten wird, brauchst du dir da keine Gedanken machen. Ich denke deine Batterien waren noch gar nicht voll. Um 8:38 stand noch nicht genug Solarleistung zur Verfügung. Denke auch daran, die Starterbatterie wird vom Lademanagement nicht voll geladen. Die 1,5 A vom Laderegler ändern da auch nicht viel dran. Wenn du den Motor startest, fließt Strom von den Camperbatterien zum Starterbatterie-Kreis ab.
  15. Andre65

    Schlafsack oder Bettzeug

    Du bist der einzige, bei dem es passt. Ich habe das Calibed Prestige, darunter 4mm Sperrholz, darüber Isotop und die ProjektCamper Isomatten. Ich habe mal versucht, das Isolite Outdoor zusätzlich oben liegen zu lassen, das Dach ging nicht mehr vollständig zu.
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.