Jump to content
Saharafreund

Aufstelldach sinkt einseitig ab

Recommended Posts

calihorst47

Bin Anfang der Woche nochmal beim

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
um was abzuholen. Werde dann nachfragen.

Gruss

Horst47

Share this post


Link to post
Harryheine

Eine Frage hätte ich gern zu dem Komplex.

Welche Batterie versorgt denn die Hydraulikpumpe??

 

Peter

Share this post


Link to post
Radfahrer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Peter,

 

da sich die Spannung der Starterbatterie lt. Voltmeter nicht ändert, sind es wohl die Zusatzbatterien.

Share this post


Link to post
JoJoM

Moin,

 

meines Wissens wird alles, was über die CU gesteuert wird, von den Camperbatterien versorgt.

Share this post


Link to post
WolfgangDA

Unser Aufstelldach bleibt in letzter Zeit in unregelmäßigen Abständen beim Schließen einseitig leicht geöffnet (ca. 3 cm). Die Hydraulik bricht dann bei gehaltenen CU-Knopf nicht automatisch ab, d. h. der Motor läuft weiter. Ich fahre in diesem Fall das Dach wieder komplett hoch und runter. Das hilft, d. h. das Dach ist dann auf beiden Seiten komplett geschlossen und die Hydraulik bricht bei gehaltenem CU-Knopf mit etwas Nachlauf automatisch ab.

 

Muss ich mir Sorgen machen, dass ein Defekt im Anmarsch ist oder ist dies ein normales Verhalten, dass Ihr auch kennt?

Share this post


Link to post
arudl

Liebe Caligemeinde,

 

Seit 1 Woche bin ich nun stolzer Cali-Besitzer (ja ich weiss - Profil muss noch geupdated werden).

 

Am Wochenende fahre ich stolz wie Oskar mein Dach aus um den Kindern Ihren Schlafplatz (im Garten) zu zeigen. Und ... rechte Dachhälfte sinkt ein. Ich glaub ich spinne. Ein nigel-nagel neues Auto und schon defekt.

 

Im Grunde sieht es ähnlich aus wie bei Calihorst47's Beschreibung. Nur dass ich das Dach gar nicht mehr schließen kann. Ab der Mitte, wenn beide Hälften extrem schräg zu einander stehen macht es einen riesen RUMS und das Dach fällt links runter und rechts bleibt ein Spalt von 10 cm offen. Erst wieder Öffnen drücken abbrechen und erneutes Schließen drücken schließt das Dach mit erneutem RUMS.

 

Eine Frage nach der Werkstatt - würdet Ihr den Cali in eine VW Werkstatt geben die kaum bis keine Calis seiht? Wer kennt eine gute Werkstatt im Raum Deggendorf - München?

 

Bin total entsetzt und genervt....hoffe auf Eure Unterstützung.

 

Danke vorab,

 

Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
mr. booze

servus!

ich war bis jetzt beim vw-zentrum regensburg in cali-sachen sehr zufrieden.

grüße ernst.

Share this post


Link to post
lonsito

Mahag nutzfhz am Schatzbogen bei München Riem

Share this post


Link to post
ono99

Hast du denn erst mal versucht nachzudrücken? Normalerweise kann man bei nochmaligem Öffnen die abgesunkene Seite wieder komplett hochfahren. Bei mir sinkt eine Seite des öfteren auch ein paar Zentimeter ein, nach dem Nachdrücken sinkt aber nichts mehr.

 

Das Dach in "Schieflage" runter zu fahren, ist sehr ungünstig, da das Gestänge dann gerne verkantet und letztendlich mit besagtem Rumms nachgiebt.

Share this post


Link to post
arudl

Mr.Booze (was für ein Name ;-), Lonsito und Ono99, danke für Eure Antworten.

 

Bin jetzt hin und her gerissen, aber ich glaube ich probiere es in München da ich dort Arbeite (wohne in Deggendorf)

 

Ono99: bin bin sportlich, aber glaube mir ich habe versucht per Hand nachzudrücken, um dieses extreme schräg stellen zu vermeiden - keine Chance - die Hydraulik ist stärker als ich ;-(

 

Ich bereichte wie es ausgegangen ist...

 

Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
ono99
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Nein, doch nicht von Hand! Über die CU nochmals öffnen (elektrisch)!

Share this post


Link to post
arudl

@Ono: klar, macht Sinn, hätte ich auch drauf kommen können ;-)

 

Aber nun egal, erst mal ab zum Händler...

Share this post


Link to post
dedetto

Hallo.

 

Als mein Dach sich einmal einseitig um 20 cm gesenkt hatte

habe ich es zunächst einmal wieder hochgepumpt und erst dann

wieder runtergelassen.

 

Ich empfand es als wichtig zunächst einmal wieder hochzufahren.

Muss wohl richtig gewesen sein, das Dach hat sich nicht verzogen

und arbeitet nach einer neuen Einstellung durch den

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
gut und

sicher.

Share this post


Link to post
Tom50354
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Da gibt´s aber gar nichts einzustellen! (aussen den Hexennasen - und die haben nichts mit Schieflauf zu tun.)

Share this post


Link to post
Zwei

Hallo Leute,

 

auch wir haben das Problem mit dem absinkenden Aufstelldach seit vergangenem Sommer. Das Dacht ist ca. 5-8 cm einseitig eingesunken. Da bei uns nun eh eine Reparatur des Dachmoduls ansteht, überlegen wir auch die Hydraulikzylinder mit tauschen zu lassen. Materialwert liegt jedoch (für beide) bei ca. 500 €.

 

Wenn man vorne im Fahrzeug dann schonmal eh alles offen hat, sollte man die Gelegenheit natürlich nutzen, um sich die Hydraulikpumpe sowie die Leitungen genauer anzuschauen. Aber ist ein Austausch der Hydraulikzylinder wirklich nötig? WIr zweifeln ein wenig daran, denn Ihr habt ja mehrfach berichtet, dass auch trotz neuer Zylinder es immer wieder zum Absinken des Daches kommt. Konstruktionsproblem....

 

Man sagte uns, dass der Austausch der Hydraulikzylinder jetzt sinnvoll sei, weil das Dach eh komplett runter genommen wird. EIn nachträglicher Tausch der Zylinder wäre daher nicht schlau, weil man dann wieder an das Dach ran muss, um die Zylinder tauschen zu können. Also besser gleich jetzt mitmachen lassen...

 

Stimmt das? Kann man die Zylinder nicht auch so wechseln lassen, ohne Demonstage des Daches? Im Beitrag #62 hat Werner geschrieben, dass er ca. 666 € nur für die Reparatur der Hydraulikzylinder bezahlt hat. Wenn ich vergleiche, dass wir ca. 500 € Materialkosten nur für die Zylinder genannt bekommen haben, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass das gesamte Dach dafür runter muss. In Beitrag #70 heisst es, dass hier auch nur einseitg ein Zylinder getauscht wurde. Spricht für mich auch dafür, dass nicht das ganze Dach runter musste.

 

Wer hat Erfahrungen zu dieser Reparatur? Was muss dafür demontiert werden, und was wird es ca. kosten?

Share this post


Link to post
gerald8045

Hallo!

So, nun kann ich beim einseitig absinkenden Dach auch mitreden!

Wir hatten auf Sizilien ziemliche Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht - 25 Grad bis 10 Grad

Da habe ich bemerkt, dass sich das AD nach relativ kurzer Zeit (2-3 h) deutlich rechts absenkt; gut, habe ich halt vorm schlafen gehen noch mal leicht abgesenkt und dann nochmals aufgestellt ( um dem Horrorerlebnis Nachpumpen in der Nacht zu entgehen). Hat auch so funktioniert.

Dann das eher unangenehme Schreckerlebnis:

Dach ist ungefähr 1 Stunde oben, es wird langsam dunkel, ich sitze im Bus u. höre auf einmal ein schnarrendes, mir unbekanntes, Geräusch. Öffne die Schiebetür um hinaus zu horchen - draußen ist alles ruhig! Stecke den Kopf durch die Luke und streife sofort am Stoff an, das AD hat sich deutlich auf der Beifahrerseite abgesenkt und das schnarrende Geräusch kam vermutlich von dem sich bewegenden Scherenmechanismus!?

WAS IST DA PASSIERT???? Wie weit wäre das AD da heruntergefahren?

Ich habe dann sofort versucht das Dach wieder zu öffnen (ohne vorhergehendes Absenken) und dies hat auch funktioniert; nur wir haben uns die letzten Tage dann nicht mehr getraut oben zu schlafen!

Ich habe jetzt zu Hause durch 3x Öffnen/Schliessen versucht die Hydraulik zu entlüften und ich habe mir (das habe ich irgendwo gelesen) eine Leiste zugeschnitten, die ich zwischen Markisenhalterung und Schere klemmen möchte, um ruhig schlafen zu können.

Ist das sinnvoll? Oder kann dabei etwas kaputt gehen?

Kann ich sonst noch etwas tun? Zylinder sind übrigens mit Silberfolie seit Jahren beklebt.

Danke für Eure Expertentipps!

FG

Gerald

Share this post


Link to post
Nendoro
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ja, hört sich sinnvoll an. Dabei kann auch nichts weiter kaputt gehen. Vergiss nur nicht, die Stütze beim Einfahren des Daches wieder zu entfernen.

 

Für die heimischen Rep.-Arbeiten gilt es festzustellen, ob wirklich nur der Zylinder (Kolbendichtung) defekt ist. Hierzu gab es in einem anderen Thread die hervorragende Idee, einfach die Zylinder jeweils auf die andere Seite zu montieren.

Im Falle eines defekten Zylinders würde dann natürlich der Fehler ebenfalls die Seite wechseln. Sollte sich das bestätigen, wäre im Endeffekt "nur" der Zylinder zu erneuern und ggf. Öl zu ergänzen.

 

 

Gruß vom Gardasee

Share this post


Link to post
gerald8045

DANKE!

 

Gibt es eventuell weitere inputs....??

 

FG

 

Gerald

Share this post


Link to post
Limo

Hallo beim 1aufstellen des Dachs nach dem Winter spannt das Dach aber eine Seite senkt sich wieder ab. was jetzt? bin unterwegs und muss morgen weiter was ist jetzt sinnvoll :schließen oder kann ich es auflassen? (nachpumpen geht)Monika von Limo

Share this post


Link to post
calimerlin

Hallo,

 

In welchem Zeitraum und um wieviel senkt sich das Dach ab?

 

Ansonsten mal das Dach komplett runter und wieder hochfahren.

Dann mal gucken, ob es besser ist.

 

Gruss,

 

Stephan

 

 

 

 

Edit: Ich habe deinen Beitrag an den schon vorhandenen Thread angehängt.

Da findest du auch weitere Infos zu dem Thema.

Edited by calimerlin

Share this post


Link to post
Lee

Mein dach sinkt auch immer auf der beifahrerseite ein! Und das deutlich mehr als 4cm. Auch das dach runter und wieder hoch hilft nicht! Bin langsam verzweifelt!! Nach bereits einer stunde ist das einsinken schon ersichtlich!

Als ich vor einer woche die mütze drauf hatte war es noch schlimmer. Beim schliessen des daches hatte ich schon mit schäden gerechnet da das dach komplett schräg eingefahren werden musste. Aber so wie es aussieht ist noch alles in ordnung.

 

Kann ich in diesem fall noch selber was machen? Oder muss ich zum ? Wie teuer kann das werden den zylinder zu wechseln?

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Stef77

Für unterwegs hilft vielleicht kurzfristig Unterstützung durch einen (zwei) abgesägten Besenstiel ( zumindest bis zum Werkstatttermin) - ist in jedem Baumarkt zu bekommen. Oben und unten so ein Plastik-Möbeluntersetzer mit Gummi beklebt dann gibts auch keine Kratzer. Benutze ich wenn ich die Dachbox drauf habe.

Share this post


Link to post
segelflieger

Um ein schiefes Absenken des Daches zu verhindern, konnte ich mein Dach immer wieder nach oben pumpen. Dann habe ich es mit der Notabsenkung abgelassen und schließlich elektrisch komplett verriegelt. Der letzte Schritt ist wichtig, sonst muss das Dach von außen mit dem Notfallkit gegen öffnen gesichert werden.

 

Gruß

 

Gerald

Share this post


Link to post
Onk

Hallo,

 

hier das Problem bei einem nagelneuen Cali. Gestern abgeholt...

Während der Durchsicht beim Abholen trat es nicht auf.

Gestern Abend, Übernachtung auf der Heimfahrt senkt sich das Dach auf der Beifahrerseite deutlich ab.

- Dach aufgestellt

- Zähne geputzt, bettfertig gemacht... sicher weniger als eine Stunde zwischen Öffnen und einem deutlichen Absenken auf der Beifahrerseite, Fahrerseite straff

- Durch Nachpumpen wieder gespannt

- Blieb die Nacht über unauffällig

 

OK, dachte ich, hoffentlich eine einmalige Aktion.

 

Heute Mittag daheim Dach aufgestellt um das Auto einzuräumen, dann zwei Stunden was anderes gemacht.

Und wieder das gleiche Bild wie gestern Abend (siehe Bilder)

Jetzt wieder nachgepumpt - mal sehen ob es stabil steht.

 

Wenn einmaliges Nachpumpen zu einem stabilen Zustand führt - was kann das sein?

 

Wir wollen nächstes WE damit los. Mir bleibt wenig Zeit für die Werkstatt.

Natürlich werde ich da Montag anrufen - aber vielleicht hat ja jemand eine Idee warum nach einmaligem Nachpumpen Ruhe ist während vorher das Absinken drastisch und schnell geschieht.

 

Danke & Gruß,

 

Gunther

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Nendoro
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Genießt euren Urlaub und lasst das danach richten.

 

Zur Kontrolle des kompletten Systems muss so oder so der Fronthimmel raus. Mein Verdacht würde zunächst in Richtung fehlendes Öl ab Werk/Zulieferer gehen. Ein paar Milliliter Fehlmenge reichen aus, um das Öl mehr als notwenig schäumen zu lassen. Also Himmel runter. Ölstand kontrollieren bzw. ergänzen. Ölleitungen auf saubere Verlegung/Knicke etc. kontrollieren. --> Gangbarkeit der Dachscheren kontrollieren. usw. usw. usw.. Ich will auch nicht ausschließen, dass sich die Symptome gänzlich legen und es sich nur um ein Restluftpolster im Zylinder gehandelt hat.

 

Gruß und schönen Urlaub

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    963 members have viewed this topic:
    Paula61  greifenhain  StromundTon  hornmogli  Snutsch  nicoslootweg  Felix66  drhk  Slottyhotshot  Rilakkuma  niceo  Dicki  Fynn  Canislupus  felixgu  andre1601  v8monster  calihorst47  Laini  Campingfan  Nordlicht60  fantazon  uteundolaf  TK01  Gerry  Frits  robmarriner  Kakl62  ainrofilaC  Floo  GED21  ktmchris  Globi  Nendoro  WillyOcean  docgandalf  GerSchi  reinhardn  justcalich  HugoDePayns  CaniCani  Kalliforniadream  Tenner4  Sims81  Sims81  Galaetia  Xenia  Cannelloni  elchhueter  powertom  soundboy  Kroenung66  milkamann  Cache  Toby-e36  Holli984  foxy  Lenzel  g1ocke  Neroshan  Fettweg1  T3-4-5  Modelno  tillster  pagasamuel  xDELUXEx  SteiraBulli  MelrawHH  Maxxxio  Frl.Freeda  Mucmonika  gervais  MS-Essen  steini1965  by_mariiii  smuch  Arkon  caddy2k  stefan2410  Piero  Murmel  BenBsp  Peter1975  rolvos  spb1987  OzOz79  Steschw  eimsbush  superkiter  MM15  Arminius  Bulligonzo  Glompf  nick0297jan  T2-Fahrer  KH64  Norbert54  Segelsonne  california_1991  Cali-5 
    and 863 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.