Jump to content
Saharafreund

Aufstelldach sinkt einseitig ab

Recommended Posts

JU 52

...und ich habe die silberne Reflektionsfolie genommen die noch vom Bau der Terassenüberdachung übrig war

was gut ist, die Sonne unter den Plastikplatten zu reflektieren ist auch gut für den Cali.... 8) 8)

 

Gruß Jürgen

 

Ps. ich nehme die Folie mal mit nach Kirchheim.....uuups

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
JU 52

...und ich habe die silberne Reflektionsfolie genommen die noch vom Bau der Terassenüberdachung übrig war

was gut ist, die Sonne unter den Plastikplatten zu reflektieren ist auch gut für den Cali.... 8) 8)

 

Gruß Jürgen

 

Ps. ich nehme die Folie mal mit nach Kirchheim.....uuups

 

 

Spässle gmacht

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Cali-5

Seit einiger Zeit habe ich auf die Hydraulikzylinderabdeckung Aluminiumklebband

geklebt. Auch nach 2 Urlauben hält das ganze sehr gut.

Die Temperatur unter der Abklebung ist deutlich geringer als ohne.

Aufwand ca 1/2 Stunde.

 

Gruß

Frank

 

Hier ein paar Bilder davon.

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Dany55

Hallo Leute

 

Obschon ich noch keine Probleme mit der Dachhydraulik hatte, habe ich meine beiden Zylinderabdeckungen auch silbern lackieren lassen (der Lackierer hatte eh schon einen Auftrag von mir und so ging es im Gleichen).

 

Wurde professionell ausgeführt (Primer und all der andere Krimskrams) und sieht genauso aus wie auf den Photos von Werner; fällt kaum auf, weil da oben eh alles schwarz oder Alu-farben ist.

 

So nach dem Motto: Vorbeugen ist besser als ein geplatzter Zylinder, und schaden kann es eh nicht....

Share this post


Link to post
norb

Hallo

 

Ich beschreibe einmal mein Problem:

 

Habe einen neuen dieses Jahr gekauft.

Am Anfang war folgendes Problem, rechte Seite hat der Hydraulikzylinder nachgegeben und das Dach sackte ab. (Schere vorn hat sich aus der Ausrastung gelöst und nach hinten bewegt). Werkstatt hat dann ein Leck beim Hydraulikmotortank bemerkt, Folge Öl ist dann ausgelaufen in die Verkleidung.

Motor lief dann auch mit wenig Hydrauliköl und wahrscheinlich Luft im System.

Sie haben dann gemeint Problem sei gelöst. Zuhause probiert ich das Dach aus aber es sackte wieder ein. Neuen Termin in der Werkstatt vereinbart.

Habe aber jetzt 1 Woche täglich ein paar Stunden getestet, vordere Schere bleibt in der Einrastung. Gut, habe mir das so erklärt, selbstentlüftender Motor, Problem jetzt gelöst.

 

Aber Dach hänkt immer noch schepp, überlegt wieso, dann habe ich die hintere Schere nachgemessen, links hebt sich hinten das Dach 2 cm höher als rechts.

Wieso ?

Habe zwar eine Kiste nicht mittig befestet (fast) auf dem Dach, allerdings ist die leer. Die dürfte doch nicht zum hinten absacken rechts führen oder ?

 

Was soll ich am Dienstag der Werkstatt erzählen ? Danke für Tipps

 

(uff deutsche Sprache ist doch nicht so einfach, bei all den technischen Ausdrücken)

Share this post


Link to post
Radfahrer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Norb,

 

sehr gut verständlich, deutlich besser als mancher, der hier in D zur Schule gegangen ist.

 

Zu Deinem Problem kann ich Dir leider nicht helfen, ich habe allerdings jetzt am Nürburgring zum ersten Mal erlebt, daß nachts nachgepumpt wurde.

 

Offenbar sind Kolbendichtungen bzw. Ventile bei den hohen Drücken nicht absolut dicht.

Share this post


Link to post
Werner

Hallo,

 

mein Cali hat jetzt die 4. Hydraulikzylinder drin.

 

1. Originale: brutales Einsinken in einer Nacht immer einseitig - immer rechts

2. in der Garantie: halten ca. 2 Jahre - wieder stärkeres Einsinken rechts

3. in der Anschluss-Garantie: starkes Einsinken rechts Erneuerung und nach wenigen Nächte explodiert der linke Zylinder, der in der Sonne stand.

4. Erneuerung über Ersatzteilgarantie - beginnt langsam rechts besonders bei größeren Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht einzusinken.

 

Größter Nachteil. Mein alter Cali hat noch nicht die Nach-Pump-Vorrichtung. Könnte man nur mit extremen Kosten nachrüsten.

Man hört immer, dass Luft im System ist. Man bekommt Sie auch mit mehrmaligen Rauf- und Runterfahren nicht ganz raus.

 

Servus

Werner

Share this post


Link to post
norb

Ich habe glaube ich mein Problem gelöst.

 

Nach durchlesen der diversen Foren (ausländische) bin ich auf die Idee gekommen die hintere Schere auf Geradlinigkeit durchzumessen (die vordere ist ja nicht gerade sondern leicht gekrümmt).

Ich habe dann festgestellt, dass die hintere Schere leicht gebogen ist. (5mm vielleicht maximum). Dadurch sinkt der zweite Abstützpunkt dann auch um 5 mm ab, was dann am Ende des Dachbalgs bis zu 2-3 cm ausmacht (tja der Hebel).

Da mann hinten aber nur eine Höhe um die 25 cm einseitig und auf der anderen Seite dann 22-23 cm hat macht das fast 10 % und die Folge ist das Dachbalg hängt schepp.

 

Das Verbiegen der Schere ist wahrscheinlich in der Werkstatt erfolgt, wo sie das Dach manuell runterlassen wollten und der Druck in dem Zylinder sich einseitig schnell abgebaut auf der anderen Seite aber nur langsam und dann das Dach quer stand.

 

Die Werkstatt ersetzt mir dann jetzt die hintere Schere und zudem den Hydraulikmotor, da sie meinten der hätte auch gelitten, da teilweise mit zu wenig öl betrieben wurde.

 

Bin gespannt ob sie das hinkriegen.

Share this post


Link to post
norb

Also effektiv die hintere Schere gewechselt und den Motor . Alles Ok

 

Bei leichtem verbiegen der hinteren Schere macht das wirklich bedingt durch die Scherenkonstruktion und die Hebel sehr viel aus und dadurch wird dann auch der Zylinder starker belastet. Also nicht nur immer den Motor und die Zylinder betrachten sonder auch die Geometrie der Scheren

Share this post


Link to post
Joern
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Tom,

 

bist Du dir da sicher, daß die Hydraulik in der Anschlußgarantie drin ist.

Mein Dach sink ja auch immer schneller ein. Heute hat es "dank" Mütze

schon einen ganzen Tag gehalten. :]. Eine tolle Leistung bei den Vorgaben

von VW.

 

Grüße Joern

Share this post


Link to post
Tom50354

Hi Joern!

 

Aber selbstverständlich. Wir haben es doch schriftlich!

 

 

bzw.

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
Werner

Hallo,

 

kann das in der Praxis nur bestätigen was Tom schreibt, denn bei meinem Cali wurden ja beide Hydraulikzylinder in der Verlängerungszeit wegen starken Einsinken mit Eigenbeteiligung von 10% von der eigentlichen Rechnung über 666,02 Euro getauscht.

Allerdings ist dann wenig später ein Zylinder explodiert. Den habe ich dann auf Garantie des Ersatzteiles wieder kostenlos getauscht bekommen. Die kostenlose Ersatzteilgarantie gibt es allerdings nur wenn man wenigstens einen Euro für das Ersatzteil bezahlen musste. Für ein kostenlos eingebautes Teil würde man keine Garantie erhalten. So die Aussage meines Freundlichen.

 

Servus

Werner

Share this post


Link to post
exCEer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Das heisst dann aber für den Jörnschen T5 (EZ: Jun2005) dass er sich die Nase wischt, denn die Baugruppengarantie ab 5 Jahren Fahrzeugalter (bzw. ab 100.000km) zahlt dann für das Aufstelldach incl. aller Komponenten (außer Steuergerät, aber das geht irgendwie fast nie kaputt ) nüscht...

 

Interessanterweise ist die Servolenkung (auch hydraulisch, oder?

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
) eine Baugruppe für die bezahlt wird... Fehler oder Absicht, dass das Sensibelchen Aufstelldach ausgeschlossen ist?

 

Gruß

Jochen

Share this post


Link to post
calihorst47

Hallo,

bin seit 2,5 Monaten zum 1.mal Besitzer eines Cali mit Aufstelldach (Bj. Dez. 2011) und stelle gerade fest,

dass mein Dach auf der Fahrerseite, wie ich meine relativ schnell einsinkt. Der entsr. Zylinder

wird schon nach kurzer Zeit aus seiner Endstellung herausgezogen. Ich habe die gesamte Situation mit Fotos einmal dokumentiert, in der man den Punkt sehen kann wo der Zylinder am Bolzen

des Gestänges angeschlagen ist. Man sieht sowohl die Seite, die i.O. ist, als auch die einknickende Seite. Ebenso habe ich dort vermerkt nach welcher Zeit um wieviel cm das Dach absinkt.

Mein Versuch ging über 6 Std. Musste dann wegen Dunkelheit und Schneefall abbrechen.

Habe den Eindruck, dass ich so wohl in einer windigen Nacht auf jeden Fall aufstehen und

nachdrücken muss.

Meine Frage an dieser Stelle an die, die einschlägige Erfahrung diesbez. haben, ist das etwas, was

für eine Reklamation reicht, zumal ich noch Werksgarantie habe.

Würde mich auf eine Antwort freuen.

Calihorst 47

Hubdach.pdf

Share this post


Link to post
Cali-5

Hallo calihorst47,

 

alleine die Dokumentation (Hubdach.pdf) sollte ausreichen, dass der Freundliche

sich auf Werksgarantie damit beschäftigt. Ein Absinken in dieser kurzen Zeitspanne

ist ungewöhnlich und darf nicht vorkommen.

Share this post


Link to post
californiphil
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Calihorst!

 

Das ist definitv nicht in Ordnung. Ich meine mich zu erinnern, dass das Dach in 24h max. 2cm absinken darf. Alles was darüber ist, gilt als zu viel. Erinnere mich aber leider nicht mehr, wo das stand.

Share this post


Link to post
JoJoM

Moin,

 

das ist definitiv nicht in Ordnung. Fahr mit der Dokumentation zum .

 

Ich hoffe, Du hast einen

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
, der sich mit Calis auskennt.

Share this post


Link to post
ono99

Hallo Calohorst 47,

 

grundsätzlich darf das Dach nicht so schnell absinken.

 

Ich würde ein paar mal komplett Auf und Zu fahren, um Luft im System oder Partikel/Schmutz in der Dichtung auszuschließen. Wenn der Zustand dann so bleibt, ab zum Freundlichen.

 

Das Dach besser nicht so ungleich absenken, lieber vorher nochmal hochfahren. Das Gestänge mag die Verkantungen nicht so gern.

 

Interessant wäre, ab wann die Nachdrückautomatik greift, wenn das Dach absinkt?. So weit hast du es aber nicht kommen lassen?

Share this post


Link to post
calihorst47

Hallo,

@Tobias @Frank @Wolf : vielen Dank für die prompte Antwort. Werde

Kontakt zum Freundl. aufnehmen und dann berichten.

@ono: Habe durch Lesen des Forums von dieser Möglichkeit des Entlüftens erfahren

und vor meinem Versuch auch angewendet. Hat leider nichts gebracht.

Vor dem letzmaligen Schliessen (siehe auch Foto in Doku) habe ich das Dach erst wieder ganz

nach oben gefahren, damit ein gleichmässiges Schliessen gesichert ist.

Für den Fall, dass der Freundl. vorschlägt den Zylinder auszuwechseln, sollte man dann

aus Gleichlaufgründen darauf bestehen das paarweise zu machen?

Gruss calihorst47

Share this post


Link to post
Cali-5

Bei meinem Cali wurde nur der geplatzte Zylinder ausgetauscht.

Es funktioniert seitdem alles einwandfrei.

Ich glaube nicht, dass man beide erneuern muss.

Share this post


Link to post
chrischö

Guten Morgen in die Runde,

 

es muss nicht immer der Zylinder sein. Im Urlaub hatte ich auch das Problem, dass sich das AD plötzlich einseitig abgesenkt hatte. Hatte zuerst den Zylinder in verdacht, bis sich herausstellte das eine Leitung die zum Zylinder führt geknickt war und durch den Druckverlust sich das AD absenkte.

Share this post


Link to post
calihorst47

Hallo in die Runde,

 

melde mich noch mal bez. meines sinkenden Aufstelldachs.

Es wurde beim

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
sofort als Garantiefall anerkannt, da der Grenzwert wohl bei 4cm/24Std. liegt und dieser deutlich überschritten war. Man hat einen Tag versucht es mit diversen Einstellungen hinzubekommen - ohne Erfolg.

Anschliessende Diagnose: Rückschlagventil der betr. Seite defekt. Nach

Austausch der erforderlichen Teile konnte ich den Wagen dann gestern wieder abholen.

Beim ersten Kurzversuch war kein Absinken mehr festzustellen. So kann es bleiben.

Vielen Dank noch mal an das Forum für die Beiträge, die einem Cali-Neuling doch

eine grosse Hilfe sind.

 

Gruss

Horst47

Share this post


Link to post
Tom50354

Rückschlagventil? Und wo soll das sein?

Könntest Du mir per PN mal Deine Fahrgestellnummer schicken? Dann kann ich gucken was die genau bei dir gemacht haben.

 

Wobei ich eigentlich davon ausgehe, dass die die ganze Pumpe oder einen Zylinder ausgetauscht haben.

Share this post


Link to post
calihorst47

Hallo Tom,

wenn ich mich recht erinnere, wurde gesagt, dass das Ventil im Zylinder integriert sei und im gesamten gewechselt wurde. Kann mich natürlich nochmal genauer erkundigen. Ich schicke trotzdem mal meine Fahrgestellnummer.

Gruss Horst47

Share this post


Link to post
Tom50354

Ok das macht Sinn!

 

Dann tippe ich auch auf den Zylinder. Versuche es aber rauszufinden!

Deine Email habe ich bekommen.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    963 members have viewed this topic:
    Paula61  greifenhain  StromundTon  hornmogli  Snutsch  nicoslootweg  Felix66  drhk  Slottyhotshot  Rilakkuma  niceo  Dicki  Fynn  Canislupus  felixgu  andre1601  v8monster  calihorst47  Laini  Campingfan  Nordlicht60  fantazon  uteundolaf  TK01  Gerry  Frits  robmarriner  Kakl62  ainrofilaC  Floo  GED21  ktmchris  Globi  Nendoro  WillyOcean  docgandalf  GerSchi  reinhardn  justcalich  HugoDePayns  CaniCani  Kalliforniadream  Tenner4  Sims81  Sims81  Galaetia  Xenia  Cannelloni  elchhueter  powertom  soundboy  Kroenung66  milkamann  Cache  Toby-e36  Holli984  foxy  Lenzel  g1ocke  Neroshan  Fettweg1  T3-4-5  Modelno  tillster  pagasamuel  xDELUXEx  SteiraBulli  MelrawHH  Maxxxio  Frl.Freeda  Mucmonika  gervais  MS-Essen  steini1965  by_mariiii  smuch  Arkon  caddy2k  stefan2410  Piero  Murmel  BenBsp  Peter1975  rolvos  spb1987  OzOz79  Steschw  eimsbush  superkiter  MM15  Arminius  Bulligonzo  Glompf  nick0297jan  T2-Fahrer  KH64  Norbert54  Segelsonne  california_1991  Cali-5 
    and 863 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.