Jump to content
Aachengerd

Batterie lädt nicht beim neuen GC 600

Recommended Posts

Toddy
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Moin, moin liebe Leidensgenossen,

Nachdem ich den blauen Stecker gezogen hatte war fast alles wieder in Funktion. Hab heute noch mal 20Liter Trinkwasser aufgefüllt und siehe da, Spüle, Dusche und Toilettenspülung funktionieren auch wieder. Was jetzt immer noch nicht läuft ist die Batterie Ladung, Der Calli hing jetzt 16 Stunden am Hausstrom, dabei läuft auch der Ladebalken, aber wenn ich den Strom abklemme steht im Zentraldisplay,  Batterie schwach, laden. Bin jetzt noch mal eine Stunde über die Autobahn im Ladeboost Modus gefahren. Ergebniss ist das gleiche. Selbst wenn ich stehe und der Motor läuft kein Ladebalken im Zentraldisplay. Das ging früher allein im Solarzellen Betrieb, jetzt tut sich da nix mehr. Frage ist ob die Batterie einen Fehler hat, allerdings zeigt mir die App im Smartphone an, das alles i.o ist.

Gibt es noch Ideen, vielleicht ein roter Stecker? ;-))

Liebe Grüße Toddy 

Share this post


Link to post
Aachengerd
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Toddy,

 

unsere Bordbatterie im GC 600 war im letzten Jahr tatsächlich defekt. Und in unserem vorigen Fahrzeug, ein Dehler Optima 5.4 war auch mal die Batterie defekt. Beide Male handelte es sich um fast neue Batterien. Kommt schienbar also schon mal öfters vor und ich würde es nicht ausschließen. Einen geheimen Schalter kenn ich allerdings nicht. Vielleicht hat Snuggels da noch was auf Lager 😊.

 

Viele Grüße

Gerd

Share this post


Link to post
snuggles
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Toddy,

 

mmh, lass uns zur Fehleranalayse mal die Anzeige in der Camperunit (Zentraldisplay) von der tatsächlichen Situation trennen.

 

Du hast gestern geschrieben, dass die Liontron-App 13,5V und 115Ah Ladung angezeigt hat, das bedeutet ja, dass sie 100% voll ist.

Sowohl der Solarregler als auch das Ladegerät hängen über eigene Kabelwege direkt an der Aufbaubatterie. Der Solarregler hat vier eigene LEDs, an denen man erkennen kann, ob eine Verbindung zur Batterie besteht, diese geladen wird, und ob sie voll ist. Hier wäre ein Foto von der LED-Anzeige an einem sonnigen Tag interessant. Ggf. ist die 15A Sicherung zwischen Solarregler und Aufbaubatterie durchgebrannt.

 

Das Ladegerät sitzt unterm Fahrersitz, hier gab es wiederholt Berichte von einem abgefallenen Kaltgerätestecker. Interessant wäre eine Messung mit einem Multimeter an der Aufbaubatterie, ob bei Anschluss von Landstrom eine höhere Spannung (13,6 - 14,7 Volt) anliegt. Zeigt ggf. auch die Liontron-App an.

 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle drei Lademöglichkeiten gleichzeitig ausgefallen sind und tippe daher eher auf ein Anzeigeproblem.

Die Anzeige in der CU sollte natürlich auch funktionieren, der "Ladebalken" erscheint bei mir nur, wenn ich Landstrom anschließe. Ansonsten sieht man Solarladung oder eine Ladung über die Lichtmaschine nur an der positiven Ampere-Zahl in der Anzeige.

 

Hast du nach dem Reset des KFG (blauer Stecker) nochmal einen Reset der CU durchgeführt (roter Hauptschalter im Technikschrank)?

 

Wurde bei dir beim Einbau der Lithiumbatterie eigentlich auch ein Booster verbaut, oder hat Trendfahrzeuge nur die Batterie getauscht?

Letzteres ist problematisch, da die Lichtmaschine während der Fahrt bis zu 15,0 Volt liefert. Eine solche Ladespannung ist für Lithium-Batterien zu hoch, das Batteriemanagement der Liontron sollte dann aber eine Ladung verhindern um die Batterie zu schützen. Auch das müsste man in der Liontron-App sehen können. 

Wurden die Ladeeinstellungen des Solarreglers an die Lithiumbatterie angepasst (DIP-Schalter am Solarregler)?.

 

Sorry für die vielen Fragen, aber anders ist aus der Ferne keine Diagnose möglich. Traurig, dass deine VW-Werkstatt nicht so an die Sache rangeht. Ist doch ein klassischer Ansatz zur Eingrenzung der Fehlers. Im GC ist keine Raketentechnik verbaut.

Share this post


Link to post
Toddy
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Gerd,

Ja, das ist Fleischhauer am Europaplatz.

Bisher konnten sie mir noch nicht helfen. Werde, sofern alles klappt die Liontron an Trend Fahrzeuge zurück geben und meine billig verkaufte Originalbatterie teuer wieder kaufen. Hab eben noch mit einem Fahrzeug Elektriker gesprochen. Der meint das die Batterie wahrscheinlich nicht im Steuerteil angemeldet wurde. Und möglichweise auch nicht anzumelden geht. Wenn die Originalbatterie drin ist fahr ich wieder zu Fleischhauer.  Hoffe das sie es dann hinbekommen.  Etwas Erschreckend finde ich das die nichts von dem Trick mit dem blauen Stecker wussten. Es geht wieder alles, nur anscheinend wird die Batterie nicht geladen. In der CU steht immer Batterie schwach, laden.

Wenn es zeitlich passt können wir mal vor Ort die Probleme vergleichen...

Gruß Toddy

Share this post


Link to post
Toddy
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Snuggles, 

Ich würde hier gerne Fotos einstellen, aber ich bekomme sie nicht klein genug.

Wo fange ich an, am besten mit der Liontron. Hab einen Screenshot von der App Anzeige gemacht. Da steht zu 98% geladen, von 115,5Ah noch Rest 113,4Ah, Zyklenzahl 11mal, 13,1V Spannung, 0,0Ah Strom, aktuelle Temp. 20,8°.

In der CU steht Batterie ist schwach, bitte laden (1 von 5 Balken in orange) Auf Batterie getippt, Bordbatterie Akt. Spannung 13,8V, Akt. Strom 0,0A, Restlaufzeit 2 Std 25 Min. Batteriezeichen unten links Orange. Landstrom eingesteckt, Batteriezeichen weg, dafür Steckersymbol unten links, Ladebalken läuft, Anzeige akt. Spannung  13,8V, Akt. Strom 0,0A, Restlaufzeit 2Std 25 min.

Votronic Solarregler, Oberste LED AES leuchtet, darunter Batt.Full leuchtet, darunter >80% leuchtet nicht, darunter MPP leuchtet, darunter Batt.Low leuchtet nicht.

Calli vom Landstrom genommen, Oberste LED AES leuchtet nicht mehr.

Hauptschalter öfter mal an und aus geschaltet, damit konnte ich schon mal meine Ambientebeleuchtung wieder herstellen. Auch nach dem trennen des blauen Steckers Hauptschalter an und aus geschaltet. Keine Veränderung.

Beim Einbau der Liontron Batterie durch die Fa. Trend Fahrzeuge in Wittlich war ich nicht dabei. Mein Bruder meint, dass Batterien im Steuergerät angemeldet werden müssen und dies beim Calli vielleicht nicht möglich ist.

Sicherungen sind hinten im Elektronikschrank alle i.o.

Meine Hoffnung ist, dass wenn ich mir die Orginalbatterie einbauen lasse alles wieder gut wird. Allerdings war es dann auch ein echt teurer Griff ins Klo. Wenn es nix bringt, dann weiß ich auch nicht weiter. 

Gruß Toddy

Share this post


Link to post
snuggles
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Aufgrund Deiner Darstellung bin ich mir sicher, dass es sich nur um ein Anzeigeproblem in der CU handelt. Sowohl das Ladegerät als auch der Solarregler laden Deine Batterie. Darauf deutet zum einen die Anzeige "Batt. Full" hin, als auch die Wechselwirkung der LED AES am Solarregler in Verbindung mit dem Trennen vom Landstrom. 

 

Ich würde das KFG tatsächlich nochmal resetten, und vor dem wieder einstecken ein paar Minuten warten. Vorher den Hauptschalter hinten abschalten und erst nach dem Einstöpseln des blauen Steckers den Hauptschalter wieder einschalten. Es handelt sich hier um ein reines Softwareproblem, das lief bei dir ja alles schonmal.

 

Es ist allerdings richtig, dass die Ladeelektronik von VW nicht auf eine LifePo4 optimiert ist - andererseits gibt es einige andere Forenmitglieder die den gleichen Weg wie du gegangen sind und bei denen es funktioniert. 

Share this post


Link to post
Tom50354

Hab den Beitrag jetzt nicht Zeile für Zeile gelesen, aber mach bitte mal ein Foto vom Minuspol deiner Lithiumbatterie.  

Für mich hört es sich so an, als ob man vergessen hat den den Messshunt wieder einzubinden.  

 

Wo hat Trendfahrzeuge die Lithium eingebunden?     Steht die noch im Motorraum?  Ist die in der Elektronik richtig konfiguriert? 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Toddy

Hi Tom,

Ich bekomme hier meine Fotos nicht rein, sind viel zu groß. Keine Ahnung wie ich die verkleinern kann.

Die Liontron ist am Platz, wo auch die original Batterie war. Was beim Einbau gelaufen ist kann ich nicht sagen, zumindest sehen die Anschlüsse genauso wie bei der original Batterie aus.

Gruß Toddy

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hi Snuggles, hab noch mal den blauen Stecker getrennt, 10 Minuten gewartet, wieder eingesteckt, anschließend den Hauptschalter auf on und in der CU gelesen, Batterie schwach, bitte Laden.

Die CU ist hartnäckig,....

Gruß Toddy

Share this post


Link to post
snuggles
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Toddy,

 

Mist, aus der Ferne gehen mir jetzt die Ideen aus 😞

Du hast ja weiter oben geschrieben, dass in der CU eine Bordbatteriespannung von 13,8 Volt angezeigt wird, das ist nicht leer, sondern voll. Die CU holt sich den Ladezustand über den CAN-Bus vom KFG. Irgendwie ist das KFG aus dem Tritt und aktualisiert sich nicht. 

Das hat m. E. nichts mit der ausgetauschten Batterie zu tun, aber das Problem ist, dass du die Werkstatt überzeugen musst, das auch so zu sehen.

Können sie nicht aus ihrem Bestand testweise eine AGM-Batterie einbauen? Wenn dann der Fehler immer noch existiert wäre ja der Nachweis erbracht.

Es schmerzt mich, dass man dich zwingt, alles zurück bauen zu lassen, nur damit sie anschließend bereit sind, dir zu helfen.

 

Gruß

snuggles

 

Share this post


Link to post
Toddy
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hi Snuggles, 

Das hatte ich eigentlich von VW erwartet, zumal bei Fleischhauer 3 Grand Callis in der Werkstatt stehen. Aber sie haben ja nicht mal die Probleme beseitigt die ich jetzt durch deinen Tip mit dem blauen Stecker in 5 Minuten erledigt hatte. Und selbst wenn ich jetzt für 469€ die Orginalbatterie kaufe heißt das für die noch immer nicht das dass ganze auf Garantie weiter läuft. Ich finde es unfassbar wie VW seine Kunden im Regen stehen lässt. Ich frage mich manchmal wieviel Geld man noch ausgeben muss, damit einem das Gefühl von Dienstleistungen aufkommt. In der Fahrzeugklasse kenne ich keinen der sich so gut fährt, aber im Moment muss ich sagen das es garantiert mein letzter Volkswagen sein wird.

Ich wünsche noch einen schönen Abend.

Gruß Toddy

Share this post


Link to post
Ernesto

Du solltest statt einer neuen AGM Batterie, das Geld in ein VCDS investieren und damit die Batterie im Fahrzeug korrekt konfigurieren. Wie andere schon geschrieben haben, die Batterie ist voll. Allenfalls auch den Messhunt kontrollieren.

1. Batterie korrekt konfigurieren mit VCDS (siehe auch den Beitrag von Tom zur Batteriekonfiguration hier im Forum)

2. prüfen, ob ein Booster installiert wurde, andernfalls lädt die Batterie beim Fahren nicht, da zu viele Volt

3. Einstellung Solarladegerät prüfen, muss auf Lithium stehen

 

Ein Rückbau wird nicht notwendig sein. Das heisst, Du schmeisst das Geld zum Fenster raus. Ob Du bei einem andern Fahrzeug besseren Service bekommst, wenn Du selber was änderst würde mich sehr überraschen. Da habe ich bei meiner VW Werkstatt bisher die bessere Erfahrung gemacht, als bei unseren Fiat Basisfahrzeugen und zwar um Welten.

 

Share this post


Link to post
Toddy
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Guten Morgen Ernesto,

Ich investiere kein Geld in eine AGM Batterie, sondern die Maßnahme dient nur dazu, das ich für meinem am 01.10.2020 neu gekauften Grand California 680 wieder hoffentlich eine VW Garantie bekomme. Und zwar nur dann, wenn die Original California Batterie wieder eingebaut ist.

Ich bin kein Elektroniker, deshalb weiß ich auch nicht was ein Messhunt ist, oder ob die von Trend Fahrzeuge in Wittlich eingebaute Liontron  mit einem Booster ausgerüstet wurde, oder ob der Solarregler auf Lithium gestellt wurde. Ich habe beim Kauf des Calli gefragt, ob es möglich ist dort eine Lithiumbatterie einzubauen. Diese wurde mit ist kein Problem beantwortet. Und so habe ich abzüglich meiner Originalbatterie (165€) noch 1100€ drauf gelegt. Jetzt scheint es aber so das die Elektronik des Calli nicht mit der Liontron zusammen arbeiten will.

Und damit beginnt das eigentliche Problem. VW versagt mir die Garantie und Trend Fahrzeuge sagt wir haben alles richtig gemacht.

Dieses Thema war schon am ersten Tag auf der Reise nach Italien ein Problem. Da ließ sich die Heizung aufgrund des Fehlerkode 517 nicht anschalten. Der Code ließ sich auch nicht löschen. Also zurück zum Bodensee ins California Zentrum in Aach. Dort konnte das Problem nach 3 Stunden am Folgetag behoben werden.

VW übernahm keine Garantie, weil die Gasflasche nicht richtig angeschlossen war. Die Flasche wurde bei Trend Fahrzeuge in Wittlich eingebaut. Der Fehler lag an der Duomatik die auf beide Seiten gestellt wurde, obwohl nur eine Flasche vorhanden war. Da ich nur Bedienungsanleitungen in französisch hatte, anders als zugesichert, konnte ich den Fehler selber nicht ausfindig machen. Trend Fahrzeuge sagt, wir haben alles richtig gemacht.  Ende vom Lied, ich habe die Rechnung selbst bezahlt.

Und jetzt passiert genau das gleiche wieder. Deshalb, und weil wir noch innerhalb der 6 Monate sind habe ich auf Paragraph 477 BGB hingewiesen. 

Zum Schluss nur noch die Geschichte mit dem besseren Service bei andern Marken. Ich glaube auch nicht das der Service besser ist, aber es macht einen gewaltigen Unterschied wenn alles aus einer Hand kommt. Ich hatte mir in Düren einen Adria 640SGX konfiguriert. Der Händler hätte ihn mit Solarzellen, Wechselrichter und Lithiumbatterie ausgerüstet. Wenn da etwas nicht funktioniert hätte, wäre ich genau zu dem Händler gegangen und hätte den Fehler beheben lassen.

Jetzt werde ich zwischen zwei Parteien hin und her geschoben und jeder schiebt es auf den anderen. 

 

Mit freundlichen Grüßen Toddy

Share this post


Link to post
Aachengerd
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Toddy,

 

Fotos verkleinere ich immer im Grafikprogramm "Gimp". Das wurde mir seinerzeit von einer Fotografin empfohlen. Hier der link zum kostenlosen Download:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

In dem Programm kannst du das besagt Foto hochladen, unter "Bild" gehtst du auf "Bild skalieren", stellest ein kleine Größe ein, und gehst abschließend auf "Datei" und dort auf "Datei exportieren". Vorher sich einen sinnigen Namen für das Foto ausdenken, damit du es von den nicht verkleinerten Fotos unterscheiden kannst, denn es wird auf dem Rechner im gleichen Ordner abgespeichert wie das Original. Ich verwende das Programm immer zum Verkleinern von Fotos.

 

Viele Grüße und viel erfolg bei der Problemlösung

Gerd

Share this post


Link to post
Toddy

Guten Morgen Gerd,

Ich habe keinen PC, funktioniert Gimp auch auf einem Android Tablet älterer Version?

Gruß Toddy 

Share this post


Link to post
snuggles
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Toddy,

 

wenn ich es richtig im Kopf habe, hast du einen EU-Import gekauft. Ich kenne Trend-Fahrzeuge nicht, aber im Allgemeinen treten Importeure nur als Vermittler zwischen dem EU-Verkäufer im Ausland (in deinem Fall offensichtlich in Frankreich) und dem Käufer auf. 

Die gesetzliche Gewährleistung, auf die du abstellst, kannst du bei einer solchen Konstellation nur gegenüber dem Verkäufer (dem Autohaus im Ausland) geltend machen, nicht gegenüber dem Vermittler. 

 

Die VW-Garantie ist eine freiwillige Leistung von Volkswagen, mit der sie eine Mängelfreiheit über zwei Jahren garantieren, eine Inanspruchnahme kann bei einer beliebigen VW-Werkstatt erfolgen. Es gelten aber die Garantiebedingungen von VW, rechtlich kann man hier nur auf Einhaltung der darin zugesagten Regelungen pochen. Eine Beweislastumkehr nach 6 Monaten besteht hier nicht.

 

Ich würde mich nicht abwimmeln lassen und darum bitten, dass eine Überprüfung mit einer AGM-Batterie stattfindet. Natürlich könnte VW dann immer noch behaupten, dass der Einbau der Liontron den Fehler verursacht hat. Das ist aber m. E. aus technischer Sicht nicht haltbar, die Probleme, die beim Einbau einer LifePo4-Batterie im VW Crafter entstehen, betreffen die Batterie selbst und strahlen nicht auf das Fahrzeug in dem Sinne aus, dass sie einen Defekt auslösen, die Batterie liefert eine KFZ-typische Versorgungsspannung. Leider bist du diesbezüglich in der Nachweispflicht.

 

Was du noch machen könntest, wenn du das Werkzeug besitzt und dich da dran traust, ist das Massekabel temporär direkt an der Liontron abzuschrauben und ein paar Minuten zu warten. Beim Reset des KFG über den blauen Stecker wird der Messhunt (das ist der Spannungs- und Strommesser des KFG, der direkt an der Batterieklemme sitzt) weiterhin mit Strom versorgt. Vielleicht benötigt auch dieser einen Reset.

Das schlimme ist, dass die VW-Werkstätten in vielen Fällen vom Campingaufbau keine Ahnung haben, und dann einerseits auf Halbwissen setzen und andererseits streng nach Reparaturanleitungen vorgehen möchten. Da stört eine Kundenveränderung natürlich. Eine technische Neugier und eine kreative Fehlersuche und -behebung kann man offenbar nicht erwarten.

 

Beispiel, an anderer Stelle gelesen: Der Kühlschrank funktioniert nicht richtig und kühlt dauerhaft. Die Werkstatt vermutet einen Zusammenhang mit dem KFG und plant ein Update durchzuführen. Dabei hat der Kühlschrank überhaupt keine Verbindung mit dem Datenbus😱.

Edited by snuggles

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.