Jump to content
masoze

Dach+Dachspoiler(RCBR)...Korrosion

Recommended Posts

JoJoM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Wieso soll das ein Scherz sein?

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

In Bielefeld ging es m.E. doch um die Dachschale, und nicht um das RCBR-Modul. Und daher ist die Aussage von VWN zu der in diesem Thread beschriebenen Problematik seit Anfang 2013 behoben.

 

Die Problematik mit der Dachschale ist bei VWN immer noch in Arbeit, wie man in diesem Thread lesen kann:

Dachschale Korrosion / blüht

Share this post


Link to post
Duke

Hey,

 

ja, da ging es um die Dachschale, richtig.

Meines Erachtens durchaus ein anderes Problem oder eine andere Ursache oder gleiches in anderer Ausprägung.

 

Eine detaillierte, aber überflüssige Unterscheidung. Wenn die Balken vom Dachstuhl vom Pilz zerfressen werden, interessiert es dich dann ob es die Querbalken oder die Stützbalken sind? Interessiert dich ob es ein asiatischer oder ein europäischer Pilz ist, vielleicht noch individuell je Balken?

 

Aus meiner Sicht hat VW die Problematik noch lange nicht im Griff, und wenn ich mich nicht irre gab es auch schon RCBR-Fälle, die aus Sommer 2013 oder jünger sind.

Insofern halte ich die Aussage in dem Artikel so für irreführend oder sie müsste mindestens um Aussagen zur Problematik bei den Dachschalen ergänzt werden.

Share this post


Link to post
JoJoM

Hallo Duke,

 

ich halte die Unterscheidung nicht für überflüssig. Das Modul ist ein Alu-Druckgussteil, und die Dachschale ein geformtes Aluminiumblech. Das sind unterschiedliche Materialien.

 

Wenn die Querbalken eines Dachstuhls aus einem anderen Holz sind als die Stützbalken, dann reagieren die auch anders auf Pilzbefall.

 

Versteh mich bitte nicht falsch, ich will die Probleme sicher nicht herunter spielen. Aber man sollte auch nicht verallgemeinern.

 

 

Und ich meine, der oder die befallenen Calis vom Sommer 2013 waren zwar EZ Sommer 2013, aber vor der Änderung produziert worden.

Share this post


Link to post
toeggel

Bei meinem Besuch im Kompetenzzentrum hieß es, der neueste Cali den sie mit Problemen haben war von Januar 2014. so ganz im Griff haben sie es wohl nicht...

 

Torge

Share this post


Link to post
Guest
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Unser Beach 04/2014 hat seit Herbst eine Lackblase am RCBR, vertikal mittig, auf der Beifahrerseite.

RCBR, aber kein Blumenkohl - deshalb passt dieses Schadensbild in keinen Forenthread.

Aber Lackprobleme hat das Teil immer noch.

Share this post


Link to post
JoJoM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Das wäre allerdings ein Armutszeugnis, zu dem ich gerne eine Stellungnahme von VWN hören würde.

 

Ich glaube, ich werde mich mit meinen Aussagen zum beseitigten Problem leider in Zukunft etwas zurück halten müssen.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Edited by JoJoM

Share this post


Link to post
Tom50354

Da kann man ehrlich nur mit dem Kopf schütteln, was die da bei VWN machen.

 

Alle externen Experten raten zum Eloxieren. Nur die VW Ingenieure schaffen es nicht über Ihren Schatten zu springen und die Fehler zuzugeben.

 

Lächerlich, dass VWN das Argument "Transportkosten zum Eloxierer" vorschiebt, wenn man weiss, wie hoch die Kulanzkosten wegen diesem Mist bereits sind.

 

30 Euro Transportkosten x 50.000 Calis = 1,5Mio Euro

 

Geschätze Kulanzkosten, wenn nur 25% also 10.000 Cali gemeldet werden = 15 Mio Euro!

 

Der Vorstandvorsitzende von VWN ist über das Problem bestens im Bilde. Keine Ahnung warum er nicht einschreitet. Lächerlich, dass wir denen hier etwas vorrechnen müssen.

Share this post


Link to post
CaliPilot
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Das passiert wenn in einem Konzern Abteilungen oder Werke in Konkurrenz zueinander stehen, die Leute sehen nur ihr Budget und ihre Kostenstellen. Wenn also Abteilung A eine Schraube günstiger einkauft und in Abteilung B deswegen die Kosten wegen Reklamationen (irgendwann) hoch gehen juckt das vermutlich erst einmal niemanden da ja sowieso Rückstellungen aus einem ganz anderen Topf dafür da sind. Irgendwann kommt dann ein Group Controller, macht ein paar schöne Grafiken und stellt damit fest das der Reklamationsaufwand durch die billige Schraube geringer ist als ein hochwertigeres Produkt einzführen da allein der Personaleinsatz der Externen Berater um die Armotisationsrechnung zu erstellen doppelt so viel kostet.

 

Und schon ist das Thema beendet ;-)

 

Wir sehen das immer an unseren Kunden aus Automotiv, selbst eine kleine kostenneutrale Verbesserung am Produkt die eine neue Teilebezeichnung bedeuten würde löst dort Reaktionen aus als würde man den Weltuntergang ankündigen.

 

Chris

Share this post


Link to post
Duke

 

Hallo Wolf,

 

da stimme ich dir zu, macht VW oder der ADAC an der Stelle aber selber. In der Tat kann es sein, dass die Probleme an den Druckgussteilen behoben sind, dein Argument mit dem späteren Zulassungsdatum ist da richtig.

 

Worauf ich aber hinaus will ist, dass es dem Endkunden egal ist welches Dachsegment aus welchem Produktionsprozess warum rostet. Es sollte schlichtweg nichts rosten.

Der von VW geschriebene und durch den ADAC publizierte Artikel (Achtung: Mutmaßung) erweckt den Eindruck, als gäbe es nur Probleme mit den Druckguss-Segmenten und dieses Problem sei ja gelöst.

Mitnichten gibt es aber nur an den Druckgusssegmenten Probleme, sondern eben auch an den Tiefziehteilen.

Insofern wird hier ein verallgemeinernder Eindruck (Problem Dachkorrosion gelöst) für ein spezielles Problem (Korrosion Druckgussteile) erweckt. Ob es nun wirklich VW so schreibt und der ADAC dann abdruckt oder der ADAC nur schlecht recherchiert ist mir an der Stelle mal wieder egal.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Weil die neue Teilebezeichnung/ Teilenummer einen Arbeitsaufwand von unzähligen Leuten bedeutet, und der kostet auf den ersten Blick Geld (und nicht mal wenig). Also muss es in der betriebswirtschaftlichen Betrachtung auch etwas bringen, d. h. (mindestens) diese Kosten müssten durch die Verbesserung eingenommen werden. Ist selten der Fall, da solche Verbesserung in der Regel keinen höheren Preis begründen.

 

Aber das ist nur die direkte Betrachtung. Fehlerfolgekosten ist leider ein Wort, das in den Management-Kaderschmieden schlichtweg nicht gelehrt wird. Warum auch, das Wort impliziert nämlich direkt das auch das Wort "Verantwortung" gelehrt wird, und dieses Wort wiederum kann in den Kaderschmieden niemand schreiben, geschweigen Aussprechen. "Er hat Jehova gesagt!":D

Edited by Duke
Reschdschreipunk

Share this post


Link to post
Pumuggel

Vom Kopfschütteln zu diesem Thema hab ich schon ein HWS.

 

Berufsbedingt interessiert mich was VWN dazu in ihrer D- und P-FMEA aufgenommen haben.

Historische Daten hat VWN ggf..

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Spitzbueb

Servus Leute!

 

Ich geselle mich hier mal dazu als Blumenkohl Geschädigter.

Wie ihr meinem Profil entnehmen könnt ist meiner MJ2011 in sandbeige. Werde das wohl im VW Kompetenzzentrum Freiburg beim Baden Autohaus machen lassen da dieses Autohaus am nächsten zu mir liegt (

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
).

Hat da einer zufällig Erfahrung mit dem Autohaus?

Share this post


Link to post
Tom50354

Vielleicht sollten wir diese Liste mal in einen sep. Thread oben fest pinnen.

So wie ich das sehe, dürfen nur die unten genannten Werkstätten die Arbeiten durchführen.

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Share this post


Link to post
JoJoM

Hallo Tom,

 

iCh meine, mal gelesen zu haben, dass im Laufe der Zeit noch weitere Kompetenzzentren dazu gekommen sein sollen. Ich weiß aber nicht mehr, wo das war.

Share this post


Link to post
aw1178
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Chris,

 

weißt du, was bei deinem Dach gemacht wurde, damit es nicht mehr quietscht? Ich habe auch seit Fahrzeugauslieferung ein quietschen, welches immer bei Unebenheiten auftritt. Die Außentemperatur ist dabei völlig uninteressant. Ich habe auch schon die "üblichen Verdächtigen", welche hier im Forum genannt wurden, untersucht. Weiterhin war das Auto schon 2 Tage in der Werkstatt, wo einiges mit Filz und "Gummipuffern" gedämmt wurde. Teilweise wurde wohl auch mit Sprühöl gearbeitet. Die Werkstatt war am Ende aber auch ratlos und meinte, das Quietschen kommt vom Dach (sie hätten das mit einem Richtmikrofon lokalisiert). Da sie aber kein Kompetenzzentrum sind, haben sie sich dort nicht rangetraut und die Frage an das nächstgelegene Kompetenzzentrum weitergeleitet. Seitdem habe ich aber leider nichts mehr von der Werkstatt gehört.

 

Viele Grüße

Andy

Share this post


Link to post
CaliPilot
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Es wurde nichts unternommen, es quitscht noch immer, allerdings nicht immer. Seit dem Treffen an der Zugspitze und meiner Geländetour mit aufgestelltem Dach habe ich es allerdings nicht mehr gehört! Vielleicht hat sich da ja was gerade gerückt... Wir werden es sehen wenn die Temperaturen wärmer und das Wetter trockener ist...

 

Chris

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.