Zum Inhalt springen

Heizung - Abgasgeruch im Innenraum - meine Lösung


T5CH

Empfohlene Beiträge

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ich sehe das anders, Pro-forma abdichten, ist der Geruch verschwunden VW damit konfrontieren.

Der Meister kann leider nichts finden und so wird es wohl auch keine Lösung geben.

Aber warten wir es ab, die Hoffnung ....

 

 

Gruß Slide

 

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Was natürlich keinesfalls hinnehmbar wäre. Da würde ich bei VW schon dran bleiben, was du ja auch sicherlich tun wirsd. Bin gespannt wie es weiter geht.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Moin zusammen,

ich habe nun auch bei meinem Coast das Problem und werde mal explizit beim Freundlichen anklopfen. 

Ich habe wirklich viele Nächte schon die LSH genutzt, nun waren nur gut 2 Grad und die Heizung lief auf Stufe 2 die Nacht durch.

Sie hat dabei sich immer mal wieder abgestellt und fuhr wie gewünscht dann wieder hoch, dumm am nächsten Morgen bin ich 

mit einen dicken Schädel wach geworden, weil es im gesamten Auto nach Abgas gerochen hat. Ich denke da es so gut wie keinen

Wind die Nacht hatte, konnten sich die Abgase wie am Anfang schön beschrieben wurde, schön sammeln und über das Loch in der

Trittstufe eindringen. 

Ich werde das Loch nun verschließen, da ich denke dies bei einem Cali nicht wichtig ist, sondern eher bei einer Variante mit Doppelsitzbank

und Gummifußboden, wie bei einem typischen Baustellenfahrzeug. Hier kann das Wasser unter der Sitzbank laufen und sammelt sich dann

in der Trittstufe und unterschiedliche Karosserien werden ja nicht gebaut. 

Hoffentlich bald geruchlose Grüße

Regencamper

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo,

 

das kannst du vergessen, das Loch ist nicht die Lösung !

Habe schon alles versucht, Auspuff verlängert,Loch verschlossen , die Brennkammer wurde auch schon gewechselt!

Der Geruch im Abschaltmodus, also wenn die Innenraumtemperatur auf einem bestimmten Niveau gehalten werden soll und die LSH schaltet sich ab und nach einer gewissen Zeit wieder an , kommt es jedes mal zur Geruchsbildung im Innenraum.

Sowie die LSH am laufen ist verschwindet der Geruch , also wenn es richtig kalt ist und die LSH läuft durch hat man das Problem nicht.

Habe dem 😬 das schon zig mal geschildert, aber da tut sich nichts.

Er hat Messungen gemacht bei laufender LSH das brachte natürlich kein Ergebnis.

Habe mich an VW und parallel auch an Ebersbächer gewendet, Ebersbächer hat sogar geantwortet obwohl das nicht ihre Sache ist und die meinten es dürfte zu keiner Zeit im Innenraum nach Abgas riechen.

VW Antwort steht noch aus, da muss man erst ein Formular ausfüllen und zurück senden, das dauert schon eine Weile.

Der 😬 meinte nur auf meinen Hinweis mal zu versuchen etwas abzudichten, das das nicht die Lösung sein kann.

Habe mit mehreren Leuten schon getestet, Nachts die Heizung auf Stufe 2   alle Personen meinten nach 2 Stunden bitte abschalten.

Mal sehen wie es weiter geht.

 

Gruß Slide

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo Slide,

ok danke für deine Rückmeldung. 

Dann werde ich auch mal VW kontaktieren und meine Bedenken zur Gesunderhaltung äußern. 

Mal sehen ob das was bringt, mit Abgas solten sie sich ja auskennen. 🤫

Gruß Regencamper 

Link zu diesem Kommentar

Ist ja schon komisch...das scheint dann ja ein Problem zu sein das einige aber nicht alle haben. Ich habe schon dutzende Nächte bei Stufe 2 verbracht und es riecht nicht nach Abgas.

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Hallo liebe Califreunde,

 

ich muss das Thema noch einmal aufgreifen. Dazu vorher vorher eine kleine Erklärung:

Anfang Juli bis Mitte August 2018 waren wir in Norwegen, Lofoten und am Nordkap. Am Anfang war das Wetter nicht soo toll. Deswegen liessen wir in der Nacht die Luftstandheizung meisten auf 2 laufen, manchmal auch nur auf Stufe 1! 

Eigentlich wollte ich hier im Forum Anfragen, hatte es dann aber wieder vergessen. Und zwar Folgendes:

Meine Frau hat während dieser Zeit sehr oft die ganze „Nacht“ durchgeschlafen. Das ist für sie eigentlich ungewöhnlich. Am Morgen hatte sie dann fast regelmässig ziemlich heftigen Schwindel und leichte Kopfschmerzen. Später, als es dann nördlich des Polarkreises auch 30 Grad am Tag hatte, brauchten wir die Standheizung nicht mehr. Der Schwindel und die Kopfschmerzen waren weg und auch der Schlafrythmus war wieder normal, obwohl die Nacht ja immer noch sehr, sehr lange Taghell war. Ich selber habe eigentlich nichts gemerkt. Fenster hatten wir keine offen, da wir ja Wind hatten und es von oben hereingezogen hat. Gerochen haben wir nur ab und zu nach den Einschalten der Heizung etwas. Sonst während der Nacht eigentlich nichts. Wir waren ohne Calicap unterwegs.

Nun meine Frage: hast einer von Euch die selbe Erfahrung gemacht? 

Ich frage mich, ob meine Frau sehr empfindlich auf das sehr gefährliche Kohlenmonoxid CO reagiert hat. Wäre das möglich?

Über Eure Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.

 

Gruss

 

Wolfi

Link zu diesem Kommentar

Meine Hypothese: wann die LSH wieder startet und fuer kurze Zeit gestank auspuft unter die Cali, wird im Ansaugtracht in der Trittstufe Luft am Wohnraum entzogen und entsteht quasi Unterdruck in der Kabine. Von Irgendwo muss der Unterdruck “beigefullt” werden. Kann es sein das Stinkende Aussenluft von unterm Boden heringesaugt wird ueber die Loechern im Frontgebiet, bei den Pedalen und Kabeldurchfuehrungen zur Motorraum? 

Bei Windstille haengen die Abgase unter und um den Wagen herum und wirden so hineingesaugt.

Spricht erwas gegen diese Gedanke? Wir riechen die LSH Abgase im Kabine vor allem bei Windstille.

 

Schoene Gruesse aus Amsterdam,

 

Marc.

 

 

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo Marc,

 

danke für Deine Antwort. Bei uns ging eigentlich immer etwas Wind. Mir ging es eigentlich darum: ist es möglich, dass Kohlenmonoxid in den Innenraum kommen kann. Denn der wäre ja geruchlos aber tödlich!!

 

Gruss vom Lac Léman 

 

Wolfi

Bearbeitet von Wolfi-1027
Link zu diesem Kommentar

Ich kann mir das fast nicht vorstellen... Kohlenmonoxid ist ja deutlich schwerer als Luft und sollte deshalb eigentlich im Freien keinerlei Chance haben ins Wageninnere zu gelangen.

Bei anderen, auch Geruchsintensiven Abgasbestandteilen sieht das sicherlich anders aus. 

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Wolfi,

 

Vielleicht haette ich mich deutlicher ausdruecken muessen, meine Hypothese war eine Antwort an den Themenstarter und seine Frage:

 

”Eigentlich noch kein Problem, aber wie kommt es dann in den Kreislauf der zu erwärmenden Luft???“

 

Entlueftete Gruesse aus Amsterdam,

 

Marc.

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo zusammen,

irgendwie ist dieses Thema ein Dauerthema. Ich bin selbst Betroffener und mich nervt dieser Gestank auch. Soviel ich aber auch hier und im Nachbarforum lese, es scheint niemand eine für alle Betroffenen brauchbare Lösung zu haben. Selbstbastellösungen kommen für mich nicht in Frage, solange das Auto noch Garantie hat. Das scheint kein Produktionsfehler zu sein, sondern eher ein Konstruktionsfehler. Und der ist bestimmt lösbar. Hat jemand schon einmal ein Werkstatt gehabt die das Problem abschließend gelöst hat? Wenn ja wie? Dann kann ich meiner Werkstatt ja mal einen Tipp geben. Die meint, damit müsste ich leben und das wäre kein Garantiefall.

 

Naserümpfende Grüße 

 

Gerd

Link zu diesem Kommentar

Nun wenn da tatsächlich nennenswert Abgase in den Innenraum gelangen, dann ist das klar ein Problem von VW. Hat das schon mal jemand messen lassen inkl. Messprotokoll? Ist nämlich etwas nachweisbar, stellt man der Werkstatt (bzw. über diese VWN)  eine Frist von 14 Tagen zur Beseitigung und tritt nicht als Bittsteller auf. Fruchtet diese nicht, hilft jeder versierte Anwalt (wenn gewünscht) die Möhre loszuwerden und dies i.d.R. auf Kosten vom Hersteller.

Bearbeitet von bebbi1971
Link zu diesem Kommentar

Hallo Wolfi

Habt ihr beide unten geschlafen und Bett hoch?

Als ich mit meinem Sohn das erste Mal unterwegs war, schlief ich unten und er oben. Ich hatte aber nicht die DIeselstandheizund, sondern den Ecomat 2000 in Betrieb. Fenster geschlossen. Ich meinte, die beiden Löcher im Oberstübchen reichen mir als Luftzufuhr. Nach 2 Tagen morgens Kopfschmerzen öffnete ich das Schiebefenster in der Nacht leicht und den Rollo hatte ich auch nicht bis ganz unten geschlossen. Von da an keine Probleme mehr. Vielleicht brauchen manche einfach mehr frische Luft!?

 

Atmende Grüsse

Nicole

 

 

Link zu diesem Kommentar

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Von 26 Mitgliedern gesehen

    Flexis Harmony888 Cannelloni rock.minister Aki86 Dokkarek Lakama FarinU urso66 Gwk_Cali AndreasJ84 sevem zachiator Str3ss0r CalliBremen trogganon snibid StefanundseinBulli frigoroulant2 coach1009 Dominik90 sOli4 Johnny_Kerkhoerde Volkii BjoernC Paterpetrell
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.