Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Ich habe auf meinem T6 einen Thule Backpac Hecktäger. Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Transport von Ebikes auf dem Heckträger, egal welches Fabrikat?


Grüße 
Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir transportieren unsere Ebikes auf dem Heckträger, den es ab Werk gibt (das ist ja auch Thule). Das ist der Träger für 4 Räder und er hat eine maximale Tragkraft von 60 kg. Unsere Räder wiegen ohne Akku jeweils um die 19 kg, also kein Problem bei 2 Rädern. Sie lassen sich ohne Schwierigkeiten befestigen.

Die Heckklappe geht allerdings sehr schwer auf, wenn die Räder drauf sind, da sollte man dann zu zweit sein, damit sie oben bleibt. Wobei man die Dämpfer an der Heckklappe ja auf stärkere umrüsten kann, was wir nicht gemacht haben. Wir kommen bisher auch so ganz gut klar.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben unseren Heckklappenträger ganz schnell wieder verkauft. Es ist einfach ungeheuer nervig, die Räder hochzustemmen. Außerdem gab es kleine Dellen an der Heckklappe. 

Wir sind auf den Träger von Thule für die AHK umgestiegen. Auch dort könnten wir 4 Räder installieren. Wir nutzen ihn höchstens für 3. Die Heckklappe geht kinderleicht völlig auf, die Räder können montiert bleiben. Das ist sehr entspannt. Ein E-Bike ist unter den Rädern. Es passt problemlos. 

Der Heckklappenträger diente uns vornehmlich als Handtuchhalter! 😃

Viele Grüße von Jörg & Heike aus dem callivan.

20180712_215648_Richtone(HDR).jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Stunden schrieb Paulchen:

Hallo,

wir transportieren unsere Ebikes auf dem Heckträger, den es ab Werk gibt (das ist ja auch Thule). Das ist der Träger für 4 Räder und er hat eine maximale Tragkraft von 60 kg. Unsere Räder wiegen ohne Akku jeweils um die 19 kg, also kein Problem bei 2 Rädern. Sie lassen sich ohne Schwierigkeiten befestigen.

Die Heckklappe geht allerdings sehr schwer auf, wenn die Räder drauf sind, da sollte man dann zu zweit sein, damit sie oben bleibt. Wobei man die Dämpfer an der Heckklappe ja auf stärkere umrüsten kann, was wir nicht gemacht haben. Wir kommen bisher auch so ganz gut klar.

LG

Hi,

 

danke für die Antwort!

Ich glaube, der Original Heckträger von VW ist nicht von Thule. 

Der Thule-Backpac hat eine Tragkraft von 60kg, aber pro Schiene sind nur 15kg erlaubt.

 

Wollte nur wissen ob jemand hier trotzdem ein 20kg Bike draufpackt :).

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Stunden schrieb callivan:

Wir haben unseren Heckklappenträger ganz schnell wieder verkauft. Es ist einfach ungeheuer nervig, die Räder hochzustemmen. Außerdem gab es kleine Dellen an der Heckklappe. 

Wir sind auf den Träger von Thule für die AHK umgestiegen. Auch dort könnten wir 4 Räder installieren. Wir nutzen ihn höchstens für 3. Die Heckklappe geht kinderleicht völlig auf, die Räder können montiert bleiben. Das ist sehr entspannt. Ein E-Bike ist unter den Rädern. Es passt problemlos. 

Der Heckklappenträger diente uns vornehmlich als Handtuchhalter! 😃

Viele Grüße von Jörg & Heike aus dem callivan.

20180712_215648_Richtone(HDR).jpg

Hallo Heike&Jörg,

 

welchen Thule Träger habt Ihr? Stehe auch vor der Kaufentscheidung. Bisher war der Atera DL3 in der Auswahl, aber der trägt nur 45kg.

 

Viele Grüße

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich sowohl die Anhägerkupplung für den Anhänger, als auch den Fahrradträger am Heck brauche, habe ich mir den "Paulchen" Heckträger zugelegt, mit Tieflader-Erweiterung.

Wäre vielleicht auch eine Überlegung wert für den einen oder anderen: https://paulchensystem.net

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für den E-Bike Trasnport auf der Anhängerkupplung nutzen wir seit geraumer Zeit den Uebler X21S mit 30 kg Traglast je Schiene. Wir haben damit seit gut 3 Jahren nur gute Erfahrungen gemacht.

Grüße aus dem Ruhrpott

Udo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb st.germain:

Hi,

 

danke für die Antwort!

Ich glaube, der Original Heckträger von VW ist nicht von Thule. 

Der Thule-Backpac hat eine Tragkraft von 60kg, aber pro Schiene sind nur 15kg erlaubt.

 

Wollte nur wissen ob jemand hier trotzdem ein 20kg Bike draufpackt :).

 

 

Ah, ok, das war mir nicht klar- dachte der wäre von Thule. Wobei ich gerade überlege...wir haben auch 60 kg Tragkraft und 4 Schienen, das würde ja dann auch 15 kg pro Schiene bedeuten. Ob das dann das gleiche bedeutet wie bei dir (also dass 15 kg nicht überschritten werden sollen), weiß ich gar nicht....Wir wären ja da dann auch drüber und bisher ging das problemlos.

Nachdenkliche Grüße;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 4.10.2018 um 13:36 schrieb aderci:

Hallo Heike&Jörg,

 

welchen Thule Träger habt Ihr? Stehe auch vor der Kaufentscheidung. Bisher war der Atera DL3 in der Auswahl, aber der trägt nur 45kg.

 

Viele Grüße

Matthias

Hallo Matthias,

wir sind noch für knapp 2 Wochen unterwegs. Wir haben keine Fahrräder dabei, daher auch keinen Fahrradträger. Wenn wir daheim sind, kann ich dir sagen wie der Träger heißt, sorry.

Viele Grüße aus dem callivan!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Heike&Jörg,

 

eilt nicht. Gute Reise weiterhin!

 

Grüße in den Callivan

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moinsen,

 

wir nutzen auch den originalen Träger oben an der Heckklappe. Mit 4 Rädern für den Urlaub haben wir nur normale Räder (ohne Motor) drauf. Haben aber auch schonmal 2 E-Bikes drauf gehabt, welche pro Schiene deutlich mehr als 15kg haben. Das ist überhaupt kein Problem. Was soll da auch groß passieren? Verbiegen tut sich so ne Schiene auch nicht bei 60kg auf einer Schiene. :) Geht dabei wohl eher um die optimale Gewichtsverteilung. Wir sortieren immer die schwersten Räder so dicht wie möglich ans Fahrzeug.

 

Das Öffnen der Heckklappe ist natürlich mit 4 Rädern drauf nahezu unmöglich. Aber mit etwas Packroutine auch kein Problem. Fahrräder kommen halt als letztes drauf und am Ziel als erstes runter. Man kommt zur Not ja auch von innen ans Gepäck.

 

VG Mic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir verwenden den originalen Volkswagen Heckträger mit 2 Elektrofahrrädern zu je 21 kg (ohne Batterie) auf Schiene 1 und 3. Die Fahrräder sind super fixiert.

 

achterdrager.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.