Jump to content

Paulchen

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    113
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Paulchen hat zuletzt am 1. November gewonnen

Paulchen hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

56 Neutral

Persoenlich

  • Biografie
    Piaggio Roller NRG 50, Suzuki GS 500, Suzuki Baleno, Corsa B, Skoda Yeti, Skoda Octavia Scout
  • Wohnort
    Südwesten
  • Interessen
    Fotografieren, Musik (Djembe, Flöte, Ukulele), Radfahren, leichtes Wandern
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    April 2018
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Coast
  • Farbe
    Candy-Weiss
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2.0L CR 110 KW BMT
  • Zugelassen als
    PKW
  • Extras
    Mattblaue Folierung, AHK, Markise, Tempomat, Radio Composition Media, Sitzheizung, Parkpilot, Luftstandheizung und noch ein paar Kleinigkeiten
  • Umbauten und Zubehoer
    Calicap, Calicave, Heckauszug, Alarmanlage

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo, hier tut sich ja in den letzten Tagen einiges🙂 Ich habe leider gerade sehr wenig Zeit zum schreiben, aber ich mag es sehr, wie viele verschiedene Sichtweisen hier auftreten, und von allem kann ich für mich persönlich was mitnehmen. Auch wenn ich mein Auto wirklich hübsch finde und sicher das ein oder andere (für den ein oder anderen) unnötige Teil dabei habe, bringt mich die „realistische“ Betrachtung immer wieder zum Nachdenken und ich finde das sehr interessant. “Hübsch“ finde ich an meinem Auto aber auch gerade das eher schlichtere Design im Möbelbau. Habt alle einen schönen Abend....
  2. Hallo, Die Lösung kann ich auch empfehlen- der Aufsatz nimmt kaum Platz weg und mit der Gasflasche hat man gleichzeitig einen Ersatz, wobei die größere Flasche schon eine Weile hält. Gusspfanne haben wir eine von Petromax, die passt bei uns in die Schublade unter dem Sitz. Es macht auch Spaß, darin abends Bratkartoffeln zu machen...
  3. Hallo Jörg, auch ich würde auf das Porta Potti nicht verzichten wollen, da ich nachts immer raus muss. Tagsüber ist es bei uns allerdings auch mit einem Überzug abgedeckt und dient dann als Hocker. Der hat seinen Platz hinter dem Fahrersitz, und zwischen Hocker und Sitzbank passt genau eine Badvorlage von Ikea, die es in verschiedenen Farben gibt, aus diesem dicken Frottee. Die kann man super ausschütteln und auch mal in die Waschmaschine stopfen. Was hier noch keiner genannt hat (glaube ich mal) und wir sehr praktisch finden, ist dieses Brandrup- Aufbewahrungsteil für die Rückenlehne des Beifahrersitzes. Da passt eine Menge Kleinkram rein. Geschirr: Wir haben diesen Kessel und von der gleichen Firma noch einen kleinen und einen größeren Topf. Alle passen ineinander, nehmen so kaum Platz weg und sind super praktisch. Man braucht dann auch kein extra Sieb. Einziger Nachteil ist beim Kessel, dass man aufpassen muss mit der Flamme beim Kocher- man darf nicht zu stark aufdrehen, sonst versengt man sich die Henkel etwas. Uns stört das nicht weiter. Ansonsten haben wir noch eine Faltschüssel und so ein Dreierset kleine Faltschalen mit Deckel. Dazu Melamingeschir und normales Besteck für 2 Leute und halt Kochlöffel und sowas. Und noch eine Pfanne und einen Perkulator (Stanley) für "richtigen" Kaffee. Ach ja: Und den Omnia, den hatten wir schon im Wohnwagen und das Teil ist sehr vielseitig, weil man ohne großen Aufwand darin alles mögliche zu essen machen kann. Unser ganzes Geschirr passt problemlos in den rechten Schrank. Das ist das, was mir jetzt gerade auf die Schnelle einfällt, ich hab im Thread "die ersten Wochen California" ziemlich viel geschrieben, was wir so haben- falls da noch was für dich dabei ist....Auch dort gehen teilweise die Meinungen ziemlich auseinander, was man "unbedingt" braucht. Das ist ja schon sehr individuell. Ganz viel Spaß beim Aussuchen und Bestücken und Freuen 😊 LG
  4. Hallo Monika, den Heckauszug finde ich auch nach wie vor sehr sinnvoll, auch wenn er leider wirklich teuer ist. Ansonsten neigt man echt gerade während der Wartezeit dazu, vieles kaufen zu wollen, das war bei uns auch so. Ich habe damals eine Liste gemacht und auch bei einigen Sachen abgewartet, die wir dann auch nicht vermisst haben (zB. die ein oder andere Stautasche oder Insektennetz für die Heckscheibe). Auch so liest es sich ja schon, als ob wir Unmengen an Zubehör hätten😬 Tatsächlich sind das aber auch viele kleinere Dinge, und wir haben nicht das Gefühl, viel zuviel dabei zu haben...Geschirr z.B. wirklich nur für 2 und das nötigste, Kleidung nur was in die dafür vorgesehenen Schränke passt usw. Und sollte der Schlauch unnötig sein, wird er auch rausfliegen. Weiter viel Spaß beim einkaufen und liebe Grüße....
  5. Hallo Monika, stimmt....wir hatten anfangs während der Wartezeit schon so einiges gekauft bzw geschenkt bekommen, gerade auch zu Weihnachten 😉 Der Schlauch war jetzt halt noch nicht im Einsatz, aber extremes Rascheln ist uns jetzt beim aufhängen nicht aufgefallen. Von der Stabilität her würde ich sagen, er wirkt wirklich genau wie ein Trocknerschlauch. Da er ja nur da hängt und wir weder kleine Kinder noch Tiere dabei haben, denke ich mal er wird schon eine Weile halten. Wenn alles klappt, geht es Mitte November übers Wochenende in den Schwarzwald- vielleicht kommt er da schon zum Einsatz.... LG
  6. Oh, da hab ich wohl die Shops verwechselt,sorry....wir haben den Schlauch dann auch daher. Er ist zusammengelegt etwa 20 cm hoch.
  7. Hallo Monika, der Schlauch ist aus dem Shop von Tom, der hier im Forum verlinkt ist und wo es auch das Calicap gibt. Lg
  8. So, hier ist doch noch das Bild von der Schürze....
  9. So, ein paar kleinere Erfahrungen gibt es nochmal, vielleicht sind sie für den ein oder anderen interessant😉 In die Berge sind wir im September nicht gefahren, sondern relativ spontan nach Südfrankreich. Dort hatten wir dann leider nur 4 Tage und waren mal wieder sehr froh darüber, dass wir kein Gespann mehr haben und so über 900 km ohne Probleme in 8 Stunden zurücklegen konnten...mit 130-140 (stellenweise auch mal kurz schneller) lag der Verbrauch dann um 9l. Insgesamt hat er sich mittlerweile bei 8l eingependelt. Für mein Fahrverhalten und den doch nicht allzu langen Arbeitsweg finde ich das ok. Ansonsten ist Paulchen jetzt nächste Woche ein halbes Jahr bei uns und hat knappe 15000 km. AdBlue habe ich vor 2 Wochen nochmal nachgefüllt- zum 3. mal, wobei der AdBlue-Tank bei Übergabe sicher nicht ganz voll war. Anfang September war ich ziemlich unsanft zu ihm: Beim Herausfahren aus dem Carport war ganz plötzlich der Pfosten mit dem Regenrohr im Weg😬 Folge: ein nach unten hängendes linkes Ohr, Ärger über meine Blödheit (wozu hat man eigentlich Sensoren, wenn man nicht auf sie achtet....) und die Erfahrung, dass Panzertape im Auto absolut essentiell ist.... Zum Glück haben alle Kabel noch funktioniert und der Spiegel ließ sich auch verstellen. Bei ganz deutlich deformiertem Regenrohr war beim Spiegel nichtmal ein Kratzer zu sehen. Allerdings war das Gusseisen innen gebrochen. Gekostet hat das ganze dann knappe 200€ inkl. Leihwagen für den Tag- darüber war ich noch ganz froh..... Heute hat mein Mann die Winterreifen aufgezogen und gemeint, die Vorderreifen halten seiner Meinung nach nur noch den nächsten Sommer. Mal sehen, wie das bei den Winterreifen wird. Und da wir auch im Winter campen wollen, haben wir uns mal den Schlauch aus dem Calishop angeschaut, mit dem man die Warmluft der Standheizung nach oben leiten kann. Die Befestigung ist kein Problem und es funktioniert. Ich denke wir werden nicht frieren.... Außerdem haben wir noch eine übrig gebliebene Schürze vom Wohnwagen mit Magneten unten am Auto festgemacht, auch das klappt. Leider lässt sich hier das Bild davon nicht einfügen. Geht jedenfalls schnell, die Schürze nimmt nicht viel Platz weg und vielleicht bringt es ein bisschen was im Vorzelt. Wenn nicht ist das auch kein Drama, dicke Jacken werden wir dabei haben😉 Das wars mal wieder mit lieben Grüßen...
  10. Ok.....die Pewag Brenta und Thule liegen mal in meinem Warenkorb. Dann schauen wir mal😉 Danke euch allen!
  11. Danke, das hilft mir sehr weiter! Ich denke, wir nehmen dann die stärkeren Ketten, viel teurer sind sie ja nicht und dann sind wir auf alles vorbereitet- auch wenn es dieses Jahr erstmal „nur“ Bayern wird😉 Liebe Grüße
  12. Hallo, ich habe jetzt eine Weile gesucht und geschaut und habe bei den neueren Beiträgen überwiegend Infos zu Schneeketten für größere Reifengrößen gefunden. Unser Bus kam standardmäßig schon mit Winterreifen, die wir jetzt erstmal benutzen wollen, mit der Größe 215/65 R16 C. Ich habe jetzt viel nachgeschaut, bin mir aber nicht ganz sicher.....wären die hier z.B. ok? Danke schonmal....
  13. Paulchen

    Ebike und Heckträger

    Ah, ok, das war mir nicht klar- dachte der wäre von Thule. Wobei ich gerade überlege...wir haben auch 60 kg Tragkraft und 4 Schienen, das würde ja dann auch 15 kg pro Schiene bedeuten. Ob das dann das gleiche bedeutet wie bei dir (also dass 15 kg nicht überschritten werden sollen), weiß ich gar nicht....Wir wären ja da dann auch drüber und bisher ging das problemlos. Nachdenkliche Grüße;-)
  14. Paulchen

    Ebike und Heckträger

    Hallo, wir transportieren unsere Ebikes auf dem Heckträger, den es ab Werk gibt (das ist ja auch Thule). Das ist der Träger für 4 Räder und er hat eine maximale Tragkraft von 60 kg. Unsere Räder wiegen ohne Akku jeweils um die 19 kg, also kein Problem bei 2 Rädern. Sie lassen sich ohne Schwierigkeiten befestigen. Die Heckklappe geht allerdings sehr schwer auf, wenn die Räder drauf sind, da sollte man dann zu zweit sein, damit sie oben bleibt. Wobei man die Dämpfer an der Heckklappe ja auf stärkere umrüsten kann, was wir nicht gemacht haben. Wir kommen bisher auch so ganz gut klar. LG
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.