Jump to content

qp_ch

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    41
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

21 Neutral

Über qp_ch

  • Rang
    Anfänger

Persoenlich

  • Wohnort
    Ausserschwyz
  • Interessen
    Autorennfahren (aktiv), Wandern
  • Beruf
    Administration
  • Stellplatz
    JA

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    11.2012
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Reflexsilber
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2,0L CR 103KW
  • Zugelassen als
    -

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. qp_ch

    Der neue Grand California

    Den Karmann Dexter hatte ich auch mal etwas genauer angeschaut: Das Basisfahrzeug ist sehr toll ... aber auch bei diesem WoMo: das Bett ist zu kurz! Man sollte hier eine Ausbuchtung einbauen. Und dann ist der „fünfte“ Sitzplatz mMn ein unglücklicher Platzräuber. ...Und drittens ist das Gewicht im fahrbereiten Zustand schon etwas sehr hoch (3139kg beim 130 PS Motor)
  2. qp_ch

    Der neue Grand California

    Und dann sollte man auch mal noch anschauen, wieviel Zuladung man zur Verfügung hat, wenn man mit 5 Personen verreisen möchte! Den Sydney erhält man mit serienmässigem 3.5 Tonnen-Chassis: Masse in fahrbereitem Zustand ca. 2665 kg --> Zuladung: rund 800 kg! Ich habe noch kaum einen Kastenwagen mit einem so grosszügigen Raumgefühl betreten, wie den Sydney: Gesamtlänge ca. 496 cm; Gesamtbreite ca. 205 cm, Innenbreite ca. 198 cm Gesamthöhe bei geschlossenem Aufstelldach ca. 235 cm Ausserdem kann man den mit entnehmbarem Kasten im hinteren Bereich bestellen!
  3. qp_ch

    Best of...Music!!!!!

    Gibt ja auch andere Versionen von „Last Christmas“. Dazu sollte man jedoch Schweizerdeutsch verstehen. 🤣🤪
  4. Ich wiederhole: ich musste schon mehrmals mit der 16” Bremse vollbeladen inkl. Anhänger mit aller Wucht in die Eisen treten, einmal z.B. Als mir ein Reh vors Gespann rannte. ..und... es hat gebremst! Das Reh lebt noch und ich habe keine Beule abgekriegt. Bei meinem Fahrprofil halten die 16” Scheiben und Beläge 110’000km. ... übrigens: viele grössere Kastenwagen haben 15” Felgen.
  5. Übrigens das Wichtigste bei den Bremsen auf der Rennstrecke ist a) die Belüftung und b) die richtige Bremsflüssigkeit.
  6. Ja, ich fahre auf meinem Mitsubishi Evo die Original-Bremssättel, so dass ich mit den serienmässigen 17” Felgen fahren kann (Regenslicks fahre ich immer auf der Felge 8x17 mit Pneus 235er Breite). Bei trockener Strecke fahre ich 9x18 Felgen mit 255er oder 265er Pneus. Die Bremse ist dabei nicht überfordert. ...und es ist ein Rennfahrzeug ohne ABS 😉
  7. Meinen T5.2 Beach bin ich nun 185’000 km mit 16” gefahren. Davon mind. 40’000 km vollbeladen mit Rennwagen auf Anhänger (2.2 Tonnen). Ich hatte keine Probleme mit den Bremsen! Stabis sind sicher wertvoll gegen das Wanken. Aber das mit den 17” ist mMn überbewertet.
  8. Hier der Original-Shop in England: https://www.carplife.uk.com/product-page/bivvy-loo Anscheinend ist das Produkt ab November wieder lieferbar.
  9. qp_ch

    Winterräder

    Bei diesen Strecken: normale Winterreifen. Hier 225/45 R17, aber mit 205er Breite ist man schon schneller 🙂 In Finnland aber auch schon mal mit Schwedenspikes macht das Ganze dann so schnell wie auf trockenem Asphalt 🤪
  10. qp_ch

    Winterräder

    Nur ab und zu: 😉
  11. qp_ch

    Winterräder

    Nicht einverstanden! Das kommt auf den Einsatzzweck an 😉 Der Rallyefahrer wird dir das nicht uneingeschränkt bestätigen.
  12. qp_ch

    Ebike und Heckträger

    Da ich sowohl die Anhägerkupplung für den Anhänger, als auch den Fahrradträger am Heck brauche, habe ich mir den "Paulchen" Heckträger zugelegt, mit Tieflader-Erweiterung. Wäre vielleicht auch eine Überlegung wert für den einen oder anderen: https://paulchensystem.net
  13. Ich bin sehr positiv zu Modulen eingestellt, man muss sich aber ein bisschen umschauen und nicht nur bei den üblichen "Verdächtigen" schauen. Falls die Mobilität, Flexibilität und Leichtigkeit eine Rolle spielen, dann sollte man sich mal die Calibox 3er Sitzbank Heckküche oder Heckküche compact anschauen und dann etwas die Fantasie walten lassen. Z.B. zwei Compact-Module gleicher Grösse bestellen und mit etwas Geschick können die hinten nebeneinander oder dann hinter dem Fahresitz bzw. im Vorzelt übereinander aufgestellt werden 😉
  14. qp_ch

    Best of...Music!!!!!

    Danke, danke, danke! 1979 live in Montreux! Selber da gewesen. 🙂 anschliessend in der Hängematte im Wald oberhalb Montreux übernachtet 🙂
  15. Vielen Dank für eure Hinweise, das hört sich sehr gut an!
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.