Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 09/24/2020 in all areas

  1. 24 likes
    Es gab heute im Ocean einen kleinen Happen und ein Glas Crémant d´Alsace, den uns die Lauers noch in den Bus gelegt hatten. Vorher haben wir die Heizung mal laufen lassen, die zuverlässig ihren Dienst getan hat. Nach der Einführung in die zum Teil sehr merkwürdige Elektrik, z.B. das "Lichtkonzept" noch ein herzliches Danke an die Lauers, die das Gesamtkunstwek California wirklich leben, und dann ging es los. Zuerst zur Tankstelle, um genug aufzufüllen, um locker in die Hauptstadt zu kommen und von da direkt auf die Autobahn. Zum Glück begann es dann auch zu regnen und auch Nebel wurde uns beschert. Also beste Bedingungen, um die Systeme mal zu testen. Den Test haben sie alle bestanden, besonders das ACC arbeitete absolut zuverlässig. Zwischendurch spielte ich mal an den Knöpfen und der Tempomat spielte plötzlich nicht mehr mit. Ein kurzer Anruf bei Ralf Lauer brachte Licht ins Dunkel und weiter ging die wilde Fahrt. Die aufgezogenen 235er Allwettereifen taten ihren Dienst auch in dem Moment als so etwas wie Aquaplaning die Freude etwas trübte und die fantastische Lenkung ließ mich meinen T3 ohne Servolenkung, den ich irgendwann mal fuhr doch fast vergessen. Da ich bisher immer ein Polyroof Hochdach hatte, gestaltete sich die Fahrt mit 0,55m weniger Höhe noch angenehmer bei dem Wetter. Irgendwann bekommt man dann auch mal Hunger und so fuhren wir auf eine Raststätte. Vorsichtig rückwärts in eine der engen Lücken eingeparkt, das Piepen des Sensors störte nur wenig, und rein zu "Chéz Donald", einem Restaurant, das gleich neben einem anderen Spezialitätenrestaurant, das sich "Roi de Bourgeoisie" nannte, oder so. Was für eine Welt für einen, der richtiges Essen gewöhnt ist... Eine Bestellung war nur auf riesigen Bildschirmen möglich an denen sich die meist jugendlichen Gourmets mit nahezu traumwandlerischer Sicherheit ihr "Menue" zusammenstellten. Für uns hieß das raus aus dem Schuppen und weiter. An der nächsten Raststätte dann ein pappiges Baguette und eine Cola für den Zuckerhaushalt gekauft und einfach weitergefahren. Und dann kam die Müdigkeit, denn der Tag hatte ja bereits um 4:30 Uhr begonnen. Was tut man in einer solchen Situation? Die letzten 200km weiterfahren in der Hoffnung keine Leitplanke zu streifen beim eintretenden Sekundenschlaf, oder eine Pause einlegen. Und da kam uns dann die rettende Idee. Wir hatten ja gerade einen Campingbus gekauft, in dem man auch schlafen konnte. Also die Rückbank umgeklappt, die Seiten verdunkelt und einfach hingelegt. Zum Glück hatte meine kluge Frau zwei leichte Decken mitgenommen, so kam fast eine Art Campinggefühl auf als wir Sekunden später einschliefen und nach 90 Minuten Schlaf erwachten um weiterzufahren. Die letzten 200 km waren völlig problemlos, kein Regen, kein Nebel, kaum noch LKW Fahrer, die glaubten sich Elefantenrennen liefern zu müssen, und Musik der 70er/80er Jahre aus den guten Lautsprechern. Insgesamt hat der California "Coronia" nun fas 900km runter, im Schnitt 8,1 Liter verbraucht und mich bisher voll überzeugt. Mich hat es in keiner Phase der Fahrt gereizt mal die Sau rauszulassen und die digitale Tachonadel auf 180 zu bringen, denn das hätte meine Frau ebenfalls auf 180 gebracht, und darauf verzichte ich gerne. So schloss ich um etwa 3:10 Uhr die Türen des Ocean, die Zuziehhilfe ist sehr leise, bewunderte noch einmal die exclusive Farbe, die im Mondlicht noch eindrucksvoller aussieht und beschloss den Ocean doch nicht sofort wieder zu verkaufen. Nun wird fleißig die Bedienungsanleitung, die leider in serbo-makreolisch geschrieben ist, gelesen, um auch die Sache mit dem Licht im Innenraum während der Fahrt, und andere Kleinigkeiten zu klären. Mir gefällt mein T6.1 und die noch Wartenden dürfen sich auf ihn freuen. Bis Sonntag gilt noch das Kurzkennzeichen, dann steht er noch etwa eine Woche bis er in der Hauptstadt zugelassen ist. Und dann werden die Plastikschrauben, weil es ja ein Reimport ist, nach und nach ausgewechselt... Danke für die guten Hinweise hier im Forum und ein besonderer Dank an Ralf Lauer und Frau, die wirklich nette, voll mit dem California Virus infizierte Menschen sind. Hier noch ein Hinweis für alle, die sich noch nicht entschlossen haben : >>Sei ein Schlauer, kauf bei Lauer.<< noch was, das Dach ist in Wagenfarbe wie man sehen kann, nur die schwarzen haben auch schwarze Dächer.
  2. 20 likes
    So meine lieben wartenden, wir hatten dieses Wochenende einen tollen Familienausflug. Samstag früh ging es mit dem Zug nach St. Ingbert zu Lauers Frau Lauer hat uns am Bahnhof abgeholt. Mit ordentlich Zeit gab es eine Fahrzeug Übergabe. Im Anschluss sind wir dann für eine Nacht in die Pfalz gefahren. Bisher konnten wir nichts negatives feststellen. - das Dach stand zwei Tage bei Herrn Lauer in der Halle und auch die Nacht in der Pfalz - die Radio Sender Logos wurden sofort geladen - es glimmt keine LED - Kühlschrank und LSH liefen tadellos - alle Assistenten tun absolut was sie sollen und haben die heutige Fahrt sehr angenehm gestaltet Morgen werden dann weiter Sachen durchgesehen. Weconnect einrichten etc. Wir sind auf jeden Fall begeistert und freuen uns über den Zuwachs. Ach ja, das vergessen Schiebefenster ist tatsächlich bei uns vorgekommen und wird auf Kosten von VW Luxemburg getauscht. Die haben bereits einen Termin und die Kostenübernahme bei unserem VWN Partner im Ort gemacht. Somit melde ich mich dann hiermit aus dem Wartezimmer ab. Ich wünsche allen noch viel Vorfreude
  3. 18 likes
    ...Abholung Teil 1...Teil 2 folgt... Am 15.Oktober, also sechs Monate nach der Bestellung war es nun soweit. Morgens um 7:33 mit Frau und Gepäck mit der Bahn nach St.Ingbert mit einmal Umsteigen in Mannheim. Leider ging eine Tür des ICE in Frankfurt nicht mehr zu (...gleiche Ingenieure wie beim Aufsttelldach waren da am Werk, vermute ich...) und somit verzögerte sich die Weiterfahrt nach Mannheim um 15 Minuten. Damit war der Anschlusszug dann auch weg... Also mit der S-Bahn weiter von Mannheim nach Kaiserslautern mit 5 Minuten Verspätung bei 4 Minuten Zeit zum Umsteigen. Zum Glück war man sich bei der Bahn bewusst, dass ich einen California in Mojave Beige Metallic in St.Ingbert abholen wollte, also wartete der Zug so wie es sich gehört. Etwa fünf Sekunden nach dem Einsteigen fuhr der Zug dann los. Die vielen Zwischenhalte in der pfälzischen Provins erspare ich mir mal, da gab es Orte von deren Existenz ich bisher nichts wusste und deren Namen ich auch schon wieder vergessen habe. Mit einer Verspätung von 45 Minuten kamen wir dann in St.Ingbert an. Die Trachtenkapelle "Calli 7.4M war leider schon abgezogen, weil sie zu einer anderen Beerdigung mussten. Aber Ralf Lauer war da und begrüßte uns herzlich. Da stand er nun der Ocean aus Luxemburg, in Rentnerfarbe und mit all den schlechten Schrauben und Teilen, die einen Reimport so "billig" machen. Da wir noch am selben Tag die 700km zurück in die Hauptstadt wollten fiel die Einführung auf unseren Wunsch kurz und knapp, aber dennoch sehr informativ was die Neuheiten und Assistentsysteme betrifft aus. Ich fahre seit 32 Jahren VW Campingbusse, da brauchte ich keine Erklärung wie man einen Stuhl aufklappt. Um Euch nun die lange Wartezeit zu versüßen, hier mal ein paar Appetithappen: Was lag denn da noch so im Bus? Ein schöner Schlüsselanhänger von den Lauers 10l Faltkanister plus Schlauch Verbandszeug plus extra Sicherheitsweste für meine Frau LED Taschenlampe für die 12V Steckdose Adapter für die Außensteckdose zwei Ausgleichskeile 25m CEE Verlängerungskabel plus Tragehilfe Wasserentkeimer Kleinkram wie Becher, Mini Papierkorb für die Seitentür, Auffangnetz für das Bett oben, Notverriegelungsset, falls mal das Dach manuell gesichert werden muss (was ja nie passieren wird...) und natürlich ein Kugelschreiber in Wagenfarbe aus reinem Platin mit Gravur von Ralf Lauer, passend für das gekühlte Handschuhfach mit Stifthalter Fortsetzung folgt
  4. 17 likes
    Hallo GC Besitzer, der GC680 (600?) Wasserhahn im Küchenblock verursacht vielfältige Probleme und Folgeschäden, das zeigen die zahlreichen Meldungen in den diversen Foren, und die eigenen Erfahrungen. Schaut man sich den Einbau und den inneren Aufbau des Wasserhahnes unter fachlichen Gesichtspunkten an, ist es offensichtlich, wo die Ursachen liegen können, siehe folgende Darstellung. Blick unter den Wasserhahn Sobald der Hahn intern undicht ist, läuft Wasser unten aus dem Hahn vorzugsweise am braunen Elektrokabel des Mikroschalters entlang in den Küchenblock (d.h. eher nicht an den Wasserschläuchen entlang), und von da in den umgebenden Bodenbereich. Ablösung der Folierung des Küchenblocks ist dann innerhalb eines Tages sichtbar. Rost und Schimmel im unteren, nicht zugänglichen Fahrzeuginneren können langfristige Folgen sein, die lange verborgen bleiben. Von oben geöffneter Wasserhahn, Blick auf die noch komplett verschraubte Mischereinheit Das ist die schlimmste Problemstelle: Die beiden Schrauben unter der gelb markierten Befestigungsachse sollen das damit fixierte, sichelförmige weiße Kunststoffteil gegen die darunterliegende Mischereinheit anpressen. Die Achse der Mischereinheit ist etwa unter der roten Linie angeordnet. Zwischen beiden Linien entsteht aufgrund des seitlichen Versatzes zwangsläufig ein erhebliches Kippmoment, weil die weiße Kunststoffplatte zwei O-Ringe gegen die Keramikmischerscheiben pressen muss. Die zahlreichen beteiligten Kunststoffteile geben ständig minimal nach (Kunststoff fließt bei entsprechender Belastung im Bereich von Millimeter-Bruchteilen). Die Armatur wird dann in dem Bereich undicht...praktisch unvermeidlich, früher oder später...bei uns bereits am Tag zwei des GC Besitzes! Wasserhahn mit entfernter Mischereinheit Die hier entfernten Keramik-Mischereinheit liegt auf dem braunen Dichtungsring auf. Nur wenn das mit gutem Pressdruck und vollkommen parallel zur Dichtringkontur erfolgt, kann Dichtigkeit gewährleistet sein. Durch die seitlich versetzte Befestigung des zuvor erwähnten weißen Kunststoffteiles kann keine dauerhaft parallele Auflage erfolgen...das sichelförmige Kunststoffteil liegt schräg auf. Was passiert, wenn man eine offene Sektflasche mit schräg aufliegendem Daumen schüttelt, passiert hier in sehr ähnlicher Weise. Unglaublich...aber dann nass 😞 Ebenfalls zu sehen ist unterhalb des braunen Elektrokabels am oberen Bildrand der vollkommen offene Mikroschalter, an den Wasser bei Undichtigkeiten vollkommen ungeschützt gelangen kann...und zu vielfältigem Störverhalten führen kann. Mischereinheit mit Keramkikdichtscheiben und der weißen Kunststoffanpressplatte mit zwei schwarzen O-Ringen aus Gummi/Silikon Die beiden schwarzen O-Ringe müssen Anpressdruck ausüben, damit der Hahn dicht bleibt. Die dabei entstehenden Kräfte überfordern offensichtlich wie zuvor beschrieben die Kunststoffkonstruktion an entscheidenden Stellen...Undichtigkeit ist die nahezu zwangsläufige Folge. Elektrischer Anschlußstecker des Wasserhahnes Durch Wassereinfluß aufgrund von Undichtigkeit ist das Anschlußkabel des Wasserhahnes an der Crimpstelle massiv korrodiert (Cu-Grünspan). Das kann erklären, warum mal gar kein Wasser floss, mal die Wasserpumpe grundlos läuft, oder nur irgendwann Wasser fließt. Die Korrosionsprodukte können die beiden elektrischen Anschlußteile teil-leitfähig überbrücken, oder auch mal nicht, je nach Feuchtigkeit etc., die Steuerung kann das dann irgendwie interpretieren, und kein Servicespezialist auf der Welt findet verlässlich einen Fehler...was (k)ein Wunder Nach Entfernung der blau und rot gefärbten Abdeckungen ist der Blick von oben in den Hahn möglich (auch ohne Ausbau, wie hier) Die Geometrie des kleinen Waschbeckens lässt wohl leider keinen anderen Wasserhahn zu, ich habe kein passendes Alternativmodell gefunden. In der Folge der Undichtigkeiten mögliche Schäden: - Auslaufendes Wasser vom undichten Wasserhahn läuft in den Küchenblock, löst dort teilweise großflächig die Folierung ab, der Küchenblock kann nur ausgetauscht werden (falls gerade lieferbar?), keine Reparatur möglich - Fehlfunktionen des Wasserhahnes sind nun erklärlich, da das Wasser das Verhalten der elektronischen Steuerung stört (die Wasserpumpe wird nämlich nicht direkt vom Mikroschalter geschaltet) - Wasser fließt unten aus dem Hahn, ggfs. bis zum Bodenblech. Langzeitwirkung: ??? (ggfs. Durchrostung, Schimmel etc.) GANZ WICHTIG: Stellt innerhalb von 6 Monaten nach Übernahme des Fahrzeuges sicher, dass die beschriebenen Vorkommnisse zuverlässig nicht/nie mehr passieren können, also verlässliche Maßnahmen dagegen getroffen wurden. Garantie/Gewährleistung sind zwar zwei Jahre (in der Regel in Deutschland, im Ausland tlw. andere Fristen).... ABER: nach 6 Monaten seid ihr in der Verpflichtung, die Ursache und den/die Fehler dem Hersteller nachweisen zu müssen!!! Das wird anspruchsvoll...und herausfordernd. Und vor allen Dingen: TEUER, und langwierig... Und spätestens nach 2 Jahren zahlt ihr alles selbst... (Anmerkung: hier wurde ein baugleicher Wasserhahn aus dem Zubehörhandel zerlegt. Glaubt man einer Info hier im Forum, müssten diese extern gekauften Teile sogar bessere Qualität haben...)
  5. 15 likes
    Wenn ich das richtig verstehe, ist der Hymer ein Teilintegrierter auf Sprinterbasis. Die Dinge, die Dir an Deinem Neuen so gut gefallen, bekommst Du bei keinem Kasten. Vor dem Hintergrund verstehe ich die schnelle Entscheidung zur Rückabwicklung. Das lag nicht an der vermeintlich schlechten Qualität des GC, sondern vielmehr an der Erkenntnis zur falschen Kaufentscheidung. Dein Händler hat Dir scheinbar bei der Rückabwicklung keine großen Steine in den Weg gelegt. Das finde ich äusserst entgegenkommend. Für diejenigen, die sich bewußt für ein Kastenkonzept entschieden haben, steht der GC immer noch in der ersten Reihe. Ich werde von Fremden auf das Fahrzeug angesprochen und wirklich jeder Kastenfahrer in meinem Freundeskreis war von der Ausführung angetan. Wenn man einen GC in "freier Wildbahn" trifft, grüßt man sich wie selbstverständlich. Will sagen: Das Ding hat definitiv mehr Licht als Schatten. Zumindest ausserhalb der Nutzer-Foren. Auch das sollte hier m.E. ab und zu in Erinnerung gebracht werden. Wer das zwischenzeitlich vergessen hat, sollte sich einfach bei Gelegenheit in einen x-beliebigen anderen Kasten auf Ducato-Citroen-Peugeot-Basis hocken. Objektiv betrachtet ist es so: In den Foren tummeln sich die Leute, die Probleme haben oder einfach nahezu unerfüllbare Qualitätsvorstellungen haben. In Relation zur Anzahl mittlerweile verkaufter Fahrzeuge ist das auch beim GC gering und auch nicht schlimmer als bei anderen Herstellern, die ein neues Fahrzeug auf den Markt bringen... Wer's nicht glaubt, kann ja seine Zeit auch damit verschwenden, in anderen Herstellerforen zu stöbern oder einfach mit Freunden reden, die auch mobil urlauben. Aus MEINER Sicht: Wer sein Fahrzeug zurückgeben will, weil beim Duschen ein bisschen Wasser die Tür runter aus der Nasszelle läuft, der sollte sich generell nicht mit solchen Projekten belasten. Da wird über kurz oder lang mit jedem Fahrzeug irgendwann die Laune im Keller sein. Ich möchte hier mal eine Lanze FÜR den GC brechen... wir haben z.B. seit Januar mehr als 10Tkm mit unserem runter und massig Spaß damit gehabt. Auch wenn die Trittstufe irgendwas macht, der Wasserhahn in der Nasszelle undicht war und was weiß ich noch für Kleinigkeiten aufgetreten sind. Das steht in keinem Verhältnis zum Rest der einfach ein wunderbares Urlaubsheim geboten hat, egal ob nur ein Wochenende oder 4 Wochen im Norden... allem voran der Crafter an sich, der den Fahrspaß in die Klasse eingeführt hat. Just my 5ct... andere Meinungen ausdrücklich akzeptiert. Habt Spaß mit Euren VWs, Hymers, Detleffs, Knaus' und Pössls.
  6. 14 likes
    Bulli Bar, selbst gebaut. Material: 18,- Euro, Zeit ca. 2 Stunden 😊
  7. 13 likes
    Ich melde mich ab 🥰
  8. 12 likes
    Wir konnten unseren Cali heute nach 4,5 Monaten in der Nähe von Berlin abholen. Und ihn gleich mit Kurzzeitkennzeichen ( vom Handler bezahlt) 750 km ins Allgäu fahren. Wir sind einen Tag vorher mit dem ICE 🚄 auf eigene Kosten angereist. Ich kann nur jedem hier im Wartezimmer sagen, das seine Erwartungen gesprengt werden. Es lohnt sich Geduld zu haben. Er fährt so entspannt und macht alles was er soll. Morgen früh ist dann die Zulassung hier im Allgäu. Und dann wird’s a Bayer. 😉 Seid tapfer. Ich melde mich hiermit offiziell aus dem Wartezimmer ab.
  9. 12 likes
    So anbei nun noch die Fotos des kompletten Wagens 😍 Und er hat doch einen Stifthalter im Handschuhfach! 💪
  10. 11 likes
    Grüezi mitenand Ich darf mich an dieser Stelle auch aus dem Wartezimmer verabschieden. Nach 7 Monaten durfte ich heute mit viel Freude den guten Bulli heute in Empfang nehmen. Was allenfalls alle mit dem Composite Color interessieren dürfte, hinten sind auch Lautsprecher verbaut Und das We connect geht sogar mit dem kleinsten Radio, echt ein cooles Feature Danke für die vielen Inputs das hat das Warten echt einfacher gemacht! So für mich gibts jetz nochmals eine kleine Spritztour. Euch noch gutes Durchhalten, das Warten lohnt sich!
  11. 11 likes
    Hallo zusammen, da es nun wieder in die dunkle Jahreszeit geht, habe ich meine Maxxcamp Markisenbeleuchtung (bin ich sehr zufrieden damit, top verarbeitet) mal an den Cali "angepasst". Ich habe mir vom unteren 12V Anschluß im Kofferraum ein Kabel verlängert nach oben über die hintere Leseleuchte auf der Markisenseite. Dort ist am Ende eine 12V Steckdose angebracht, an die ich den Controller der Markisenbeleuchtung anschließe. Dank der Fernbedienung kann die ja verdeckt verbaut werden. Die mitgelieferten Klettbänder am Kabel (habe ich zusätzlich auch gleich noch gekürzt, weil für meinen Einbauort zu lang) haben mich nicht überzeugt und ich habe mir das mit eigenen Klebeband neu "gebaut" und die alten entfernt am Kabel. Die Lösung wollte ich euch nicht vorenthalten, da ich sie optisch ganz ansprechend finde und mir damit evtl. den aufwendigen verdeckten Kabeleinbau in den Marrkisenarmen spare. Hier ein paar Bilder: Das harte Klebeband habe ich auf den Markisenarmen der Länge nach halbiert und oben aufgeklebt (vorher mit Bremsenreiniger ordentlich reinigen). Der weiche Teil passt von der Breite her genau um das Kabel. Das Kabel liegt ordentlich oben auf - ich habe insgesamt 4 Klettpunkte, damit das Kabel oben nicht verrutscht Klebeband 20mm von Protec auf der großen Rolle Der eingeschrumpfte Magnet dient gleich als Zugentlastung zu Markise hin ( oben links). Kabel gekürzt, mit Lötverbindern neu verbunden und "verschrumpft" Den Stecker an der Markise habe ich auch gleich umwickelt und an der Markise innen angeheftet, damit er beim Einkurbeln nicht immer unten raus hängt. Das Kabel passt ideal in den Hohlraum (wenn Deckenstaufach offenf) zum Steuergerät und man sieht nichts. Und man hat sie immer dabei. Mal schauen, ob sich die Lösung bewährt oder die Kabel doch noch in den Arm müssen...
  12. 11 likes
    Und hier schon mal ein Bild. Vielleicht mach ich noch ein paar mit schönerem Wetter und wenn der Bus wieder gewaschen ist. bielleicht hätte man den Dreck mit der Zaubernussfarbe weniger gesehen. Aber für die rund 2000 Eier mehr kann ich oft in die Waschanlage.
  13. 11 likes
    Hallo zusammen, ich hatte Mitte Mai Euch meinen ersten Eindruck nach 2 Wochen vom neuen Cali Coast 6.1 im Vergleich zum Coast 6.0 gegeben. Nun gut 4 Monate nach dem Bericht habe ich bereits 20.000 km auf dem Tacho und ein paar Erkenntnisse als Update: - generell sehr positiver Eindruck hat sich gefestigt, keine Pannen und keine Ausfälle oder Liegenbleiber, nicht eimal Klappergeräusche - keine Mängelliste wie in anderen Unterthemen beschrieben, lediglich 2 Türeinstellungen optimieren lassen. Die LSH habe ich noch nicht getestet, weil bisher nicht benötigt - der Verbrauch ist identisch zum 6.0, der die gleiche Ausstattung und Maschine hatte, aber 6b aus 2016 war. Mein Profil die letzten Monate war Mittel- und Langstrecke - bei 16.000 km hat die Ölkontroll Leuchte eine Überprüfung verlangt - Adblue mußte ich erstmals bei 14.000 km nachfüllen, ca. doppelt so lang wie beim 6.0, hätte es eher anders herum erwartet - bin nach wie vor der Meinung, dass der 6.1 leiser ist, ruhiger läuft und besser federt - das neue ACC ist klar besser in der Funktion bei stop and go, auch die Umfeldbeobachtung und die eigene Anordnung von Infomenus im Digitalcockpit finde ich gut und hilfreich - beim „segeln“ ist es irgendwie anders als beim.6.0, werde bis heute noch nicht schlau. Beim 6.0 konnte man das segeln gezielt auslösen, beim 6.1 macht er es man hmal, manchmal nicht, für mich nicht nachvollziehbar. Auch hält er bergab länger einen kleinen Gang als Motorbremse, was prinzipiell nicht schlecht ist, kann ihn aber dann nicht zum segeln bringen. Auf den Verbrauch hatte es aber bisher keine Auswirkung - die Ablagen im Armaturenbrett fehlen mir wirklich, gerade im Urlaub... hatte z. B. Kleingeld im Aschenbecher und viel im oberen Fach des Armaturenbrettes... ein wirklicher Rückschritt, für den ich kein Verständnis habe... - einiges in der neuen CU empfinde ich als Fortschritt ( Batterie max. laden, Steuerung / Dimmung der Lampen) einige features empfinde ich als Gimmick (Wasserwaagen). Ich hätte alles gleich in eine Menusteuerung in der Mitte integriert - die Musikqualität empfinde ich als etwas schlechter, mit weniger Bums - der Liegekomfort des Dachbettes hat sich für mich klar verbessert, auch die Schiebetüren der Schränke anstatt der Lamellen - die Bettauflage ist im Einbau ein riesiges Gefummel, die Höhenverstellung würde ich nicht benötigen und hätte lieber die alte Lösung - ich habe nun eien Markise und das Markisenzelt von Tom, beides sehr zufrieden stellend - als Komfortauflage habe ich oben seit Jahren die 7,5 cm Exped Sim und unten die 10 cm Summit of the sea, beides immer noch toll - Teppiche habe ich von der Münchener Mattenmanufaktur, Passform und Preis super. Bezüge sind von Ukatex, auch zum 2. mal und top Also nach wie vor aus meiner Sicht viele Fortschritte im Vergleich zu einigen Rückschritten und bisher bei mir gewohnt zuverlässig ohne Pannen, was bei mir als Vielfahrer wichtig ist. Es macht nach wie vor immer Freude sich in den Cali zu setzen😊 Viele Grüße Norbert
  14. 11 likes

    From the album: Die schönsten Cali-Bilder

    Ferropolis über Pop-Up Camps bei Gräfenhainichen
  15. 11 likes
    So liebe Freunde, ich darf mich aus dem Wartezimmer verabschieden. Glaubt mir, das Warten lohnt sich! PS: Das neue Lenkrad gefällt mir gut, die Stufe „S“ beim DSG ist weg ABER das Handschuhfach ist gekühlt! 😱 Trotz MY21!
  16. 10 likes
  17. 10 likes
    17.07.2020 Bestellung KW35 AB 09.09.2020 Fin 13.09.2020 Produktion gestartet 21.09.2020 Bullizeichnung ist zu erkennen 22.09.2020 Bulli-Bilder 🕺 23.09.2020 FIN wird bei WeConnect angenommen 24.09.2020 Fahrzeug ist auf dem Transportweg 08.10.2020 Fahrzeug steht beim Händler
  18. 10 likes
    Das mit den Schrauben stimmt, meist werden sogar irgendwelche Schrauben verwendet, die nicht mal passen. Neben Daumenschrauben wurden auch schon Schiffsschrauben verbaut. Das mit der Farbe allerdings stimmt nur zum Teil. Die mit Wasserzusatz werden für "deutsche" California verwendet, die als Ascot- oder Indiumgrau verkauft werden, weil es für schwarz nicht mehr reichte. Anders sieht es bei Mojave Beige Metallic aus. Dort werden alle Farbreste zusammengekippt und der California dann mit der Rolle per Hand lackiert. Dadurch gleicht kein Fahrzeug dem anderen, was auf der einen Seite die Exclusivität dieser Baureihe zeigt, auf der anderen Seite allerdings auch, dass dadurch Reste der Sondermüllentsorgung entzogen werden. Das stimmt. Über viele Jahre erfolgte die Produktion in den Untergeschoosen des Flughafens BER. Deshalb konnte dieser bisher auch nicht für den Flugverkehr freigegeben werden.
  19. 10 likes
    Heute war es bei uns endlich auch soweit! Wir konnten unsere Fräulein Freeda oder auch Bussi (sie hat zwei Namen 😏) bei unserem Händler in München abholen 🎊🎉🤗. Wir finden unseren Bus klasse und konnten noch keine Mängel feststellen. Beach Camper, reflexsilber metallic, auf der Free im Februar bestellt.
  20. 10 likes
    kleines Update - jetzt geht es Schlag auf Schlag... 01.08. - bestellt 07.08. - 1. Auftragsbestätigung per Post (Liefertermin KW48) 12.08. - 2. Auftragsbestätigung per Post (Liefertermin KW46) 26.08. - 3. Auftragsbestätigung per Post (Liefertermin KW45) 28.08. - Status "Zur Produktion überspielt" im Kundencenter-direkt für WA erreicht 23.09. - FIN im Kundencenter-direkt für WA angelegt 25.09. - Status "Start Produktion" im Kundencenter-direkt für WA erreicht 28.09. - Status "Ende Rohbau" im Kundencenter-direkt für WA erreicht 02.10. - Status "Ende Lackiererei" im Kundencenter-direkt für WA erreicht 04.10. - Status "Start Montage" im Kundencenter-direkt für WA erreicht 05.10. - FIN wird auf myVolkswagen erkannt -> Bulli-Skizze erscheint 05.10. - Status "Montage" im Kundencenter-direkt für WA erreicht 06.10. - Status "Produziert" im Kundencenter-direkt für WA erreicht 06.10. - Bulli-Bild erscheint auf myVolkswagen --> nächster Status "Ausliefertermin vereinbart" 😍 VG! 😎✌️
  21. 10 likes
    Ich melde mich nach den Abholfotos von Ende September und einer Urlaubswoche mit dem Cali nochmal mit den Fotos vom Innenraum .... ... bei Übergabe ... zu Hause 😉. Sorry, aber das 2. und 3. Bild ließen sich nicht anders hochladen.
  22. 10 likes
    Allen Wartenden wünsche ich noch viel Geduld....wie gesagt es lohnt sich...
  23. 10 likes
    Ich habe Euch noch Bilder versprochen... Seit letztem Freitag ist er da... Bestellt am 31.01.2020 und seitdem fast 8 Monate gewartet und zeitweise fast verzweifelt... Als Berichterstatter betreffend Fahrgefühl tauge ich kaum, ich steige um von einem Sharan 7N, Handschalter. Es ist unser erster Bus, unser erstes DSG... Ich verabschiede mich aus diesem Teil des Forums... Machet's guet!
  24. 10 likes
    Gestern Abend war der große Tag, wir haben unseren zweitürigen Beach abgeholt. Unserem Reimport wurde noch zusätzlich das automatische Parklenksystem verbaut, wir haben es nicht als Reklamation gesehen, da der Rest ja gepasst hat😜.... die ersten km waren der Hammer. Ich bin überrascht wie leise T 6.1 vor sich hin rollt. Die 150 PS sind auch für den Schwarzwald vernünftig und die Schaltung ohne S hat Ihren Dienst gut erledigt. Auch die Sonnencreme kann man bei uns noch im Handschuhfach kühlen, das neu Lenkrad finde ich sehr gelungen. Was ich bemängele sind die Plastikablagefächer. Diese sind auf der Seite gummiert, vorne klappert und rutscht alles ohne Gummi vor sich hin. Thema Artvelours, die Bilder passen glücklicherweise nicht zu der Realität. Die Sitzfläche ist viel dunkler. Aber sehr schwer zu fotografieren. Meine Frau war dagegen ich hatte mich durchgesetzt. Sie ist begeistert und ich erleichtert 😅. vielen Dank für die gute Unterhaltung, super Tipps - die Wartezeit war so viel erträglicher. Haltet durch es lohnt sich! Bis demnächst auf der Straße Torsten
  25. 10 likes
    dann will ich mal mir den ersten Bildern aus dem Schnee starten.
  26. 10 likes
    Hiermit eröffne ich die Polarlichtsaison von Island aus! Rotkäppchen on tour. Ich bitte um Nachricht, falls das Motiv in den sozialen Medien auftaucht. Ich hatte einen Schattenfotografen aus ?Spanien? an 3 versch. Positionen neben mir stehen 🙄 Als ich das gemerkt habe, hatte ich keine Lust mehr, den Bus noch aufzuhellen. Kommt Zeit, kommt Gelegenheit. Bloß nicht mit dem Kirkjufell im Zwischengrund 😢
  27. 10 likes
    Etwas spät, aber jetzt ist er da: Der echte Titel dieses threads
  28. 9 likes
    Ich hatte im Thread "Bauliche Optimierung" einen Beitrag reingestellt, dessen Inhalt ich hier noch einmal zitiere und auf Anregung einiger Forumsmitglieder mache ich hier einen neuen Thread mit diesem Thema auf: Das Bett im GC ist sehr bequem und auch mit den Tellerfedern wird ein toller Schlafcomfort erreicht. Auch von der Raumsituation ist durch die offene Gestaltung ein tolles Raumgefühl vorhanden. Das alles möchte ich nicht missen - aber was ich verbessern möchte - natürlich beim Erhalten aller dieser schönen Aspekte - eine etwas größere Küchenzeile, einen besseren Zugang zu den unteren Schränken und den Hängeschränken (insbesondere tagsüber) und mehr Abstand vom Spültisch zum Bett. Dies alles erreicht man eventuell, wenn man auf die 15cm im Schulter- und Kopfbereich des Betts verzichten kann, die durch die Ecke im Bett entsteht. Dem ist auch geschuldet, dass das Mittelteil des Betts auf der Seite der Küche hochgeklappt werden muss, was eventuell tagsüber störend ist. Verzichtet man auf die Ecke im Bett, kann der Grundriss im GC 600 wie unten abgebildet, für tagsüber aussehen. Zum Schlafen kann das Mittelteil von hinten wieder eingelappt werden. Dies kann eventuell relativ einfach realisiert werden - natürlich immer mit vollkommener Rückbaumöglichkeit. Der Grundriss wäre dann wie folgt: Nun habe ich zunächst mir folgende Lösung überlegt und stelle sie hier im Groben zur Diskussion (siehe Bilder): 1. Ich will alles rückbauen können und deshalb möchte ich so verfahren : Das Mittelteil des Betts schraube ich ab und bewahre es auf mit der Matratze. 2. Stattdessen besorge ich mir die Tellerfedern (Froli) und drei weiß beschichtete Multiplexplatten (siehe Zeichnung), die nach hinten wegklappbar sind mit Scharnieren etc. 3 Zwei gleichgroße Matratzen (68cm lang) werden tagsüber am hinteren Ende des Bettes übereinandergelegt über die das neue bewegliche Mittelteil geklappt wird. Das ergibt eine weitere Ablage und der Fussraum ist davor nun frei 3. Seitlich links sind ebenfalls zwei weiß beschichtete Bretter mit Klavierbändern befestigt, die man tagsüber über das Bett klappt und die die Küchenzeile erweitern. Dadurch hat man rechts neben der Spüle eine weitere Küchenfläche. 4. Das neue Mittelteil ist trotzdem nach rechts aufklappbar. Die drei Bilder sollen die Idee verdeutlichen.
  29. 9 likes
    Seit Mittwoch sind auch wir Besitzer eines Cali. Bestätigt wurde die Bestellung Ende Juni. Wir haben, wie ich hier überprüfen konnte riesiges Glück gehabt. Eigentlich war KW 48 angepeilt und ich habe mit Anfang 2021 gerechnet. Gekauft haben wir nach zweimonatiger Recherche bei Ralf Lauer. Die Tatsache, dass er sich in allen Details auskennt und beraten kann, ist Gold wert. Und auch der Preis ist vielleicht nicht unschlagbar aber nah dran. Dazu kommt eine seriöse Abwicklung und gleichzeitig große Offenheit, die uns über die ganze Wartezeit ein gutes Gefühl vermittelt hat. Das Auto ist wie erwartet ein gutes. Zwar erinnert das ruppige Fahrwerk an die Tatsache, dass man in einem Transporter sitzt, dennoch fährt sich so ein neuer Ocean sehr Komfortabel und angenehm. Die Automatik reagiert eindeutig noch auf die Bremse wenn man Bergab fährt und den Sportmodus brauch ich nicht. Android Auto Wireless ist jetzt da, funktioniert tadelos und macht das Anmelden bei VW (heißt das WE Connect?) gottseidank überflüssig. Der 8,2 Zoll Bildschirm ist super und der Sound, wenn das Auto steht, wirklich ausreichend. Aufgefallen ist noch das etwas schwergängige Verschieben der Bank. Ansonsten ist das Auto schon sehr perfekt verarbeitet und unglaublich gut durchdacht und konstruiert. Wir sind mehr als zufrieden und ich melde mich hiermit ab. Vielen Dank für die vielen guten und auch sinnlosen Kommentare. Sie haben meine Vorfreude aufrecht gehalten und meinen täglichen Informationsdurst gestillt. Allen Wartenden eine schöne Zeit der Vorfreude und den anderen eine Gute Fahrt.
  30. 9 likes
    So... auch ein Update von mir. PUnser Auto ist heute beim Händler eingetroffen. Er hat nicht so schöne Fotos gemacht , aber die folgen am 19.10. 14:00 Uhr nach meiner persönlichen Übergabe von mir. Standardgemäß mir aufgeklappten Dach. Übrigens konnte mir der Verkäufer schon sagen das der Stifthalter und die Kühlung im Handschuhfach noch verbaut sind. 2. 12 V Steckdose im Fach der Armaturentafel ist auch noch vorhanden. MJ2021 Bestellt am 2.06. Auslieferung 19.10. Übrigens ist das Dach 2 farbig grau schwarz neues Lenkrad ist vorhanden und das S beim DSG fehlt viele Grüße aus dem Allgäu 😉
  31. 9 likes
    Hoffentlich bekomme ich keine Schweizer Bedienungsanleitung denn da steht ja immer ein "oder" am Ende eines Satzes, oder?...
  32. 9 likes
    Hallo miteinander nachdem mir vor einiger Zeit die rechte Armlehne vom Fahrersitz gebrochen ist hab ich mir den Murks mal angesehen und so eine Lehne zerlegt. Die Lehne selber ist eigentlich intakt. Aber der Zapfen der Alugusshülse ist gebrochen und das scheint nach kurzem online Nachlesen ziemlich oft zu passieren. Die Hülse ist ein Murks. Wenn ich mir die Stelle ansehe, an der der Zapfen abgebrochen ist, sehe ich riesige Lufteinschlüsse im Guss. Kein Wunder dass die Dinger nichts aushalten. Bei VW gibts die Hülsen nicht und es wird bei jedem Bruch gleich eine komplette Armlehenfür um die 150€ fällig. Im Internet gibts die Dinger für um die 10 - 20 € in einer noch schlechteren Gussausführung als im Original. Ich hab mir jetzt deshalb mal so eine Hülse mit der CNC Fräse nachgebaut und sie ist sehr gut gelungen. Die nächsten Wochen werde ich das Teil mal testen und evtl. lege ich dann eine kleine Serie davon auf. Wenn sich herausstellen sollte dass die Hülse aus AlCuMgPb nicht stabil genug ist dann fräs ich das Ding aus Edelstahl und spätestens dann ist Schluss mit diesem Problem. Lasst mich mal wissen ob für solche Hülsen Interesse besteht oder eher nicht. Einen schönen Gruß Euer Markus
  33. 9 likes
    Ihr Lieben, es war auch für mich ein tolles Wochenende, vielen Dank an alle die daran beteiligt waren. 💝 Tja, und alle die sich wegen schlechten Wetter abgemeldet haben - selber Schuld. Ich danke für euer Vertrauen, und die rege Teilnahme an den von mir organisierten Treffen. Für die Zukunft gebe ich die Organisation ab und wünsch meinen Nachfolgern gutes Gelingen, unkomplizierte CP-Betreiber und viel Sonnenschein bei den Treffen. Wenn es mir zeitlich möglich ist, werde ich natürlich die Tradition leben lassen und dabei sein. Habt alle einen schönen Winter, tolle Fahrten und bleibt gesund Eure Hexen-Cali Urs
  34. 9 likes
    Ich packe langsam meine Sachen und bereite mich auf das verlassen dieses Wartezimmers vor... Morgen soll es soweit sein *kreisch*. Abfahrt mit dem ICE in München um 9:18 Uhr. Ankunft in Hannover um 13:32 Uhr. Übergabe geplant um 14:00 Uhr. Ich glaube es aber erst, wenn ich den Schlüssel in der Hand halte! Drückt mir die Daumen, dass die Bahn fährt und der Bulli tatsächlich fertig ist. In der Volkswagen Lounge steht immer noch "Fahrzeug ist auf dem Transportweg". So voller Vorfreude war ich das letzte mal als Kind kurz vor Weihnachten.
  35. 9 likes

    From the album: Die schönsten Cali-Bilder

    Auf dem Weg nach La Condamine-Châtelard. Département Alpes-de-Haute-Provence. Denzel Kz475
  36. 9 likes
    Hallo zusammen, ich war die meiste Zeit nur stiller Mitleser hier und möchte mich jetzt einmal für die vielen Tipps hier bedanken und unsere Geschichte kurz zusammen: 12.02.2020 Bestellung und Konfiguration durchgesprochen bei einem VW Autohaus in München 18.02.2020 Zweiten Tiefgaragenplatz angemietet 😉 19.02.2020 Bestellung zu Messekonditionen unterschrieben (rund 18% Rabatt), geschätzte Lieferzeit 3-4 Monate Danach ganz entspannt über die Messe geschlendert und ganz froh gewesen, dass man sich nicht mehr viele Gedanken machen muss ob VW oder Fremdausbau, Reimport etc... Anfang März Auftragsbestätigung mit voraussichtlichem Lieferzeitpunkt Quartal 3; (wahnsinnig konkret) Mitte März kleine Bestellungsänderung (235er Reifen statt 215er, beides 17 Zoll) 26.04.2020 myVolkswagen sagt "Produktionsauftrag eingegangen, Voraussichtliche Auslieferung 28. KW" 08.06.2020 "Produktionsauftrag eingegangen, Voraussichtliche Auslieferung Oktober 2020 24.08.2020 FIN ist da 29.08.2020 "Produktion ist gestartet, Voraussichtliche Auslieferung 41. KW" 09.09.2020 Bulli-Silhouette ist da 10.09.2020 Bilder der Konfiguration sind da (wenn auch mit einem abenteuerlichen Bild, siehe hier) 13.09.2020 (Sonntag!) Fahrzeug ist auf dem Transportweg 14.09.2020 Anruf vom Händler, Fahrzeug fertig; Seitdem ist etwas Hektik ausgebrochen: Termine bei diversen Banken, Bezahlung organisieren, Anfrage Zulassungstelle (ja, einfach vorbei kommen, keine Terminvergabe), Abholtermin am 23.09.2020 vereinbart, Bahnticket gebucht, Termin bei Versicherung vereinbart; Kurz darauf Anruf des Händlers: "Irgendwie ist der Fahrzeugbrief noch nicht da, wir fragen im Werk ob der schon erstellt wurde, dann muss er nach München geschickt werden und dann zur Zulassungsstelle. Warten Sie mal noch bevor Sie ein Bahnticket nach Hannover buchen" 🤪 -> Kurzer Blick aufs Ticket: "Super-Sparpreis, nicht stornierbar" Juhu! 18.09.2020 Freitag 9:50 Uhr; Anruf Händler: "Brief ist aufgetaucht, ist seit 16.09.2020 auf dem Weg zur Zulassungsstelle" Blick auf die Uhr; 11 UIhr Termin bei Versicherung, Zulassungsstelle schließt um 12, das wird nichts; 21.09.2020 seit 7:15 Uhr warten vor der Zulassungsstelle, diese öffnet um 8:00 Uhr, seit 7:40 Uhr warten >40 Leute; 8:15: Sitze bei Sachbearbeiterin: Sie findet den Brief nicht, der ist noch nicht da ☹️ Eine Kollegin die meinen verzweifelten Blick gesehen hat geht mir hinterher und sagt ich solle nochmal kurz warten. Sie geht in die Poststelle und schaut nochmal nach, auch nichts. Dann reicht Sie mir einen Zettel mit Ihrer Durchwahl "rufen Sie heute Nachmittag nochmal an, ich schaue ob der Brief heute dabei war, Post kommt meist gegen 11 Uhr, dazu ein amtlicher Stempel und der Hinweis an den Pförtner "Kunde darf heute bis 18 Uhr nochmal an Schalter XY" (ohne Termin und ohne Wartezeit), ich bin überwältigt 😍 Dann Anruf beim Autohaus, Sendungsnummer des Einschreibens erfragen, Statusabfrage sagt "in Zustellung", Am Nachmittag Stutus immer noch "in Zustellung", Anruf bei der netten Dame, sie schaut nach, Brief ist da, ich schmeiße mich ins Auto, fahre hin, gehe zu ihr, Zulassung ! Kurze Schrecksekunde noch: Sie gibt die Fahrzeugdaten ein, große Meldung auf dem Bildschirm: "Motordaten prüfen, Zulassung ohne Nachrüstung nicht möglich". Sie dreht mir den Bildschirm hin: "das wissen Sie, oder?" -Ich "Nein!" 😱 - "Okay, ich geh mal nachschauen..." Ein paar Minuten kommt Sie zurück: "Alles in Ordnung, können wir zulassen"; Ich stelle ihr als Dankeschön eine Flasche Wein hin, rufe beim Autohaus an, Termin steht Nummernschilder prägen; Geschafft! 23.09.2020 Abholung in Hannover; Sehr entspannt super Ablauf, Wir haben Ihn! California Ocean, 110kW, wesentliche Ausstattung: 4 Motion + Sperre, abnehmbare AHK, Digitalcockpit, Discover Pro, Assistenzpaket, Bright Oak Schrank und Boden, Faltenbalg rot, verstärkte Stabis, 80l Tank, Front- und Heckscheibe beheizt, Fahrersitz höhenverstellbar, Beifahrer drehbar, Rückfahrkamera und Piepser. Heimfahrt nach Bayern war sehr entspannt, 110 kW reichen locker, ACC funktioniert super. Mit dem DSG (ohne S) bin ich bisher zufrieden, bergab segeln, bergauf vernünftige Gangwahl; Reifen bei Auslieferung waren bei mir die Continental EcoContact 5 (235 55 R17 103), wäre alles andere als meine erste Wahl gewesen aber mal sehen wie sie sich so machen. Alle Testberichte sind mindestens 5 Jahre alt, ich hoffe mal dass zwischenzeitlich mal die Gummimischung verbesseert wurde. Fahrcomfort und Geräuschentwicklung sind erstmal gut, Fahrverhalten noch nicht ersthaft getestet. Habe mich außerdem etwas umgeschaut was sonst so rum stand, zwei Multivan standen auf Goodyear Vector 4 Season (auch 235 55 R17) sowie Goodyear Cargo Vector (215 60 R17 C). Der Schlüssel ist eine neue Vollplastik-Variante, keine Chrom- oder Aluspange. Und das Handschuhfach (wenn man das so nennen mag) ist belüftet/gekühlt. Tank war mit ca. 30-35 Litern gefüllt. Erste Fragen sind natürlich auch schon aufgetaucht: - Wenn die (LED-) Scheinwerfer auf Automatik stehen und das Abblendlicht an ist, sollten neben dem Schalter dann eine oder zwei grüne Lämpchen leuchten? Bei unserem Audi A3 leuchten dann zwei Lämpchen, eins für Standlicht und eins für Abblendlicht. Im Cali hat nur nur das obere geleuchtet, was ich als Standlicht-Symbol deuten würde. Ist das normal? - Laut Rechnung haben wir Austattung "1T9 Verbandmaterial mit Warndreieck und Warnweste", Warnweste und Verbandmaterial haben wir gefunden; Wo sollte denn das Warndreieck sein wenn es vorhanden ist? Zudem kam heute perfekt getimed Post von der Mattenmanufaktur in München, die wird gleich ausprobiert. Wir freuen uns riesig und wünschen allen Wartenden gute Nerven. Wir haben etwa 6 Monate ohne nennenswerte News gelebt und dann ging es am Ende auf einmal doch überraschend schnell. Herzliche Grüße, Andreas
  37. 9 likes
    Auch meiner ist heute beim Händler eingetroffen - ich kann ihn nächste Woche in Empfang nehmen 🙂
  38. 9 likes
    Zu früh auf senden gedrückt. Text folgt.😁 Also nochmals... Ich finde den Thread so wie er ist gut. Jemand stellt ein Produkt rein und darüber darf auch diskutiert werden. Es braucht keinen extra Thread für ein paar gekaufte Wäscheklammern. Hier Ehrfahrungen zu einem Produkt abzugeben hilft oft für Nachkaufsentscheidungen. Du möchtest doch sicher auch etwas mehr über ein für Dich interessantes Produkt wissen, also fragst Du nach und schon ensteht eine Disskusion, die manchmal halt etwas abschweift, aber doch zum Thema passt. Und wenn es mal etwas spassiger wird, was soll's. Einen Produktekatalog zu führen ist nicht Sinn und Zweck dieses Threads......meine ich! 😁 Grüse Nicole
  39. 9 likes
    Heute kam die Meldung über die Agenturen, dass die Luxusfarbe "Mojave Beige", die aus der seltenen Nuss gleichen Namens nur bei Vollmond in der Mojave Wüste geerntet werden kann, bei VW eingetroffen ist. Daraufhin erfolgte seitens des Vorstandes die Order an das Werk mit dem Bau des am 16.April bestellten Ocean mit allen möglichen Extras, aber ohne 4M und S-Gang, unverzüglich zu beginnen. Nun wird der California gebaut, die Farbe mit Daunenfedern per Hand aufgetragen und mit Palmenwedeln sanft getrocknet. Nach einer Kurzreise nach Luxemburg und St.Ingbert wird er dann in wenigen Wochen in die Hauptstadt fahren, natürlich auf 235er Ganzjahresreifen und mit funktionierendem Dach, so wie es sich für das neue Kanzlermobil gehört. Durch die inzwischen entspannte Situation bei den Zulassungen wird die Fahrt mit eigenen Kennzeichen erfolgen Somit geht die lange Wartezeit dem Ende entgegen.
  40. 9 likes

    From the album: Die schönsten Cali-Bilder

    ... mit etwas Schnee :-)
  41. 8 likes
  42. 8 likes
    PASST😁 KLEINE rückmeldung LENKRADABDECKUNG SIEHT IN ECH GANZ GUT AUS HANDSCHUHFACHKÜHLUNG UND PENHOLDER ANWESEND GETRIEBE OHNE S ...SCHALTET ABER ORDENTLICH DAS DACH HABE EINE VERSTEIFUNG BEKOMMEN UND SO KÄME DER BALG NICHT MEHR SO LEICHT IN DIE QUERE ES LAG SO EIN NETZ IM KOFFERAUM ...BESTELLT HATTE ICH DAS NICHT ...IST DAS FÜRS DACH ? ODER FÜR HINTEN ? HAB NIX GLIMMEN SEHEN FÄHRT SICH SEHR LEISE UND ANGENEHM AUCH OHNE DÄMMGLAS VERBRAUCH ..DIE ERSTEN 80 KM AUTOBAHN MIT BAUSTELLE 8 L So ..jetzt einräumen und danach alufelgen suchen..die stahldinger sind hässlich
  43. 8 likes
    Gerade kam der erlösende Anruf. Morgen ist DER TAG 17.07.2020 Bestellung KW35 AB 09.09.2020 Fin 13.09.2020 Produktion gestartet 21.09.2020 Bullizeichnung ist zu erkennen 22.09.2020 Bulli-Bilder 🕺 23.09.2020 FIN wird bei WeConnect angenommen 24.09.2020 Fahrzeug ist auf dem Transportweg 08.10.2020 Fahrzeug steht beim Händler 15.10.2020 🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉
  44. 8 likes
    Hallo zusammen, leider gibt's im Cali keine Temperaturanzeige der Kühlschrank-Temperatur. Da hab ich mir einfach eine eingebaut und zwar direkt in die Verkleidung der Säule über den Kühlschrank. Und auch gleich eine doppelte Anzeige. Einmal für Innen-Temperatur im Bus (rote Anzeige) und Kühlschrank-Temperatur (blau Anzeige). Das ganze auch noch ein- und ausschaltbar, damit es Nachts nicht stört. Damit habe ich immer die Kontrolle über die Kühlleistung, auch wenn man mal im Hochsommer den Kühlschrank mal eine Weile auf "Max" stellen muss, um aktiv runterzukühlen. Was braucht man dazu: 1. Doppel-Temperaturanzeige z.B. PEMENOL DC4-28V Rot + Blau Dual Display-Digital-Thermometer mit NTC Wasserdichtem Metallfühler-Temperatursensor (14 Euro) 2. Schalter z.B. Hama Kfz Schalter (rund, 10 A/12 V, Wippschalter) schwarz ( 7 Euro) 3. Lüsterklemme oder Stromdieb für den 12V-Anschluss an der Innenbeleuchtung 4: Werkzeug: Bohrmachine und Cutter reicht Wie geht's: 1. Positionen der Anzeige und des Schalters definieren und anzeichnen (möglichst oben und in der Mitte - da gibt's ausreichend Tiefe hinter der Abdeckung) 2. Säulenabdeckung abnehmen. Kann einfach abgezogen werden. Ist nur angeklippt. 3. Vorsichtig maßgenaue Löcher für Anzeige und Schalter in die Abdeckung bohren und mit einem Cutter schneiden 4. Anzeige und Schalter einbauen 5. Strom anschließen: Dabei das linke Innenlicht über der Küche abziehen und dort die 12V über Lüsterklemme oder Stromdieb anschließen. Das Kabel kann einfach unter der Abdeckung gelegt werden. Evtl. mit Klebeband fixieren. 6. Temperaturfühler verlegen: Innen-Temperatur z.B. einfach links aus der Abdeckung rausragen lassen. Kühlschrank-Temperatur: Kabel nach unten zum Kühlschrank verlegen und von der linken Seite in den Kühlschrank über die Dichtung legen (wird dann immer noch ausreichend dicht geschlossen). Und das mit Klebeband z.B. weißes Panzertape) gut fixieren) 7. Abdeckung und Innenlicht wieder einsetzen - Fertig!
  45. 8 likes
    kleines Update - jetzt geht es Schlag auf Schlag... 01.08. - Bestellung abgeschickt 07.08. - 1. Auftragsbestätigung per Post (Liefertermin KW48) 12.08. - 2. Auftragsbestätigung per Post (Liefertermin KW46) 26.08. - 3. Auftragsbestätigung per Post (Liefertermin KW45) 28.08. - Status "Zur Produktion überspielt" (im Kundencenter-direkt für WA) 23.09. - FIN angelegt (im Kundencenter-direkt für WA) 25.09. - Status "Start Produktion" (im Kundencenter-direkt für WA) 28.09. - Status "Ende Rohbau" (im Kundencenter-direkt für WA) 02.10. - Status "Ende Lackiererei" (im Kundencenter-direkt für WA) 04.10. - Status "Start Montage" (im Kundencenter-direkt für WA) 05.10. - VW - myVolkswagen: Fahrzeug/FIN wird gefunden -> Bulli-Skizze erscheint 05.10. - Status "Montage" (im Kundencenter-direkt für WA) 06.10. - Status "Produziert" (im Kundencenter-direkt für WA) 06.10. - VW - myVolkswagen: Bulli-Bild erscheint 07.10. - VW - myVolkswagen: Fahrzeugprofil vollständig 07.10. - VW - WeConnect: Fahrzeug/FIN wird gefunden 07.10. - VW - Cali on Tour: Fahrzeug/FIN wird gefunden 08.10. - Schreiben erhalten inkl. Aufforderung zur Terminvereinbarung zwecks Abholung 08.10. - Ausliefertermin telefonisch vereinbart --> 26.10. (KW44) Abholung im Werk 09.10. - Fahrzeugbrief + Rechnung wird verschickt (geht immer Freitag Nachmittag raus wurde mir gesagt) 12.10. - Status "Ausliefertermin vereinbart" (im Kundencenter-direkt für WA) 12.10. - Fahrzeugbrief + Rechnung erhalten 12.10. - Wunschkennzeichen reserviert + Termin bei Zulassungsstelle vereinbart (16.10.) VG! 😎✌️
  46. 8 likes
    Endlich sagt ein VWN Verkäufer mal die Wahrheit ! Ich meine auch, dass man die Re-Importe deshalb zurückstellt, weil man fast ausschliesslich Schrauben nimmt, die beim Fegen zurückbleiben und Zulieferteile die eigentlich Rückläufer wären. Ausserdem setzt man der Farbe mehr Wasser zu. Daher auch die Gruppenfertigung, nachdem alle deutschen T6.1 fertig gebaut sind. Auf die Weise werden die Re-Import Käufer auch noch Probanden für die Vorserien Twin Dosis (Twin, weil doppelt so anfällig)
  47. 8 likes
  48. 8 likes

    From the album: Die schönsten Cali-Bilder

    Die Etappe von Askaoun nach Oufella ou Asif war sicherlich mit das Anspruchsvollste, was wir damals auf unserer Tour durch Marokko gefahren waren. Auf vielen Kilometer schlängelte sich die steinige, teilweise ausgesetzte Bergpiste durch den Hohen Atlas, bis auf Höhen von über 2500 m...

    © Urheberrechtlich geschütztes Material - Unerlaubte Verwendung, Bearbeitung, Reproduktion oder Wiedergabe des Inhalts oder von Teilen des Inhalts ist untersagt.

  49. 8 likes
    Spass und abschweifende Diskussionen mögen ja durchaus zwischendurch gut sein. Meiner Meinung nach jedoch, sind wir in diesem Thread in den letzten paar Tagen doch ein wenig zu sehr abgeschweift und den Humor (der ja geschmacksache ist) könnte man öfters getrost beiseite lassen. Ich lese gerne Diskussionen über Wartezeiten, Lieferungen, Abläufe, Unterschiede in den Ländern, usw. mit. Dachte nun aber doch mal, dass ich hier meine Meinung kund gebe. Eventuell gehts ja anderen hier im „Wartezimmer für den 6.1“ gleich. Nichts für ungut.
  50. 8 likes
    Auch wir melden uns aus dem Wartezimmer ab ☺️ Bestellt: Ende Februar auf der Free in München Auslieferung: 10.09.2020 ...danach gings direkt über Berlin auf einen Road-Trip durch Polen. Haben jetzt schon 3.000km drauf. Bisher sind wir auch rundum zufrieden. Nur mit der Luftstandheizung und dem Apple-Car Play hatten wir teils etwas zu kämpfen. Ein paar Stellen sind zudem noch unsauber verklebt und wackeln. Und das manuelle Aufstelldach quietscht teils sehr laut. Mal schauen, ob dies "von selbst" aufhört. Gruß Moritz P.s. weil ich im hier im Forum gelesen habe, dass sich die Außenspiegel beim Parken nicht automatisch anklappen lassen. Dies geht: 2 Sekunden auf "Verriegeln" auf der Fernbedienung drücken und dann fahren sie runter.
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.