Jump to content
uteundolaf

Notentrieglung beim Ocean 6.1 Anleitung

Recommended Posts

Regencamper
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo das Steuergerät muss nicht raus, sondern einen Reset bekommen. 

Siehe #97

Ich denke das es sich da um ein Software Problem handelt. 

VG

Regencamper

Share this post


Link to post
tonitest

@T2T4T5 hatte geschrieben, daß das Steuergerät aus dem Zustand (der Software-Blockierung) raus muß, er meinte nicht, aus dem Gehäuse o.ä.

Als Umgehungslösung für die Leidgeplagten kann man einen reset machen, 

allerdings sollte das Steuergerät gar nicht in diesen Sperr-Zustand (Lock) gelangen, und da stimmt was mit der SW nicht. 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

ja, hatte @T2T4T5auch so geschrieben, allerdings eher etwas IT-fachchinesischer formuliert 😉

 

Share this post


Link to post
Travelbird
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Regencamper,

hatte gerade eben wieder das selbe Problem und konnte es mit Deinem Trick sofort beheben. Vielen Dank für die pragmatische Lösung. Perfekt!!!

Viele Grüße 

Travelbird

Share this post


Link to post
hans_771
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Schaltet sich mit diesem Reset auch automatisch der Kühlschrank aus beziehungsweise die Standheizung wenn sie an ist?

 

Das würde erklären, warum der bei mir manchmal einfach aus ist.

Share this post


Link to post
Zeebulon
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Erinnert schon an den 5.2: das einzige, was bei mir geholfen hat, ist per CU "Dach hoch" anordnen, den Knopf dann gedrückt halten und dann erst die Zündung an. VWN hat einen MA abgestellt, der hier mitliest, soviel weiß ich - jetzt muß dieser MA also "nur noch" den richtigen von der SW-Entwicklung herbekommen... 

Share this post


Link to post
flocco
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Genau das ist mir auch aufgefallen! Wo sich nichts mehr getan hat, konnte ich ins Menü Aufstelldach obwohl die Zündung nicht an war. Normalerweise kommt man da nur rein wenn die Zündung an ist... bis die Fehlermeldung provoziert wurde - je nach Tagesform springt die immer auf was anderes an ;)

Share this post


Link to post
Goodmorning
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Genau diese Info kann ich bestätigen.

Ob es dann im Einzelfall hilft weis auch ich nicht.

Share this post


Link to post
Bloospitt

... ich reihe mich dann hier mal ein.

Gestern Nacht hatten wir auf dem Campingplatz das gleiche Problem mit unserem Dach. 
Das Auto stand zum ersten Mal länger als eine Nacht, ich glaube 2 Tage und 2 Nächte.
Eine Seite des Daches stand schief. Im Menü der Camper Unit kam eine Warnmeldung „Dach schief“.
Weiterhin in der Camper Unit eine „Blinkedisco“. 

Das Dach liess sich auch mit Zündung nicht mehr ein oder ausfahren. 

Bei mir hat folgender Trick geholfen: Campingmodus deaktivieren, Zündung aus, Campingmodus ein, Dachmenü —>
verlangt Zündung, Zündung ein. Danach konnte ich das Dach ein Stück weit ablassen und anschliessend wieder voll öffnen. 

 

Ich teile die Ansicht der anderen dass das ein Softwareproblem ist und das Steuergerät aus dem Lockzustand heraus muss. Zum Glück

ging es bei mir mit diesem simplem Trick. Das Ziehen der Sicherungen oder schlimmer noch der Notablass sind mir dann dieses Mal erspart geblieben.

Share this post


Link to post
BIGBBA

ich denke hier ist das Problem mit der CU welche hängenbleibt wohl erst der zweite Fehler. Dass das Dach immer nur auf einer Seite absackt sehe ich als Auslöser des Problems. Danach sind wohl folgen der Software oder das Auslesen der Position der Motoren. 
 

Es kann ja einmal vorkommen, das eine Seite einwenig absinkt, dies sollte doch aber von einer solchen Steuereinheit reguliert werden können. Wenn ich dies richtig mitbekommen habe, sollte die ja auch so sein.
 

PS: Standen nun eine weitere Woche auf einem Camping in Deutschland. Grosse Temparaturschwankungen gab es nur die ersten Tage. Die letzten Tage waren die Unterschiede nicht mehr sehr gross. Wir mussten trotzdem alle zwei Tage das Dach manuell (mit Motor) selbst ein wenig nach unten und dann wieder ganz nach oben fahren. So kam der Fehler auf der CU nicht. 
 

Noch weiter zur Info. Bei uns sinkt nur immer die Seite beim Beifahrer ein! So wie ich das hier gelesen habe scheint dies wohl bei allen der Fall zu sein oder ? 

Share this post


Link to post
flocco

Jop, auch auf der Beifahrerseite bei mir!

 

Ich hoffe dass bald mal was passiert und sich VWN was einfallen lässt, das kann echt nicht sein - es ist ein erheblicher Mangel der behoben werden muss!  Und zwar bei allen!

Share this post


Link to post
BIGBBA
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich sehe die Antwort von VWN schon: Tut uns leid noch kein anderer Fall bekannt. muss man individuell ansehen. 🙈

Share this post


Link to post
ActualProof

Hatte das Problem heute auch, am zweiten Stehtag. Bei mir hat eine Viertelstunde warten nach einem Versuch mit laufendem Motor das Heil gebracht. Das würde sich aber mit der „Campermodus aus“ Lösung irgendwie decken. Beim einschalten des Motors wird die ja deaktiviert.

Share this post


Link to post
Bksocke
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Edited by Bksocke
Update: nach 3 Tagen Aufenthalt am Rothsee abermals leichtes absenken auf der Beifahrerseite..

Share this post


Link to post
Mispark

Hallo, ich bin neu hier und brauche eure Hilfe. Ich habe an meinem neuen T6.1 Ocean das gleiche Problem wie der Themenstarter ,olafundute‘. Dabei stehe ich auf einen Campingplatz in Italien mitten im Jahresurlaub. Das Dach hatte sich während des Aufenthaltes auf der rechten Seite leicht abgesenkt und wir haben dies wieder hochgefahren. Als wir gestern das Dach einfahren wollten um zum nächsten Campingplatz zu fahren, ging das Dach nur links runter und wir haben den Vorgang gestoppt um keinen weiteren Schaden anzurichten (Foto). Der Anruf beim  VW Service erbrachte nur, dass wir uns bis Montag gedulden sollen, da alle Werkstätten über das Wochenende geschlossen sind. Ich habe alle hier beschrieben Lösungsansätze ohne Erfolg probiert und befürchte, dass ein Hydraulik Problem mit dem Zylinder oder Pumpe vorliegt was eine langwierige Reparatur bedeutet wie vom Themenstarter beschrieben. Das Notveriegelungsset war bei uns nicht an Bord. Ich hoffe noch eine Woche Urlaub im Bulli verbringen zu können und gut die 900km nachhause zu kommen.
Daher die folgenden Fragen an andere leidgeplagte Forumsmitglieder:

1. Was würde passieren, wenn ich versuche das Dach trotz Schieflage ganz einzufahren.  Bisher kam keine Fehlermeldung. 
2. Könnte ich langsam mit offenem Dach zum nächsten 6km entfernten Campingplatz fahren?

3. Kann man nach einer Notschliessung das Dach ohne Werkstatt Besuch wieder öffnen?

4. Kann ich nach einer Notschliessung das Dach durch einen Verzurr Gurt um den Wagen sichern? Könnte man dann auch schneller als 60km/h damit nach Hause fahren?

Bitte nur qualifizierte Antworten, da ich mich entscheiden muss, wie ich meine Restwoche Urlaub mit unserem neuen T6.1 verbringen kann. Dafür schon mal vielen Dank im Voraus. 
Michael

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
stiptec

Hallo Michael, 

 

du Armer! Und das bei einem neuen Fahrzeug. 

 

Ich würde Ruhe bewahren und das Öffnen und Schließen bei laufendem Motor weiter probieren. Tut sich denn rechts gar nichts mehr? Dann bitte zunächst mal das Scheren Gestänge checken.

 

Ich meine damit: Nur dann komplett schließen, wenn auch die rechte Seite ggf. asymmetrisch mitgeht.

 

Zu Punkt 3: ja das geht, wenn kein technischer Defekt vorliegt.

 

Stefan 

Share this post


Link to post
Mispark

Hallo Stefan,

danke für dein Mitgefühl! Wir hängen die ganze Zeit am Landstrom. Von daher sollte es kein elektrisches Problem sonder ein hydraulisches Problem sein. Die rechte Seite kommt schleppend nach. Die Schienen sind alle sauber. Bist du sicher, dass das Dach nach einen Notschliessung wieder elektrisch geöffnet werden kann wenn kein Defekt vorliegt?

Gibt es noch andere Forenmitglieder die ihre Erfahrungen teilen können. 
Danke im Voraus,

Michael

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Update: Wir haben es gerade nochmal probiert und das Dach läuft gerade runter. Der Urlaub scheint erstmal gerettet zu sein. 
Vielen Dank,

Michael

Share this post


Link to post
Mispark
Posted (edited)

Ich habe heute auf Anfrage von meiner lokalen VW Werkstatt die interne Serviceanleitung erhalten die ich hier anderen leidgeplagten Forum Mitgliedern zur Verfügung stelle wenn ich rausfinde wie ich ein PDF hochladen kann.  Dazu den Tip das Dach 10 mal hoch und runterzufahren um das System zu entlüften. Ich hoffe das funktioniert und ich komme mit dem Dach wieder gut von Italien nachhause. 

Edited by Mispark

Share this post


Link to post
Zeebulon
Posted (edited)

Und von den hier erarbeiteten, ziemlich eindeutig hilfreichen und auch in eine bestimmte Richtung zeigenden Tricks steht nix drin? Mal wieder typisch. 

"10x rauf und runter" ist ja nett, aber wenn's a) eben nicht geht oder b) man sich kaum traut... 

 

Was bitte nicht heißen soll, daß diese VWN-Anleitung uninteressant für die Gemeinde wäre!

 

Nur noch kurz zu Michaels Fragen oben (auch wenn die Kuh schon vom Eis ist):

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

zu 1) kann ich nix sagen

zu 2) ja. Es macht halt dauernd "ping - ping - ping" und du lernst jede hektisch winkende Menge Leute kennen...

zu 3) ohne Gewähr: sollte es eigentlich, nach meinem Verständnis des Hydraulikplans von hier. (Annahme: immer noch gleich wie 5.2.)

zu 4) was anderes ist das Kit von VW im Grunde auch nicht. ">60 km/h"? Deine Entscheidung! Meine Meinung (!): ja, halt immer wieder mal alles prüfen.

 

Edited by Zeebulon

Share this post


Link to post
BIGBBA
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wenn auf dem PDF ein VW-Logo ist, kannst du dir die Mühe vom Hochladen sparen. Denn dies wäre ein Verstoss gegen das Copyright und wird gleich von den Admins wieder gelöscht. Steht da sonst noch was oder nur das 10x hoch und runter? 

Share this post


Link to post
931_2

Hallo Michael, könnte du mal beschreiben was in der Serviceanleitung drin steht? Ich habe das Problem das mein Dach nur noch einen halben Tag oben hält, die linke Seite hält nicht mehr. Am Anfang wo ich es entdeckt hatte war es noch drei Tage? Vielen Dank Jörg 

Share this post


Link to post
Mispark

Hallo,

 

im Grunde fasst der Servicehinweis "Dach regiert auf Verfahrbefehl des CBT nicht" die hier bereits diskutierten Punkte zusammen:

o    Fahrzeugtür auf der windabgewandten Seite öffnen
o    Zündung ausschalten, CBT über Display ausschalten
o    Sicherungen für KFG auf Sicherungsträger unter Lenksäule ziehen (SCS - SC8, jeweils 25A)
o    5 Sekunden warten
o    Sicherungen für KFG auf Sicherungsträger unter Lenksäule wieder einsetzen
o    Zündung einschalten
o    Aufstelldach im Menü auswählen und wie gewohnt schließen

o    Fahrzeug mit Schrittgeschwindigkeit (>6km/h) bewegen*
o    Hinweis „Aufstelldach ist offen" erscheint und verschwindet beim Stillstand wieder
o    Hinweis „Aufstelldach ist schief. Bitte prüfen." mit OK quittieren
o    Fahrzeugtür auf der windabgewandten Seite öffnen
o    Aufstelldach im Menü auswählen und wie gewohnt schließen

Darüberhinaus habe ich den Tip vom Servicemitarbeiter bekommen das Dach 10x auf- und zufahren um die Dachhydraulik zu entlüften.

 

Ich hoffe dies hilft.

Schöne Grüße,

Michael

Share this post


Link to post
Bloospitt

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das kann ich bestätigen. Habe die Info heute auch von meinem Händler bekommen.

Als dritter Weg hat dann wie von mir beschrieben noch folgendes funktioniert:

Campingmodus deaktivieren, Zündung aus, Campingmodus ein, Dachmenü —>
verlangt Zündung, Zündung ein. Danach konnte ich das Dach ein Stück weit ablassen und anschliessend wieder voll öffnen. 

Share this post


Link to post
pommes763

Jetzt hat es uns auch erwischt .

Standen für zwei Tage in Koblenz auf dem Campingplatz.

Anreise und abstellen des Ocean Edition 6.1 war wie immer kein Problem (ist ja schon nach dem T6 unser zweiter Camper).

Also wie immer Landstrom ran und bei bestem Wetter Koblenz erkundet. Am Sonntag wollten wir dann weiter zu unserem

nächsten Ziel. Voller Vorfreude habe ich  das Fahrzeug zur Abfahrt vorbereitet und was soll ich sagen, das Dach wollte nicht mehr 

einfahren. Mir ist aufgefallen das die Spannung der Batterie laut CU dramatisch abgefallen war. 

Mittlerweile genervt habe ich dann den Pannendienst gerufen. Der Mann am anderen ende der Leitung war sehr bemüht um meinte nur, nicht schon wieder 

ein Call mit Dachproblemen. Ende vom Lied war, das ein Servicefahrzeug (nicht von VW) kam und keine Ahnung vom Fahrzeug hatte.

Freundlich wie ich bin habe ich mich dennoch bedankt und einfach eine Nacht auf dem Campingplatz verlängert.

Dank den Hinweisen aus dem Forum mit den Sicherungen unter dem Lenkrad 

und eine Kaffeepause ging auch die Steuerung wieder. Was mir jedoch nicht bekannt war, war das Nachpumpen der Hydraulik. Im konkreten Fall war das so, wir schliefen völlig entspannt oben,

als mitten in der Nacht die Pumpe anfing ihren Dienst zu verrichten. Ich wurde natürlich wach und war im ersten Moment völlig panisch da ich nicht wusste was passiert.

 

Also meiner Meinung nach muss VW da dringend nachbessern. CU tauschen oder Software weiterentwickeln. Mit unseren California Ocean T6 hatten wir nie Probleme. Ausser Service hatte dieses Fahrzeug 

nie die Werkstatt gesehen. Ich bin mal gespannt wie es die nächsten Tage weitergeht…….

 


 

Share this post


Link to post
Bloospitt

Ich glaube ich werde mir irgendeine Sicherung unter das Dach klemmen (abgelängter Besenstiel oder sowas in der Art) damit mich das Dach nicht Nachts 

zur Mittellage eines Sandwichs verarbeitet ...

🙄

Share this post


Link to post
ActualProof

Seit ich den Reset mit den Sicherungen gemacht habe hat es nie mehr gezickt. Ich bin jetzt seit über einer Woche unterwegs.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    971 members have viewed this topic:
    MatVanDeBerg  TJ-T6.1  caliwa  bieber_lurchi  Fynn  Tobie  ropo21  Cali_Bernd  mycali  HolgerT5  comlab  Glompf  thomasvo  Kroenung66  BenBsp  Nimbus  jakhenaton  Alpepuur  Nobbiem  pahe  Diver  Seiko  jumperger  MichBzh22  hcabretual  Imko  hrkgolf  -michaR-  Iggy  drhk  Caliper  felixgu  uteundolaf  Dicki  stonie  mikedg  Almdudler  Campingfan  calitreiber  beatrix18  Sma43  Siresoft  lampla  Karm  Uhu15  T3-4-5  foxy  CaliMir  die_herta_  xenom  Frits  California-Aze  mg_hh_1379  Fetitz  Samy_Cali  flow2013  camicat  tonitest  Naimed  BIGBBA  Stac  f.schulz  Arkon  Maikini  kunzman  tillster  vanagogo  uschi11  motorpsycho  TC2412  repari  nowacamp  Toby-e36  piitsch  lord_jojo  vieuxmotard  magicrunman  Emmental  Zeebulon  toniderbus  calimerlin  derwolf  Bloospitt  stiptec  Bo209  Apollo7  Hyperion  borz300  TDE-Udo  Sal_Paradiso  Rodger  WildCalPhoto  Makiley  VanDamme  calatin  OzOz79  mic04  Kiabless  hans_771  Kini 
    and 871 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.