Jump to content
masoze

Dach+Dachspoiler(RCBR)...Korrosion

Recommended Posts

lonsito

Ja genau....

und das die Dachschale auch wieder blüht ist echt auch Wahnsinn.

Aber der Freundliche meinte, daß es auf jeden Fall Kulanz ist, obwohl mein Auto in 09 ja bereits 6 Jahre alt wird.

Super Auto, aber das Korrosions- und das Ölproblem nerven....

Share this post


Link to post
cyrox

Hallo,

 

Mein RCBR wurde im Oktober 2016 nach der neuen Methode repariert. Soweit auch alles i.o. wenn man einmal von der Wertminderung durch die Reparatur absieht.

 

Nun war ich gestern bei meinem Freundlichen um den Zustand des RCBR nach knapp einem Jahr zu zeigen. Kurze Fassung, am 25. September geht er erneut in die Reparatur und keiner weiss bis jetzt wie es unter der Plastikmütze aussieht.

Ich würde allen hier empfehlen eure, nach neuer Methode, reparierten RCBR zu kontrollieren. Bei mir hat sich die "Silikonfuge" gelöst (links und rechts) und unter der Plastikmütze das Wasser gesammelt. Die Plastikmütze lässt sich an diversen stellen von Hand drücken und bewegt sich mehrere Millimeter.

 

Siehe Bilder:

 

 

Mein freundlicher meinte es ist der erste den er Live sieht jedoch hat er schon von Problemen gehört und sich deshalb ab September je eine Woche pro Monat im Kalender freigehalten für solche fälle. Er war schon zum Zeitpunkt der Reparatur nicht zufrieden mit der neuen Methode ...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
4cheers

Hallo cyrox,

 

danke für die Rückmeldung. Leider bestätigen sich damit meine Bedenken mit der aktuellen Methode.

 

Grüße,

Erik

Share this post


Link to post
cyrox

Ehrlich gesagt hab ich keine lust auf noch eine solche Reparatur mit dem wahrscheinlich gleichen Ergebnis. Meint ihr man kann VW dazu bringen noch einmal die alte Methode durchzuführen?

Kann ja nicht sein das nun womöglich alle, oder einige zurückkommen.

 

Mein Bus war während diesem Jahr immer unter einem Carport geparkt und nur wenige km bewegt worden ... von einer grossen Belastung kann also absolut keine Rede sein.

Share this post


Link to post
Onk
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Wie groß Deine Möglichkeiten sind da Druck auszuüben wird auch vom Alter des Fahrzeugs und dem detaillierten Schadensbild unter der Haube abhängen.

Dein Profil gibt keine Auskunft über Dein Auto. Mit Profildaten zum Fahrzeug wird es leichter Dir zu helfen.

Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg ist das Geschick und Engagement/Durchsetzungsvermögen der durchführenden Werkstatt gegenüber VW.

 

Gruß,

 

Gunther

Share this post


Link to post
Prof_Farnsworth

Hi!

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.
Kannst Du, wenn es sich einrichten lässt, bei abgenommenem "Häubchen" Fotos von dem RCBR-Modul machen, bzw. von VW machen lassen? Würde mich und bestimmt auch andere interessieren, wie es darunter aussieht.

 

 

Gruß

 

T:)m

Share this post


Link to post
ono99

Ein Hallo in die Runde!

Ich reihe mich hier mal wieder ein, nachdem mein RCBR vor ca. 4 Jahren wegen Blumenkohl neu lackiert wurde.

Seit letztem Jahr blüht es wieder, inzwischen auch an der Dachschale hinten.

 

Nachdem mein

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
vor Ort im letzten Dezember mein Anliegen wohl nicht wie besprochen an ein Kompetenzzentrum weitergegeben hat, hatte ich die Tage eine sehr nette Kommunikation mit Töfi (Tölke & Fischer in Krefeld). Termin ist Ende April 2018 und mir wurde ohne Nachfrage ein Ersatzwagen angeboten.

 

Gruß, Ingo

Share this post


Link to post
luddi72
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo,

 

hier endlich die versprochenen Bilder (leider schlechte Qualität, sorry):

 

 

 

Kostenübernahme von VW zugesagt, Reparatur erfolgt jedoch nur lokal in den beiden betroffenen Ecken, im September/Oktober dieses Jahres.

Ich hoffe dass die Wasserablaufschläuche wieder richtig, d.h. dicht montiert werden

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Gruss

Dirk

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
lector

Hallo Leute

 

Ich habe mir kürzlich einen neuen California Beach bestellt. Lieferung wird vermutlich im Jänner 2018 sein.

Wenn ich mir das Thema Blumenkohl ansehe wird mir etwas flau im Magen. Da ich mir die Freude an meinem neuen Cali, wegen einem blöden Gemüse nicht nehmen lassen will, würde ich gegebenenfalls vorbeugend schon etwas unternehmen.

Vermutlich hat sich bezüglich Rostanfälligkeit noch nicht wirklich was verbessert (oder doch?). Daher die Frage an die Insider. Kann ich bei einem nagelneuen Wagen gleich was machen, um eben diese Rostbildung zu verhindern?

Share this post


Link to post
Bucky2k
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Calistützpunkt Altona hat mir bei Abholung des mit Mütze reparierten RCBR ohne Umwege offenbart, dass bereits eine kleine Anzahl der im letzten Jahr mit dieser Methode reparierten Calis wieder da waren mit eben diesen Ablösungen. Man hat wohl mit besserem Kunststoffaktivator auf der Innenseite der Mütze versucht gegenzusteuern, weiß aber noch nicht ob es nun hält.

Share this post


Link to post
Helmchen

Hallo Califreunde,

 

Nach 3 Jahren habe ich xurch die ADAC- Mitteilung zum Rostfraß auch bei mir den Blumenkohl entdeckt.Zu dieser Zeit wurde gerade die Kappenlösung eingeführt.

Leider hat sich die Kappe innerhalb eines Jahres schon zum 2. mal gelöst. Die Nacharbeitung führte zu unsauberen Fugen und Lackablösungen.

Die Dachdichtung wurde erst beim 2. mal verklebt und ist aber an den Dachrundungen auf der Vorderseite nicht richtig über den Metallfalz gezogen.Nach jedem Regen steht Wasser bis zur vorderen Schere und läuft erst ab,wenn ich Wasser in das Ablaufloch spritze(Ohrenspülmethode)

Wenn ich das Dach nicht nach jedem Regen etwas aufstelle, ,korrodieren die Scheren und Scharniere.

Die Sensoren die die Dachöffnung feststellen, mußten schon getauscht werden. Ursache wahrscheinlich die feuchte Waschküchenatmosphäre(Kostenpunkt 900 Euro)

Kann man bei einem anderen Kompetenzzentrum die Angelegenheit korrigieren lassen, wenn sich die Kappe zum zweiten mal gelöst hat? Auf welche Kosten?

 

Das Ganze ist unerfreulich!

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Onk
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Vorab ist da nicht viel zu machen.

Beim RCBR, also dem Modul vorne am Dach, solltest Du keine Probleme bekommen. Seit der letzten technischen Änderung 2013 seitens VWN scheint das Problem soweit unter Kontrolle zu sein.

Zu Änderungen an der Dachschale im Auslieferungszustand (Korrosionsschutz, Verkleben der Dichtung wie es jetzt im Reparaturfall angewiesen ist) habe ich keine Informationen.

Beim RCBR könnte man über ein transparentes Folieren nachdenken. Mir sind aber keine echten Schadensfälle bekannt, die wirklich durch Steinschlag am RCBR entstanden sind.

Gegen mögliche Lackabschabungen an der Auflagekante des Dachs auf dem RCBR kann man Folie oder eine Dichtung verkleben, wie es in der Vergangenheit auch von VW schon gemacht wurde.

 

Gruß,

 

Gunther

Share this post


Link to post
Onk
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

OK, 12/09, also ein früher Cali 5.2. Da war das Gammeln besonders toll.

Drohen mit Wandlung und so ist in Anbetracht des Fahrzeugalters eher unattraktiv, außer Du hättest das Fahrzeug erst kürzlich erworben.

Die alte Methode wird dann zur Anwendung gebracht, wenn das Schadensbild eine Reparatur mit Haube nicht erlaubt. Wenn sich also etwas findet, dass durch die Haube nicht abgedeckt wird...

Beim Kompetenzzentrum meines Vertrauens war von Rückläufern der neuen Reparatur bis zum meinem letzten Kontakt im Sommer nichts zu hören.

Die Qualität der Ausführung mag hier kritisch für den Erfolg sein.

Letztlich bleibt dem ausführenden Betrieb die Nachbesserung der Reparatur. Für den jetzt entstandenen Schaden an der Reparatur gewährleistet nach meinem Wissen der Betrieb (und trägt damit die Kosten) und nicht VWN - außer es ergibt sich ein Schadensbild, dass er unabhängig vom fehlgeschlagenen Reparaturversuch verwerten kann.

 

Gruß,

 

Gunther

Share this post


Link to post
Helmchen
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Guten Morgen,

meine erste Reparatur nach der RBCR- Covermethode wurde bei meinem Freundlichen im Juni 2016 durchgeführt (California 1.Zul.01.2012) nach 4 Wochen hatte sich der Cover wieder auf der ganzen Breite gelöst.

Die ersten Sikaflexfugen waren sauber in Wagenfarbe gefugt. Bei der Nachbesserung sah man, dass alte Dichtungsmasse im Seitenbereich unschön überspachtet wurde.

Als Grund für die Ablösung wurde gesagt " der Lack hätte sich mit dem Kleber abgelöst"

Weiterhin war die umlaufende Dachdichtung an den gebogenen Stellen nicht über die Metallkante gezogen.Bei der Reclamation sagte man mir " das eingebaute Metall in der Dichtung ließe sich nicht so eng anpassen.

Nach jedem Regenguß muß ich das ca.1,5 cm hoch stehende Wasser aufsaugen,welches nicht von allein abläuft.erst mit dem Ohrenspüler angeregt läuf das Wasser ab.

Die Metallteile und Scharniere sind auf Grund der Wasserdampfsättigung bei geschlossenem Dach schon stark angerostet.

Als sich das Dach nicht mehr öffnen ließ wurden durch eine aufwendige Reparatur die Sensoren für die Dachöffnung,

die auch in dieser Atmossphäre unter den Scheren liegen erneuert( Kostenpunkt 900 Euro keine Kulanz)

Ich habe die VWN Kundenbetreuung und VWN- Techniker auf dem Caravan Salon befragt.

Entweder Vorstellung bei dem Freundlichen der die Reparatur durchgeführt hat, oder das Ganze bei einem anderen Kompetenzzentrum vorstellen.

Die Frage ist welches Kompetenzzentrum kann es besser? Und ist die Methode mit dem Cover überhaupt geignet.

Als techn.interessierter kann ich mir vorstellen, dass die unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten von dem RBCR und dem Kunststoffcover solche Spannungen erzeugen, die zum Ablösen des Covers führen.

Vielleicht sollte man den Cover auch nicht im Sommer wechsel lassen. Aushärtung des Lackes und des Klebers noch nicht abgeschlossen wenn die Sommersonne auf den Cover trifft.

Fotos kann ich nachreichen.

Für die Mitteilung von guten Kompetenzzentren ohne Nachbesserung wäre ich dankbar,aber vielleicht sind es physikalische Gesetze, die eine andere Methode erfordern.

Da mein Cali 01.2018 die 6 Jahre erreicht hoffe ich dass die Gewährleistung weiter anhält.

MfG Helmchen

Share this post


Link to post
Helmchen
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Wenn ich zum 3.mal den Cover bei meinem Freundlichen ankleben lasse, werde ich eine Fotodokumentation fordern, die mir auch zugesagt wurde.

Dann sieht man ob der Cover wirklich abgenommen wurde und derAltkleber entfernt wurde, Cover anheben und neuen Kleber hineinsteichen und wieder versiegeln hält maximal 1 Jahr.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.