Jump to content
masoze

Dach+Dachspoiler(RCBR)...Korrosion

Recommended Posts

4cheers

Hehe,

ganz vergessen, mich hier auch einzureihen. So sehr ich mir gewünscht hätte, verschont zu bleiben... Jetzt isses soweit. Vorn links an RCBR eine erste kleine Stelle. Kaum sichtbar, aber fühlbar. Nach 3,5 Jahren und ca. 70kkm. Der Schaden ist aufgenommen...

Weiß jemand, ob mittlerweile ausschließlich die Häubchenmethode als Reparatur zugelassen ist?

 

Grüße,

Erik

Share this post


Link to post
ono99

Mein hat meinen erneuten Blumenkohl an Tö-Fi als nächstes Kompetenzzentrum weitergeleitet. Warte noch auf Rückmeldung. Mich eilt es aber nicht, sehe das ganz gelassen. Der Gebrauchswert ist ja nicht gemindert.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
peppergrinder

Der Gebrauchswert nicht, aber ich überlege ernsthaft was Neues anzuschaffen und mit dem Blumenkohl and Modul und Dach ist das Ding fast unveräußerlich. Und jetzt nochmal 2 Jahre warten macht das 🚗 auch nicht wertvoller. Ich finde bei der Masse an Fahrzeugen mit diesem Schaden sind 32 Fachbetriebe einfach zu wenig, ein Schelm wer Böses dabei denkt 👹

Share this post


Link to post
Kartoffelsalat

Ist die Nachbesserung in der unangenehmen Sache nicht eine Sache der Kulanz seitens VWN?

Share this post


Link to post
peppergrinder

Sorry. Das ist hier schon oft und ausführlich diskutiert worden. Von Kulanz spricht man wenn die gesetzliche Gewährleistungspflicht bereits abgelaufen ist.

Share this post


Link to post
habu01

Naja, ob das unter Kulanz fällt. Ist ein Mangel der fast bei jedem Cali auftritt.

Ich sehe im Grunde keinen Unterschied zwischen Durchrostungsgarantie (nur von innen nach aussen) oder dem aufblühen des Alu-Dachspoilers.

In beiden Fällen fängt es von innen an zu gammeln. Also ist irgendwas falsch gelaufen bei der Fertigung. Nicht umsonst die Versuche mit der

Kunststoffhaube.

Ich hoffe nur, dass es bei den Neuen nicht mehr auftritt , der Glaube stirbt ja bekanntlich zuletzt

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
.

Unverschämt finde ich auch die extremen Wartezeiten bzgl. der Instandsetzung.

Wenn ich meinen nächsten Donnerstag in Hannover abgeholt habe, geht er als erste Maßnahme zum Folierer. Dort wird Steinschlagfolie auf Motorhabe, Stoßtange

und Spoiler angebracht. Auch kleinste Steinschläge beschädigen den Lack und dann könnte das Alu des Dachspoilers durch die Kombination Wasser und Luft anfangen zu blühen.

Share this post


Link to post
Linus1973
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

 

Hallo! Kann das genau so bestätigen. Habe den Brief von Borgmann auch gestern in der Post gehabt, nach fast einem Jahr Wartezeit!

 

Immerhin hat man mit der Freigabe ID ja was in der Hand, aber das, was sich um dieses Thema abspielt, ist schon der Wahnsinn...

 

Werde mich morgen mal bei Tölke und Fischer erkundigen. Ansonsten scheint es ja hier im Westen offensichtlich quasi keine Kompetenzzentren zu geben.

 

Mal schauen, wie es weitergeht 😕

 

Dirk

Share this post


Link to post
Linus1973

Letzte Woche gefühlt das erste Mal zu diesem Thema jemand Kompetentes gesprochen. Sehr angenehmer Kontakt bei TöFi. Und einen Tag später die Terminbestätigung für September bekommen. Wäre vielleicht sogar früher gegangen, aber wir wollten den Sommer ja mit Bulli verbringen... Bin sehr erleichtert, dass es voran geht!

Share this post


Link to post
Flo83

Hallo zusammen,

 

ich glaube in diesem langen Thema mal gelesen zu haben, das der Kunststoffüberzug über dem RCBR Modul ab einem bestimmten Datum der Werksauslieferungs-Zustand ist. Ist dem wirklich so? Kann den Post auch mit Suche nicht mehr auffinden. Vielleicht war es auch in einem anderen Thread.

Ist bei einem fabrikneuem T6 California das Kunststoffhäubchen drauf. Ich bin nicht wirklich überzeugt, dass die Änderung der Alu-Druckguss-Legierung allein tatsächlich die heilsbringende Lösung ist.

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
exCEer
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo,

falls das eine Frage sein soll: Nein, das RCBR ist auch bei einem T5.3 (manche sagen auch T6 dazu) noch aus Aludruckguss. Die Kunststoffkrone war nur eine zwischenzeitliche Reparaturmethode, die wohl auch schon wieder Geschichte ist...

 

Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass VWN für die zwei/drei Jahre bis zum Ende des Modellzyklus T5.x noch was Neues diesbezüglich auflegt!

 

Gruß

Jochen

Share this post


Link to post
MoR

Ich bin nun auch von der Dachreparatur zurück.

Dabei konnte ich dem Servicemenschen ein paar Details entlocken. Vieles davon ist hier allerdings nicht neu.

 

- Grundsätzlich sind laut VW nur Fahrzeuge bis Baujahr 2013 betroffen. Hier gibt es aber noch Unklarheiten, denn scheinbar sind auch die frühen Modelljahre 2014 (also ab Sep. 2013) betroffen. Daher die Angabe Baujahr 2013.

- Die Kunststoffhaube ist momentan das Maß aller Dinge.

- Der teilweise abgetrennte Spoiler ist nicht-tragend, sondern das wabenähnliche Teil darunter. Bei der Reparatur wird dieses Teil auch nicht angepasst.

- Der Zeltbalg darf nach letztem Stand der Reparaturanweisung nicht mehr vom Dach abgenommen werden. Er wird nur noch fahrzeugseitig gelöst. Dadurch liegt in diesem Kompetenzzentrum die Erneuerungsquote bei Null.

- Die Dichtung des Daches wird jetzt vollflächig verklebt. Zudem hat die Dichtung keinen Metallkern mehr, der sich bis zum Lack durchscheuern kann.

- Das Kompetenzzentrum hat bei scheckheft-gepflegten Calis bis Baujahr 2011 eine 100%-ige Kostenübernahme.

 

Enttäuschend war, dass im Kompetenzzentrum ein Cali stand, der jetzt das 3. Mal wegen dem Modul da war (Baujahr 2010). Bei ihm wurden alle Varianten "ausgetestet". Dieser bekommt jetzt die Haube, damit eine Weile Ruhe ist.

 

Das Kompetenzzentrum fühlt sich von VW inzwischen auch etwas vorgeführt. Seitens der Chefetage wird sogar vermutet, dass demnächst, wenn eine Vielzahl bereits instandgesetzter Calis mit erneuten Problemen kommen, die Kompetenzzentren die Kosten tragen müssen. In einzelnen Fällen gab es bereits Streit, wegen der fehlgeschlagenen Reparaturversuche. VW warf dem Kompetenzzentrum Verarbeitungsfehler im Hinblick auf die Reparaturvorgaben vor ...

Kurz danach wurde dann die Reparaturanweisung seitens VW geändert.

Share this post


Link to post
Rudo
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

WOW vielen Dank Für Deine Infos!!!

Ich habe die Reperatur zwar schon hintermir,aber beobachte dies hier immer

Share this post


Link to post
Eintopf

Hallo zusammen

Mir scheint, ich bin ein "Glücksbärchen". Meiner wurde im Oktober 2012 für fast vier Wochen abgeholt und bis Heute habe ich zum Glück keine weiteren Blasen entdecken müssen.

Gruss Daniel

 

Am 14.02. spendieren wir unserem Cali bessere Stabilisatoren.

Share this post


Link to post
hp.svobo

Hallo

 

Heute den Anruf bekommen für meine Reparatur vom Blumenkohl am Aufstelldach. Mein Beach geht nach Aach im Hegau und das nach nur 6 Monaten Wartezeit. Ich bin positiv überrascht.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
:happy:

Share this post


Link to post
Guest WolfsBurger

Hallo zusammen,

ich, bzw. mein Cali 5.2, BJ 09-15, ist nun auch betroffen. Seit Herbst letzten Jahres habe ich gesehen, das die umlaufende Dichtung in Höhe B-Säule aufblüht. AH WOB hat danach beim geplanten Dichtungswechsel festgestellt, das die Dachschale an insgesamt 3 Stellen großflächig am Falz rostet. Nach knappen 6 Wochen hat er nun auch die Lackfreigabe für die Dachschale. Dichtung soll dann erst gewechselt werden und nach seiner Aussage auch geklebt werden.

 

Muß ein Kunde denn so eine Nachlackierung dulden oder gibt es von/bei Euch auch Fälle, wo die Dachschale komplett gewechselt wurde. Ich stelle mir doch vor, das bei eine Nachlackierung trotz Abklebung das ganze Obergeschoß, der Faltenbalg, mal ordentlich wochenlang nach Lacksprühnebel riecht. Wenn, muß doch auch das ganze AD ausgeräumt werden.

 

"Passend" dazu habe ich auch den Knick links, an der D-Säule. Beim letzten Mal schliessen muß sich der Aufsteller im letzten Drittel warum auch immer nach aussen geklappt haben und hat durch die Hebelwirkung sicherlich den Knick verursacht. VW spricht hier natürlich vom Bedienfehler, allerdings kann doch ein Kunde beim Schliessen nicht permanent das Dach im Visier haben. Wenn, dann doch im ersten Drittel, aber da stoppt ja die Elektrik ohnehin und es kommt die Sicherheitsabfrage auf dem Display. Leider nun auch zwei klitzekleine Löcher im Stoff

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

VG

Klaus

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.