Zum Inhalt springen

Sinus - Wechselrichter ala ibgmg


Gast

Empfohlene Beiträge

  • 1 Monat später...

Ich habe mir auch überlegt, einen Wechselrichter einzubauen und habe mal herum gerechnet.

 

Bei einer Stromaufnahme von ca. 1300W z.B. durch eine Pixie oder einen Föhn am Wechselrichter entstehen auf der Primärseite aber durch den schlechten

Wirkungsgrad ca. 1450W Stromaufnahme, was bei konstanten 12V ca. 120A bedeutet, immer vorausgesetzt, die Batterien können die 12V halten. Also je

Batterie ca. 60A.

 

Wenn zwischen den Batterien ein 16mm2 Kabel verlegt ist und dieses ca. 2.5m lang ist, entsteht darüber ein Spannungsabfall von ca. 2.75% d.h. es werden

ca. 20W Leistung im Kabel in Wärme umgewandelt. Eigentlich sollte der Spannungsabfall aber unter 1% bleiben. Habe ich richtig gerechnet?

 

Das ist aber schon hart an der Grenze, oder?

 

Fragende Grüsse

Virtulex

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

Im Cali mit seinen kleinen 75Ah Batterien sollte ein so großer Wechselrichter mit 1.800/3.200W nur sehr kurzzeitig mit so einer hohen Leistungen verwendet werden. Eine Tasse Espresso oder auch zwei nacheinander ist kein Problem.

 

Ne halbe Stunde Fön mit Nennleistung von sagen wir mal 1.500W dagegen schon. Da würden in einer halben Stunde Fönbetrieb mit Verlustleistung satte 70A entnommen, also fast das Maximum, was den Batterien ohne Schädigung der Zellen entnommen werden darf. Dafür sind die Batterien und die Verkabelung nicht geeignet.

 

Für einen Wechselrichter mit 1.000W Nennleistung wird im Allgenmeinen eine Batteriekapazität von 180-200Ah empfohlen. Bei 1.800W reden wir von mind. 360AH Batteriekapazität, da sind wir im Cali weit davon entfernt. Die extreme Hochstromentnahme ist eigentlich das Feld von LiFePo4 Batterien, Die machen das klaglos und es kann fast ihre volle Kapazität entnommen werden. Ich hab ja mal vor die beiden 75AH (Max. Entnahme ca. 80Ah) gegen 2x 100AH LiFePo 4 (max. Entnahmemenge 180Ah) auszutauschen. Die würden dann auch absolut hochstromfest sein und weniger als das halbe Gewicht mitbringen.

Bearbeitet von ibgmg
Link zu diesem Kommentar
  • 2 Monate später...

Hallo,

 

Noch ein kleiner Nachtrag.

 

Ich habe die Klemme des Minuspols geändert. Die Originalklemme hat keine Möglichkeiten weitere Kabel sicher anschließen zu können, schon gar nicht das 35mm² Kable des Wechselrichters. Der Anschluss über Karosseriemasse ist ggf. bei hohen Strömen nicht sinnvoll, da dann alles über den Shunt laufen muss.

 

Ich habe nun ein massives

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

angeschlossen, mit 2x Anschlussmöglichkeit für Kabel bis 35mm² und 2x bis 10mm². Die Originalklemme des 16mm² Minus-Kabels habe ich abgeschnitten. Alle Kabelenden habe ich mit Adernhülsen verpresst. Die Minus-Klemme nimmt nun das Minuskabel des Wechselrichters (35mm²), das Verbindungskabel zu Karosseriemasse/Shunt (16mm²) und die beiden Kabel meiner Solarversorgung (10mm²) auf.

 

In dem Zug hab ich auch die 200A Sicherung des Wechselrichters auf eine 150A Sicherung reduziert.

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

 

 

Bearbeitet von ibgmg
Link zu diesem Kommentar
  • 4 Monate später...

Hallo Markus

 

Ich habe mir ebenfalls einen Wechselrichter mit passenden Einbau-Material besorgt. Den Einbau werde ich aber erst vornehmen, wenns trocken und wärmer ist.

Ich konnte es aber nicht lassen, das Teil mal ausserhalb des Fahrzeugs an eine Batterie anzuschliessen und zu testen. Dabei stellt sich für mich jetzt eine Frage,

die du/ihr sicher beantworten könnt:

 

Bei Lasten am Wechselrichter von ca. 1200W (Fön) zieht der die Spannung aufgrund der hohen Last auf rund 11V runter, gemessen direkt an der Batterie. Ich

weiss nicht wie repräsentativ die Messung war, ich hatte nur eine einzelne 90Ah Batterie für den Test, die vermutlich auch schon leichte Alterserscheinungen

zeigt. Es gibt doch eine untere Spannungsgrenze, bei der z.B. der Kühlschrank abschaltet, irgendwo hier im Forum habe ich das mal gelesen, weiss allerdings

nicht mehr, wo diese Grenze ist. Ich meine aber mich erinnern zu können, dass man diese Schwelle sogar irgendwo einstellen/parametrieren kann.

 

Kommt das in der Praxis vor und hat das mal jemand nachgemessen wie weit die Spannung abfällt, wenn man 100A aus den Batterien saugt? Und schaltet sich

der Kühlschrank aus, wenn die Batterien nur noch teilgeladen sind und Frau sich die Löwinnenmähne föhnt??? 

 

Dankende Grüsse

Virtulex

Link zu diesem Kommentar

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hi,

Das bezog sich meiner Erinnerung nach auf die mobilen Kühlboxen.

Erste Schwelle, falls die Box an der Starterbatterie hängt, dann bleibt noch genug Saft zum Anlassen.

Zweite Schwelle, falls die Box an der Zusatzbatterie hängt.

 

Wie die Schwelle beim Ocean/Coast für die werkseitig Box ist, weiss ich leider nicht.

Hält bei uns im Sommer (Festival im August) mind 3 Tage ohne Landstrom oder Solar.

 

VG

Jörg 

Link zu diesem Kommentar

Hallo Virtulex,

 

Ich halte solche "dauerhaften" Stromentnahmen für die geringe Batteriekapazität im Cali für nicht empfehlenswert. Für 10-12 Minuten Föhnbetrieb ziehst du ca. die Hälfte deiner entnehmbaren Akkukapazität aus einer 90Ah Batterie. Bei dauerhaften 100A Stromfluss solltest du min. 25mm², besser noch 35mm² Anschlusskabel einbauen und den Wechselrichter über einen kurzen Weg an die Batterie anschließen. Für einen Espresso ist das kein Problem, da geht auch noch mehr. Aber eben nur kurzzeitig, 1-2 Minuten.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Hi @ibgmg

 

Danke dir für die ausführlich Anleitung! Ich baue diese gerade nach, jedoch in abgespeckter Variante. 😁

 

- Wo hast du genau das Erdungskabel des Wandler-Gehäuses an der Karosserie angeschlossen? Unterm Sitz irgendwo oder woanders? 

 

- Als Kabel waren 2x 10mm2 mitgeliefert. Erscheint mir jedoch was dünn. Oder ist das ok?

 

Dank im Voraus aus Köln! 

Bearbeitet von mjuechte
Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

10mm² Kabel sind wesentlich zu mager für 1.000W Nennleistung des Wechselrichters. Nimm min. 16mm² besser 25mm² Kabel bis max. 1m Länge. Absicherung mit 90A ist OK und reicht für rund 700W Entnahmestrom. Es ist klar, dass solche Leistungen nur kurzzeitig entnehmbar sind. Die Erdung des Wechselrichters hängt bei mir an Karosserie-Masse unterm Sitz.

 

Von

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

gibt es genaue Informationen zur Berechnung der erforderlichen Kabelquerschnitte und Absicherungen.
 

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

unter dem Teppich zwischen den Sicherungen und der Batterie ist ein Massepunkt.

LG Werner

Link zu diesem Kommentar

Alles klar danke dir. Ich hab mal 25mm2 bestellt. 

 

Ich muss aber nochmal doof fragen: Kann ich für “Karosserie-Masse unter Sitz” einfach die Sitzhalterung anvisieren? 

Link zu diesem Kommentar

Gerade erst den Beitrag von @Charly1 gesehen! Danke euch!!

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Hallo zusammen

 

Ich habe heute Nachmittag auch begonnen, das Fahrzeug komplett zu zerlegen. Ich wollten den Platz hinter dem Fahrersitz nicht verschenken,

weil da ziemlich genau 6x1,5l Flaschen Trinkwasser rein passen und die beim fahren auch nicht umfallen. Deshalb habe ich mich dafür entschieden,

den Wechselrichter unter dem Beifahrersitz zu installieren. Schön blöd... das mache ich nicht noch einmal, denn da muss ja das halbe Auto zerlegt

werden, dass man die Kabel unter den Teppich kriegt. Egal, jetzt ist es so, morgen gehts weiter, alles anschliessen und wieder zusammen bauen.

Morgen gibt es dann evtl. ein Foto von der Installation.

 

In dem Fall muss ich IBMG recht geben, der beste und der einfachste Weg ist, den Wechselrichter hinter dem Fahrersitz einzubauen. Man muss

den Platz da halt opfern.

 

Grüsse

Virtulex

Link zu diesem Kommentar

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Von 13 Mitgliedern gesehen

    Osram Bulli-Stuff Micha61 Martin1967 reapoplex dirgel rookie-2019 Skierjonaa Msulser JurgenHofmann JoschiM Radar-Ray Gisto
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.