Jump to content

ibgmg

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    2.928
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    26

ibgmg hat zuletzt am 26. Januar gewonnen

ibgmg hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

572 Gut

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über ibgmg

  • Rang
    Veteran

Persoenlich

  • Biografie
    VW 1302, T2, div. Land Rover, BMW, Audi, Jeep, Stromer ST2, R&M Delite
  • Wohnort
    Franken
  • Interessen
    Fotografie, Cali natürlich, S-Pedelec
  • Beruf
    Selbständig
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    11. 2016
  • Fahrgestellnummer
    04xxxx
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Ocean
  • Farbe
    Candy-Weiss
  • Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion
  • Motor
    R4 2,0L OTTO TSI 150KW
  • Zugelassen als
    PKW
  • Extras
    Editionmodell, LED, Sperre, AHK, DM+, Dynaudio, Markise, ACC, RFK, Alcantara, Tettsut Nero 8,5x18"
  • Umbauten und Zubehoer
    Goldschmitt 4-Kanal LFW, Auto-Level, Auflastung 3.300kg, Bear Lock, Calidrawer 800, Calicave, Calibed Prestige+Roof, 1.800W Sinus Wechselrichter, 110l Tank, Gasfernschalter, Cali-Bord/ Cali- Heckbox/ Cali-Küchenausbau/ 200W Solara-Anlage ala ibgmg

Letzte Besucher des Profils

14.170 Profilaufrufe
  1. Kannst du das nicht noch nachbestellen? Sicherlich die einfachste Lösung.
  2. Nein, Feser in Nürnberg Heisterstraße.
  3. Hallo, Das ist nicht gut gemacht, wie viele Beispile hier. Die Unterschiede bezüglich Reparaturausführung sind wohl absolut riesig. Meine Reparatur schaute folgendermaßen aus: - Ausbau des Daches (Ohne Ausbau ist nach Meinung des Cali-Mmonteurs keine sinvolle Lackreparaur der Dachkante möglich) - Dachkante innen und außen im Bereich des Dichtgummis abgeschliffen und Lack neu aufgebaut - Folienabklebung rundum - Erneuerung der Folien der vorderen Auflagerpunkte - Kontrolle der Dachabläufe (Ausbau erforderlich) - Nachlackierung eines Dachablaufes und neue Abdichtung der Abläufe - Abdichtungsgummi des Daches erneuert Reparaturdauer 1 Woche (wegen erforderlichen Trocknungszeiten der Nachlackierung). Der Wagen ist in eine Top-Zustand übergeben worden.
  4. Hallo Frank, EVO 2 geht garnicht, da die Heckklapp nicht aufgeht. Wenn du eine nachgerüstete AHK hast würde ich den EVO 3 erstmal probieren, ob die Heckklappe aufgeht.
  5. Ja hast du. Da war die Leitung bereits geplatzt. Erst dann habe ich das Dach abgelassen und das ganze Öl wurde herausgedrückt.
  6. Hallo Stephan, mal sehen ob das klappt. Hydraulikschläuche und Pumpe sind im Rückstand. Das hatten wir gestern bei der Balgbestellung schon gesehen. Meine erste Fahrt zum Treffen in Andechs mit dem nagelneuen Cali hatte ja schon nach rund 100km auf dem Autobahn Seitenstreifen mit einem Motor-Totalschaden geendet…….
  7. Hallo, Das es wesentlich leichter zu handhaben ist, wenn entsprechende Lasten auf dem Träger sind. Wir nutzen die 66kg Zuladung voll aus. Unsere beiden Pedelecs kommen schon auf 50kg. Ich demontiere da auch nichts, würde dann ja nur anderswo Platz benötigen. Dazu kommt noch der kleine E-Roller oder unser Air-Vorzelt, macht nochmal 15kg. Es ist ein großer Unterschied ob ich dieses Gewicht über die Rollen verfahren kann, oder wie bei einem bis 90° abklappenden Träger ist wieder nach oben wuchten muss. Samt Träger sind das dann nämlich 85kg die da erstmal angehoben werden müssen, bis ein Teil der Last über den Drehpunkt aufgenommen wird. Das geht über die Rollen dagegen einfach locker. Ein weiterer Punkt ist die Bodenfreiheit. Bei den stark abklappenden Trägern stößt der Lenker des hinteren Rades schnell auf dem Boden auf. Das ist extrem schlecht fürs Rad und führt ggf. auch dazu dass die Klappe nicht aufgeht, weil der Träger nicht weit genug abgeklappt werden kann. Ich hatte das mal an einem Uebler (P22s) probiert. Geht gar nicht. Daher muss jeder selbst herausfinden mit welcher Lösung er am besten klar kommt.
  8. Hallo, Ich danke euch schon mal für die vielen Ermutigungen. Es würde mir ja das Herz brechen, den Cali wegzugeben. Kleine Zwischeninfo. Die Hydraulikleitung ist längs aufgerissen. Wir haben das heute etwas diskutiert. Ist eigentlich ein ungewöhnliches Schadensbild. Könnte durchaus mit einer Vorschädigung zusammenhängen, ggf. auch schon vom Werkseinbau, wenn die Leitung z.B. Druck an dieser Stelle beim Zusammenschrauben bekommen hat. Die Hydraulikleitungen müssen frei bewegliche sein. Dann ist sicher gestellt, dass kein Druck auf die Leitungen ausgeübt wird. Da ist dann reichlich Öl abgeflossen, selbst der linke Dachablauf wurde vom Öl erreicht. Der Balg ist sichtbar versaut. Auch eine Aluschiene ist verkratzt (vermutlich durch das stark asymmetrische Absenken des Daches) und wird erneuert. Am Montag wird der Balg und die Hydraulikpumpe ausgebaut sowie das Dach abgenommen. Der neue Balg ist auch schon bestellt und soll Montag kommen (Typ "K" ).
  9. Nö, da war ist nichts. Jedenfalls hat auch der VW-Notdienst die Schraube nicht gefunden
  10. Habe mal mein Avatarbild an den Stand der Technik angepasst
  11. Ja, es ist definitiv eine Schlitzschraube vorhanden und das Dach hat sich wie im Handbuch beschrieben absenken lassen. Ich bin der Meinung, es wurde damals versucht an der falschen Schraube zu drehen. Ich habe ein Bild beigefügt, wo die Schrauben zu sehen sind. Die Schlitzschraube ist für die Notabsenkung zuständig. Die abgerissene Isolierung habe ich gestern nach Ausbau der CU so vorgefunden. Die wurde beim Absenken damals nicht abgerissen, bei der Reparatur aber auch nicht ersetzt. Ist mir sowieso ein Rätzel, warun im Bereich der Notabsenktschraube nicht einfach ein Loch ausgestanzt wird.
  12. Hallo, Kurzes Update. Es ist eine Hydraulikleitung geplatzt. Beim Notverschluss hat es dann Öl ins Dach gespritzt, genauer gesagt an den eben erst eingebauten neuen Balg . Der ist nun versaut und muss wieder erneuert werden. Jetzt weiß ich auch, woher die Öllache vor unserem Haus stammt . Das Öl ist nämlich über den vorderen Regenablauf beim Absenken abgeflossen. Ob es dabei weiteren Schaden angerichtet hat, muss noch überprüft werden. Des Weiteren hat es beim Absenken offenbar Profile verbogen. Das Dach muss ausgebaut werden, Hydraulikzylinder und Hydraulikpumpe werden im Anschluss noch geprüft, ggf. auch erneuert. Ich muss jetzt erst noch meine Verkabelung für die Solaranlage und das IsoTop demontieren, sowie meine Zusatzablagen vorn im Dach entfernen. Mache ich direkt in der Werkstatt. Der Händler hat sofort einen Kulanzsantrag für die Reparatur bei VWN gestellt, da der Wagen seit einem 1/4 Jahr aus der Garantie ist. VWN hat die Kulanzanfrage postwendend abgelehnt. 0% Beteiligung…. Der Händler hat dann eine Garantieübernahmeanfrage über meine VVD- Zusatzversicherung gestellt, die ich ja schon beim Kauf für 3 Folgejahre abgeschlossen habe. Der Gesamtschaden wird zu 100% von VVD übernommen. Na wenigstens weis ich nun, dass die VVD-Verträge, zumindest die alten, Cali-Schäden tatsächlich einbeziehen. Mal sehen was noch kommt.
  13. Ablassen hat über die Schlitzschraube funktioniert. Habe noch keine weiteren Infos vom Händler.
  14. Hallo, Im Ergebnis scheint das alles auch nichts gebracht zu haben. Nachdem nun die Feldaktion 75A1 durchgeführt und der defekte Dachbalg ausgetauscht wurde, meldet sich die Dachhydraulik wieder....... Ich hatte bereits am Wochenende den Eindruck, dass die Dachhydraulik nachlässt und es gestern mal beobachtet. Aktueller Dachzustand nach ca. 5 Stunden Öffnungsdauer Am Wochenende war es übrigens umgekehrt, die linke Seite hatte sich abgesenkt. Konnte aber nachgepumt und das Dach dann normal geschlossen werden. Gestern ging dann nichts mehr. Das Dach lässt sich nichtmehr bewegen. Weder nach oben, noch nach unten. Ich habe es über die Notabsenkung runter gebracht und den Wagen ins Kompetenzzentrum gefahren. Ganz ehrlich Leute, meine nahezu unerschöpfliche Geduld rund um den Cali wird nicht unendlich sein.
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.