Zum Inhalt springen

Sinus - Wechselrichter ala ibgmg


Gast

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich bin nun endlich mal dazu gekommen meinen Wechselrichter einzubauen.

 

Habe mich für dem MSI 1812 von Dometic (Anhang) entschieden (gibt es auch als Waeco mit gleicher Bauform). Der Wechselrichter liefert reinen Sinus, hat 1.800W Dauerleistung (3.200W Spitzenleistung), 92% Wirkungsrad und passt vor allem von der Größe und Designe her sehr gut hinter den Fahrersitz. Da habe ich alles im Blick und kann das Gerät bequem Ein- und Aussachalten.

 

Sinus-Wandler_MSI 1812_04_1920.jpg

 

 

Die neue Serie von Dometic hat leider ganz andere Abmessungen und passt nicht mehr hinter den Fahrersitz. Der MSI 1.812 ist aber bis auf weiteres lieferbar.

 

Zum Befestigung des Wechselrichters habe ich einen Aluwinkel 60x40x3mm verwendet, den ich gegen die Sitzkonsole verschraubt habe. Der Aluwinkel trägt zwei M6 Stehbolzen, an dem der Wechselrichter verschraubt wird. Unten wird der Wechselrichter an einem direkt in die Konsole verschrauben M6 Stehbolzen befestigt. Die Sitzkastenverkleidung entfällt natürlich. Der Converter kann so auch bei Bedarf leicht demontiert werden.

 

Sinus-Wandler_MSI 1812_01_1920.jpg

 

Sinus-Wandler_MSI 1812_02_1920.jpg

 

Sinus-Wandler_MSI 1812_03_1920.jpg

 

 

Angeschlossen habe ich den Wechselrichter über einen vorkonfektionierten, 1m langen 35mm² Kabelsatz von IVT. Im Pluskabel ist eine 200A Hochlastsicherung batterieseitig eingebaut. Mit dem Pluskabel bin ich direkt an den Pluspol der Batterie unter dem Fahrersitz gegangen. Die Aufnahme an der Polklemme musste ich mit dem Dremel etwas bearbeiten, damit die massive Ringöse ganzflächig aufgelegt und verschraubt werden konnte.

 

Am Minuspol besteht kein Chance die massive Ringöse anzuschrauben. Ich habe mich für den mit der Karosserie verschweißten M10 Stehbolzen der Sitzkonsole entschieden. Lack ist natürlich entfernt worden, funktioniert tadellos.

 

Sinus-Wandler_MSI 1812_08_1920.jpg

 

 

Zusätzlich wird das Wechselrichter-Gehäuse noch mit der Karosseriemasse verbunden, habe dazu ein 6mm² Kabel verwendet.

 

Sinus-Wandler_MSI 1812_05_1920.jpg

 

Sinus-Wandler_MSI 1812_06_1920.jpg

 

DOMETIC_MSI1812_SINUS_D_Bedienungsanleitung.pdf

 

Bearbeitet von ibgmg
Bilder sortiert
Link zu diesem Kommentar

Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich mal den unförmigen Stahl-Träger des Trennrelais ausgebaut und die ungebrauchten, platzraubenden Metallteile abgeflext.

 

Schaut so schon viel besser unterm Fahrersitz aus…..;)

 

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

Fertig :D und einige Bilder dazu natürlich.

 

Der Dometic-Wechselrichter fällt kaum auf, passt perfekt in die Nische hinter dem Fahrersitz. Auch Belüftungstechnisch ideal angeordnet da von allen Seiten luftumspült.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bearbeitet von ibgmg
Bilder sortiert
Link zu diesem Kommentar

Hallo Markus,

 

nette Installation!

Hast du bedacht dass zwischen den zwei Aufbaubatterien auch ca. 80-90A fließen?

Denke nicht dass die Kabel zwischen den Batterien dafür ausgelegt sind.

Der größte Abnehmer im Original-Aufbau wird der Wechselrichter sein, und der hat 150W...

 

Sicherheitshalber würde ich in der Plus-Leitung von der Schrankbatterie nach vorne auch noch eine Sicherung einbauen.

 

VG,

Robert

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

Die 3. Batterie ist mit 16 mm² Kabel verbunden. Dort ist auch eine Polsicherung eingebaut (meine 75A gelesen zu haben).

 

Evtl. baue ich unter dem Sitz auch noch eine 75A Sicherung ein, um beide Wege abzusichern. Zahlreiche Leute betreiben ja einen Wechselrichter ohne jede Sicherung....

 

Die 1.800W werde ich, wenn überhaupt, auch nur sehr kurzzeitig brauchen. Die Nutzer der Pad-Maschinen hier haben damit ja reichlich Erfahrung. Man sollte ja einen Wechselrichter mit 20-30% überdimensionieren, so dass der Regelgebrauch nicht höher als 1.300W sein sollte. Unser Höchstverbrauch wird sich eher unter 900W abspielen, wenn mal ein E-Bike-Akku nachgeladen werden soll. Wie und ob das befriediegnd funktioniert wird sich zeigen. Ansonsten betreiben wir keine verbrauchsmäßig nennenswerten 230V-Geräte.

 

Eigentlich sollte man die 75Ah Bord-Batterien auch mal durch leistungsstarke LiFePo4- Zellen austauschen. Das überlege ich mir dann, wenn die AGMs mal hinüber sind. Da ließe sich die Kapazität min. verdoppeln, nur die Preise dafür sind halt extrem hoch. Und ob man`s braucht …? Aber was nrauch man schon....:D

Link zu diesem Kommentar

Nach der 1. gerösteten Polsicherung habe ich den Wechselrichter mit 125 A statt 150 A abgesichert. Ist vorne am Gerät einfacher zu tauschen statt hinten im Batteriefach, vor allem wenn der Auszug jedes Mal raus muss.

Link zu diesem Kommentar

Die Leistungsentnahme über die Verkabelung der Camperbatterien ist nicht hoch, das stimmt wohl. Über die gleichen Leitungen werden die Batterien aber auch aufgeladen. Unter der Starterbatterie ist nicht umsonst eine 120A-Sicherung verbaut. Meine 75A-Polsicherung an der Drittbatterie war auch schon mal durch. Die 50A-Polsicherungen in älteren Cali´s haben das regelmäßig getan.

 

Beim Anschluss der Minus-Leitung des Wechselrichters an Fahrzeugmasse ist zu bedenken, dass der Strom dann über den Shunt läuft. Bei direktem Anschluss an die Batterie fällt diese "Bremse" weg.

Link zu diesem Kommentar

Hallo Andre,

 

Die Polsicherung werde ich bestimmt durch eine 125A Sicherung ersetzen und diese vorn einbauen, so wie es HQC schon getan hat. Überhaupt an die Polsicherung zu ran zu kommen ist ja schon ein Unding. Die Verkabelung am Minuspol zu ändern wollte ich mit erst mal sparen. Mal sehen, wie sich das bewehrt.

Link zu diesem Kommentar

Nicht falsch verstehen. Die 75 A Polsicherung ist noch verbaut. Ich wollte lediglich die Stromaufnahme vom Wechselrichter begrenzen und habe deswegen eine kleinere Sicherung vor das Gerät gesetzt.

Link zu diesem Kommentar

Ich habe den NoName Wechselrichter von Solartronics mit 1500/3000 W. Die Polsicherung hat beim Anschluss eines Weber Pulse 2000 ausgelöst. War ein reiner Test und der Grill zieht laut Datenblatt 2200 Watt.

 

Seit dem Umbau nur mit Krups Pixie und einem Braun Reiseföhn getestet. Da reichen die 125 A.

Link zu diesem Kommentar

Danke für die Info. 2.200W sind natürlich schon eine Ansage, bei 1.500 W Nennleistung des Wechselrichters :D

 

Die Krups Pixie zieht 1.260W, also 105A. Die 125A-Sicherung gibt ja 1.500W her, ohne Reserven.

 

Ich denke ich werde den Wechselrichter mit 150A statt 200A absichern und mir eine 100A Polsicherungen als Ersatz in den Bus legen.

Link zu diesem Kommentar

Ich habe meinen 1500 Watt ebenfalls mit 150 A abgesichert und betreibe daran jeweils die Pixie. Hat bisher über 4 Jahre gehalten. Der WR kommt jetzt in den neuen Bus.

Mein WR ist ebenfalls hinter dem Fahrersitz montiert gewesen, konnte den Sitz noch ganz knapp drehen. Geht drehen bei Dir noch?

Link zu diesem Kommentar

Hattest Du auch mal drüber nachgedacht einen Wechselrichter mit Netz-Vorrangschaltung einzubauen? Dann könnte man die Steckdose an der Spüle, wo der Landstrom ankommt, einfach verwenden. Einbauort wäre dann aber bevorzugt hinten im Schrank. Wahrscheinlich brauchst Du das nicht, da Du ja eine Solaranlage hast und somit keinen Landstrom mehr benötigst.

 

Ich finde die nur sehr teuer, z.B. der Büttner MT 1.700 SI-N

Link zu diesem Kommentar

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Von 17 Mitgliedern gesehen

    Martin1967 reapoplex dirgel rookie-2019 Skierjonaa Msulser JurgenHofmann JoschiM Radar-Ray Gisto Zylinderkopf Le_mobas CS07 EwaldTx minimi552155 Dromedaris Klaus12
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.