Jump to content
roschwi

Zeigt her eure Offroad Cali´s!

Recommended Posts

Kartoffelsalat

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Ein netter Nachbar im Bordeaux....

Share this post


Link to post
Mudie
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Wenn ich mir erlauben darf: kommt drauf an... Wir haben uns 2 Jahre lang auch die LKW angesehen, auch diese Vertreter über 7,5 Tonnen (den Schein habe ich). Und wir haben uns absichtlich dagegen entschieden, da wir näher an der Natur sein wollen, beweglicher, verträglicher. Wir kennen etliche aus unserem Kreis, die mit LKW unterwegs sind. Jede Fahrzeugklasse ist mit Einschränkungen verbunden und jeder muss für sich abwägen, welche Vorteile für ihn jeweils überwiegen. Für uns ist es der Bus geworden.

 

Viele Grüße, Mudie

Share this post


Link to post
alexx
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Paul,

 

welcher Reifen ist denn da aufgezogen???

 

Viele Grüße

Alex

Share this post


Link to post
alexx
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Welchen Reifen fährst du?

 

Viele Grüße

Alex

Share this post


Link to post
PaulMZB
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Servus Alex,

 

Na da sag ich doch erst mal "Grüß Gott" und hier im aktiven Teil des Caliboard.

Du bist ja schon einige Zeit hier aber nun erstmals aktiv am schreiben. Schön!

Vorab die Frage, ob Du dein Profil noch etwas ergänzen könntest. Das erleichtert ggf. die Zuordnung zum KFZ, Ort, etc. und hilft somit bei vielen Fragen und Antworten (und ggf. ist ein kurzes "Hallo aus..." auch eine Sache der Netiquette

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
)

 

Wie auch immer, zu Deiner Frage:

Ich fahre (leider) noch in der 2. Saison den 235/60 R18er Grabber AT. "Leider" deshalb, weil er auf feuchter Straße/Nässe eine Katastrophe ist.

Er schmiert so sehr über die Vorderräder, dass selbst ein Kreisverkehr zur sportlichen Herausforderung werden kann. Und ich red nicht von Raserei!

 

Meine Planung geht nach der Saision zum 17 Zoll BFG AT Reifen. Laut diversen Aussagen von qualifizierten "Offroadies" soll der um Welten besser sein.

Klar brauch ich dann neue Felgen, aber egal. Nutzt ja nix...

 

Kannst ja mal (ggf.im Mai) zum Frühlings-Stammtisch München/Oberland kommen, da sind einige offroadgeprägte Calis am Start.

 

Gruß, Paul aus Schleißheim

Edited by PaulMZB

Share this post


Link to post
toyo78

Hi Alex,

 

der General Grabber AT fährt sich meiner Erfahrung nach sehr gut bei Nässe. Ich bin sehr zufrieden.

Paul hat aber auch, den Bildern nach zu urteilen, den Grabber AT2 drauf. Dieser Reifen ist bei Nässe sicherlich nicht so toll.

 

Wenn ich entscheiden müsste ob Grabber AT2 oder BF Goodrich AT Ko2 würde ich auch definitiv den BF Goodrich nehmen.

Das ist der Referenzreifen in dieser Klasse (schon immer gewesen:)).

 

Grüße

Josch

Share this post


Link to post
Mingacali

Hallo zusammen!

 

Endlich kann ich hier auch einen Beitrag leisten

Unser Cali ist jetzt auch "geSeikelt"

 

245/70 R17 mit BF Goodrich AT

Motor und Getribeschutzplatte, Schwellerschutz, Tankschutz

Kurze Achsübersetzung

 

Von Terranger gabs noch die verstärkten Bergeösen

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Ich finde er sieht super aus:)

 

Ende Mai geht's damit 3 Wochen nach Marokko, wir sind schon sehr gespannt wie er sich so schlätgt...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Viele Grüße,

Verena

Share this post


Link to post
PaulMZB

Top, Verena... Alles richtig gemacht 🖒

 

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
rob1111

Sieht sehr schick aus!

Das Transformers Logo passt auch super

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Eine Frage an alle mit Seikel und großen AT-Reifen:

War jemand von euch damit schonmal richtig im Sand?

Also so dass man richtig einsinkt und Luft ablassen muss um weiterzukommen.

Ist zum Sandwühlen der "standard" erste Gang kurz genug oder braucht man dafür die kurze Achsübersetzung oder doch besser gleich nen richtigen Geländewagen mit Untersetzung?

 

Viele Grüße,

Robert

Share this post


Link to post
Mingacali

Danke Paul

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
!

 

Eine Frage hätte ich da noch an Dich:

Du hast ja auch den Heckträger mit Ersatzrad , etc. an deinem Cali. Wir möchten das auch so machen.

Denkst Du es wäre evtl. sinnvoll wegen des hohen Gewichts des Ganzen die Schutzfolien für die Heckklappe doppelt

zu kleben?

 

Viele Grüße,

Verena

Share this post


Link to post
Mingacali
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

 

Hallo Robert!

 

Danke für die Blumen:cool:

 

Deine Frage kann ich leider (noch) nicht beantworten.

 

Grüße,

Verena

Edited by JoJoM
Zitat repariert

Share this post


Link to post
roschwi
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Daumen hoch !

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Kannst du mal ein Foto von der Seite machen? Mich würden bei der Rad/Reifen Kombi die Platzverhältnisse Schwellerkante/Kante Stoßfänger hinten interessieren.

 

Danke und Gruß aus Freising

 

Robert

Share this post


Link to post
Mudie

 

Hi Verena:

wie schon gesagt: sieht top aus, meinen herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung! Und jetzt viel Spaß beim Sandwühlen!

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

245/70 R17 sind auch gleich die krasseste Nummer! Ich bin gespannt, wann wir den begutachten können: auf der Abenteuer Allrad?

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hi Robert:

Von meiner Seite aus betrachtet: definitiv ist die Getriebeverkürzung ein muss! Wir hatten vor 1 Jahr bereits das Vergnügen und haben Druck abgelassen und uns wegen Fahrfehler aber trotzdem im Weichsand der Sahara festgefahren. Sandbleche brauchten wir aber nicht immer, mal ging es auch mit vereinten Kräften vorwärts...

 

Viele Grüße, Mudie

 

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
rob1111
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hi Mudie,

 

das hatte ich vermutet...

Bei unseren Urlauben in Australien hatten die gemieteten Toyotas (Hilux und Landcruiser) schon gut zu tun im 2. Gang L4 und abgelassener Luft.

Mit dem Aufbau waren die sicher in einer ähnlichen Gewichtsklasse wie der Cali.

 

Wart ihr mit eurem Cali schon längere Strecken auf Wellblechpisten unterwegs? Wie steht das die Einrichtung durch?

Hätte Angst dass die Schränke/Rollos usw. das nicht lange mitmachen.

 

Danke für deine/eure Er-Fahr-ungen

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

VG,

Robert

Share this post


Link to post
Mingacali
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Robert!

 

Hier sind noch ein paar Fotos meines Calis von der Seite. Für die Reifengröße ist eine Radkastenanpassung

nötig.

Er hat jetzt auch die kürzere Achsübersetzung von Seikel, vor allem auch wegen der großen Reifen. Viel

Unterschied merkt man zur originalen Übersetzung nicht. Deshalb

sind wir gespannt wie er sich in Marokko schlägt:confused:

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

Viele Grüße,

Verena

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Mingacali
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Share this post


Link to post
rob1111
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Verena,

 

das erste Bild sieht ja abenteuerlich aus. Wurde da dann außer dem Blech noch etwas montiert?

Die verbleibenden Öffnungen und das Kabel sind ja voll im Stein- und Dreck-Beschuss vom Reifen.

 

Viele Grüße,

Robert

 

EDIT: Mal schauen ob ich meine Frau überzeugen kann wieder auf die Abenteuer-Allrad zu fahren.

Share this post


Link to post
DerSalzmann

Ui, das ist aber wirklich mutig. Mir wäre das alles zu offen. Ich löse alle paar Monate ´mal die Kunststoffverkleidungen in den Radläufen, um den Schmodder dort ´raus zu holen. Ich bin jedes Mal überrascht, wohin sich der Schmock überall verteilt und versteckt. Aber so offen ist das doch sehr anfällig für versteckte feuchte Matschnester, oder meinst du nicht, Verena?! Aber geil aussehen tut das natürlich schon ;-)

 

Gruß Christian

Share this post


Link to post
Mudie

 

Hi Christian, hi Verena:

jup, das sieht wirklich saugeil aus! Und doch hat die Luftfeder noch ein paar Zentimeter mehr Bodenfreiheit und gibt auch bei Beladung nicht nach... (28 cm vorne, ich weiß, ich bin gemein...)

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

 

Hi Robert:

Bisher waren wir mit dem Zebra-Bus gut 3.000 km Offroad unterwegs. Ich kann nicht genau bezeichnen, wie viel Wellblechpiste dabei war (siehe Bild unten). Der Staub läuft da überall rein, am meisten leidet da die Markise außen. Weiterhin sind alle 2-3 Tage alle Gummidichtungen der Türen/Heckklappe zu reinigen oder/und zusätzlich die Blechteile abzukleben, sonst scheuert sich der komplette Lack ab. Ansonsten haben wir aber bisher noch keine Schäden feststellen können. Ein Langzeitexperiment können wir leider noch nicht bieten...

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hi Verena:

Na, alles klar! Ich mache hier mal noch einen Thread auf, dann können wir Pylonen setzen...

 

 

Viele Grüße, Mudie

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Guest Mars
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Wir waren mittlerweile bestimmt schon einige Tkm auf Schotter unterwegs, von Marokko über Griechenland, Sardinien oder Skandinavien, und davon sicher einiges auf Wellblechpisten. Die Innenausstattung nimmt das ganze eigendlich ganz gut mit. Schäden haben wir nicht erlitten, auch der Lack hat bis auf kleine, übliche Einschläge keine Probleme bereitet. Als wir in der Wüste unterwgs waren, haben vorher alle Schlüssellöcher abgeklebt.

Was wir mittlerweile spüren, ist ein knarren der Schiebetür. Ob das die Nachwehen dieser Touren sind, kann ich allerdings nicht sagen.

 

Gruss, Martin

Share this post


Link to post
Mingacali
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Robert!

Das war auch unsere erste Reaktion. Aber die Seikel Mitarbeiten haben uns versichert, daß wir uns keine Sorgen

machen müssen, es sei alles genug geschützt. Na, schau ma mal, dann sehng ma scho...

Ich werde berichten!

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Zuversichtliche Grüße,

Verena

Share this post


Link to post
rob1111

@Mars und Mudie,

vielen Dank für die Infos. War mir am meisten Sorgen bereitet ist, dass die Inneneinrichtung nach einer längeren Tour abseits der Zivilisation noch mehr rumpelt als sie es eh schon tut

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
.

 

Die ganze Fragerei hat den Hintergrund, dass wir am überlegen sind, unseren Bus verschiffen zu lassen. Wir würden gerne unsere nächste Elternzeit in Australien oder Kanada/Alaska verbringen. Wir haben beide Länder schon so bereist, aber es ist einfach was anderes wenn man sich Monate lang Zeit lassen kann. Das haben wir in Den 2,5 Monaten Norwegen gemerkt.

Die Verschiffung nach Kanada kostet etwa 2500 Euro, wenn man zwei Monate drüben bleibt rechnet sich das schon.

 

Und damit man in Australien an die richtig schönen Ecken kommt braucht man einfach ein Auto das bisschen was mitmacht...

 

Viele Grüße,

Robert

Share this post


Link to post
Mudie
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Hi Robert:

 

das sind beides Traumziele auf unserer Liste, wahrscheinlich Kanada zuerst, Australien ein paar Jahre später. Letzteres ist aufwendiger wegen der umfangreichen Reinigung vorher: das würde mich sehr interessieren, da bin ich dann sehr auf Eure Erfahrungswerte gespannt! Aber wir halten das genauso und nehmen lieber das bekannte Fahrzeug mit der Ausrüstung mit, die wir brauchen. In diesem Zusammenhang ist da mein Lieblingsautor der Dieter Kreuzkamp: der war in beiden Ländern umfangreich unterwegs...

 

Viele Grüße, Mudie

Share this post


Link to post
rob1111
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Meine Hauptsorge ist, dass falls mal was am Auto sein sollte was über die Standardproblemchen hinausgeht die sich mit WD40, Tape oder Überbrückungskabel lösen lassen, einem in Australien kaum einer helfen kann.

Während unseren Urlauben dort haben wir keinen einzigen Cali/VW Bus gesehen, ein paar New Beetles und Amaroks, aber das war es auch schon von VW. In Alaska das gleiche Spiel...

Einen Toyota haben da viele und kann vermutlich auch jede Werkstatt reparieren.

 

Sowas stelle ich mir mit dem Cali vor

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

(sorry wegen der schlechten Qualität, hab die Bilder grade nicht besser zur Hand)

 

VG,

Robert

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
Fidel
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo

 

Den T5 gibt es in Australien im Gegensatz zu Nordamerika sehr wohl (siehe Link unten). Habe mit einem solchen T5 Camper 2009 Westaustralien bereist (Darwin-Perth). Seither bin ich vom Bulli-Virus infisziert.

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
...

 

Servus Fidel

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    1,660 members have viewed this topic:
    Hopp  kubus18  Samba21  romka_zrh  Ralli66  TobiTi  BritzBus  BenBsp  masoze  Kavinski  vinho  Rhensch  Emsebremse  EE84  suffbuggel  i319  HansMark  gualli  schusta  -michaR-  jeffrey  nana  Flohold  roschwi  Rhino-Bus  ThorstenLu  maj0  patseeu  Mainline  Lhasa  R2onTour  Corasi  Afrimi  piitsch  Personaler  caliinfuture  carr964  eifelt6  Geekpe  Häuptling  Luzifer  smilyman  Friesenfrauke  SambaOnTheBeach  Rikus  Goodmorning  RunningCali  schwabenwut  KjuP  aderci  Fram  caliclimber  GregorSamsa  Przemek  fuchsi  firefly_t5  Genius730  t3-Alex  thestoner  pejot  Alcali  awacs  Montair  BjoernAusB  Binou  Mini1970  kargen  Calilotta  Alexej  Atze  Emmental  calisax  motte9697  bulli46  calatin  plumpsack  Mojo  Knaller69  4cheers  Gerhard007  GER193  Griffon13  Altfritz2000  fwe555  hangloose69  Karl der Käfer  kayuwe  Tungdril  Hsk2000  Rentner2019  f.schulz  jodafu  xian  CaliPilot  Andre  Paddelboy  maxe  vancouver95  chris-hh  gordon 
    and 1560 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.