Jump to content
roschwi

Zeigt her eure Offroad Cali´s!

Recommended Posts

roschwi

Guten Morgen Zusammen!

 

bevor ich auch nur einen Gedanken an einen California "verschwendet" hatte, stand ich kurz vor der Anschaffung eines Defender 110 mit Schlafdach.

 

Aufgrund frischen Nachwuchses, starteten die Gedanken um Alltagstauglichkeit, Sicherheit, Komfort und vor allem Platz. Hier kam für mich persönlich nur ein California Bulli mit 4 Motion in Frage.

 

Das Dieser nicht annähernd an die Geländetauglichkeit eines Defender heran kommt, war mir durchaus bewusst - aber gibt es ja einige Lösungen (z.B. Komponenten von Seikel) um den Bulli auch abseits der Touristenhighways zu bewegen.

 

Ich habe hier im Forum schon einige Umbauten entdeckt - leider teilweise nur am Rande.

 

Also zeigt mal eure offroadtauglichen Cali´s und schreibt ein paar Sätze zum Setup / Einsatzzweck und ein paar Erfahrungen Tipps!

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
die Humpalumpas

Du hast bis jetzt alles richtig gemacht.

 

Aber was möchtest du mit Bilder???

 

Mein Tipp, ab auf den Münchner Stammtisch.

Da gibt’s einige die mit ihre Calis durchs Gelände wühlen, z.B. unser Lieblings Paul.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
roschwi

Ein Forum ist doch genau dafür da, um sich auszutauschen und Ideen / Anregungen auch in Form von z.b. Bildern zu geben? Prinzipiell kann man dann hier deiner Meinung nach "zumachen" und alles am Stammtisch besprechen?

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
die Humpalumpas

So war das nicht gemeint ........

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
KalifAnstelleDesKalifen

Bilder satt gibt's zu solchen Themen super auf Pinterest, Offroad Bullis incl. Californias z.B. auf

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
:]

Share this post


Link to post
PaulMZB

Servus "roschwi"!

 

Schön, dass es im Münchner Bereich noch einen "Offroad-affinen" Calinisten gibt...

Wie Harald schon bemerkte, ist es sicher am schönsten, sich vor Ort selber ein Bild machen zu können, wer, was, wie und wo verbaut hat

 

Ich würde mich freuen, wenn Du es tatsächlich zu einem der Treffen München/Oberland schaffen könntest (der Herbststammtisch wird grad geplant) - Da wird alles da sein.

Alternativ schwingst Du Dich mit ´nem Bierchen (o.ä.) mal über die A92 nach Schleißheim. Ich habe heute eh nix mehr vor...

 

Vielleicht bis später oder bis irgendwann... Hauptsache, immer schön locker bleiben...

 

Paul

 

Und im Anhang noch was zum schauen aus Norwegen und Schleißheim

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by PaulMZB

Share this post


Link to post
pulleman

Gruß nach Freising. Da bin ich übernächste Woche. Allerdings mit nem Airbus.

Guck mal hier :

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Ich hatte Defender, Wrangler, mb310 (4x4)

Alle als Reise Autos. Der Bus schlägt sich gar nicht so schlecht, im Urlaub gehe ich ich aber auch nicht an die Grenzen. Das was ich an offroad Fähigkeiten vermisse wird allabendlich vom 'Wohnkomfort' übertrumpft. Und das obwohl wir nur zu zweit sind. Mit Kindern im Defender? Für mich unvorstellbar.

Habe seikel rundum, und auch das Torque&trail.

Share this post


Link to post
calimerlin
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Einspruch euer Ehren...

 

Unser Lieblings - Paul wühlt sich mit seinem Cali ausschliesslich durch gepflegte Rasenflächen

und verwandelt liebevoll angelegte Grünflächen in Mondlandschaften.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

Gruss,

 

Stephan

Share this post


Link to post
Joe
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Danke für den Brüller des Abends 😂😂😂

Share this post


Link to post
PaulMZB
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ihr seid ja zwei gaaaanz witzige, hee

 

Wartet´s nur ab...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Mudie

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Ja, der Paul hat da schon ein paar Erfahrungen...

 

Unten unser Zebra-Bus mal im aktuellen Zustand, hier in Marokko.

 

Ansonsten sehe ich es wie Paul: Details ansehen und diskutieren am besten auf dem Stammtisch, ist ja nicht weit. Oder telefonieren. Wir haben alles dokumentiert, aber der Film ist noch nicht auf unserer Homepage (wenn's noch Zeit hat). Zum Setup steht auch etwas in der Seitenleiste.

 

Viele Grüße, Mudie

 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
roschwi

@Muddie: Eure Reisen mit dem Zebra Bus verfolge ich hier schon seit der ersten Anmeldung - wirklich toll! Bin auf Island gespannt!

 

Gruss aus Freising

 

Robert

Edited by roschwi

Share this post


Link to post
bvddobb

Robert, sehe mal (Island 2016) oder

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
(4Motion Off-road Festival 2016) für unseren Cali.

 

Relevante Aufrüstungsteile:

  • Fahrwerk höherlegt durch Luftfahrwerk (VB) und grossere AT-Reifen (Michelin Latitude Cross);
  • Getriebeentlüftung höherlegt (Seikel);
  • Luftansaugung höherlegt (Relleum);
  • Aluminium Unterfahrschutz (Seikel);
  • Extra verstärkte Bergösen (Relleum);
  • Extra Reserverad auf Fahrradträger (Terranger);
  • Solarpanel (Fürs längere 'Off-Grid' campen);

Und das schöne: man sieht eigentlich nichts von das Alles an der Aussenseite . Wir haben auch diese Sommer auf Island wieder viele Überraschte Blicke bekommen von den Leuten in ihre schwer überdimensionierte und überaufgerüstete Expeditionstrucks. "Was, wie kommen die hierher??"

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Mudie

Hi zusammen!

 

@Robert:

Danke für das Lob! Schau' einfach mal auf unserer Homepage vorbei, da wird es bald einige Updates geben. Umbauten bei uns sind hauptsächlich Schnorchel (Seikel) und kompletter Unterfahrschutz (Seikel) mit Höherlegung der Entlüftungen (Seikel), OmniRoad Luftfahrwerk als Höherlegung (Goldschmitt) mit größeren Reifen und Auflastung. Wegen möglicher schlechter Diesel-Qualität in Marokko/Afrika den großen Vorfilter mit Wasserabscheider (Seikel), auf dem Dach eine Rhino-Rack Dachplattform (Taubenreuther) und den großen Expeditions-Wechselrichter für gescheiten Strom fernab (Büttner). Ein paar Sachen sind noch notwendig und in Planung.

Defender 110 mit Aufstelldach stand bei uns auch auf der Liste (eigentlich seit 12 Jahren), fiel aber vorher schon herunter, vor dem Buschtaxi. Die Fahrzeuge sind für 4 Personen nach unserer Einschätzung einfach zu klein. Wir hatten uns 2 Jahre intensiv verschiedene Fahrzeuge für Fernreisen angesehen (bis LKW/12 Tonnen) und schließlich wurde es bei uns der Bus.

Die Anforderungen an das Fahrzeug sind für jeden verschieden, aber Anstöße kann man sich immer mal bei anderen holen. Wir wollen mit einem kleinen, wendigen und pistentauglichen Fahrzeug auf Fernreisen fernab der Touristenströme auch in der Wildnis stehen und den Einstieg in Abenteuer zu Fuß/Rad/Kanu finden.

 

Wenn ich das so sagen darf: unsere Cali-Treffen (Stammtisch beim Essen abends, dann aber zünftiges Lagerfeuer draußen + Übernachtung + Frühstück) ist (glaube ich) aber alles andere als 5-Sterne-Feinripp. Das ist eine sehr bunte und aktive Truppe und ich würde keines der Treffen und der Leute missen wollen!

 

@Bart & Marga:

Euer Filmbeitrag zum Offroad-Festival ist sehr schön: mehrere Leute überreden mich schon, dort auch mal aufzutauchen. Ich habe zwar schon ein paar Trainings hinter mir, aber es geht ja auch um das Zusammenkommen danach... Sind wir uns nicht irgendwo über den Weg "gelaufen" in Island? Die überraschenden Blicke Offroad-Fahrender haben wir auch gehabt: Landmannalaugar beispielsweise hatte bei uns eine Furttiefe von 60 cm (4 Tage Regenfälle) und ein Defender-110 kam uns vorher entgegen und meinte: "Ihr könnt umdrehen, da geht die Welt unter, die Furt hat mindestens 90 cm!" Nee, umdrehen? Nicht der Zebra-Bus! Der kam durch und stand dann neben der Land-Rover-Experience-Truppe. Bilder kommen noch...

 

Viele Grüße, Mudie

Edited by PaulMZB

Share this post


Link to post
roschwi

Guten Morgen Mudie!

 

danke für deine ausführlichen Informationen! Die Überlegung Goldschmitt vs. Seikel kursiert auch in meinem Kopf - hier komme ich sicher noch auf dich zurück!

 

Ein HZJ mit Schlafdach oder GFK Kabine wäre natürlich ein Traum, und was Technik und Zuverlässigkeit angeht um Welten besser als ein Defender - nur ist das sogar im Vergleich zum "teuren" VW nochmal eine Hausnummer größer - wie oft stand ich vor den Fahrzeugen von TOM´s und hatte Pippi in den Augen

 

Ich will/muss das Fahrzeug aktuell noch im Alltag nutzen - da ist meiner Meinung nach an einen Toyota Geländewagen nicht zu denken - an einen Defender erst recht nicht.

 

Die Feinripp Anekdote war nicht auf euren Stammtisch bezogen und auch nur ein Spass am Rande

 

 

Auch Danke an Paul, Bart und Marga für die Informationen!

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Mudie
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hi:

 

Da bin ich ja beruhigt, dass es nicht um unseren Stammtisch ging...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Mit Defender sind die Kontaktmöglichkeiten unterwegs etwas höher, es fahren mehr davon herum und man ist gleich im Gespräch wegen der Gemeinsamkeit. Ich gehe aber auch so immer auf die Leute zu, wenn mich was interessiert. Wegen unseres Zebra-Bus mache ich mir da aber wenig Gedanken: die meisten kommen gleich zu uns. Wegen der Zuverlässigkeit hätte ich auch den HZJ bevorzugt von Tom, die ich mir etliche Male angesehen habe. Preislich kommen alle (Cali mit Umrüstungen, Tom's Expeditionsfahrzeuge oder beispielsweise Matzker Defender) in ziemlich gleiche sechsstellige Regionen. Das war dann kein Argument mehr für uns. Gleiches gilt für Pickup mit beispielsweise Bimobil-Kabine oder gebrauchte/überholte LKW mit Kabine. Wir wollten aber zu 4 unterwegs sein können und schließlich unter 3,5 Tonnen bleiben (Maut-Systeme in immer mehr Ländern, Geschwindigkeitsbegrenzung).

Höherlegung VB und GS (Goldschmitt) und Seikel habe ich mir auch im Detail angesehen: wir wollten weiterhin in Tiefgaragen passen (Supermärkte) und kontainertauglich bleiben, daher wurde es bei uns die Luftfeder. Noch dazu hat diese Autolevel (also automatisches in die Waage stellen, keine Keile mehr unter die Räder: da läuft das Wasser sauber ab) und Eigenwiegefunktion (ist der Bus eigentlich überladen?).

 

Viele Grüße, Mudie

Share this post


Link to post
bvddobb
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.
Bei uns ging das genau so

 

Und mann braucht nicht immer 'hoch' zu stehen. Z.B. auch auf Island gibt es längere strecken der Hochlandpisten wo mann nicht wirklich die extra Höhe braucht und dann kann mann in 'Normalstand' fahren - bessere Wirkung der Federung, geringere Belastung der Antriebsachsen (kein konstanter Winkelstand). Und auf der Autobahn wieder Sportstand: weniger Verbrauch!

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
Zeebulon
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

In der Nachbarkneipe gibt es dazu 2 Hinterzimmer: und

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
.

Edited by Zeebulon
IE spinnt mal wieder bei den Links

Share this post


Link to post
Mudie
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
Danke, ich muss da auch mal wieder reinschauen...

Viele Grüße, Mudie

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo Mudi,

 

Wie ist beim OmniRoad Luftfahrwerk eine Auflastung zu bekommen?

 

Bei Goldschmitt wird mir dieser Wunsch leider klar verneint. Eine Zulassung und Eintragung wäre für das OmniRoad ausgeschlossen. Eine Auflastung wäre nur beim Standard LFW möglich.

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
Mudie
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hi Markus:

das ist leider (mittlerweile) korrekt. Früher war eine Auflastung auch mit OmniRoad möglich, jetzt allerdings bei GS nur noch mit dem Standard-Luftfahrwerk. Wenn eine Luftfeder mit Offroad-Funktionalität (also mehr Höherlegung und größere Reifen) und Auflastung gewünscht wird, bleibt heute nur noch VB AirSuspension. Wer offroad unterwegs sein möchte, wird aber beides brauchen: mehr Bodenfreiheit und größere Reifen (mehr Gummi zum Luftablassen für Auflagefläche).

Viele Grüße, Mudie

Share this post


Link to post
ibgmg

Hallo Mudie,

 

Schade, deine Antwort hatte ich schon befürchtet. Ich stehe ja kurz vor dem Einbau eines LFW und bin immer noch am hin und her überlegen.

 

Mit dem Standard-LFW werden 3.300kg zGG mit Reifen 255/45 R18 Li103 eingetragen. Achslast vorn und hinten jeweils 1.750kg. Beim VW 3.08t-Fahrwerk beträgt die Achslast hinten ja nur 1.575kg. Aber gerade hinten summiert sich die gesamte Last. Heckauszug voll beladen, Wasser/Abwasser, evtl. Heckträger an der Heckklappe in Kombination mit einer Stauraumbox auf der AHK, was dann nochmal gleich 100kg auf der Hinterachse sind, da es sich dann ja nicht um eine Stützlast sondern um Zuladung handelt. Ich befürchte, dass die Hinterachse so sehr schnell hoffnungslos überladen wird und tendiere jetzt eher zum Standard LFW mit Auflastung.

 

Ein Wechsel zu V&B möchte ich nicht, da ich nicht weit nach Walldürn habe und auf den Service nicht verzichten will. Schwierig, schwierig. Wie siehst du die Situation mit der Gewichtsverteilung beim 3.08t Fahrwerk?

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post
bvddobb
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wir haben einen LFW von VB, and hatten erst nicht aufgelastet. Sind dann mit alles drauf und dran und 4 Personen auf der Brückenwaage: fast 3300 kg! Dann haben wir doch auch die Auflastung geregelt... (jetzt bis 3250 kg).

Share this post


Link to post
DerSalzmann

Hallo Offroad-Interessierte,

 

hier ´mal mein umgebauter Cali, ein CL BiTDI mit DSG, 4M und Sperre.

 

Umbauten für den groben Einsatz:

- Seikel Desert-HD mit zusätzlichen Platten hinten

- Seikel Snorkel

- Seikel Höherlegung sämtl. Entlüftungen

- Rival Unterfahrschutz Motor/Getriebe, Tank, Hinterachsdifferential, Auspuffrutsche

- Relleum Bergungsösen vorne

- Seitenschweller-Schutzrohre

- GMB Systemheck mit Ersatzrad und 20L-Kanister, verstärkte Gasdruckdämpfer (Busschmiede)

- 235/65/17 General Grabber AT auf Stahl (im Alltag 255/55/18 Grabber AT auf Alu)

 

Ich bin noch nicht der erfahrenste Offroad-Spezi, konnte aber in Island dieses Jahr zum ersten Mal den Cali ausgiebig im unwegsamen Gelände bewegen (auch im Island-Thema nachzulesen). Wir hatten zusätzlich zum Ersatzrad am Heck noch das Unterflur-Ersatzrad dabei und haben tatsächlich auch beide gebraucht. Daher würde ich die Grabber AT im harten Einsatz heute nicht mehr empfehlen. Der Rest des Umbaus und der Cali an sich haben die Reise unbeschadet überstanden. Von den Umbauten bin ich überzeugt und kann das alles so empfehlen (gut, die Bergungsösen haben wir zum Glück nicht ausprobieren müssen).

 

Auch das DSG hat sich im harten Einsatz sehr gut bewährt. Es kann ja nicht umgebaut werden, aber das wäre auch gar nicht notwendig, denn der erste Gang ist super kurz übersetzt. So hatten wir im Wasser oder an anspruchsvollen Steigungen schon bei 5 KM/h immer ausreichend Drehmoment. ...und absaufen lassen geht auch nicht ;-)

 

Wir waren überrascht (und die Landy- und G-Fraktion vor Ort auch), wie viel mit einem entsprechend umgebauten Cali möglich ist.

 

Gruß Christian

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo,

 

Was fährst du für Reifen?

 

Gruß Markus

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    753 members have viewed this topic:
    schwabenwut  adjama3  wenbenz  fymw  janekz  kolabub  diszl  eesa  Isoppo  Stephan2007  miq  tiki_bambule  Getraenkeautomat  shox  CaliLandsberg  BerndderBus  husky10  Mingacali  Hakorette  eifelt6  PaulMZB  Geert  Balou  Karroca rs  LoewsKurve  KasseT5  Tobsii74  jaris  Drusn  waldarbeiter  Nordkapradler  Frankn  Remoulade  Bernd s  korki200  Thomy  Hank1978  Forthradler  proto  macsteven  troxx  Uli-S  LutzU  mc-dope  Q-RockZ  oli-99  Henningsen  Jenzo  maj0  GedF  andreu  Luegenbaron  Mapper  TobiTi  SUN-CALI  CaliBeachNew  Elchsfell  MaxPower01  Alexej  TiyKaey  powermaster  Olfomat  bibo  Thorsten_1990  optics  Kochendorfer  Sarstedtfischer  Pfalzen2  CaliJoern  Oscar1  Typer  lasse_q  CaliBeach_1910  muhaoschmipo  David86  Alcali  JunkieHoernchen  marten71  Nicolas1965  UncleBen  Cannelloni  Hamburger_Jung  damenrad  Mb1963  romeo009  NielzD  Oiram  Busfever  calidux  camperfan  schusta  kernharter  iPDM  olli13456  radlrob  lex-parker  bastel_wastel  Splintogco  aflpaulino  Isibromm 
    and 653 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.