Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'ladegerät'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • VWCAMPER Board
    • Announcements
    • Forum guidance
    • Error reports
    • Praise and criticism
    • Questions and updates around the store
  • VW California Spezial
    • VW California Diskussionen, Infos und Lösungen
    • VW California Zubehör
    • VW California Möbel und Ausbau
    • VW California Aufstelldach
    • VW California Hochdach
    • VW California Betten
    • VW California Elektrik
    • Cali-Kids
    • Kochen im Cali
    • VW California Dokumentationen
    • Der robuste Off - Road - Cali
    • Fahrzeugpflege
  • VWCAMPER Events
    • Camper Treffen
    • Basteltreffen
  • Camping und Reisen
    • Reisevorhaben
    • Reiseberichte
    • Camping- und Stellplatztipps
    • Maps
  • T5.1
    • T5.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.1 OBD
    • T5.1 Bordelektrik
    • T5.1 Multimedia
    • T5.1 Luftstandheizung
    • T5.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T5.2
    • T5.2 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T5.2 Multimedia
    • T5.2 OBD
    • T5.2 Bordelektrik
    • T5.2 Luftstandheizung
    • T5.2 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6
    • T6 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6 OBD
    • T6 Bordelektrik
    • T6 Multimedia
    • T6 Luftstandheizung
    • T6 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • T6.1
    • T6.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    • T6.1 OBD
    • T6.1 Bordelektrik
    • T6.1 Multimedia
    • T6.1 Luftstandheizung
    • T6.1 Wasserzusatzheizung - Zuheizer
  • Grand California / Crafter
    • GC - General discussions, information and solutions
    • GC - OBD
    • GC - Bordelektrik
    • GC - Multimedia
    • GC - Luftstandheizung
    • GC - Wasserzusatzheizung - Zuheizer
    • Crafter allgemein
  • International Zone
    • General VW California Chat
  • Marktplatz
    • Private Marketplace
    • Commercial Marketplace
  • Sonstiges
    • Uservorstellung
    • Test-Bereich
    • Diebstahlschutz und Fahndungsliste
    • Privates
    • Off-Topic
    • Andere Ausbauten im T5 und T6
    • Selbstgemachtes
    • Kastenwagen und andere WoMo außer VW Tx
    • Computer Corner
    • VW-Familie

Categories

  • Files
  • Manuals for Boardsoftware
  • Modifications
  • POI
  • General
  • Travelling

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Cali Club Meets
  • Regular Tables
  • Fairs
  • Festivals
  • Miscellaneous

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 7 results

  1. Hallo, ich habe heute ein Solarkabel und eine Ctek Verlängerung vom Motorraum zur Versorgerbatterie unter dem Fahrersitz verlegt und lasse mal die Suchenden daran teilhaben. Ich will ein mobiles Solarpaneel einsetzen wofür das Solarkabel gedacht ist. Die Ctek Verlängerung erlaubt die Unterbringung des Ladegeräts bei der Starterbatterie und damit umgehe ich eine 220V Installation im Auto, die ich ansonsten nicht brauche. Ich habe für die Kabel den Weg unter dem Fahrzeugboden gewählt, was funktioniert, aber nicht ganz trivial ist. Zu zweit sollte man schon sein, zumindest wenn keine Hebebühne vorhanden ist. Diese Lösung stammt auch aus einem Forums-Eintrag. Vielen Dank dem Ersteller! Bulli auf Rampen gestellt, und die erste Kunststoffverkleidung hinter dem Motor abgebaut. Der Sitz wird ausgebaut. Wir haben nach einiger Suche der Durchführung die Kabel abgehängt und den Sitz ganz rausgenommen. Hatte keine Fehlermeldungen. Starterbatterie war angeklemmt. Ich habe das Solarkabel 2x4mm² und das Ctek Kabel (stecker abgezwickt) durch ein 20mm Schutzrohr gezogen. Dieses Schutzrohr geht mit etwas gefummelt links hinter der Starterbatterie nach unten durchzustecken und kann unter dem Bodenblech zur Region unter dem Fahrersitz gebracht werden. Die Öffnung welche vom Unterboden unter den Fahrersitz führt ist dort nicht leicht zu finden. Es muss die Batterie raus und die Sitzkiste selbst gelöst werden, sodass man unter die Platte der Batteriehalterung kommt. Achtung: Die Handbremse ist an der Sitzkiste montiert und ist voll auf Zug. Unbedingt Keile unter die Hinterräder!! Unter dem Bodenblech der Batterie findet sich die gesuchte Öffnung. Der Schutzschlauch kommt hier von oben ins Bild. Aus der Gummitülle kommt bereits ein Kabel, welches zum Tank geht. Das Schutzrohr selbst war zu dick, aber die Kabel gingen noch durch. Ich habe den SChlauch mit ein paar Kabelbindern unten befestigt und gut ist. In der Sitzkiste habe ich das Ctek-Kabel wieder mit dem abgezwickten Stecker mittels Wago Klemmen verbunden und mit dem Anschlusskabel direkt an die BAtterie gehängt. Somit kann ich im Motorraum entscheiden, an welche Batterie ich das Ctek hänge. Für den Solarbetrieb habe ich den Laderegler unter dem Sitz montiert. Das Verbindungskabel zur Batterie war ein fertiges mit Sicherung, das ich etwas gekürzt habe. Die Kabelösen mit 6mm² passten nicht mehr in die Anschlüsse des Victron Ladereglers. Kabel musste ohne Hülsen geklemmt werden. Da der Laderegler einen "Lastausgang" hat, habe ich noch eine Steckdose für die Kühlbox außen an der Sitzkiste montiert (musste dafür angebohrt werden). Fliegende Montage einer Steckerbuchse wäre auch möglich gewesen. Im Motorraum bei der Starterbatterie habe ich noch rd. 5m Solarkabel und kann daran das Faltpaneel anschließen und flexibel aufstellen. Daneben ist das Kabel für den Landanschluss aufgerollt. Jetzt kann der Frühling kommen. Vielleicht nützt der Beitrag dem Einen oder Anderen... SG aus Innsbruck
  2. Auf dem Treffen in Dömitz kam die Frage auf ob es Sinn macht oder nicht den Cali vom Strom zu trennen wenn er länger steht bzw. wie lange er denn wirklich startfähig ist mit angeschlossener Batterie. Nun muss ich vorweg sagen das mir beim Cali die Erfahrungswerte fehlen denn er stand bisher nie lang genug, bei meinen bisherigen Fahrzeugen war meist spätestens nach 6-8 Wochen Schluss und es machte nach dem drehen des Zündschlüssels nur noch "klack klack". Eine mögliche Lösung um nicht immer mit großem Werkzeug zu hantieren ist ein Batterie-Trennschalter, damit ist allerdings bei direktem Einbau erst einmal alles stromlos. Ich hab so ein Ding bei uns im Oldie, aber da ist eben auch kein Steuergerät drin das irgendwelche Lernwerte verlieren könnte. Wer den Luxus besitzt in seiner Garage/Scheune 230V anliegen zu haben kann das Problem natürlich sehr einfach umgehen, entweder den Cali über die Außensteckdose an den Landstrom oder eben ein externes Erhaltungsladegerät anhängen. Da weder die eine noch die andere Variante jedoch ab Werk zur Verfügung stehen und VW(N) die Fahrzeuge ja zum Endkunden bringen muss hat man sich etwas einfallen lassen, das Ganze nennt sich Transportmodus und ist ein spezieller Modus in den man die Fahrzeugelektronik versetzen kann damit diese alle nicht relevanten (Ruhestrom-)Verbraucher runter fährt bzw. eben nicht mehr nutzt. Konkret bedeutet dies das z.B. Funkfernbedienung, Alarmanlage, Radio/Navi, Fensterheber (ggf. exkl. Fahrerseite), el. Schiebetür und noch einiges mehr abgeschaltet werden. So erhöht sich die Startfähigkeit von garantierten 4-6 Wochen auf i.d.R. 3-4 Monaten. Der Transportmodus muss mittels Diagnosegerät (z.B. VCDS) aktiviert werden und kann wahlweise darüber deaktiviert werden bzw. wird nach einer gewissen Laufleistung (z.B. 50-150 km) auch automatisch deaktiviert. Für den Fahrer sichtbar wird das ganze durch die im Schalttafeleinsatz eingeblendete Information TRA (siehe Bild 1), je nach Fahrzeugmodell wird auch die aktuelle Batteriespannung (so auch im Cali) bzw. der Batteriestatus (in Prozent, z.B. bei Audi) mit angezeigt. Sollte die Spannungsanzeige bei eurem Bus ggf. nicht erscheinen kann sie über die Codierung des Bordnetzsteuergerätes bzw. Body Control Modules (BCM) - Adresse 09 - nachträglich freigeschaltet werden. Vielleicht hat der ein oder andere ja Verwendung dafür und will sich das abklemmen der Batterie sparen bzw. die "mühsam" erarbeiteten Lernwerte behalten. Kurzfassung: VCDS > Anwendungen > Transportmodus aktivieren/deaktivieren VCDS > Auswahl > 09 - Bordnetz > Codierung - 07 > Assistent für Codierung > "Funktion Ruhespannungsanzeige bei aktivem Transportmodus (TRA) aktiv"
  3. Hallo, ich hätte noch folgendes Zubehör abzugeben: - Gute Nach Paket bestehend aus Gardinen (Front- und Seitenscheiben) + Bettlaken 3 Bank - CTEK MXS 5.0 Ladegerät Alles im sehr guten Zustand (teilweise neuwertig) Abgabe im Paket für 160 Euro. Versand möglich. Gruß Beach2012
  4. Hallo, ich habe bei meinem T4 mit Westfalialadegerät folgendes Problem: Wenn ich den Bus an den Strom anschließe, erscheint das Steckersymbol erst, wenn es warm genug ist. Das heisst: Erst ab über 20-22°C erscheint es. Am Anfang sieht es auch aus wie ein Wackelkontakt o.ä., weil das Symbol auftaucht und verschwindet (aber nicht gleichmäßig blinkt...) D.h.: Mittags im Sommer lädt die Zweitbatterie am Strom, Nachts nicht. Bei Fahrt, also über die Lichtmaschine wird die Batterie übrigens geladen. An was könnte das liegen? Ich habe schon überall gesucht, aber wenn dann nur Hinweise zum gegenteilige Problem gefunden, dass die Batterie bei defektem Temperatursensor nur bei Kälte lädt. Wenn jemand eine Idee hat, was der Fehler sein könnte oder auch wie er sich beheben lässt, würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank und viele Grüße Manuel
  5. Hallo Freunde! Habe die Steckdose außen (7B5) bei meinem Beach Edition serienmäßig eingebaut und habe diesbezüglich eine Frage an euch. Wenn ich während des Fahrens ein Voltmeter (heißt das so?) an die 12V Steckdosen anstecke, dann erkennt man sofort, dass die Spannung steigt, die Batterie also geladen wird. Wenn ich meinen Cali ans Stromnetz hänge, erkennt man keinerlei Steigerung der Spannung. Wie erkenne ich also, ob meine Batterien durch das verbaute Ladegerät geladen werden??? FI habe ich natürlich schon überprüft (den zu finden ist ein eigenes Kapitel, aber das war Dank des Forums hier doch möglich). Über eine Antwort freut sich Niko
  6. Hallo zusammen ich bin neu hier im Forum und möchte in meinem California Beach eine geeignete Lösung zum Laden der Bordbatterie an 230V Anschluss und während der Fahrt aufrüsten. Von Werk habe ich keine 230V Aussensteckdose jedoch eine 2. Batterie. Folgende Idee habe ich um die Elektrik auszubauen (Grobkonzept): 1) 230V Kabel inklusvie FI Schalter vom Motorraum in den Fahrgastraum führen. 2) 3 Fach Steckdose 3) Anschluss Ladgerät von Büttner Elektronik an die 3 Fach Steckdose (MT BCB 20/20 = Neuheit 2015!) 4) Anschluss Ladebooster von Büttner Elektronik an Alternator (MT BCB 20/20) 5) Einbau Votronic LCD-Batteriecomputer (200A Shunt) 6) Anschluss Wechselrichter an Bordbatterie (Sinus Wechselrichter von Waeco) Frage: 1) Hat jemand von euch bereits Erfahrung mit der All in One Lösung von Büttner (MT BCB 20/20)? 2) Macht das Konzept Sinn? Habt ihr Ideen und Anregungen? 3) Was sind die rechtlichen Hindernisse, d.h. darf ich das selber machen? Vielen Dank für eure Tipps und Hinweise! Grüsse Thomas
  7. Hallo Forum, wird sind gerade im Urlaub auf Usedom und unser Ladegerät scheint den Dienst aufgegeben zu haben. Der Cali ist per 230V am Stromnetz angeschlossen. An der Fahrzeuginnensteckdose liegen 230V an. In der CU leuchtet allerdings nur das Batteriesymbol. Der Kühlschrank etc. läuft auf Batterie. Ich habe bereits FI-Schalter und die Sicherungen unter dem Fahrersitz für das Ladegerät geprüft. Möglicherweise steht der Fehler in Verbindung mit einem defekten 12V Handyladegerät, das an der Innensteckdose neben der Sitzbank angeschlossen war. Die Sicherungen für die Innensteckdosen unter dem Beifahrersitz sind ok. Habt ihr eine Idee????????????? Mit welchem Werkzeug lassen sich die Schrauben neben dem FI-Schalter lösen - dahinter sollte sich doch das Ladegerät befinden - oder!? Für eure Hilfe schon mal vielen Dank! Viele Grüße aus Ückeritz Suppi
  • Member Statistics

    27,667
    Total Members
    2,314
    Most Online
    MaikP
    Newest Member
    MaikP
    Joined
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.