Jump to content
Cali2005

Standheizung Abschaltwert

Recommended Posts

Cali2005

Hallo,

 

was hat es denn mit diesem Abschaltwert zu tun?

 

Was bedeutet der Wert 153?

 

Wie stellt man das ein?

 

 

Danke und Grüße aus dem Allgäu.

Share this post


Link to post
chrischö

Guten Morgen Cali2005,

 

schau mal oder auch

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Laut deinem Baujahr sollte aber der Wert 153 eingestellt sein. Ist zumindest bei mir so.

Edited by calimerlin
Links aktualisiert

Share this post


Link to post
dedetto

Hallo,

falls Du es wünscht und mal in der Gegend von Augsburg bist,

kann ich da mal nachsehen und ggfs. einstellen.

 

Das ist keine große Affäre.

Share this post


Link to post
Tom50354

153 bedeutet 9,00V + 1,53V = 10,53V!

 

Die 153 kommen daher, weil früher mal die Heizungen mit diesem Wert ab Werk eingestellt waren. Es könnte auch 150 glatt sein. Wäre auch nicht schlimm.

 

Der bis vor kurzem an allen T5.1 ab Baudatum Januar 2006 eingestellte Wert von 234 bedeutet 11,34V. In der Startphase sinkt bei AGM Batterien die Spannung bereits nach oft nach zwei drei Startversuchen unter diesen Wert.

 

Bei normalen Starterbatterien wäre dieser Wert i.O! Daher rührt auch die Änderung. Ab Januar 2006 wurde im Multivan nur noch eine Starterbatterie als Zusatzbatterie verbaut. Vorher kamen hier AGM Batterien zum Einsatz.

Share this post


Link to post
Cali2005

Wo kann ich denn bei mir den Wert einsehen oder gar ändern?

 

 

Vielen Dank.

Share this post


Link to post
Saharafreund

Hallo Cali2005,

 

zitiere aus

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
:

 

"Im Januar 2006 wurde mit einer Softwareänderung des Heizgerätes auch noch der Schwellenwert für die automatische Abschaltung der Luftstandheizung nach oben korrigiert. Dies hat zur Folge, dass die Heizung kaum noch länger wie ein paar Stunden läuft.

Im Adaptionskanal 07 Luftheizung ist ab Januar ein Wert von 234 (entspricht Abschaltspannung während der Heizphase von 11,34V) eingestellt. Bis 12/2005 war dort ein Wert von 153 eingestellt (entspricht Abschaltspannung 10,53V). Mit diesem Wert gab es nur Probleme, wenn sich die Verschraubungen am Shunt gelöst hatten.

In allen übrigen T5´s (Multivan, Trapo, Shuttel, Caravelle) funktionieren die Luftheizungen tadellos. Aber dieser Messshunt ist ja auch nur im California verbaut."

 

D.h. dazu brauchst du VCDS, dann ist es ein Kinderspiel. Du mußt dort in das Steuergerät 0B (Luftstandheizung) und dort auf der rechten Seite in die Anpassung der Kanäle und den Kanal 07 auf 153 verändern.

 

Wenn du zufällig in der Frankfurter Gegend vorbeikommst mache ich es dir gerne.

 

Die

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
haben eine etwas andere Ansicht in ihren Diagnosegeräten und suchen sich dazu trotz der Infos gerne einen Wolf. ;(

Edited by JoJoM

Share this post


Link to post
die52

Hallo allerseits,

 

seit gestern springt meine Standheizung zwar noch an, geht aber nach 2 Minuten wieder aus.

Sicher eine Kombi aus Schunt-Shunt und zu hohem Abschaltwert.

Dumm nur, dass ich morgen in Oberstaufen übernachten will und es bereits hier am Ammersee tagsüber nur noch +2°C sind.

 

Ob ich morgen noch den Shunt umbauen kann, wage ich zu bezweifeln. Aber vielleicht hilft ja schon mal den Abschalltlwert ordentlich ein zu stellen. Hab leider kein VCDS.

 

Wohnt jemand der helfen kann in der Nähe?

 

Gruß & Danke!

CHristian

Share this post


Link to post
dedetto

Hallo,

wenn die Anlage nicht in Ordnung ist nützt das mit dem Abschaltwert nichts.

Häng den Cali mal an Strom und berichte wie es dann geht.

 

Ansonsten: Hast PN.

Share this post


Link to post
die52

Guter Plan!

 

Ich hab es jetzt noch mal genauer angeschaut.

Gefühlte 20 Sekunden nach dem Einschalten erscheint in der CU für 2 Sekunden der Hinweis:

Überlast. > 23A

Anschliessend geht die Heizung aus und das Gebläse schaltet für gefühlte 2 Minuten auf Vollast.

 

Wenn ich 230V hinhänge läuft alles normal.

 

Tja - und nu? Doch Shuntumbau. Und das bei dem Sauwetter. X(

 

Gruß

CHristian

Share this post


Link to post
dedetto

Hallo,

wie voll ist deine Batterie?

Kann sein, dass sie gut gefüllt besser geht.

Wenn es morgen auf einen CP geht nimm erstmal Strom.

 

Shuntumbau ist immer gut.

Aber da kann ich nicht helfen.

Das hat mein

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
für mich gemacht.

Share this post


Link to post
die52

Battarie war bei 90% - 12,8V.

 

Hat Dein

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
das als Garantieleistung gemacht oder hast DU dafür bezahlt?

Wenn ja, wieviel und wo? Ich hab die Faxen mit dem Shunt so dick, dass ich auch für den Umbau zahlen würde.

Calliground liegt hier.

 

 

Jetzt schau ich erst mal was morgen ist. Zur Not muss ich sehen, wo ich morgen 230V her bekomme.

 

Gruß

CHristian

Share this post


Link to post
dedetto

Hallo,

damals gab es noch kein Caliground. :D

 

Habs hier beim in SMÜ auf Garantie machen lassen.

Mein Licht flackerte stark und die CU zeigte unerklärliche Daten.

Was der

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
genau gemacht hat, weiß ich nicht.

Er hatte von mir Tom's Beschreibung.

Denke er hat es entsprechend gemacht.

Share this post


Link to post
Cali2005

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Das würde mich auch interessieren.

 

Ansonsten könnten wir doch zusammen bei der MAHAG in München anfragen. Evtl. gibt es dann "Mengenrabatt"...

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Share this post


Link to post
die52

Hallo,

nachdem ich die Batterien über Nacht geladen habe (CU = 100% / 13,5V) springt die Standheizung jetzt an.

Leider scheint bereits bei Spannungen unter 13V ein Problem zu bestehen.

 

Ich werde jetzt folgendes machen:

 

Heute Nacht versuchen 230V zu finden. Falls nicht: Beten das die Akkus halten. Oder Standheizung bei laufendem Motor starten. Wenn die Heizung einmal läuft sollte der Betrieb kein Problem sein.

 

Nächste Woche, sobald es ein paar Grad wärmer ist, den Shunt umbaunen und die Sicherung der 3. Battarie tauschen.

 

Eine gute Falsche Wein besorgen und Dedetto noch mal bitten den Abschaltwert herab setzten.

 

Ich hoffe danach läuft dann alles normal.

 

Gruß (& Drückt mir die Daumen heute Nacht)

 

Christian

Share this post


Link to post
dedetto

Hallo Christian,

dann man gute Reise.

 

Und halte die Batterien warm.

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

Wird schon schief gehen.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.