Jump to content

dedetto

Members
  • Content Count

    2788
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

dedetto last won the day on November 14 2018

dedetto had the most liked content!

Community Reputation

37 Neutral

About dedetto

  • Rank
    Veteran

Persoenlich

  • Stellplatz
    JA

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.1 California
  • Erstzulassung
    Feb.2008
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline
  • Farbe
    -
  • Getriebe
    6 Gang Automatik Frontantrieb
  • Motor
    R5 2,5l PD 96KW DPF ab Werk
  • Zugelassen als
    Wohnmobil
  • Extras
    so wenig wie möglich.
  • Umbauten und Zubehoer
    Kurzbett, Kopfstütze, Erkermütze, Bötchen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. dedetto

    Der neue Crosscamp

    Hallo. Ich habe ihn mir gestern endlich auch mal angesehen. Diese Kombi aus zu kleinem Küchenblock, Mini Kühlfach und den quasi nur von außen zu erreichenden hinteren Klappen ist einfach nur unpraktisch. Zudem ist die Sitzbank viel zu oft im Weg. Da nützt dann auch der günstige Preis nichts mehr. Dazu kam der sehr "weiche" Boden., ich hatte dauernd das Gefühl durch zu brechen. Mag sein das da schon zu viele Besucher drin rumgestampft sind, aber trotzdem so geht das nicht. Sorry, da hatte ich von diesem Hersteller einen besseren Camper erwartet.
  2. dedetto

    e-Mobilität: Welches Antriebskonzept passt?

    Hallo. Nach einer Woche ein kleines Fazit. Es hat sich hier unter den Califreunden in der Umfrage ein klarer Favorit herauskristallisiert: Erwartungsgemäß findet ein Reise-Cali als Diesel PHEV mit elektrischem Allrad die allgemeine Zustimmung. Im Tx-Board ist die Streuung erwartungsgemäß wesentlich verteilter, die Nutzungsbedingungen variieren dort mehr. Ich habe in der Umfrage auch auf meinen langjährigen Favoriten, den Benziner PHEV verzichtet. Der Grund liegt in dem geänderten politischem Umfeld. Ich rechne auch auf deutschen Autobahnen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen und bis 150km/h braucht man bei elektrischer Unterstützung kein ruckelndes Getriebe mehr. Damit sind wir beim Range Extender. Ob klein wie im i3 oder größer, ob mit oder ohne Autobahnuntersetzung mag der Markt und die Batteriegröße entscheiden. Der Antrieb des Mitsubishi Outländer PHEV ist da ein schönes Beispiel. Ein Motor zur Stromerzeugung für die zwei Elektromotoren incl. einen direkten Autobahnuntersetzung... Um in die Umfrage zu passen bräuchte er nur 30PS (=Plug-In) oder 30kWh bei Akku (=REX) mehr. Ein gutes Beispiel wie auf einer gemeinsamen Basis kleine technische Änderungen zu kundenoptimierten Variationen führen. Und wenn wir schon dabei sind: Bei der Beschreibung des reinen Stromers habe ich bereits darauf hingewiesen das man für eine angemessene Bullireichweite einen 200kWh Akku braucht. Die derzeitige Akkutechnik für eine Massenprodukt von der Größe eines Bullis derart aufzublasen wird wohl kein Hersteller wagen. Aber was ist eine Brennstoffzelle? Genaugenommen nur ein Stromgenerator... Eingesetzt wird was billiger ist oder mehr Gewinn verspricht. Wobei ich persönlich etwas Angst vor Knallgasexplosionen habe, die Qualität der Gastanks bei VW ist ja leider bekannt. Nun aber zurück zur Umfrage. Wie ihr seht habe ich mich sehr bewusst auf einige wenige Modelle konzentriert. Sie sind klar über den Hauptverwendungszweck definiert: Gewerbe Reisende und Langstreckentransport Pendler im Urlaub Innenstadtlieferwagen Ich hoffe das sich noch einige an der Umfrage beteiligen...
  3. dedetto

    Standheizung betreiben mit Außenstrom?

    Hallo. Der TS kenn sich anscheinend noch nicht so aus. Ich versuche es mal ohne Schnörkel und Beschönigungen auszudrücken: Mit nur einer Batterie und einer Bedieneinheit für den Zuheizer hat man keine "Standheizung" sondern eine Wartezeitenüberbrückungsaufwärmungsmöglichkeit. Ein "echter" Cali hat mindestens eine, besser zwei zusätzliche Batterien und eine Luftheizung. Damit kann man dann überall mal kalte Nächte ohne Frostbeulen überstehen. Das Aufrüsten zu einer sinnvoll funktionierenden Luftstandheizung incl. zusätzlicher Batterie(n) und Ladeelektronik ist nicht ganz billig. Vor allem wenn man es nicht selber machen kann. Ein nachträglicher Landanschluss plus gutem Keramiklüfter ist sicher einfacher und günstiger zu realisieren. Allerdings ist man dann in der kalten Jahreszeit auf Campingplätze mit Stromanschluss angewiesen.
  4. dedetto

    e-Mobilität: Welches Antriebskonzept passt?

    Hallo. Ich denke das sich keines der obigen Konzepte auf Basis der derzeitigen Tx Konstruktion wirklich sinnvoll realisieren lässt. Da haben viele Kritiker recht. Das Mehrgewicht der Akkupakete, Kabel und Motoren würde bei gleicher Nutzlast die Fahrwerke sehr belasten. Auf der anderen Seite muss sich bei VW zwischen 2021 und 2030 richtig was tun wenn der Tx weiterhin als PKW angeboten werden soll. Wenn VW die Abgasvorgaben der Flotte nicht einhält wird es sonst sehr teuer. Der von vielen geliebte Tx mit dickem Diesel wird nur überleben wenn jeder gleich einen elektrischen Golf dazu kauft oder die Tx Flotte selber während der Fahrt erheblich weniger Abgas ausstößt. Ich bin kein Konstrukteur, aber man sieht eigentlich wo der Weg hinführt. Weg von der selbst tragenden Karosserie und hin zu einer selbstfahrenden und tragenden Bodenkonstruktion mit aufgesetzter Fahrgastzelle. Wie auch immer, die Autos sind in den letzten Jahren immer schwerer, länger und breiter geworden. Aber alle Hersteller betonen das die elektrischen Autos mehr Innenraum bieten als vergleichbare Verbrenner.. Dann müsste man auch den gleichen Innenraum bei weniger Außengröße realisieren können. Mit anderen Worten, ich wage keine Prognose um wieviel schwerer eine "Elektrifizierung" des Tx werden wird.
  5. dedetto

    e-Mobilität: Welches Antriebskonzept passt?

    Danke. Aber auch wenn es VWN nicht interessiert, es ist zunächst einmal eine Orientierungshilfe für uns... Wer sich hier für etwas Neues entscheiden kann ist gedanklich schon einen Schritt weiter... Vielleicht verschiebt ja der ein oder andere seinen Neukauf bis er einen passenden Antrieb bekommt. Und wenn genügend mitmachen, vielleicht nimmt es die Presse auf 😉.
  6. dedetto

    e-Mobilität: Welches Antriebskonzept passt?

    Hallo. Wir sind hier nicht bei einem PKW von Toyota sondern bei einem VWN Tx, also im Prinzip bei einem 3,0 to Nutzfahrzeug. Ich denke doch das es da auch zukünftig Antriebsversionen notwendig sind die einen großen Anhänger ziehen können.
  7. dedetto

    e-Mobilität: Welches Antriebskonzept passt?

    Hallo. Es doch ist ein Benziner drin ... Er ist halt nur an einen Stromgenerator geflanscht.
  8. Hallo. Wir sollten uns darüber klar sein das die e-Mobilität politisch motiviert kommt. Ob wir das nun mögen oder nicht, das ist mE internationaler Konsens der Industrienationen. Die dt. Autoindustrie schwankt daher zur Zeit von einem Extrem, z.B. dicke Diesel-SUV, ins andere Extrem, z.B. den rein elektrischen Buzz. Der Marketingaufwand um uns das eine oder andere Antriebskonzept zu verkaufen ist gigantisch und spaltet mittlerweile die Gesellschaft. Nachdem die Autolobby die Geschichte in den letzten Jahren sauber versemmelt hat, wäre es nicht besser wenn wir Kunden die Vorgaben machen würden? Warum fordern wir Kunden nicht eindeutig die Antriebskonzepte, die wir im Alltag wirklich nutzen können? Ich stelle hier 4 einfache Antriebskonzepte für den Bulli vor und bitte euch mal darüber nachzudenken welches Konzept für euch in Frage kommt. 1. Anforderung: Vielfahrer - Diesel Hybrid Hier kann es doch beim sparsamen Diesel Frontantrieb bleiben, z.B. mit ca. 150PS. Am Verbrenner stören aber oft Start/Stopp und die Gedenksekunde beim Anfahren. Eine kleine elektrische Unterstützung im Getriebe, vielleicht 20 PS, zum Rangieren, vorrücken an der Ampel, zur Überbrückung der Gedenksekunde, als kleiner Zusatzpusch beim Überholen auf der Landstraße und zur Senkung des Stadtverbrauchs, somit auch zur Beruhigung der Politiker sollte Standard werden. Dafür sprechen: Weiterhin kein Zeitverlust an der Ladesäule und der Anhängerbetrieb ist uneingeschränkt möglich. 2. Anforderung: Vielseitigkeit - Diesel Plug-In Der 150PS Diesel Frontantrieb plus ein elektrischer Allrad mit ebenfalls 150PS in der Hinterachse incl. einem kleinen 18kWh Akku für 50 km rein elektrische Winterreichweite. Damit kann man ohne Ladestopp eine Langstrecke fahren und einen Anhänger aus dem Dreck ziehen, aber auch politisch korrekt ohne lokale Abgase die Kinder in den Kindergarten bringen oder Brötchen holen. In meinen Augen die optimale Basis für einen California; Stellt euch mal vor wie lange man damit frei stehen und Kaffee kochen kann... 3. Anforderung: Stadtpendler mit Urlaubsanspruch - e-Motor mit Range-Extender Der 150 PS e-Antrieb an der Hinterachse, kombiniert mit einem 60 kWh Akku macht ca. 200km Innenstadt-Winterreichweite möglich. Zur Unterstützung ein 60PS Benziner als Range-Extender mit 40l Tank, damit sind dann auch Nonstop Urlaubsstrecken > 500k möglich. Auf kürzeren Strecken sollte auch ein passabler Anhängerbetrieb im Pflichtenheft stehen. 4. Anforderung: Hauptsache Kurzstrecke = Rein elektrisch Es bleibt beim 150PS Hinterradantrieb. In der Regel wird, z.B. für Auslieferer in der Innenstadt, vermutlich der 60kWh Akku reichen. Dazu natürlich eine 40 kWh Akkureserve im vorderen Motorraum. Für besonders engagierte e-Mobilisten wären auch größere Akkus wünschenswert. Dabei sollte man aber berücksichtigen das für 500km Winterreichweite vermutlich ein 200kWh Akku zum Einsatz kommen müsste (Der dann natürlich im Sommer für > 800 km reichen würde ). In dieser Umfrage lasse ich bewusst Infrastruktur und Preise außen vor. Hier geht es nur um Antriebskonzept und Anwendernutzen. Und es geht auch nicht um 50 PS mehr oder weniger oder um die ultimative Akkugröße. Daher ist das Ganze auch wie ein Baukasten auf nur 3 Motoren und 3 Getriebe aufgebaut. Ich denke wir sollten froh sein wenn uns ein Hersteller in absehbarer Zeit eine derartige Auswahl anbieten wird. Soweit die Technik, jetzt bitte ich um eure Entscheidung...
  9. dedetto

    Test Thema

    Testtext
  10. Hallo. Radfahrers Tipp funktioniert. Ich habe allerdings den Stecker des Hahn geöffnet, damit passiert erstmal nichts bis man als Laie den Mechanismus versteht.
  11. dedetto

    Schbondahn - Pappenheim Bradworschdgrillen

    Hallo. Damit dem Holzknecht nicht die Arbeit ausgeht haben wir Extra eine größere Feuerschale besorgt😊🔥. Wenn ihr ihn seht gebt ihm kund er möge noch einen Ster mitbringen.
  12. dedetto

    Schbondahn - Pappenheim Bradworschdgrillen

    Hallo. Das ist ein Thyros Tischgrill, Edelstahl. Die Wanne ist für den Transport und zur Vermeidung von Rücken. Ich bücke mich nicht gerne.
  13. dedetto

    Schbondahn - Pappenheim Bradworschdgrillen

    Hallo. Die Dame wurde arg bewacht. Zum Rupfen wäre ich nicht ohne Gefahr für Leib und Leben gekommen. Übrigens: So sah das Mittagessen fertig aus: Köstlich! Nicht das ihr meint wir essen „Rohkost“ Man beachte die leichten Röstaromen und die qualifizierte Hochkantstellung der Pappenbatzen zwecks Perfektionierung der Röstaromen. Ohne Bild: Doppelt gegrillte Pappenbatzen mit quadratisch erhöhten Röstaromen....
  14. dedetto

    Schbondahn - Pappenheim Bradworschdgrillen

    Die Monster da...
  15. dedetto

    Schbondahn - Pappenheim Bradworschdgrillen

    Hallo. Jetzt geht es s los... Pappenheimer, Pappenbatzen und Knoblauch gehen die Hexenwerden gegrillt...
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.