Jump to content
Characea

Defektes Aufstelldach - Stoffbalg verklemmt in Schere der Mechanik

Recommended Posts

Characea

Erstmal ein herzliches Hallo ans Caliboard!

Da ich gehört habe, dass mein Problem vielen passiert ist, suche ich hier Informationen und Mitstreiter. VW hat mich was Service, Garantie und Kundenfreundlichkeit betrifft maßlos enttäuscht und ich möchte - da andere dieses Problem wohl auch schon hatte - weitergehende Schritte einleiten.

Worum geht's:

 

Nach zweiwöchigem Aufenthalt auf einem geraden Stellplatz am Gardasee schloss ich dass Hubdach vorschriftsmäßig bei offenen Fenstern heruntergeklapptem Bett und offener Jalousie. Dabei verklemmte sich der Stoff des Daches in der Mechanik und führte zu einer Beule im Blech des Daches, sowie zu einer Beschädigung des Stoffes.

Nach unendlichen Telefonaten mit meinem Händler, einem Schriftwechsel mit VW und der Besichtigung durch die Werkstatt, wurde mir mitgeteilt, dass ich einen Bedienfehler gemacht hätte. Das war's. Kein eingehen auf meine Einlassungen, den Hinweis auf Zeugen, Windstille, Gerader Stellplatz usw.

Nach meinen Recherchen und sogar Aussagen von internen Mitarbeitern ist dies kein seltener Fehler und VW bügelt jede Garantie mit dem Hinweis auf Eigenverschulden ab. Bei einem Fahrzeugpreis von 70.000 Euro hätte ich einen anderen Service und ein offenes Ohr erwartet.

 

Wer hat ähnliche Erfahrungen? Wie ist das bei Euch ausgegangen? Wer kann mich unterstützen, wenn ich weiter gegen VW vorgehen werde?

Über Euer Feedback freue ich mich und danke ganz herzlich im Voraus!

VG

Jens

Share this post


Link to post
Goodmorning

Hallo Characea

 

hast Du ein Comfortline oder ein Beach?

Profil?

 

MFG

Share this post


Link to post
Divemaster

Hallo,

 

kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, wie durch einen eingeklemmten Balg eine Beule im Dach entsteht. Oder zieht die Hydraulik das Dach dann schräg zu weil der Stoff in der Schere klemmt und es entsteht ein "Knick" im Dach.

Ich persönlich, kontrolliere bei jedem Schließvorgang den Zeltbalg nochmal in halboffener Stellung ob sich auch alles schön faltet und ziehe bei Bedarf den Zeltbalg von Hand nach innen.

Aber das hilft Dir jetzt natürlich auch nicht weiter.

 

Gruß

Andrè

Share this post


Link to post
Tom50354

doch doch... das kann passieren! Eine Zeltstange blockiert eine Schere und die andere zieht weiter. wenns dumm läuft können da seitlich Beulen entstehen.

 

Ich leg mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte auch, dass es ein Bedienfehler war. Bei Windstille und geöffnetem Fenster kann so etwas eigentlich nicht passieren.

Share this post


Link to post
Goodmorning

Solche Beulen habe ich auch schon gesehen!

Aber egal ob Comfortline oder Beach; Immer beim schliessen nach hinten schauen ob die Segellatten und der Stoff sauber nach innen kommt (nicht eifach immer auf die Tecknik vertrauen).

beim Comfortline sonst stoppen und von innen/Aussen von Hand nachhelfen. Beim Beach das Dach nicht zu schnell runterziehen sonst könnte ev. die Luft nicht schnell genug entweichen.

 

Bei jeder Ablieferung sollte das vom Verkäufer (korrekt) vorgeführt werden und dann vom Kunden auprobiert werden.

Wenns dann zweimal geklappt hat sollte es eigentlich nicht am FZ liegen.

 

P.s die PDK sollte ja auch immer funktionieren, allerdings ist der Benutzer letztendlich verantwortlich.

Könnte ja Schnee, Eis, Blätter usw. drauf sein.

 

Gruss

Share this post


Link to post
Characea

Erstmal danke für Eure Antworten. Hierzu folgende Ergänzungen:

1. Cali Comfortline (sorry für schlampige Frage) EZ 2012

2. Bedienfehler kann ich ausschließen, da ich erfahrener Nutzer bin, das Fahrzeug beim Abstellen mit Wasserwaage ausrichte, windstiller Tag am Gardasee, Ende des Urlaubs (--> alles aufgeräumt und nix im Dach gelassen), Fenster auf (durch das offene Fenster mit meiner Frau geredet), Bett runter, Jalousie auf .... kann ich und mach ich schon im Schlaf.... (Habe übrigens als erstes überprüft, ob ich was falsch gemacht habe, war aber nicht!)

Genau das ist es ja, was mich bei VW so ärgert. Da wird einfach gesagt "Bedienfehler" und das war es dann. Sogar Mitarbeiter sagen hinter vorgehaltener Hand, dass dies passieren kann...

3. Schaden macht klug, klar werde ich ab sofort hinten schauen. Wofür aber dann ein Automatik-Dach? Ich wollte lieber das manuelle Dach, gibt's aber nicht in Comfortline Ausstattung :-(

4. Die Beule nach außen habe ich schon an anderen Calis gesehen und auch bestätigt bekommen, dass dies eine Folge meiner Situation war. Ich möchte garnicht wissen, was dort alles noch verbogen wurde.

 

Nochmal die Bitte: Wer konkret das gleiche Problem hatte oder jemand kennt, bitte Info an mich. Ich werde mich nicht mit der Antwort von VW abfinden...

 

Viele Grüße

Jens

 

P.S.: @Goodmorning: Übrigens funktionierte das Dach zunächst einwandfrei 3 Wochen lang jeden Tag bis zu 3 mal...

Share this post


Link to post
elch56

Hi Characea

 

hatte letztes Jahr in Holland auch das Problem das sich das Dach auf einmal links nicht mehr abgesenkt hat,

und wie ich nachgeschaut habe war es zu spät. Knick im Dach oh weh, schnell wieder aufgefahren.

Das Dach ist wie ich weis aus Kunstoff. Nach erneutem zufahren war noch ein ganz kleiner Knick zu erkennen.

Da ich nicht erkennen konnte wodurch das passiert war bin ich zum Freundlichen gefahren.

Er meinte auch vielleicht ein Bedinuungsfehler oder das der Wagen schief gestanden hat ,und dadurch sich die Scherren

verklemmt hätten. Dach bestimmt 10 mal auf zu gefahren siehe da nichts ist passiert alles ok.

Danach schaue ich jetzt immer wenn das Dach gut halb geschlossen ist von draußen noch mal nach ob sich was verklemmt hat,

und siehe da einmal hatte siech eine Latte in der Schere schon leicht verklemmt. Kurz wieder aufgefahren Latte nach innen gedrückt

und Dach zugefahren ok. Ich glaube auch nicht das es dafür einen Garantieanspruch gibt.

Man sagte mir in der Werkstatt das man den Knick mit einer Erwärmung wieder rausbekommen könnte wenn sie mich

sehr stören würde. Habe mich dran gewöhnt und man sieht den Knick nur noch leicht wenn man von der Seite genau hinschaut.

 

Hoffe das es für dich bald eine Lösung gibt

 

 

Jürgen

Share this post


Link to post
Divemaster

Ist das Dach nicht aus Aluminium?

Gruß

André

Share this post


Link to post
calimerlin

 

 

Hallo Jürgen,

 

Nein, das Dach ist definitiv aus Aluminium. ( Deshalb korrodiert es ja auch so schön in Form von Blumenkohl)

 

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Schockschwerenot... die haben keinen blassen Schimmer, lass die blos nicht an dein Dach....

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

 

 

 

Gruss,

 

Stephan

Share this post


Link to post
elch56
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

 

 

Danke Stefhan

 

hätte es sowieso nicht machen lassen

 

Mit dem Blumenkohl hatte ich nur am Spoiler Probleme und der wurde gewechselt.

Ist aber schon Wahnsinn das bei dem Knick den ich hatte nicht mehr Schaden geblieben ist

und der Lack nicht gerissen ist ( Glück gehabt).

 

 

Jürgen

Share this post


Link to post
raegue

Hallo Jens,

genau das gleiche ist uns im letzten Urlaub im September 2012 auch passiert. Kein Bedienfehler, da wir nun schon das 3. Jahr einen Cali fahren. Kein Wind, gerade Standfläche. Zeltbalg defekt und Delle in der Dachschale. Auch unser VW-Händler hat es mit einem Bedienfehler abgetan. Keinerlei Einwände von uns wurden aktzeptiert. In diesem Urlaub sind uns viele neue Cali"s aufgefallen, die diesen Defekt hatten. Du wirst wenig Erfolg haben wegen dieser Sache beim VW- Händler recht zu bekommen. Schon bei der Sache mit den abgefallenen Nieten am Bett oben haben wir die gleiche Erfahrung mit unserem Händler machen müssen. Unsere Lösung war: Ein Polyroof-Dach einbauen lassen mit entsprechendem Bett, sowie einen Wechsel des VW-Händlers. Seitdem sind wir rundum zufrieden und lieben unseren Cali wieder.

Viel Erfolg trotzdem

Ralf

Share this post


Link to post
Weiliwave

Hi Jens,

Habe das gleiche Problem, Garantieantrag läuft seit einem Jahr (!!!!!) zusammen mit den Lackabschiebungen am Spoiler, Ablösung des dichtungsgummi am Dach, Korrosion Schiebetür.... Mal schauen wie es ausgeht.

Gruß

Michael

Share this post


Link to post
Jochen

Guten Morgen,

 

jetzt ist es mir auch passiert. Bei starkem Schneefall und Windböen verklemmte sich das Zeltdach in der Mechanik. Das Zeltdach bekam

mehrere Löcher und das Dach wurde beidseitig geknickt.

Das ist mein 3. Cali T5 und ich bin mir sicher keinen Bedienungsfehler gemacht zu haben. Ich habe seit einiger Zeit die ClimaAir und die Fenster

sind bei Standzeiten immer ein bis zwei Zentimeter auf.

Die Reparatur lt. Kostenvoranschlag von meinem Freundlichen ca. € 4.000,00.

Kann mir einer sagen ob die Vollkasko für den Schaden aufkommt?

 

Mit freundlichen Grüßen

Jochen

Share this post


Link to post
Nendoro

Grüße,

 

soweit mir bekannt ist, deckt die Vollkasko Bedienfehler nicht ab.

 

Der liegt hier mit einiger Wahrscheinlichkeit vor.

 

Begründung: Seite 24 der "Zusatzanleitung California" (Stand 12.03.2012) weist ausdrücklich darauf hin, dass nach dem automatisierten Sicherheitsstopp darauf zu achten ist, dass das Zeltuch weder vorn noch an der Seite zwischen Fahrzeug und Dach oder dem Gestänge eingeklemmt wird.

 

Aus meiner Sicht ist die Bedienungsanleitung hier nicht genau genug. Diese Kontrolle lässt sich allenfalls durch eine 2. Person durchführen und /oder man steigt selbst nach dem Sicherheitsstopp aus und kontrolliert den Zustand des Zeltbalges. Genau dieses Vorgehen gehört meiner Ansicht nach auch in die Bedienungsanleitung. Hier steht jedoch nur etwas von: "...... darauf achten,...".

"Darauf achten" heißt, dass man einer gewissen Sorgfaltspflicht unterliegt, damit Schäden am Produkt vermieden werden. Konkretisiert wird das jedoch in Wort und Schrift nicht. Da müsste sich mal ein erfahrener Jurist zu äußern, ob die hier in Rede stehende Ungenauigkeit in der Bedienungsanleitung zum Zwecke eines Garantieanspruches angreifbar wäre.

 

Verbesserungsvorschlag für VW:

 

1. Konkretisierung der Bedienungsanleitung und/oder ->

2. Fernbedienung für das Aufstelldach - so wäre auch tatsächlich eine sichere "Einmannbedienung" möglich (gleichzeitige Bedienung und Sichtkontrolle von außen möglich)

 

Grüße aus Berlin

Share this post


Link to post
Sebastian

Wie läuft das mit dem Sicherheitsstopp beim Beach? Ist da irgendwo ein Punkt/Zwischenstopp der spürbar ist oder sollte das nach Gefühl geschehen?

Share this post


Link to post
Nendoro

Oh, die Frage ist berechtigt. Meine Quellenangaben beruhen einzig und allein auf die Nutzung des Comfortlinedaches. Ich würde mir einbilden / hoffen, dass man beim manuellen Schließen des Beach-Daches merkt, wenn etwas "im Weg" ist. Bei der Elektrohydraulik des Comfortline gibts es ja diese Rückmeldung nicht, zudem werden eventuelle Klemm - und Knarzgeräusche durch die Hydraulikpumpe übertönt.

 

 

Edit:

 

Seite 72 Betriebsanleitung California -Manuelles Aufstelldach schließen: "Aufstelldach an der Griffstange oder an der daran angebrachten Schlaufe kräftig nach unten ziehen, bis das Aufstelldach in der Zwischenposition stehen bleibt"......... usw.

 

 

Grüße

Edited by Nendoro

Share this post


Link to post
Quo vadis

Moin,

das will ich als unerfahrener Jurist gerne tun:

 

doch, doch, das ist sie.

 

Nein, das heißt es nicht.

"Darauf achten" heißt eben genau das, was es aussagt, nämlich: Acht geben, aufpassen, Vorsicht walten lassen.

Da ist nichts mit einer nur "gewissen" Sorgfaltspflicht. Den Dachschließenden trifft die volle Sorgfaltspflicht, Obacht zu geben, dass der Schließvorgang reibungs- und problemlos vonstatten geht. Wie er das managt, bleibt ihm allein überlassen. Da sind so viele Varianten denkbar, warum soll VWN eine spezielle vorschreiben?

 

Und weil´s ist wie´s ist, liegt dann, wenn es schief gegangen ist, immer ein Bedienfehler vor.

Weil nämlich; hätte wer von draußen zusehend aufgepasst, hätte es nicht zum Einklemmen des Balges kommen können, wegen der rechtzeitigen Warnschreie.

Das ist so wie mit dem Rückwärtsausparken, da schreibt die StVO auch vor, dass man sich einweisen zu lassen hat, wenn´s unübersichtlich ist (ist es auf jedem Patkplatz immer). Und wer tut´s? Genau, niemand. Mit der Folge, dass, wenn´s rumst, der Rückwärtsfahrende immer einen Teil der Schuld trägt, weil, hätte er sich einweisen lassen ... Eben. Das ist halt immer die von Jedermann und ~frau zu treffende Abwägung. Wieviel allgemeines Lebensrisiko ist man aus Bequemlichkeitsgründen zu tragen bereit und bereit, etwaige Folgen zu tragen.

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Als Antwort also: ein klares NEIN.

 

Tschüß

Elmar

Edited by Quo vadis

Share this post


Link to post
hp.svobo

Beim schließen des Beachdaches besteht etwa 10 cm vor der Endlage zur Verriegelung ein Rastpunkt. Dann kann nochmals kontrolliert und der Balg korrigiert werden. Dann nochmals am Griff ziehen und endgültig schließen und verriegeln.Ich bin der Meinung,daß das Dach des Beach da einen Vorteil zum Comfortline hat. Man sieht beim schließen ins Oberstübchen und dadurch sieht man was der Balg macht und drückt nicht nur von unten ein Knöpfchen.

Edited by hp.svobo

Share this post


Link to post
Nendoro

Hallo,

 

vielen Dank für die Aufarbeitung @ Quo vadis. Ich kann deiner Argumentation fast vollkommen folgen und bin ja selbst nicht betroffen. Vielmehr habe ich mir Gedanken um die Tatsache gemacht, dass es immer wieder zu diesem vermeidbaren Schaden kommt. Da komme ich im Rahmen der Fehlersuche zum Schluss, dass neben individuellem persönlichen Versagen eben auch die Bedienung des Aufstelldaches ungenügend beschrieben sein könnte. Wie sonst kommt es zu diesen Handhabungsfehlern? Ist das Produkt in diesem Bereich nicht handhabungssicher genug? Mich persönlich hat die Vorführung eines Vermieters von VW Bussen auf Lebenszeit geimpft. Der hat mir ein Mietfahrzeug mit defektem Balg und geknicktem Dach gezeigt. Anschließend gabs die Lehrvorführung wie diese Schäden zu vermeiden sind. Vielleicht sind die Händler da bei der Übergabe nicht emsig genug?

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Genau hier setze ich an und vertrete die Meinung, dass VW aufgrund der immer wieder auftretenden Schäden nachbessern und somit seine Kunden vor finanziellem Schaden schützen sollte. Neben der Konkretisierung (z.B. Nennung der 2. Kontrollperson) der in Rede stehenden Anleitung wäre doch ein Fernbedienung im wahrsten Sinne des Wortes "Comfortline" und würde die Handhabung im Sinne der Einmannbedienung deutlich sicherer machen.

 

Grüße aus Berlin

Share this post


Link to post
Jochen

Hallo,

 

ich habe bei VW eine Vollkasko. VW-Werbung: Vollkasko - wir zahlen auch bei Selbstverschulden.

 

Gruß Jochen

Share this post


Link to post
T2-Fahrer

Hallo,

 

Vollkasko zahlt sicher bei eigenem Verschulden, dafür hat man sie auch abgeschlossen.

 

Aber sie setzt immer den "Unfallbegriff" voraus. Dieser ist im Versicherungsrecht definiert:

 

PLÖTZLICH und VON AUSSEN und MIT MECHANISCHER GEWALT

 

Brems- und Betriebsschäden sind in aller Regel z.B. explizit ausgeschlossen.

 

 

Das Versicherungsvertragsgesetz ermöglicht, gegenüber der alten AKB, heute jeder Gesellschaft individuelle Verträge und Bedingungen.

Von daher lohnt sich mal ein Blick in das Kleingedruckte des abgeschlossenen Vertrags.

 

Gruß T2-Fahrer

Share this post


Link to post
Quo vadis

Moin Jochen,

Definitiv nicht.

 

Ja, bei Selbstverschulden schon, weil, sonst macht eine Vollkaskoversicherung eh keinen Sinn, denn bei Fremdverschulden zahlt sowieso der Fremde.

Entscheidend ist, in welchen Situationen, unter welchen Voraussetzungen auch bei Selbstverschulden gezahlt wird. Hierzu sagt VW:

...

Teilkaskoversicherung:

Die Teilkaskoversicherung sichert Sie gegen elementare Schäden, für die normalerweise niemand haftet. Ob Diebstahl, Glasbruch oder Schäden durch Naturgewalten - mit der Teilkasko sind Sie auf der sicheren Seite.

Schadenersatz z. B. bei Entwendung, insbesondere Diebstahl, Raub und unerlaubtem Gebrauch

  • Zusammenstoß mit Haarwild sowie Pferden, Rindern, Schafen oder Ziegen
  • durch Marderbiss verursachte Schäden an Kabeln, Schläuchen und Leitungen
  • unmittelbarer Einwirkung von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung
  • Glasbruchschäden
  • Schneelawinen

  • Inklusive Europa-Schadendienst: "Internationales Sicherheitsnetz" mit allen Volkswagen Händlern für Sofort-Hilfe im Schadensfall - bargeldlos und ohne Vorauszahlung
  • Ausland Schadenschutz im Rahmen der Fahrzeugversicherung
  • fest installiertes Zubehör bis zu einem Betrag von 5.000,- Euro beitragsfrei mitversichert

Vollkaskoversicherung:

Die Vollkasko deckt alle Gefahren der Teilkasko ab und bietet zusätzlich:

Abdeckung von Schäden durch Unfall - unabhängig davon, ob Sie ein Verschulden trifft; auch dann, wenn der Unfallverursacher Fahrerflucht begeht

 

  • Abdeckung von Schäden durch mutmaßliches oder böswilliges Handeln fremder Personen. ... Guckst Du
    You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Also dreht sich alles um Unfall und Vandalismus (T2-Fahrer war schneller und hat alles Wesentliche gesagt).

Bei selbstverschuldetem Schaden an eigenen Sachen zahlt niemand (mit der obigen, einzig mir bekannten Ausnahme).

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

4.000 EUR, das ist ne Ansage. Weia.

Gibt es keine Möglichkeit, mit Gebrauchtteilen zu arbeiten. Ich denke, dass Polyroof, da sie ständig Aufstelldächer runter und Hochdächer raufbauen, gebrauchte Dächer und Bälge haben müsste. Dächer doch bestimmt, Bälge wohl nur, wenn die bei der Demontage nicht zerschnitten werden müssen. Und, wer abbaut, der weiß bestimmt auch, wie aufgebaut wird, frag´ doch mal nach.

 

Tschüß

Elmar

Share this post


Link to post
t_streng

Ich bekomme meinen Cali erst in ein paar Wochen - aber bei aller Liebe verstehe ich nicht, wie man hier einen Bedienfehler oder Selbstverschulden begründet? Was genau haben denn die Geschädigten falsch gemacht?

 

Wenn VW oder Händler die Kunden verantwortlich machen (wollen), (und anscheinend tun das einige) finde ich das ein Armutszeugnis. Wenn etwas schlecht konstruiert ist, ist das eine Sache. Wenn mann dann noch die Schuld dem Kunden hinschiebt, ist das mehr als schade. Ich glaube nicht, dass sich das für VW langfristig auszahlt, eher das Gegenteil.

Share this post


Link to post
Sebastian

Bestimmte Dinge lassen sich einfach nicht anders konstruieren oder eine Änderung welche z.B. dies verhindert würde andere Nebenwirkungen mit sich bringen. Da muss man dann als Entwickler die Entscheidung treffen wo man Abstriche macht. Wir haben bei uns in der Entwicklung den Spruch "There's always a better idiot." und er bewahrheitet sich regelmäßig. Je mehr ein Produkt aus der Nische in die Masse geht desto narrensicherer muss man es gestalten - leider.

Share this post


Link to post
t_streng
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Ich würde das Ziel eher als bedienerfreundlich und funktionssicher bezeichnen und nicht als narrensicher.

 

Wenn wir eine Maschine an VW liefern (und in unserem Fall handelt es sich meistens um Unikate) müssen wir dies auch gewährleisten. Und wenn wir etwas nicht besser hin bekommen, dann bringen wir es bei Problemen wieder in Ordnung und versuchen nicht die Schuld dem Kunden zuzuschieben. Der würde uns dann nämlich den ... aufreissen. es gibt auch den Spruch "geht nicht gibts nicht". Auch auf Gefahr hin, dass das nach Klugscheißer klingt:)

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Facts and figures

    53 members have viewed this topic:
    Stepsaum  chdcali  Cool  Sushi  Bksocke  th1wob  Jupp_DE  nofraghein  MS-Essen  MarcMarceau  dirk_cali  Personaler  Manni87  online88  PaulMZB  webartising  MaxPower01  henning-g  Peterbetty  T6Rookie  MobWorld  Sim-On  Schnahadi  monsterminister  Ottogs  DrPausH  Feli  tykkelsen  Incurvest  Michael 7  heiki66  transalpia  t5walter  mjuechte  HCP  Ovali54  Aloisius  Nendoro  Vino  mysti  Travelstar  HolgerT5  jissel  Frank_Beard  sapwood  TomMaas  Nixwisser  NoStressonCres  m4gutz  Kitschl  okes  Jang69  Wolfi-1027 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.