Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

wie hab ihr das denn gelöst mit einem Fernsehn im Cali.

Bitte um Lösungen bzw. Vorschläge.

Für den Sommerurlaub würde ich schon ganz gerne nicht auf ein

Fernsehn versichten.

 

Gruß

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Johannes

 

Am Cali selbst hab ich gar nichts gemacht, üblicherweise sehen wir im Cali auch nicht fern und das DVBT-Gedöns fürs Navi überzeugt mich überhaupt nicht (zu viel Aufwand für wenig Ertrag).

 

Ich hab meinen Laptop dabei (schon wegen VCDS... ;)..) und der ist mit einem DVBT-USB-Stick ausgerüstet, an dem eine kleine magnetische Antenne hängt, die man im Stand irgenwo hinpappt (am Besten durch ein offenes Fenster an die "Aussenhaut" des Cali).

 

Solche TV-Sticks gibt es mit zugehöriger TV-Software für kleines Geld z.B. von Pinnacle... das reicht für uns völlig aus, ich hab's bisher genau einmal eingesetzt... :D :D...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ich habe da verschiedene Ansätze ...

    [*]Im Cali wird nicht geglotzt, falls doch, gilt ...

    [*]Mit dem No-Limit habe ich ein mobiles 10" DVB-T/DVD TV bekommen, dass ich zum Glotzen von Analog und DVB-T TV nutze. Das Teil müstest Du auch mit Deinem No-Limit bekommen haben (war Serienausstattung vom No-Limit).

    [*]Manchmal (wenn ich beruflich unterwegs bin) habe ich auch noch einen Notebook dabei. Zu dem habe ich einen USB DVB-T Stick. Vorteil gegenüber den Nextbase ist der Accubetrieb, der größere Bildschirm (15.4" ) und die bessere Empfangsleistung (warum auch immer). Nachteil ist der hohe Wert des Notebooks, weshalb ich den ungern mitnehme, wenn mein Cali mal wieder ein paar Tage unbewacht rumsteht und ich nicht den halben Cali (incl. TV) ausräumen möchte.

    [*]Auf eine mobile SAT Antenne habe ich verzichtet (vgl. Punkt 1.), aber es gibt inzwischen einige HDTV S2 fähige SAT-Anlagen nebst USB S2 H.264 Receivern für den Notebook (für Nextbase nicht geeignet), die ziehhmlich kompakt gestaut werden können. Ein Anbieter bietet sogar eine mobile Einheit mit automatischer Ausrichtung an, die dann aber nicht mehr ganz so kompakt ist.

    [*]Ein Festeinbau auf dem Cali Dach kommt für mich nicht in Betracht (zu hoch), aber es gibt z.B. von KVH ein Teil, dass sogar während der Fahrt den Kontakt zum Satelliten hält (Tracvision A7) und nur 5 Zoll = 12,6cm hoch ist. Alles eine Frage der Anforderungen und des Geldbeutels ... Links:

    [*]http://www.kvh.com/pdf/LandMobileProductGuide_WEB.pdf

    [*]http://www.ten-haaft.de/d/produkte_oyster_digital.html

    [*]http://www.crystop.de/produkte/sattech.htm

    [/list=1] also viel Spaß ...Gypsy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Moin,

benutze einen Laptop..............ist für die ganze Bandbreite zu nutzen.

DVD, Spiele ,WII, DVBT/S, Internet, Office, Musik usw. Spannungsversorgung ist auch vorhanden..........,also für mich die Nr. 1

 

Gruß

Bernd Bokern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Gypsy,

 

ich hatte bei meinem NoLimit leider kein mobiles 10" DVB-T/DVD TV dabei.

Die Idee mit dem Laptop hatte ich auch schon, aber in manchen Gebieten gibt es ja kein DVB-T Empfang. Dann werd ich mich wohl einmal über so einen USB-Stick schlau machen.

 

Gruss

Johannes

 

 

Original von CaliGypsy

Hallo,

 

ich habe da verschiedene Ansätze ...

    [*]Im Cali wird nicht geglotzt, falls doch, gilt ...

    [*]Mit dem No-Limit habe ich ein mobiles 10" DVB-T/DVD TV bekommen, dass ich zum Glotzen von Analog und DVB-T TV nutze. Das Teil müstest Du auch mit Deinem No-Limit bekommen haben (war Serienausstattung vom No-Limit).

    [*]Manchmal (wenn ich beruflich unterwegs bin) habe ich auch noch einen Notebook dabei. Zu dem habe ich einen USB DVB-T Stick. Vorteil gegenüber den Nextbase ist der Accubetrieb, der größere Bildschirm (15.4" ) und die bessere Empfangsleistung (warum auch immer). Nachteil ist der hohe Wert des Notebooks, weshalb ich den ungern mitnehme, wenn mein Cali mal wieder ein paar Tage unbewacht rumsteht und ich nicht den halben Cali (incl. TV) ausräumen möchte.

    [*]Auf eine mobile SAT Antenne habe ich verzichtet (vgl. Punkt 1.), aber es gibt inzwischen einige HDTV S2 fähige SAT-Anlagen nebst USB S2 H.264 Receivern für den Notebook (für Nextbase nicht geeignet), die ziehhmlich kompakt gestaut werden können. Ein Anbieter bietet sogar eine mobile Einheit mit automatischer Ausrichtung an, die dann aber nicht mehr ganz so kompakt ist.

    [*]Ein Festeinbau auf dem Cali Dach kommt für mich nicht in Betracht (zu hoch), aber es gibt z.B. von KVH ein Teil, dass sogar während der Fahrt den Kontakt zum Satelliten hält (Tracvision A7) und nur 5 Zoll = 12,6cm hoch ist. Alles eine Frage der Anforderungen und des Geldbeutels ... Links:

    [*]http://www.kvh.com/pdf/LandMobileProductGuide_WEB.pdf

    [*]http://www.ten-haaft.de/d/produkte_oyster_digital.html

    [*]http://www.crystop.de/produkte/sattech.htm

    [/list=1] also viel Spaß ...Gypsy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat
Original von NoLimit

...wie hab ihr das denn gelöst mit einem Fernsehn im Cali.

In Bayern bis Schleswig-Holstein = DVB-T

 

Soll's 'n bischen weiter weg sein = Astra oder Hotbird

mit einfachster Ausstattung:

 

TV-Karte für Laptop

Analog Receiver

Sat Suchgerät

Stativ

Analog Flachantenne Bekommt man im Gegensatz zu einer Schüssel mit gleicher Leistung viel besser verstaut

 

Analog deshalb weil am Rand der Astra Ausstrahlungszone (Spanien-Griechenland) die Digital-Flachantennen-Besitzer reineweg gar nichts mehr gesehen haben während mein Empfang noch richtig gut war.

 

(Digital: Entweder ein Super Bild oder gar keins.

Analog: Wird der Empfang schlechter sieht man immer noch was, allerdings mit mehr "Fischchen".)

Ü

Griechenland 2009 (201) (Medium).jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bernd Bokern,

 

was für ein USB DVB-T/S Stick benutzt du denn?

 

Gruss

Johannes

 

 

Original von bernd bokern

Moin Moin,

benutze einen Laptop..............ist für die ganze Bandbreite zu nutzen.

DVD, Spiele ,WII, DVBT/S, Internet, Office, Musik usw. Spannungsversorgung ist auch vorhanden..........,also für mich die Nr. 1

 

Gruß

Bernd Bokern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Johannes,

einen Stick benutze ich nicht.

Für DVBT, die WII oder andere Video und Audioquellen benutze ich eine PCMCIA Karte von AVerMedia ( Hybrid+FM Cardbus) super Teil, kann fast alles, auch HDTV

 

Für DVBS benutze ich einen Receiver mit USB von Techno Trend ( TT Connect S 2400 ) in Verbindung mit einer Bas 60 von Kathrein. ( Im Wohnwagen o.K., aber im Cali wohl zu sperrig. Vielleicht eine kleine Schüssel mit einem Dig. LNB besorgen. Mit dem Teil bin ich sehr zufrieden, sind auch weniger Gute auf dem Markt.

 

Gruß

Bernd Bokern

 

Original von NoLimit

Hallo Bernd Bokern,

 

was für ein USB DVB-T/S Stick benutzt du denn?

 

Gruss

Johannes

 

 

Original von bernd bokern

Moin Moin,

benutze einen Laptop..............ist für die ganze Bandbreite zu nutzen.

DVD, Spiele ,WII, DVBT/S, Internet, Office, Musik usw. Spannungsversorgung ist auch vorhanden..........,also für mich die Nr. 1

 

Gruß

Bernd Bokern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

welches Signal (DVB-S oder DVB-C) werden dann auf den Campingplätzen (Anschlußstellen/Strom/Wasser/TV) zu Verfügung gestellt?

 

Gruss

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Moin,

müßte m. E. DVB-C sein, sonst müssen alle das gleiche Programm schauen.

Der CP Betreiber hat wohl eine Schüssel und entsprechende 4 Kanal Baugruppen, bei 5 Stück, kann er in seinem Netz z. B. 20 Programme einspeisen. Jeder Fernseher sollte ohne Receiver diese Programme empfangen können.

 

Gruß

Bernd Bokern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Die meißten Campingplätze stellen Dir am Stellplatz weiterhin kein TV zur Verfügung.

Dies gilt insbesondere für Calitypische Besucher- statt Dauercamperstellplätze. Dauer-

camper bringen zudem meißtens ihre eigene Sat-Anlage mit, sodaß das Interesse der

Betreiber an der aufwendigen Installation einer TV Verteiler Anlage weiterhin - selbst

für Dauercamper - nicht besonders ausgeprägt ist.

 

Wenn doch TV, dann meißtens Analog TV, oder ganz selten DVB-C, noch seltener DVB-S.

Ich kenne aus persönlicher Erfahrung keinen Campingplatz mit DVB am Besucherstellplatz,

aber in der Werbung von 5-Sterne Plätzen kommt das schon mal als Argument vor,

allerdings zumeist ohne dokumentierte Details (also vorher anrufen).

 

Soweit du immer 220V zur Verfügung hast, reicht Deine 60cm Schüssel, Dein Receiver

und ein Video-Grabber, es sei denn Dein Receiver ist auch mit 12V OK, oder du hast schon

einen Wechselrichter an Bord. Vorausgesetzt die Video-Out Alternativen des Receivers

stimmen mit einer der Video-In Alternativen des Grabbers überein. Evtl. reicht - wenns

nicht paßt - ein günstiges Adapter, aber erst prüfen - dann kaufen.

 

Um für alle Fälle gerüstet zu sein kaufst Du Dir (wenn auch etwas teurer) entweder

eine PCMCIA, oder ExpressCard, oder USB Stick, oder USB Interface Box für analog TV

und DVB-C, und eine für DVB-T incl. DVB-S/S2 (HDTV).

 

All in one gibts - soweit ich weiß - noch nicht. Mit dieser Lösung brauchst Du auch keinen

zusätzlichen Receiver mitnehmen, denn der ist in der Hard- bzw. Software der genannten

Lösungen schon enthalten. Links siehe mein alter Eintrag.

 

Wenn Du zusätzlich PayTV nutzen willst, so benötigst du aber eine Interface Box mit CI Modul,

(Common Interface "Schacht" ) oder eine PCMCIA Karte mit einem Anschluß für eine "externe"

Box mit einem CI. Dann noch ein CAM (Conditional Access Modul), dass Du in das CI hinein-

steckst und das Verschlüsselungsverfahren des Pay-TV Anbieters unterstützt und vom Pay-TV

Anbieter auch zugelasen ist, sowie die SmartCard des Pay-TV Anbieters, welches wiederum

in das CAM gesteckt wird.

 

Ich persönlich finde eine 60cm parabol Antenne für den Cali als definitv zu sperrig. Bei Kathrein

(Top Qualität) gibt es aber mit der BAS 60 eine sehr gute Flachantenne, die zusammen mit dem

Stativ-Sat-Gelenkmast HDS 150 eine große, aber ungewölbte und gut zu stauende

Einheit ergibt.

 

Reist Du nie, oder selten in die Randgebiete der jeweiligen Ausleuchtungszone Deines Wunsch-

Satelliten, dann reicht auch eine kleinere Antenne, z.B. die DigiDish 33, oder 45 von technisat.

 

solong

 

 

Gypsy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

 

vielen Dank für die ganzen Vorschläge bzw. Lösungen die ihr mir gemacht habt.

Ich werde die für mich beste Lösung in Anspruch nehmen.

 

Gruss

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fernsehen im Cali - für mich kein Problem mehr.

 

Laptop mit USB Receyver über 12V und SAT Schüssel.

 

Ich gebs zu für einen Urlaub mit ständig wechselnden Stellplätzen weniger gut geeignet, da doch etwas Aufbau nötig ist.

Da wir heuer nach Norwegen fahren und selten länger als eine Nacht stehen werd ich die Schüssel auch gar nicht mitnehmen.

 

Für Urlaube mit längeren Standzeiten aber bestens geeignet.

 

Das Zubehör läßt sich recht gut unterbringen nur die Schüssel nimmt etwas Platz ein. Für mich als HODA Fahrer allerdings kein so großes Problem.

Die Schüssel wird mit Zubehör im Koffer geliefert, USB Receyver ist etwas länger als ein USB Stick und daß zugehörige Anschlußkabel kann über den Bordeigenen Wechselrichter betrieben werden

Alles zusammen ca 125€.

 

Wichtig ist einen SAT Finder an Bord zu haben.

 

 

Habs jetzt ausprobiert und bin begeistert

 

Gruß aus U Franken

 

Anbei ein paar Bilder

SAT Anlage01.jpg

SAT Anlage02.jpg

SAT Anlage04.jpg

SAT Anlage07.jpg

SAT Anlage08.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn scho...denn scho....

 

Wir haben alles probiert und sind natürlich auch überzeugt von den vielen verschiedenen Lösungsansätzen. Am Ende haben wir festgestellt, dass wir

 

1. Nur im Stand gucken

2. TV eigentlich nur wegen der News

3. DVBT ausreicht in Dtld

4. Internet viel viel wichtiger ist

 

Deshalb

 

- I pad mit Halterung und docking station

- Tivi DVBT reciever und wlan

 

damit haben wir

 

1. Internet

2. TV im Internet

3. youtube

4. Eigene videos und Filme

5. Fotos der digicam

 

und zur sicherheit verschwindet alles im Safe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von Bullidesperado

 

 

Wichtig ist einen SAT Finder an Bord zu haben.

 

Anbei ein paar Bilder

 

Hallo,

darf ich da mal bitte nachhaken? Mit welchem SAT-Finder arbeitest du?

 

Wir haben es bisher so gehalten: kleine Camping SAT-Schüssel, analoger Receiver (weil man da gleich einen Sender findet) ohne SAT-Finder (wir haben einen, kommen aber nicht zurecht) und dann Anschluss an einen regulären kleinen TV. Ist natürlich eine Mordsausrüstung und Kabelgewirr, dass einem ganz schlecht wird. Blöderweise hat der TV keinen DVD-Player, also wenn es da mal regnet und man sich eine DVD im Liegen anschauen möchte, dann muss der ebenfalls mitgenommene kleine DVD-Player dran. Der aber hat schlechte Lautsprecher und da kommen dann zusätzliche dran. Mit einem Wort: auf Dauer unerträglich!

 

Ich würde gerne auf Notebook umsteigen, DVB-T ist für uns uninteressant, da wir meist im Ausland sind und dann nur die ausländischen Sender sehen könnten.

 

Die Sat-Schüssel muss ja weiterhin dabei sein, aber ich frage mich: wie findet du die Sender? Und stellen die nicht irgendwann mal gänzlich auf digital um? Funktioniert dann dein System noch?

 

Herzlichen Dank schon mal im Voraus! Sue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich nutze auch die kleine Schüssel mit digitalem Receiver. Allerdings klappt

das immer ohne Satfinder. Ein kleiner Kompass war dabei. Ich meine man muss

165° Süd ausrichten. Dann noch die Neigung der Schüssel etwas justieren

und fertig. Dauert bei mir 2 Minuten. Im Menü des Receivers kann man Signal-

Qualität und Stärke in % anzeigen lassen. Danach richte ich mich dann.

 

 

Lefty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von Lefty75

Ich meine man muss

165° Süd ausrichten.

 

Hi,

hängt aber vom Standort ab.

So ein "Finder" erleichtert das Leben schon.

Es gibt dazu übrigens eine iPhone App. Wurde neulich mal in irgendeiner Caravan Zeitung lobend erwähnt.

 

Da ich gerade unterwegs bin, kann ich es leider nicht nachschlagen.

Gruß

CHristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von Sue
Original von Bullidesperado

 

 

Wichtig ist einen SAT Finder an Bord zu haben.

 

Anbei ein paar Bilder

 

Hallo,

darf ich da mal bitte nachhaken? Mit welchem SAT-Finder arbeitest du?

 

 

Hi Sue

 

Schau mal hier

http://www.fritz-berger.de/fbonline/__shop__/category/fritzberger_katalog/Sat-TV-Zubehoer/detail.jsf

 

Den mit den LEDs hab ich mir gekauft.

In Baumärkten gabs ihn auch aber um einiges teurer.

 

Da ich ein Digitales LNB hab ist es ohne Finder nicht so komfortabel.

Ich denke mal 20€ sind gut investiert und ja auch zuhause nutzbar wenn mal ausgerichtet werden muß.

 

Meiner Ansicht nach ist ein Digital LNB ein muß da ja demnächst eh die Analogen unwirksam werden.

 

Der einzige Nachteil an der Mobilen SAT Anlage ist der relativ große Aufwand mit Kabel etc.

Aber wie gesagt für längere Standzeiten ist es OK.

 

Muß mir bloß noch ne gute Alternative für den Gummisaugfuß der Schüssel einfallen lassen da diese leicht verrückt und dann daß Bild verliert,

 

Werde demnächst mal herumprobieren was ich da ändern kann.

 

Gruß Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich hatte bisher immer einen analogen Sat-Reciever an Bord. Da analog 2012 abgeschaltet wird, bin ich nun auf digital umgestiegen. Extra für's Camping gibt es die 'easy-find' LNB's, die einen integrierten Sat-Finder haben. Man braucht allerdings auch den passenden Receiver. Gibt es allerdings alles komplett im Koffer für schmales Geld. Ich bin bisher nur zum Kaufen aber nicht zum Ausprobieren gekommen :D - laut Nachbar soll das System aber gut und zuverlässig funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo an Alle!

 

Jetzt muss ich mal bunt durcheinanderfragen:

 

An Bullidesperado: Was ist das für ein kleines schwarzes Kabel, das von dem USB-Stick rausgeht? Funktioniert der Stick, wenn auf digitales TV umgestellt wird? Koppelt man den Sat-Finder an die Schüssel?

 

Widersprecht mir bitte, falls ich falsch denke bei dem, was ich vorhabe:

 

Ich nehme unsere SAT-Schüssel (kleine Camping SAT) und stelle sie wie gewohnt auf das Fotostativ meines Gatten. Daran SAT-Kabel und andere Seite andocken an den USB-Receiver. Der wiederum wird mit dem Notebook verbunden. Wenn ich mit dem SAT-Finder klar komme, habe ich dann bald ein Bild - habe ich was vergessen? Irgendeine noch notwendige Zutat?

 

Dann hätte ich noch eine ganz spezielle - vermutlich blöde - Frage: was ist bei den Sticks gemeint, wenn ich lese "für analoges TV"? DVB-T ist klar, DVB-C ist wohl Kabel, DVB-S dann Satellit - oder? Heisst "analoges TV", dass der Stick dann nicht mehr funktioniert, wenn auf digitales TV umgestellt worden ist? Guido BIB schreibt, dass es "easy-find" LNB`s gibt - das geht dann wohl nicht mit den USB-Sticks sondern nur mit einem speziellen Receiver? Ihr merkt - ich bin noch nicht ganz durch, wie das funktioniert.

 

Herzlichen Dank schon mal, Sue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sue

 

Das dünne schwarze Kabel ist die Stromversorgung für den USB Stick.

Den Stecker kannst du in den Bordeigenen Spannungswandler stecken oder alternativ fals Strom vorhanden in eine 220V Steckdose.

 

Der Stick funktioniert mit Digitalem LNB (falls einer existiert)

ob ein analoger angeschlossen werden kann entzieht sich meiner Kentniss.

Ich meine aber es sollte gehen.

 

Es ist am einfachsten den FINDER während des Suchvorganges an die Schüssel zu montieren. In der FINDER Packung ist ein kurzes Antennen Kabel zum einschleifen dabei.

 

Soweit paßt deine Anleitung zum Anschließen.

Daß mit dem Fotostativ ist mir auch schon im Kopf herumgegangen, werde es demnächst mal probieren.

 

Ich mußte nach dem anschließen noch mal nen Sendersuchlauf starten bin mir aber noch nicht im klaren ob ich daß immer machen muß, da ich es erst einmal aufgestellt habe.

 

Daß mit den Easy find LNBs verstehe ich so daß man nur die entsprechenden Receyver verwenden kann, also andere Geräte als der Stick.

Hoffe dir geholfen zu haben.

Bin selber auch noch nicht so fit mit dem ganzen aber es wird schon.

 

Meine Frau ist jedenfalls begeistert daß wir jetzt auch mal echtes TV schauen können zumindest wenn wir länger stehen.

 

Im großen und ganzen braucht man ja im Urlaub nicht unbedingt TV da hat man ja ganz andere Dinge im Kopf.

 

Wenn ich nur dran denke daß es jetzt bald wieder losgeht mit Radfahren Strandwandern usw ...........

 

Tschüß Gruß Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jürgen, vielen Dank!

 

Also braucht der USB-Receiver extra Strom, das ist jetzt mal eine wichtige Info

 

Klar, TV braucht man nicht unbedingt, aber letztes Jahr haben wir während der Fußballweltmeisterschaft und der Tour de France viel Spaß gehabt auf den Campingplätzen in Frankreich. So ab und zu mal Nachrichten sehen, finde ich auch nicht schlecht.

 

Bisher nehmen wir noch den analogen Receiver, da ist das Suchen der Sender ziemlich einfach (digitaler Receiver ist zwar vorhanden, aber da muss man eine Eselsgeduld aufbringen wegen der Verzögerung).

Ich wäre auch bereit, tiefer in die Tasche zu greifen für einen HANDLICHEN Satelliten, der automatisch die Sender sucht. Gibt es zwar, die Dinger wiegen aber um die 8 kg und sind recht ausladend.

 

Das mit dem Fotostativ funktioniert übrigens sehr gut, allerdings sollte es schon ein halbwegs stabiles sein. Den Koffer für die Camping-SAT-Schüssel nehmen wir nicht mehr mit, der ist uns zu sperrig.

 

Wenn du neue Erkenntnisse gewinnst demnächst: ich bin immer interessiert!

 

Gruß, Sue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Scheint ja ganz so, als wäre ich der Einzige, der den Hybrid Tuner für das RNS 510 mitgeordert hat. Wenn ich mir das hier so angucke muss ich sagen: Völlig richtige Entscheidung! Ich habe an der Stelle lange gegrübelt und über 1.000 EUR für diese Lösung sind schon fast eine Unverschämtheit. Aber ich finde jetzt, wo ich das Teil habe, dass es das Invest absolut wert ist: Kein Stress, super Bild, super Empfang, keine Bastelei = Glücklicher Bernie :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns sieht das so aus.

 

LCD TV von Medion mit integriertem DVD Player auf die Fahrersitzlehne gestellt und mit Gummiband am Lenkrad gegen Absturz gesichert.

Sat Empfänger auf die Klappe in der Mitte vom Amaturenbrett gestellt.

Draussen steht eine Camping Satschüssel.

Noch wird das Antennenkabel mittels Flachbandkabel durch die Fahrertür reingebracht.

Ich will das aber noch fest verlegen, indem ich es an der Steckdose nach draußen führe

und drinnen neben der Küchensteckdose einen Anschluss setze.

P6021251 - Kopie.jpg

P6021254 - Kopie.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Empfehlung: http://www.tizi.tv/de/index.html

 

mit iPad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.