Jump to content
krawallundremmidemmi

Wie bekomme ich hübsche Felgen auf den GC 600?

Recommended Posts

krawallundremmidemmi

Guten Abend in die Runde,

 

seit etwa 1,5 Jahren bin ich hier im Forum stiller Mitleser. Nun wird in 14 Tagen - mit einem lachenden und einem weinenden Auge -  unser T6 California Beach Edition einem GC600 weichen. Ich freue mich natürlich schon sehr auf den neuen Wagen. Allerdings geht's ja beim "California Fahren" ja auch irgendwie ums Bauchgefühl und ich vermisse nun etwas die sportliche Optik des T6. Der neue Wagen in Indiumgrau steht auf den dunklen Stahlfelgen. Damit ein bisschen das T6-Edition Feeling bleibt, möchte ich gerne bei einem Folierer mattschwarze Streifen (aber ohne Edition-Schriftzug) an den Schwellern anbringen lassen und unbedingt auf hübsche Alufelgen umrüsten. 

 

Nun habe ich null aber leider Ahnung vom Thema und frage mich, wie ich nun zu einem passenden Satz Rädern komme.

Von der Optik schweben mir 17" oder 18" Felgen vor, die so ähnlich aussehen, wie die original VW Cascavel-Räder. Die Websites der großen Internethändler helfen irgendwie auch nicht weiter.

 

Wenn ich bisher das Thema richtig verstanden habe, funktioniert das ganze nicht so einfach, wie ich dachte. Man muss wohl eine Kombination aus Felge und Reifen kaufen, die dann beim TÜV vorführen und eintragen lassen.

Vor dem Hintergrund der tausenden verschiedenen Felgen muss ich ja erst mal recherchieren, welches Modell gefällt, bevor ich mich auf zu irgendeinem Reifenhändler mache. Davor müsste ich aber erst mal wissen, welche Modelle grundsätzlich für das Fahrzeug überhaupt in Frage kommen.

 

Nun hätte ich daher hier mal die Frage:

 

* Passen zufällig die Origina T6 Felgen "Cascavel" auf den GC600?

* Welche Parameter müssen Alu-Felgen im Allgemeinen erfüllen, damit sie auf einem GC600 eingetragen werden können? (Lochkreis, ET, Traglast...?) Damit ich die Suche etwas eingrenzen kann.

* Welcher Reifen dann dazu passt, hängt dann wohl von der Felge ab, oder? Es gibt wohl etwas im Vorfeld zu berechnen wegen der Tachogenauigkeit.

 

Wenn die erfolgreichen Umrüster unter Euch hier mal den Workflow schildern würden, wäre uns ein riesen Gefallen getan.  :- )

 

Vielen Dank und viele Grüße,

 

krawallundremmidemmi

 

P.S.: Im allgemeinen gibt es im Internet nur sehr wenig Bilder von "Grand Californias" mit anderen Alufelgen, als den originalen "Lismore". Falls ihr andere Alus habt, zeigt doch mal her, wie euer Bulli damit ausschaut.

 

Edited by krawallundremmidemmi
Farbbezeichnung korrigiert

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Cool. Lässt du das nachträglich lackieren?


Zu den Felgen: Falls du Internet hast, geh doch mal auf Reifen.com und gib den Crafter an. Dann siehst Du jede Menge Felgen, die passen.

Share this post


Link to post
krawallundremmidemmi
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Zeigt bei mir nix an.

Share this post


Link to post
Toddy

Moin, moin.

Bei Alurädern, vor allem in 18" ist die Auswahl für den Crafter sehr übersichtlich.  Borbet hat einen Schwerlastfelge im Angebot mit 1200kg Traglast in 7,5 x 18. Das ist eine Vielspeichenfelge und dazu gibt es ein Festigkeitsgutachten. Dann hat die Firma ORC einige 18 Zöller im Angebot, aber die geben das Gutachten nicht raus, d.h.du musst es bei denen montieren lassen und die lassen es eintragen. Ich habe mich für die Delta 4x4 Klassik entschieden. Da gibt es auch ein Gutachten zum Crafter. Die muss man sich dann eintragen lassen, allerdings nur mit ausreichender Radabdeckung. Bei den Reifen ist es ebenfalls sehr spärlich. Da der Crafter an der Vorderachse mit 2100kg steht muss der Reifen mindestens eine Traglast von 1050kg haben. Sonst wird er abgelastet. Ich fahren den Allwetterreifen  Conti VanContactCamper in 255/55R18 auf der Delta Felge in 8.5 x 18 ET 42,5. Da ich hier kein Bild reinbekomme kannst du auf Instagram unter California Kingsize schauen. Habe da einige Bilder drin.

Gruß Toddy

Share this post


Link to post
floling

Hallo Toddy,

 

darf ich hier mal kurz eine Frage einwerfen? Bekommt man die Radlaufverbreiterung auf deinen Bildern dann auch von ORC?

Ich hab doch richtig verstanden, dass diese zwangsläufig installiert werden müssen, oder?

Share this post


Link to post
n.t5
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Nur bei den Delta Felgen ist eine ausreichende Radabdeckung gem. Gutachten erforderlich. Bei den ORC Felgen nicht. Hintergrund ist die Differenz der Einpresstiefen.

Edited by n.t5

Share this post


Link to post
Toddy

Genau, da hat Norman recht. Entscheidend ist die Einpresstiefe. Die ORC haben eine ET 55, d.h die Felge steht weiter im Radhaus. Die Delta ist bei ET 42,5 und steht damit deutlich weiter raus. Das steht dann auch im Gutachten, dass für eine ausreichende Radabdeckung zu sorgen ist. Die ORC Felgen können ohne Verbreiterung gefahren werden. Ebenso die Borbet, hier ist die Felge auch noch 1" schmaler.

Ich bin noch auf der Suche eines entspannten TÜV, der mir die OZ Rally Raid in 8.5 x 18 ET 38 einträgt. Wenn du im Netz nach Felgen für den Crafter in 18" suchst, dann gib als Fahrzeug den Amarok ein. Der hat den selben Lochkreis. Danach musst du dir die Traglast anschauen, wenn es nicht zur Ablastung kommen soll muss sie mindestens 1050kg bei einen zulässigen Gesamtgewicht von 3,5tö haben. Ob der 4 Motion mehr benötigt kann dir Norman beantworten.

Gruß Toddy

Share this post


Link to post
sportritter80

Das Angebot ist mehr als spärlich. Habe auch in letzter Zeit einige Zeit mit Recherchen verbracht.

 

Fazit:

Ohne Umbau an Kotflügeln und mit problemloser Eintragung sind diese Felgen:

1. ORC Typ 22 und Typ 33 in 8.5x18 ET 55, TÜV macht ORC vor Ort. Kosten insgesamt ca 2,8-2,9k mit den Contis

2. Borbet CW3 und CW5 in 7,5x18 ET53, Gutachten für Crafter vorhanden, Anpassung Kotflügel steht als optionale Auflage im Gutachen, war aber in 3 mir bekannten Fällen nicht notwendig. Kosten insgesamt ca 1,9-2k mit den Contis 

 

Sonst gäbe es noch diese Felgen von Delta mit geringeren ETs:

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

Aus der Amarok Ecke gäbe es noch die günstige Option:

Ronal B55 SUV in 8.5x8 ET45 mit Traglast 1050kg

 

Die Felgen aus T6 Regal bieten allesamt zu wenig Traglast.

 

Als Reifen kommt wie gesagt nur der hier in Frage:

Continental VanContact Camper 255/55 R18 120R

 

Alle anderen Reifen in 255/55 R18 bieten nur einen Traglastindex von 109 und vertragen daher nur bis 1030kg.

Dafür muss eine Ablastung im Fahrzeugschein auf 2060 statt 2100kg gemacht werden.

Das ist an sich kein Problem, aber da muss jeder selber wissen, ob er Lust hat schnell in den Grenzbereich zu kommen.

Die Felgen von Borbet und Delta in Verbindung mit dem Conti haben da genug Reserven.

 

Wenn es nicht 18 Zoll sein muss, dann wird gerne die optisch gefällige Brock RC-Design RC25 t 7.5x17 ET55 mit 1050kg Traglast genommen

 

Gruss,

Stefan

 

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ist man da mit einem 3,5t GC nicht sowieso?

Share this post


Link to post
sportritter80
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Bei den Achslasten ist ja denk ich schon noch etwas Luft.

Ich weiß nicht wie die Gewichtsverteilung beim GC600 ist.

Idealerweise 1750 vorne und 1750 hinten 🙂

Wenn man sich aber den Radträger auf der AHK mit Elektromofas vollpackt sieht das sicher durch die Hebelwirkung schnell anders aus.

Edited by sportritter80

Share this post


Link to post
Toddy

Yepp, mein GC 680 wiegt Vollgetankt, mit 20% Wasser, 2 x 11kg Alugas Flaschen voll und mir 3240kg. Deutschland hat eine 5% Regelung,  die Niederlande sogar 10%, aber leider die Alpenländer eine 0% Toleranz Regel. Ist jedes mal wieder eine Rechnung.

Zu den Borbet CW 3 habe ich noch das Gutachten gefunden. Nr.:  RZ- 065085- G0-15  Kann man sich aus dem Netz laden

7,5 x 18 ET 53 Traglast 1250kg. Radabdeckung steht zwar drin, aber ist nicht wirklich notwendig. 

 

Gruß Toddy

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ist leider nicht so, denn dann wäre die Auswahl der möglichen Felgen deutlich größer.  Bei meinem 680ger (3.5to) ist für die Vorderachse 2100kg vorgesehen. Das hat mir der freundliche TÜV Mann gezeigt. Hatte ursprünglich die Felge Etabeta Tettsuit im Auge, die hätte mich dann Aufgrund der Ablastung 80kg gekostet. 

;-))

Share this post


Link to post
sportritter80
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Die 1750kg beziehen sich auf die ideale reale Achslast eines voll beladenen 3500kg GC.

Auch beim GC600 ist jede Achse mit 2100kg eingetragen.

Die Differenz von 350kg pro Achse ist also dein Puffer, da real die Last auf Vorderachse und Hinterachse unterschiedlich hoch ist.

Share this post


Link to post
Mat5

ich habe die MAK King 5 ICE Black als ganz hübsch empfunden und zunächst die Original Sommerreifen  (Conti VanContact) 16 Zoll drauf gezogen 

dann im Winter die MAK King 5 ICE Beach auf 17 Zoll gewechselt mit Agilis Winterreifen

 

im Sommer 2021 dann auf 18 Zoll..... mal sehen welche

 

Hier als Inspiration die MAK

 

Bild 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post
floling

Hat sich denn eigentlich schon mal wer die Mühe gemacht und die original verbauten Stahlfelgen mit dem Reifen zu wiegen?

Wäre ja auch noch schön zu wissen, wie sich das Gewicht verändert, wenn man größer Räder verbaut. 

Share this post


Link to post
Knox16

Laut Konfigurator ist der GC mit 17“ Leichtmetallrädern 18 kg schwerer als mit 16“ Serien-Schwermetall-Rädern

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.