Jump to content
Normannus

Motorölverdünnung durch Dieselkraftstoff

Recommended Posts

Normannus

Hallo zusammen,

 

ich bin neu im Forum und habe eine Frage zu einem Problem mit Motorölverdünnung durch Dieselkraftstoff.

 

Aufgefallen ist die Sache zum ersten Mal bei ca. 20.000 km. Mein Display zeigte an, dass der Ölstand zu hoch ist.  Daraufhin bin ich noch vor der ersten Inspektion in die Werkstatt und habe das überschüssige Öl absaugen lassen. Niemand konnte mir die Ursache erklären.

 

Nach der Inspektion (mit Ölwechsel) bei 22.000 km lief für die nächsten 10.000 km alles gut, bis dann schon wieder (auf der Autobahn!) die Leuchte wegen zu viel Öl anging.

Nach zweimaliger Untersuchung (beim Händler mit Werkstatt) wurde mir mitgeteilt, dass ich sehr wahrscheinlich zu viel im Schwachlastprofil fahre.

Man hat sich dann mit dem Problem an den Hersteller gewandt. VW schrieb mir dann auch, dass ich im ausgeprägten Schwachlastprofil fahren würde und ich dem Motor Gelegenheit geben müsste den Dieselpartikelfilter zu regenerieren und es sich nicht um einen Sachmangel (habe ja noch Garantie) handeln würde.

 

Ich fahre schon relativ viele Kurzstrecken, aber durchschnittlich dreimal pro Woche ca. 30 km Autobahn, natürlich auch öfter mal längere Strecken von mehreren 100 km.

Das scheint wohl nicht zu reichen.

 

Aber warum leuchtet bei meinem Auto nicht die DPF-Lampe, sondern gleich die Leuchte wegen zu viel Öl? Das zu viel an Öl müsste ja wohl auch schnellstens beseitigt werden, aber ohne Termin...

 

Hat hier schon jemand Erfahrungen mit dem Problem und kann mir weiter helfen? Oder war es schon einmal Thema im Forum?

 

Mit bestem Dank

Norman

 

Share this post


Link to post
Stefan63

Hallo!!

Dieses Problem hatten wir im Sommerurlaub dieses Jahres auch.

Auf der Autobahnfahrt von Berlin in Richtung Dänemark trat das bei uns auch mehrfach auf, verschwand dann aber nach einiger Zeit wieder. 

Bei den dann folgenden 12 Tagen auf dänischen Landstraßen war Ruhe.

Auf der Autobahn-Rückfahrt nach Berlin zeigte sich das Problem zeitweise wieder.

Ich habe dann am nächsten Parkplatz angehalten, Motor aus und eine Weile gewartet. Dann den Ölstab gezogen und festgestellt, dass der Ölstand ganz leicht über der Maximummarkierung lag.

 

Vor kurzem habe ich bei 16.000 Km einen Ölwechsel mit Filter machen lassen und den Meister darauf angesprochen.

Er meinte, dass es sich vermutlich um die Regenerationphasen des DPF gehandelt hat, wo etwas mehr Dieselkraftstoff eingespritzt wird und sich dies mit dem Öl vermischen würde.

Wir sollten zusehen, dass wir die Regeneration nicht unterbrechen, sondern diese zu Ende bringen (was wir auch üblicherweise machen).

Für mich stellt sich nach wie vor die Frage, warum dieses Phänomen nur bei längerer Autobahnfahrt auftritt, aber bei langen Fahrten über Landstraßen nicht passiert. 

 

Nach dem Ölwechsel war bei den darauffolgenden längeren Autobahnfahrten diesbezüglich Ruhe. Ratlos bin ich trotzdem, wie das jetzt weitergeht.....

 

Grüße - Stefan

 

 

 

Share this post


Link to post
Benno_R

Hallo

 

der Ölstandssensor misst mittels Ultraschall die darüber stehende Ölsäule. Um eingermaßen sicher den Ölstand im Betrieb zu errechnen kommen als Berechungsgrundlage Drezhahl, Temperatur und Querbeschleunigung hinzu. Daher geht die Lampe auch erst an, wenn man am unteren Ende des Peilstabes ist (bei meinem Octavia alle 30 000km kurz vor dem Wechsel)

Auf der Autobahnfahrt kann wegen konstanter Drehzahl und wenig Querbeschleunigung vermutlich der Ölstand sehr gut errechnet werden und dürfte maximal sein. Hinzu kommt die höhere Öltemperatur = höheres Ölvolumen >> Es ist logisch dass im Stand mit hoher Temperatur oder Autobahnkonstantfahrt die Meldung am ehesten kommt.

 

 

PS

Meinen Alltagskombi (VW Tdi, jeweils altuelle Generation seit 1998, 30 000km im Jahr) nutze ich mit je 50km 2x täglich, am Wochenende einige Kurzfahrten. Es gab bis 100 000 niemals ein DPF oder Öl oder sonstiges Problem. Egal ob Ur 1.9 er oder alle Versionen des 2.0 . Unser Bus fährt nur Langstrecke aus diesem Grund.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man  aktuelle TDI im 2-30km Modus problemfrei dauerhaft bewegen kann. Egal ob Adblue (vor zurück pumpen aufheizen..), HD AGR Themen oder Regenerierung: Die Technik ist nur für längere Konstantfahrt gemacht. Daher ist unser restlicher Fuhrpark benzingetrieben.

 

 

 

Share this post


Link to post
Häuptling
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Servus Stefan,

Woran erkennst du das gerade eine Regeneration läuft?

Ich merke nur wenn der Lüfter nach Fahrtende länger läuft das etwas war. Aber da steht der Bus dann schon. Dann noch mal los, und 10km extra fahren finde ich, gelinde gesagt Blödsinn.

Viele Grüße Sebastian

Share this post


Link to post
Stoni
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Die Leerlaufdrehzahl ist etwas erhöht, daran kann man es erkennen, die Regeneration dauert ca. 20min.

Share this post


Link to post
Stefan63
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo Sebastian, 

die Leerlaufdrehzahl erhöht sich von 800 U/Min. auf 1000 U/Min., so habe ich das hier in diesem fantastischen Forum gelernt.

Zusätzlich läuft der Motor etwas "rauher" und der Lüfterlauf ist gut zu hören.

Jedenfalls kann ich das im städtischen Straßenverkehr mittlerweile gut hören und dementsprechend gut zuordnen. 

Grüße - Stefan.

Share this post


Link to post
danshred
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Letztens wieder 70km (45min) auf der AB gefahren, Cali abgestellt und der Lüfter brummt...so ein Mist jetzt war der Motor so schön warm gefahren und dann auf den letzten Metern geht die Regeneration an. Hier sollte echt eine Warnmeldungen programmiert werden, welche 3mal gecancelt werden darf, bevor er wirklich regeneriert. Oder eine manuelle Regeneration. Danach sinnlos um den Block fahren ist doch auch nicht immer Ziel der Sache vor allem nach einer Langstrecken Fahrt. 😓

Share this post


Link to post
Häuptling

Hey cool, vielen Dank. Da werd ich mal drauf achten.

Dann muss ich halt doch noch a paar Meter um den Block fahren.  🏎️

Share this post


Link to post
Stefan63
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo!!

Dieses Problem hatte ich auch schon ab und an.

Da kommt man von einer längeren/langen Fahrt und dann wenige hundert Meter vor dem Ziel fängt die Kiste mit der DPF-Regeneration an.

Ich versuche dann immer, die Regeneration irgendwie durchlaufen zu lassen, was dazu führt, dass man noch einige "Ehrenrunden" um den Block fährt.

Da hätte es garantiert die Möglichkeit gegeben, eine Art "DPF-Tankanzeige" einzubauen, um zu sehen, wie voll der DPF ist.

Solch eine Anzeige habe ich mal in einem modernen Radlader von Liebherr bestaunen dürfen.....

Grüße - Stefan.

Share this post


Link to post
Slide140

Hallo,

 

da gibt es eine App um sich das anzeigen zu lassen!

VAG DPF aber nur für Android.

Nützt aber auch nichts, wenn er kurz vorm ankommen regeneriert, hat man trotzdem die Zeit der Regeneration noch vor sich.

Abhilfe wäre wenn man die Regeneration manuell starten kann, aber das wird es wohl nicht geben.

 

Gruß Slide 

Share this post


Link to post
Almroad

Moin,

 

doch, beim Multivan kann man z.B. eine "Manuelle DPF-Standregeneration" ordern für 551,00€.

 

Grüße

Dirk

Share this post


Link to post
Benno_R

Hallo

 

man erkennt die aktive Regenerierung auch an der LIMA Spannung. In der CU sind bei Regenerierung Konstant 14.8V paralölöelö zum Lüfterlauf angezeigt, bei unserem T6 Coast. Diesen Wert erreicht er sonst nie. Und solange er auf dem Wert steht hilft nur Runden drehen ...

Share this post


Link to post
Slide140
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ist das nachrüstest ?

 

Gruß Slide 

Share this post


Link to post
vonDunkelwald
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Steht auch in der Bedienungsanleitung. Habe mich schon gefreut, dass ich das stoppen kann, aber weit gefehlt...

Share this post


Link to post
Almroad

Nein, da kann man direkt im Konfi nen Haken setzen. 

Ein Nachrüstset, keine Ahnung. Aber wenn es sowas gibt, dann bestimmt mit einem VW Extra Aufschlag. 

 

Grüße 

Dirk 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.