Jump to content
Tom50354

2. Bordbatterie

Recommended Posts

Hansi1982

Ich habe die Standard AGM Batterie verbaut.

Share this post


Link to post
mpglueck
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

...mit was  kann man es einstellen?

 

Danke 

Share this post


Link to post
Tom50354

ich Arbeite mit VCDS.  Andere Tester sollten auch gehen.  Original VW auf jeden Fall. 

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

ja dann sollte es aber alles stimmen.  

Mal STG Resetten! 

Wie gesagt...  ich helfe gerne! 

Share this post


Link to post
Hansi1982

Wie Resette ich das Steuergerät?

Wenn das mit dem Hauptschalter am elektronik Schrank im Heck Passiert den habe ich schon mal aus gemacht für 10min. Hilft leider nicht.

VCDS habe ich auch.

Share this post


Link to post
Tom50354

Steuergerät neu starten beim Ändern eines Wertes ankreuzen.  

 

Ändere den Wert halt erst auf 60 und dann wieder auf 92.  Beim Schreiben auf 92 kreuzt du "Steuergerät neu starten" an. Dann auf Übernehmen! 

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.
 

Share this post


Link to post
Tom50354

Nach diesen neuen Erkenntnissen plane ich derzeit wie folgt: 

 

1. AGM Batterie ausbauen. Dort alle vorhanden Plusleitungen in einer geeigneten BOX zusammenführen.   

2. Massepunkt im Technikschrank finden.

3. STG 2 J934 für Batterieüberwachung vorne ausbauen und hinten im Technikschrank an LIN-BUS Verbindung 3 (der müsste bei der Trumaheizung zu finden sein) anschließen.

4. Am werkseitigen Waeco 230V Ladegerät den Ladekanal für die AGM kappen.  Das Signal "es liegen 230V an"  muss jedoch erhalten bleiben.  

5. Im Schrank neben dem Technikschrank neues Victron 30A Ladegerät installieren

6. Im Schrank neben dem Technikschrank Victron 1600W Wechselrichter installieren

7. Im Schrank neben dem Technikschrank 2x Victron 100 Ah LiFePO installieren

8. Solarregler gegen Victron 30A tauschen.

9. Victron Batteriecomputer mit 500A Shunt im  Technikschrank installieren. 

10. Batteriemanagement im STG 3D anpassen auf den Umbau.

 

You do not have the required permissions to view the image content in this post.

 

Ich will aber nix überstürzen und für die Teile muss ich auch noch sparen.  

Da sich meine Meinung in den letzten Tagen mindestens 5x geändert hat, sollte ich mir Zeit lassen. 

 

Eure Meinungen / Kritik / Warnungen nehme ich gerne zur Kenntnis. 

 

 

 

Share this post


Link to post
ibgmg
Posted (edited)

Ja, das Thema LifePo4 hatten wir ja schon vor Jahren diskutiert. Mittlerweile scheinen sich die enormen Vorteile zu bestätigen. Kann denn die Kapazitätskontrolle bei den LifePo4 Zellen nicht auch ohne Shunt prozentgenau erfolgen?

Edited by ibgmg

Share this post


Link to post
RawShore
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Einen ähnlichen Plan verfolge ich auch. Es gibt in den einschlägigen China Shops AGM Leergehäuse, ich wollte ein solches an den Originalplatz setzten und von dort aus Plus und minus Pol je eine Leitung bis hinten in den Technikschrank verlegen. Dann könnte man dort ohne weiteren Eingriff in die Elektrik zumindest LiFePo Batterien von Umwelteinflüssen geschützt verbauen. Lade Infrastruktur könnte dann sogar bleiben wie sie ist. Dann noch einen Umrichter dazu und man hätte sich unterwegs 230V.

 

das einzige Thema was mich noch beschäftigt wäre, ob ein Trenntrafo notwendig ist und ob man eine automatische Landstromumschaltung einbaut oder nur eine separate 230V Steckdose vom Umrichter vorsieht.

 

Das man die Art der Battetie und die Ah umstellen kann ist ziemlich genial, welches VCDS nutzt du? Ich habe öfter gelesen, dass der ältere Rosstech Adapter nicht mehr funktioniert.

Share this post


Link to post
Tom50354

Eine automatische Landstromumschaltung möchte ich nicht. Dafür sind 1600W IMHO zu wenig.  Ich kann meiner Frau und Tochter das nicht erklären, dass sie gewisse Geräte dann nicht nutzen dürfen. 

Eine sep. Steckdose für den Nespresso Kapselautomat und gut ist! 

 

Zur Ladeinfrastruktur:  Das VW IUOU Ladegerät macht nur 15A.  Meinst du das reicht für 2x100Ah? 

 

Ein Link zu den AGM Leergehäusen wäre toll. Aber ich such auch mal. 

 

 

 

Share this post


Link to post
RawShore
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ich hoffe es ist ok den Link hier zu posten 🤷🏼‍♂️ Falls nein @admin bitte wieder löschen.

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

 

ich glaube ob 15A laden reichen hängt davon ab was man vor hat. Mein Ziel ist auch Nespresso im GC 🤣 aber vom Campingprofil bin ich eher viel Fahrer. Stehe selten länger als eine Nacht und kann somit ausreichend mit Generator und Solaranlage Laden.

Share this post


Link to post
Ernesto

Ok Tom, das ist nun der bessere Weg. 2 mal 100 AH Lithium ist eine sehr grosse Kapazität, da könntest Du auch einen grösseren WR nehmen und doch mit Landstromvorrang arbeiten. Wobei ich den Plan, nur Nespresso Maschine voll verstehe, geht mir auch so. Die Solartronics WR sind meiner Meinung nach sehr gut und natürlich wesentlich günstiger. Da könntest Du locker auf eine grössere Kapazität gehen. Im Wohnmobil hatte ich 2000 Watt mit Landstromvorrang und Fernbedienung, das war schon sehr bequem und ist nie was passiert. Trotz nur 2x 95 AH AGM.

Share this post


Link to post
n.t5
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Zu Punkt 2.

Leider wirst du keinen Massepunkt so einfach in der Nähe des Technikschrankes finden, außer du demontierst den linken Seitenschrank von oben beginnend. 

Der Massepunkt liegt analog an der gleichen Stelle wie beim 600 aber unser 680 ist halt bissel länger und somit liegt dieser nicht so einfach greifbar wie beim 600.

Ich habe mir für meine Stromverteilung die Masse vorerst mal von dem Massepunkt Blechverstärkung vorne, welcher in der von der Trumaheizung liegt, gezogen.

Es gibt noch einen Massepunkt für den Landstromanschluss, welcher im Bereich der hinteren linken 230V Steckdose liegt. Diesen wollte ich aber nicht nutzen und wäre auch nicht viel kürzer.

 

Share this post


Link to post
Haa2ee
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo lutzha,

es gibt gerade einen Parallel-Thread zum Thema. Wie ist Deine Langzeiterfahrung nach dem Austausch der Aufbaubatterie durch die Lithium-Batterie? ISt anoch immer alles in Ordnung?

Share this post


Link to post
lutzha

Hallo Haa2ee

 

bis jetzt ist alles gut, die Batterie funktioniert sehr gut und bringt ordentlich Autonomiezeit. Ich bin sehr zufrieden.

Der Winter bleibt abzuwarten, die Position der Batterie im Motorraum ist sicher nicht optimal.....

 

Gruss

Lutz

Share this post


Link to post
Tom50354

ich habe weiter nachgedacht.

 

Vorne Batterie bleibt wie sie ist! 

AGM noch für den Abgang über die 100A Sicherung (Luftstandheizung – WWZH) genutzt -  

 

Anzeige Ladezustand über die Camperunit. Die Art und Weise wie diese Camperunit arbeitet überzeugt mich nicht.  Ich habe auf dem Camperdisplay noch keine Positiven Werte durch Ladegerät und oder Solar angezeigt bekommen. Die Prozent und Reststundenanzeige zeigt immer nur Mondwerte an. 

Trennrelais bleibt! Ladegerät bleibt!  Aber beides nur für die AGM / AGM Starterbatterie.

 

Der hintere teil bekommt 2x 100Ah Lithium!

 

16qmm Kabel rot läuft ja nach hinten in den Technikschrank und kann als Ladekabel (Richtung Lithium)  für den Anschluss eines Ladebooster verwendet werden.  

Also Ladeboost sollte ein Victron Orion-Tr Smart DC-DC 12/12 30A  ausreichen.  Der Ladebooster benötigt KEIN Signal das die LIMA lädt.  Er erkennt das anhand der Spannung selber!  Also würde das ohne Kabelverlegung funktionieren. 

 

Hintere Überwachung der neuen LithiumBatterien über:

Victron Battery Monitor BMV-712 Smart

 

Probleme: Irgendwo geht der Solarstrom vor dem Batteriehauptschalter weg….  Das ist blöd!  Er sollte auch über den Batteriehauptschalter gehen.  Warum haben die das so gemacht?  Wie soll man das sauber Trennen?  Ich will die SOLAR Anlage prinzipiel nur für den Lithiumteil.  Lösung:  totlegen und neu an den Stromkreis dahinter anklemmen. Aber warum haben die (VW) das gemacht?

 

Das totgelegte Kabel könnte man (wenn man sowas wirklich benötigt) als Rückladekabel im Falle voller Lithiumbatterien über einen zweiten Ladebooster DC-DC-Wandler nutzen.   

 

Das VW Batterieladegerät sollte für die AGM weiter genutzt werden.  Für die ERWIN / ELSA Nutzer:  Das Ding findet sich übrigens NICHT im Campingstromlaufplan sondern im SLP des Grundfahrzeuges.  Es heisst A10.  
6 poliger Stecker wovon nur 3 Pins belegt / genutzt werden.  PIN 3 Masse PIN 2 Ladeinfo für CU PIN 4 Ladestrom

 

PIN 4 geht zur Sicherung SD7.   Sicherungshalter SD wird von der Leitung mit der 100A Sicherung an der Batterie A1 im Motorraum gespeist.  

Bingo…. Man muss auch mal Glück haben. Dass kann also so bleiben und wenn wir die Lithiumbatterien im Heck physikalisch vom Rest trennen  lädt das VW Ladegerät die AGM Batterien also weiter. Prima!

 

Langsam kann ich mein Sparschwein schlachten. 

 

 

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Ja wenn das Thema Temperaturen nicht wäre ...   Hast Du denn wenigstens dem STG 3D die neuen Werte mitgeteilt?

 

Mir ist aufgefallen, dass das STG 3D ja komplett den Strom abstellt, wenn es meint keinen mehr zu haben. Auch wenn die Batterien noch ratze voll sind. Mich wundert, dass hier noch keiner von den "Umbauern" dieses Problem hatte. 

 

Auch ich muss mit dem Umbau irgendwie diese ungewollte Intelligenz des Fahrzeugs übertricksen. Prinzipiell kann ich durch laufen lassen der Luftheizung die vorher AGM in den Keller fahren, so dass das STG 3D alles abschaltet obwohl hinten noch volle Batterien sind. 

 

Share this post


Link to post
n.t5
Posted (edited)

Hallo Tom,  ist es möglich beide Threads zu dem Thema zusammen zuführen,  da es sonst ein wenig aus den Ruder läuft.

 

Zu dem Thema, die vorhandenen Bordbatterie einfach gegen eine LiFePO4 tauschen. Wer dies machen möchte,  sollte sich vorab mit dem Thema LiFePO4 und ihre Eigenschaften gegenüber der AGM Bordbatterie beschäftigen. 

Ein einfacher Tausch kann zur Beschädigungen an der Lichtmaschine, Starterbatterie und an der so teueren LiFePO4 Batterie führen.

Wenn der Kabelquerschnitt zu gering kann es aufgrund der Eigenschaft der hohen Stromaufnahmefähigkeit sogar zum Kabelbrand kommen.

Somit müssen für Tausch der Batterie mindestens der Einbau eines Ladeboosters und der Tausch des Ladegerätes eingeplant werden.

 

Ich hoffe dies haben die bereits den Tausch vorgenommen haben, beachtet und umgesetzt. Leider liest man hier nichts davon und es erzeugt bei vielen den Eindruck, ich kann problemlos die Batterien tauschen.

Edited by n.t5

Share this post


Link to post
Tom50354

Es gibt ja nicht nur einen Thread.  Es gibt ja jede Menge... 

Da sind teilweise haarsträubende Sachen gemacht worden und es wurde sogar noch bejubelt. 

Und ausserdem will ich ja nicht die Weisheit mit Löffel gefressen haben und weiss ja auch nicht ob ich hier alles richtig mache. 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Ernesto
Posted (edited)

Ja, das Thema wird uns wohl noch beschäftigen. Tom, was ich noch nicht verstanden habe, welche der Batterien versorgt denn in Zukunft was? Also die Lithium werden nicht das ganze Fahrzeug mit 12 Volt versorgen? Sinnvollerweise doch schon. Aber was macht dann die AGM da vorne noch?

Edited by Ernesto

Share this post


Link to post
Tom50354

Die 2 neuen Wohnraumbatterien würden den kompletten hinteren Wohnbereich versorgen.  Die AGM wäre nur noch für die über die 100A abgesicherte Leitung für Sicherhungshalter D verantwortlich. 

nach jetzigen Erkenntnissen:  SD für die LZH ,einige 12V Steckdosen vorne im Fahrerhaus und die Stromversorgung des STG für Sonderfahrzeuge.n 

Alle Sicherungen unter dem Fahrersitz! 

 

Ob das so meine letzte Entscheidung ist weiss ich auch noch nicht.  Meine erste Bauentscheidung war, dass eine zweite AGM wahrscheinlich reicht. 

 

Schaunwir mal... 

Share this post


Link to post
Ernesto
Posted (edited)

Ich hatte diesen Beitrag gesucht.

 

Das LPS wurde parallel zur Boardbatterie geschaltet und versorgt diese mit. Zudem sind die Verbraucher an der LPS angeschlossen. Mit 100 AH Lithium und der Einbausituation auch noch portabel ist das doch eine gute Lösung.

 

Edited by Ernesto

Share this post


Link to post
n.t5
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Kleine Berichtigung von meinerseits :;-):. Bei mir hängen 4 Kabel am Ladegerät

Pin 1 (bl/ws) = vermutlich Ladeinfo an Camper Unit

Pin 2 (bl/sw) = Sicherung 6 auf Sicherungshalter D -SD6- (Klemme 30) - Bordbatterie (A1)

Pin 3 (br) = Masse

Pin 4 (bl/rt) = Sicherung 7 auf Sicherungshalter D -SD7 - (Klemme 30) - Bordbatterie (A1)

 

Bei Pin 2 und 4 bin ich mir auch etwas unsicher, da die Angaben im SLP etwas Interpretatationsspielraum lassen. 

Kann es leider aber aktuell nicht gegenprüfen, meiner steht im Moment komplett zerlegt bei Freundlichen, der die etwas umfangreiche Mängelliste abarbeitet. 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Edited by n.t5

Share this post


Link to post
Tom50354

eine Lithium parallel zur AGM Boardbatterie ?  Geht das gut?  Und was stellst du im STG 3D ein? 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Interpretationsspielraum ist vorsichtig ausgedrückt.    Echt Hammer wie fehlerhaft der SLP ist.    Meine Angaben kamen nur aus dem SLP.  

 

Share this post


Link to post
Ernesto

Tom, das hatte ich nicht installiert, ist ein Beitrag aus dem Forum. Aber genau die Aussage ist doch interessant. Parallel zur AGM. Was genau wurde da gemacht. Das wäre ja dasselbe, was Du vorhast, nur mit LPS.

Share this post


Link to post
Tom50354

ds was ich vor hatte, ist nicht parallel sondern Zusätzlich.  Mit einem Booster getrennt.   Sonst geht es IMHO nicht! 

 

übrigens bin ich soeben sehr günstig an eine niegelnagelneue AGM 92AH gekommen.  Ich probieren jetzt doch mal von vorne vor dem Stunt ein Massekabel herüber zulegen und dann mal mit 2x AGM zu testen wie weit ich damit komme. 

 

 

Share this post


Link to post
Tom50354

Ich hab die 2. AGM jetzt seit 2 Wochen installiert.  Eine identische Volkswagen 92Ah Batterie. 

 

Bin jetzt das zweite Wochenende intensiv am testen.  40l Engelbox läuft und bestimmt 10-15 Nesspresso Kaffees täglich mit dem 1500W Wechselrichter.

 

Natürlich hat die Sonne dieses WE schön geschienen.  Gegen Abend schaltet der Solarregler auf Absorption, so dass ich bei der jetzigen Sonnensituation wohl unendlich lang stehen könnte.  

 

Werde weiter testen und berichten. 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    672 members have viewed this topic:
    SimonUK  falke  Freibeuter  floling  BenBsp  Schlawiner_68  Joakim  Mp.Kokoni  Waldkaeuzchen  wooris  Scrambler72  Caliberi  funki  Jelenko  Quicksup  Ersatzreifen  ralfvd  plumpsack  GrandCali600  golol  Rainer12  Le_Bruno  Retchir  Burtscher  Calinatore  Joe1963  GB80  Double8  ralfvd  Hinundweg  Phassa  Jasmin  Thosta  Diemer680  J.Street  ufo61  Ronnie6  TheJanno  Barramunga  Jobowu  Chris_1973  JoStoCaro  Freibeuter  ludmilla  Rainer77  Silviu  tbiederm  zebra  GCTOM  Mackibert  AdMinTon  Calicar  2020  andone  Prime  quirxl  f.schulz  OPAWIT  Tomtomowitsch  Baltic-600  Geoman80  WuRie  SuomiFinnland  ichwillspass  Svalbard  Elchherde  dol_  zwenni78  seppy  schrabs  samdust  Arndt  Joshi26  Jan12  JULIM  calicalli  Colonia  Bibas911  Obersulm  Laercio  Mollen  Fredii  CaliNero  Jerawi  GCharly  n.t5  MIKWI  Capsuel  panda71  snuggles  fbernd  mensinka  basisk2  GC-Freund  Emmental  Bart7974  michaxm  Moasta  Arkon  chruesi 
    and 572 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.