Jump to content
Tom50354

2. Bordbatterie

Recommended Posts

mpglueck
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

sieht so aus als wäre es das 220V Ladegerät. 

 

oemepc.com/vw/part_single/catalog/vw/markt/RDW/modell/TR/year/2015/drive_standart/731/hg_ug/937/subcategory/937090/part_id/0/is_main_page/0/lang/u

 

kein Booster / Laderegeler zwischen Starter Batt und Aufbaubatterie? 

 

 

Share this post


Link to post
quirxl
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Oh danke, die Bildtafel "919-025: Wechselrichter Batterieladegerät" aus dem Teilekatalog verweist einfach nur auf Bildtafel "919-026: Elektrische Anlage Adapterleitung Sitzkasten Steckdose Aussenanschlussdose" und dort ist das 220V Ladegerät zu sehen. Ich dachte zunächst, da das Bild -025 etwas anders aussah, dass dort das erwähnte B2B Ladegerät ist.

 

Dein Link funktioniert bei mir nicht, ich bin über 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.
 gegangen. Mich wundert in deinem Link das Jahr 2015 (?) ein wenig. 

 

Jetzt habe ich ein wenig nachgedacht, und mir kam das Thema in den Sinn, dort geht es also weiter zum Thema B2B, hier geht es ja um eine weitere Bordbatterie:

 

Share this post


Link to post
mpglueck

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

ich bin schon seit langer Zeit auf der Suche was im GC verbaut ist. Das Photo zeigt einen Laderegler über die 220 Aussendose, wovon es vielen im Net für den T5 zu verkaufen gibt. Musste schmunzeln als ich so manchen in Polen zum Verkauf fand......;-) Habe leider bisher nichts zu einem B2B Booster im GC gefunden. Ganz zu schweigen von einem Booster für einen Lithium Akku. Bei VW, wo ich meinen GC bestellt habe, winkt man nur ab..... ich bin noch etwas kritisch zu dem oft gelesenen Austausch von AGM zu Lithium als Plug & Play.  Mit den 6er Generatoren scheint das nicht einfach zu sein.   

Share this post


Link to post
Dieter111

Jau, also doch kein Booster. Hätt mich auch gewundert bei VW. Ohne Booster kriegt man allerdings die BB nicht voll, muss man also nachträglich einbauen.

Share this post


Link to post
grandolf
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo mpglueck

Mit den 6er Generatoren braucht man aber in jedem Fall einen Booster, wenn man nicht ständig mit schlecht geladener Batterie rumfahren will ...

 

Eine 12V 100Ah LiFePO4 Batterie (etwas über 800 Euro) scheint als Austausch für die AGM-Batterie vom Platz her voll zu passen. Bei den für den Camperbetrieb geeigneten LiFePO4-Batterien ist das Laden über die Lichtmaschine oder einen Laderegler über 220V kein Problem, da sie sowieso ein eigenes Batteriemanagement besitzen. Wenn man für weitere 120 Euro einen Booster einbaut - direkt an die Batterie im Motorraum -, der auch definitiv für Li-Batterien geeignet ist, hat man in jedem Fall kein Problem. Ich habe jetzt lange alle Möglichkeiten durchgespielt und sehe eigentlich zu dieser Lösung keine wirklich lohnende Alternative:

 

Will man mehr Batteriekapazität haben - und die braucht man, wenn man länger als einen Tag autonom campen will, müsste man sonst eine weitere Bleibatterie einbauen - mit den im Forum beschriebenen Problemen (wo will man sie mit wenig Aufwand etc. unterbringen,  dann braucht man zusätzlich dicke Kabel, die müssen verlegt werden, man bekommt ein Problem mit dem  Booster wegen langen Kabeln zur zweiten Batterie - das mag er nicht ..., dann hat man letztlich vielleicht insgesamt 70 AH nutzbare Kapazität, mehr Gewicht ...

Bei einer LiFePO-Batterie sind von den 100 AH bei  weniger Gewicht mindestens 80 AH nutzbar - man hat also mehr als mit den zwei Bleiakkus. Die LiFePO-Batterie kann in der Regel auch bis -10 Grad noch einigermaßen eingesetzt werden - hier ist der Bleiakku zwar etwas besser - aber campt man im Winter wirklich autonom ohne Strom für längere Zeit? Mit der LiFePO hat man weiterhin mindestens 2000 volle Ladezyklen etc. 

 

Also es sind vielleicht insgesamt - da man eh einen Booster braucht - 400 Euro mehr (2. Bleiakku, dicke Kupferkabel, Anschlüsse, Halterung etc - gegen - einen neuen LIFePo-Akku). Alles ist im Falle eines Verkaufs oder eines Garantiefalles auch leicht rückbaubar etc..

 

 

Share this post


Link to post
Tom50354
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

jetzt bin ich verwirrt....  das ist doch das 230V Ladegerät was dort gezeigt ist. 

Einen Serienmäßigen Ladebooster hat der GC doch nicht.  

 

Noch mal zurück zu zwei AGM Batterien.  Macht es im Winter Probleme, wenn eine im Motoraum ist und eine hinten im Technikschrank?

Ich möchte mir unbedingt eine zweite baugleiche AGM Batterie zulegen. (falls jemand eine Lithium verbaut hat nimm ich gerne die alte AGM

Wintercamping ist mir sehr wichtig.  Und gerade deshalb will ich keine Lithium. 

 

 

Share this post


Link to post
grandolf
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Nein - einen serienmäßigen Booster hat der California nicht, aber man sollte sich einen anschaffen, sonst ist das mit dem Laden so eine Sache. Die Bordbatterien wird man in der Regel nicht voll bekommen, da die Lichtmaschine nur von der entkoppelten Autobatterie angefragt wird, und nur deren Ladezustand wird beim Laden zugrunde gelegt.  Es gibt den Ladeschalter am Amaturenbrett, der nach meiner Erfahrung auch viel bringt, aber man setzt ihn völlig pauschal ein - ohne das man weiß, wie der Ladezustand der Batterie wirklich ist, deshalb wäre ein Booster schon besser. 

Bei Deiner Einbauidee im Technikschrank würdest Du die beiden Bordbatterien ja direkt koppeln - natürlich mit einem dicken Kupferkabel. Bei Kälte wird aber der Ladezustand und die Spannung der Batterien unterschiedlich sein, d.h. es wird immer ein Ausgleichstrom zwischen den Batterien fließen, je nachdem wie die Temperaturdifferenzen sind. Läuft der Motor ist es im Motorraum sehr  warm, steht der Motor dann wird es im Motorraum eventuell eiskalt. Deshalb wird Dir die Baugleichheit der Batterien vermutlich nichts nutzen - sie werden in der Praxis und insbesondere im Winter nicht gleich geladen werden und sich auch nicht gleich verhalten, abgesehen mal von den langen Kabeln, die trotz des großen Querschnitts einen nicht geringen Widerstand haben.

Ich bin deshalb eher für eine Batterie - man sollte sich einmal anschauen, wie die Temperaturkurve einer Lithiumbatterie aussieht und dann klären, ob nicht die Kapazität bei niedrigen Temperaturen der sehr viel geringeren Kapazität der AGM-Batterie immer noch überlegen ist - ich weiß es im Moment nicht und es ist sicherlich eine Frage auch der absoluten Temperatur - geht man bei -20 Grad oder bei -10 oder 0 Grad noch campen ... Bei Autos existiert das Problem ja auch und trotzdem sind die Lithium-Batterien zumindest noch einigermaßen nutzbar.

Share this post


Link to post
KA-lifornia

Hallo,

 

hat schon jemand erfolgreich die Camper-Batterie im Motorraum gegen eine LiFePo4 (z.B. die Liontron Lithium LiFePO4 LX Smart BMS 12,8V 100Ah) getauscht? Wenn ja, ist das viel Gefummel bzw. Bastelei?

Share this post


Link to post
michaxm

hmmm

 

 

Share this post


Link to post
KA-lifornia
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das ist leider kein Austausch der AGM Batterie im Motorraum gegen LiFePo4. Vor diesem Umbau von Radiohead habe ich zuviel Respekt und werden ihn auch nicht wagen, obwohl ich ihn grandios finde.

Share this post


Link to post
grandolf

Habe mal ein typischen Spannungsverlauf in Abhängigkeit der Kapazität für unterschiedliche Temperaturen eines 100 Ah LiFePo4-Akkus, der ca. 650 Euro kosten soll, fotografiert. 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Hier sieht man, dass der Akku immerhin bei -10 Grad noch 12V Spannung bietet mit einer Kapazität von 65% = 65Ah. Im Vergleich dazu würde bei Normaltemperatur eine AGM-Batterie von ebenfalls 100Ah die 12V Grenze schon mit 50Ah unterschreiten. Unsere Califonia-Batterie hätte bis zur 12V Grenze bei besten Bedingungen gerade einmal 38 Ah zur Verfügung. Die gleich große 100Ah LiFePo4 Batterie hätte unter den guten Bedingungen (20 Grad = grüne Kurve) über 100 % mehr Kapazität - also mehr als 2 AGM-Batterien.

Share this post


Link to post
Radix
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hallo,

wo bekommt man denn  eine LiFepo4 mit 100AH für 650€???????

Share this post


Link to post
grandolf
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Man darf hier glaube ich keine Links posten, deshalb mach es so, dass Du den Namen der Batterie googelst. Dann erscheinen verschiedene Links. Bei mir ist dann z.B. bei dem ersten Link eine Firma, die mit "autobatterie... " anfängt und diese Batterie (100Ah, 12V, LiFepo4) zumindest für 672,00 Euro anbietet. Der Suchbegriff für diese Batterie ist  "Accurat Traction T100 LFP 12V LiFePO4".  Ich hatte gestern noch einen anderen Link, finde ich aber im Moment nicht mehr so schnell.

 

Share this post


Link to post
Knox16
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Wo steht das??

Share this post


Link to post
calimerlin

Hallo,

 

Natürlich darf man Links in Beiträge einfügen.

 

Sollte ein Link wirklich mal gegen die Forenregeln verstoßen,

kümmern wir uns dann schon darum.:modizei:

 

Gruss,

 

Stephan 

Share this post


Link to post
grandolf
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

hatte ich hier im Forum bei einer Diskussion so mitbekommen - aber es scheint mir auch nicht sinnvoll und Du verunsicherst mich jetzt auch - also poste ich den oben beschriebenen Link jetzt:  

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
Tom50354

schade, dass dieser Thread schon wieder Richtung Lithium und Booster läuft. 

 

Ich möchte gezielt AGM verwenden!  Kein Lithium. 

Falls noch jemand mit mir denken will:

Die AGM Wohnraumbatterie hat einen Messshunt am Minuspol.  

Wenn man eine zweite Batterie einbinden will, oder die Batterie dort ganz Ich denke es ist nicht möglich einen zweiten Messshunt einzubinden (so wie beim T6.1 California). Man müsste also wie beim T5.1/T5.2 T6.0 die Masseleitung der Zweitbatterie bis nach vorne in den Motorraum legen.  

 

 

Share this post


Link to post
mensinka

Kann mir jemand in diesem Zusammenhang die folgenden „versteckten“ Bestelloptionen beim GC erklären:

 

NY4 310,– €Vliesbatterie und Generator mit erhöhter Kapazität 

8FH 150,– €2. Batterie mit Hochstrom-Trennrelais und Überwachungsfunktion

8HI 675,– €2. Drehstromgenerator mit 180 A 

 

Danke :)

 

 

Share this post


Link to post
Tom50354

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Überlege ob meine Vermutung richtig ist.  

 

Das Bedienpanel ist auf die 92Ah Batterie ausgelegt. Oder kann man da was einstellen? 

 

Wenn die Batterie voll ist werden 100% angezeigt.  Wenn leer dann 0%. 

 

In der Annahme, dass das Bedienteil wie ein Batteriecomputer arbeitet müsste man die zweite baugleiche Batterie auch über die Stunt laufen lassen.  Aber dann  zeigt das Bedienpanel 0% an obwohl noch 50% enthalten sind. 

 

Wenn ich jetzt die zweite Batterie direkt an die Fahrzeugmasse anklemme, zählt das Bedienpanel nur die Hälfte.    

Wenn ich 8A entnehme werden wahrscheinlich auch nur 4A angezeigt.

 

Sauber wäre es eigentlich nur, wenn man das Bedienteil auf die neue Batteriekapazität einstellen kann. 

 

Wie macht ihr das wenn ihr eine zweite Batterie anklemmt? 

 

 

 

Share this post


Link to post
Hansi1982

Hallo ihr lieben, 

Gibt es keine Möglichkeit die BB im Motorraum einzupacken / zu Isolieren, so das sie vor Kälte im Winter geschützt ist?

 

Share this post


Link to post
Ernesto
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hi Tom

Im Cali kommt man tatsächlich klar mit den beiden Batterien. Ich ippe aber darauf, dass es im GC anders sein wird. Hier sind drei wesentliche Unterschiede zu berücksichtigen. Der Kühlschrank im Vergleich zur Kühlbox verbraucht mehr pro Zeiteinheit. Die Heizung ist nicht nur grösser dimensioniert sondern muss einen wesentlich grösseren Raum beheizen und dazu noch den Boiler, da eine Dieselheizung verbaut ist, ist der Stromverbrauch höher als bei einer Gasheizung. Du hast weitere zusätzliche Verbraucher in Form von Licht, Bedienpanel, Toilette mit SOG, ausfahrbarer Treppe etc.. Ich gehe von einem ungefähr doppelt so hohen Verbrauch aus. Da reichen 2x92 AH auch nicht so weit wie beim Cali. 

Daher wäre eine Umrüstung auf eine LiFePo schon ein Thema. Man könnte aber auch Lösungen ins Auge fassen, bei denen die LiFePo unter dem Beifahrersitz die AGM im Motorraum einbezieht oder auch ersetzt. Oder man setzt auf LiFeYPo, welche Kälte besser verkraften. Ausserdem gibt es im FB eine Lösung die recht interessant ist. Da wurde eine Komplettlösung ganz hinten links hingestellt. Ich finde aktuell nur den Beitrag nicht mehr.

Edited by Ernesto

Share this post


Link to post
Tom50354

Man kann mit Dämmung nichts schützen.  Man kann nur verzögern! 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

ja die Überlegungen gehen in die Richtung.  

Ich hatte an anderer Stelle geschrieben, dass ich noch nicht so richtig schlau darauf werde, was vorne an der Batterie im Mototraum angeschlossen ist.  Dort gehen DREI dicke Kabel weg.  1 davon geht meiner Meinung nach hinten an den Technikschrank.  Denkbar wäre ein zweites Trennrelais oder besser noch gleich 2 30A Ladebooster und die Zusatzbatterien sauber zu trennen.  Da werde ich am Mittwoch mal anfangen zu forschen. 

Share this post


Link to post
Tom50354

ich schnalle ab: 

 

Man kann die Batterieart einstellen! 

 

 

Und auch die Kapazität lässt sich einstellen:

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

 

Das sind ja völlig neue Möglichkeiten...

 

Share this post


Link to post
Hansi1982
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Und ich wundere mich wieso die Batterie bei mir nie zu 100%geladen ist..

Share this post


Link to post
Tom50354

 

Was hast du denn verbaut?  

und wenn ich was umstellen soll...  Ehrensache! 

 

 

Upps oben zweimal das gleiche Bild drin und das wichtigste vergessen... 

 

You do not have the required permissions to view the attachment content in this post.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    672 members have viewed this topic:
    SimonUK  falke  Freibeuter  floling  BenBsp  Schlawiner_68  Joakim  Mp.Kokoni  Waldkaeuzchen  wooris  Scrambler72  Caliberi  funki  Jelenko  Quicksup  Ersatzreifen  ralfvd  plumpsack  GrandCali600  golol  Rainer12  Le_Bruno  Retchir  Burtscher  Calinatore  Joe1963  GB80  Double8  ralfvd  Hinundweg  Phassa  Jasmin  Thosta  Diemer680  J.Street  ufo61  Ronnie6  TheJanno  Barramunga  Jobowu  Chris_1973  JoStoCaro  Freibeuter  ludmilla  Rainer77  Silviu  tbiederm  zebra  GCTOM  Mackibert  AdMinTon  Calicar  2020  andone  Prime  quirxl  f.schulz  OPAWIT  Tomtomowitsch  Baltic-600  Geoman80  WuRie  SuomiFinnland  ichwillspass  Svalbard  Elchherde  dol_  zwenni78  seppy  schrabs  samdust  Arndt  Joshi26  Jan12  JULIM  calicalli  Colonia  Bibas911  Obersulm  Laercio  Mollen  Fredii  CaliNero  Jerawi  GCharly  n.t5  MIKWI  Capsuel  panda71  snuggles  fbernd  mensinka  basisk2  GC-Freund  Emmental  Bart7974  michaxm  Moasta  Arkon  chruesi 
    and 572 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.