Jump to content
markfreud

Ladebooster Umbau im VW T6 California Ocean

Recommended Posts

markfreud

Hallo zusammen,

 

da hier öfters mal über das Thema Kapazität und Ladebooster gesprochen wird, haben wir mal ein Video unseres Umbaus gemacht. Verwendetes Gerät ist der Votronic VCC1212-30 im VW T6 California Ocean. Viel Spaß  beim anschauen. 😉

 

You do not have the required permissions to view the link content in this post.

Share this post


Link to post
ThomasM
Posted (edited)

Hallo zurück,

 

da ich kürzlich selbst den Umbau durchgeführt habe folgender Hinweis.

 

Wie im Video zu sehen, verbindet ihr den Minuspol des Ladeboosters mit dem Minuspol der Batterie unter dem Sitz. Dies gewährleistet zwar das korrekte Arbeiten des Ladeboosters, allerdings führt es auch zu einer falschen Anzeigen in der CU.

Der Minuspol des Ladeboosters muss auch einen Fahrzeug Massepunkt geschaltet werden, so dass zum einen die CU Anzeige korrekt arbeitet, als auch die gewollte Kreuzschaltung der Batterien weiterhin Bestand hat.

 

Ihr solltet daher nochmals Eure Schaltunbg als auch das Video überarbeiten ...

Edited by ThomasM

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Oder halt zumindest drauf Hinweisen. Ich nutze die "Kapazitätzschätzung" in meiner CU aber auch nicht.

Unschön ist wie ihr die Batterien trennt :yikes:

Immer erst Minus abklemmen, dann Plus! Beim Wiederanschluss umgekehert. Erst Plus, dann Minus!

Und Minuns gehört immer weg!

Share this post


Link to post
markfreud
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Sehe ich auch so. Was die Kapazität bzw. Ladung angeht habe ich alle Batterien mit einem CTEK Battery Sense ausgestattet. Viiiiel besser! 

 

Was das das Thema Batterieabklemmen angeht hast du recht. Das war ein „Learning“.

 

Danke aber nochmal ganz besonders an Deinen Input hier im Forum und Deine Unterstützung 😉

Share this post


Link to post
ibgmg
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Was man so hört, auch nicht brauchbar...........Habe es aber selbst noch nicht getestet.

Share this post


Link to post
Travelstar

In dem Video heißt es, daß in dem California immer AGM1 Batterien verbaut sind. Ist das richtig ?

Ich habe hier immer wieder gelesen, daß es AGM 2 Batterien sind.

Meine Batterien werden auch von der Lichtmaschine mit bis zu 14,7V (AGM2 -14,7V / AGM 1 - 14,4V) geladen. 

Die Varta Webseiten schweigen sich darüber aus und telefonisch bekommt man auch keine Auskunft !

Folgender Typ ist bei mir verbaut:

7P0 915 105A

12V 75Ah 420A Din

800A EN/SAE/GS

 

Wer weiß Bescheid ?

 

Gruss Ecki

Share this post


Link to post
Tomcali
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Hatte auch die gleiche Frage 09.05.19:

An: info@varta-automotive.de
*Anmerkungen/Fragen (freies Feld)
In meinem VW T6 Coast Bj. 2018 ist eine Varta 000 915 105 12V 75Ah
verbaut. Welche Ladespannung ist für die Batterie von Varta vorgegeben?

 

Antwort v. 13.05.19:

vielen Dank für Ihr Vertrauen in unsere Produkte.
Für eine AGM Batterie sind ca. 14,7 - 14,8 Volt vorgesehen.
Weitere Informationen zu unseren Produkten und nützliche Hinweise finden Sie auf unserer Internetseite.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Johnson Controls Support

 

Gruß Thomas
 

Share this post


Link to post
wunderwuzi

Also ist AGM2 einzustellen

Share this post


Link to post
__c a l i m a __

Hallo,

 

Danke an markfreud schon mal für die Inspiration. Ich habe nochmal eine generelle Frage:

Warum werden denn im Original-Setup die Camping-Batterien nur bis zu 80% geladen. Warum "verhindert" VW das im Lademanagement denn? Wie kann ich das nachvollziehen? Die cu zeigte bei mir gestern nach 3 Tagen Camping und 4 stündiger Heimfahrt dann 12.5V an (100%). Ist das eine falsche Anzeige und die Batterien sind gar nicht voll. 

@markfreuddu hast an anderer Stelle mal gefragt, ob die Änderung des Lademanagements Einfluss auf die Betriebserlaubnis hat, bist du da zu einer finalen Erkenntnis gekommen?

 

Vielen Dank

 

Ralf

Share this post


Link to post
Travelstar
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Moin zusammen

 

Das würde ich auch gerne wissen, da ich mich auch für den Ladebooster interessiere!

Und wie ist es mit dem Versicherungsschutz z.B. bei einem Kabelbrand in der Nähe des eingebauten Boosters?

 

Gruss Ecki

Share this post


Link to post
ThomasM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Hallo,

so wie ich es verstanden habe, liegt die Ursache der 80% Ladung in der Umsetzung der Euro6 Norm. VW, wie auch viele andere Hersteller, lädt VW deshalb die Batterie nicht via Lichtmaschine voll, um noch die Möglichkeit zu lassen, dass Energie im Schiebebetrieb (Rekuperation) eingespeisst wird. 

Das Problem liegt imho aber nicht darin begründet, sondern in der reinen Parallelschaltung der Batterien via Trennrelais. Hier hat VW unnötig gespart. Ein werkseitiger Einbau eines Ladeboosters wäre sicher die bessere Option gewesen ...

Share this post


Link to post
wunderwuzi

Warum soll die Betriebserlaubnis erlöschen ?

du änderst ja nix im Lademanagement, indem du einen Booster dazu / zwischen schaltest 

 

und das mit der Versicherung wird wohl nur die Versicherung beantworten können

Share this post


Link to post
ThomasM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Du änderst das Lademanagement der Verbraucherbatterien. Was sonst ist ein Booster??

Share this post


Link to post
wunderwuzi
Posted (edited)

Aber du änderst nichts am eigentlichen Lademanagement, das bleibt unverändert 

 die Rekuperation , z.B. findet unverändert statt

 

wenn du z.B. die 2. und / oder 3. Batterie rausschmeißen würdest, würde dann die Betriebserlaubnis erlöschen ?

 

 

Edited by wunderwuzi

Share this post


Link to post
wunderwuzi
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Vllt. Solltest du dich bei Gelegenheit, mal über die genaue Arbeitsweise eines Boosters schlau machen !? 

Edited by wunderwuzi

Share this post


Link to post
ThomasM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Du änderst das Lademanagement der Verbraucherbatterien. Das Lademanagement der Starterbatterie bleibt unverändert.

Ein Ladebooster verändert die zum Laden benötigte UI Kennlinie am Ausgang des Posters unabhängig der anliegenden Spannung am Eingang. Damit ist es relativ egal, was die Lima liefert ...

Share this post


Link to post
__c a l i m a __

Ok, die Thematik Betriebserlaubnis ist m.E. erschöpfend diskutiert. 

Mich würde noch immer interessieren, ob meine Campingbatterien nun zu 80% oder 100% geladen werden/wurden. Wie muss ich nun die 12.5V an der CU interpretieren? Gibt es womöglich verschiedene Modellzyklen mit unterschiedlicher Ladesitutation? 

Share this post


Link to post
wunderwuzi
Posted (edited)

Ohne Booster zu 80 % da die Batterien mit dem Trennrelais einfach nur parallel geschaltet werden

 

You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

 

Du merkst aber schon das du dir selbst widersprichst ?

 

das Lademanagement  bleibt gleich, nur die Ladeleistung wird durch den Booster erhöht 

Edited by wunderwuzi

Share this post


Link to post
ThomasM

Dann erkläre mir mal, was du unter Lademanagement verstehst. Ich denke wir reden einfach aneinander vorbei...

Share this post


Link to post
wunderwuzi
Posted (edited)
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Das Lademanagement misst was an der Starterbatterie  (Mess Shunt Minuspol ), für die Starterbatterie an Ladung nötig ist, mit im Steuergerät hinterlegten Vorgaben /Management 

 

Die Bordbatterie/en hängen durch das Trennrelais einfach nur parallel mit dran, und schmarotzen einfach so, ganz ohne Regelung /Messung mit .

Kriegt oder braucht die  Starterbatterie viel oder wenig, bekommen die Mess Shunt losen Bordbatterien ebenso viel oder wenig.

 

Da wird Bordbatterie seitig nix geregelt, oder „gemanagemented “

 

Sagt die Messung an der Starterbatterie nun „ ok ich bin zu 80% voll den Rest brauche ich für die Rekuperation .... kannst nun auf Erhaltungsladung runter regeln,

heisst das nicht das die Lima der Bordbatterie zuliebe Mehrarbeit leistet.

Wenn die zu dem Zeitpunkt nur 60% voll ist ... Pech gehabt, und zwar solange bis das Management der Starterbatterie  wieder hochregeln muss l

 

 

Der Booster macht nun nix anderes als den Strom der Ihm gnädigerweise zur Verfügung gestellt wird,  egal ob 12.6 oder 13.irgendwas,  hochzuregeln/ rechnen,  veranlasst aber die Lima oder das Starterbatterie Management in keinster Weise Mehrarbeit zu verrichten

 

Aber das hast du ja oben ebenso beschrieben 

 

Beobachte einfach mal was passiert wenn deine  Starterbatterie voll wird ... 2 billige Voltanzeigen in den Dosen vorne und hinten genügen dafür.

es wird auf Erhaltungsladung , 12.6 — 12.9 V runter geregelt , auch an der Bordbatterie liegt dann nicht mehr an , egal wie leer oder voll die ist 

Es gibt ganz einfach keine eigene geregelte Leitung von der Lima für die Bordbatterien.

 

Jetzt könnte man natürlich sagen dass durch den Booster ein neues Management geschaffen wird , der erkennt nämlich ob die Bordbatterie voll ist oder geladen werden muss, und regelt dementsprechend runter

oder rauf 

 

 

Ergänzend noch ... das ganze hab ich so an meinem ehemaligen MV und jetzt am Beach festgestellt

Ob das nun beim Coast oder Ocean anders gelöst ist entzieht sich meiner Kenntniss, die haben ja die CU die meiner nicht hat

 

ps: das ganze am IPad zu schreiben ist richtig nervig :))

Edited by wunderwuzi

Share this post


Link to post
CALIRADI

Hallo in die Runde,

 

ich kann das oben beschriebene Verhalten der Spannung auf den Dosen bestätigen, man sieht i.Ü. auch, wann rekuperiert (nennt man das so?) wird.

 

Habe nun im Beach auch drei Batterien, zwei unter den Sitzen parallel wie im „großen“ Cali, einen Votronic Booster statt dem Trennrelais und optional ein Solarpanel auf dem Dach. 

 

Ich habe ein ganz anderes Problem:

 

Ich brauche endlich den passenden Urlaub, um das ganze System mal richtig genießen zu können! 

 

☺️

 

Liebe Grüße 

 

Florian

Share this post


Link to post
ThomasM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Sorry, dass ich Dich nochmals korrigiere.

Wir reden hier von Gleichspannung. Gleichspannung regelt man nicht so einfach rauf oder runter. 

Entsprechend Fachliteratur gaukelt der Booster dem Regler der Lichtmaschine einen falschen Ladezustand der Starterbatterie vor und sorgt so für eine Ladung entsprechend dem Bedarf der Verbraucherbatterien...

Share this post


Link to post
wunderwuzi
Posted (edited)

Na dann erklär mir mal warum die Bord Batterie ohne Booster nie voll wird wenn die Starterbatterie schon voll geladen ist , aber mit Booster schon 

bzw. Wie die Lima ohne Shunt  an der Bordbatterie  wissen soll wie voll oder leer die Bordbatterie ist  ?

 

oder 

warum zeigt mir meine Voltanzeige  für die Starterbatterie nur eine Ladeleistung von z.B. 13.1 Volt an, aber die von der Bordbatterie mit Booster  14.7  ?

 

Nach deiner obigen Aussage würde die Starterbatterie immer hoffnungslos überladen werden, solange die Bodbatterie nicht voll ist , denn ..beide hängen an der selben Leitung 

Nochmal, für die Bordbatterie gibt es kein eigenes Lademanagement, bzw .  da wird einfach nur eine  Leitung für die Bordbatterie abgezweigt 

 

egal .. das wird mir zu mühselig  ...  ich bin hier raus 

 

Ps:  Schau dir  einfach mal die Verkabelung für die Bord Batterie an, dann wird Dir vllt. klar wovon ich rede 

 

Edited by wunderwuzi

Share this post


Link to post
ThomasM
You do not have the required permissions to view the quote content in this post.

Genau das habe ich im letzten Post getan.

Google einfach „Funktionsweise Laadebooster“ Da kommst du schnell zu Leab.eu.

 

Und hier einfach ein Ausschnitt:

 

Welche Aufgabe hat der Ladebooster?

Die einfachste Lösung, auch eine Zweitbatterie in einem Campingmobil effektiv während der Fahrt über die Lichtmaschine zu laden, ist der Einbau eines Boosters. Dieser wird zwischen Starterbatterie und der Zusatzbatterie eingebaut. Er simuliert der Lichtmaschine dauerhaft eine noch nicht ganz geladene Starterbatterie – ganz egal, welchen Ladestatus die Batterie hat. Erst wenn auch die Zusatzbatterie geladen ist, werden Ladespannung und Ladestrom abgesenkt und die Lichtmaschine kann vom Antriebsstrang abgekoppelt werden.

 

Share this post


Link to post
wunderwuzi

Ein letztes Mal 

 

ich wünsch dir immer eine gut gekochte Starterbatterie !

 

over and out 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    343 members have viewed this topic:
    Ernesto  Mick77  Kilgore  Arnsen_Leipzig  Erich-ch  Lefty75  bayerflyer  MichaelF  Flows3n  SOS  Startlinetdi  SambaOnTheBeach  Mark76  Shaun-Adventures  Thomas2019  cali68  Drachenesel  Explorer  franck25  robser  Wolfi-1027  FredFr  ProjektBodo  ak68  DirkDe  k-b-r  Monkxx  chruesi  Franz56  BulliWien  ABa  Dagobert_14  iuecker  Travelstar  Forthradler  Pedde  habu01  crossbiker  VANille  marchugo  Emmental  simda  paolaMTB  Knox16  FOE  tombalrog  karmantx  miq  vieuxmotard  Guddi  Valiant100  mysti  piitsch  tonitest  calimerlin  Radfahrer  dufu75  ibgmg  Andy1983  Horst_Beach  danigoes4cali  Arkon  Makiley  stiptec  Globetrotter4FR  stonie  m4dd1n  grueni  smartandem  fumus  MagicBus  tykkelsen  jtrudel1  Larffv13  manso  Gerhard  MaRo  Bully07  leror  ddolezal  PSM  Dietmar1  Titoto06  Sergio  go-create  romeo009  mc-dope  skyme  Griffon13  mb0610  Radix  Tom50354  wunderwuzi  Bulldog5  MarBo  TEESECHS88  Almroad  ThomasM  peet2  mamax0207 
    and 243 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.