Jump to content
BiallaC

Sitzkonfiguration California Beach für 2 Kinder

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

erst einmal: Frohes Neues Jahr euch allen.

 

Wir denken darüber nach, einen VW California Beach zu kaufen. Wir sind eine Familie mit 2 Kindern (4 Jahre und < 1 Jahr) und wollen den VW Bus für Wochenendausflüge nutzen bei den wir auch ggf. mal im Bus übernachten können - also keine Dauercamper.

 

Allerdings bin ich > 1,90m groß und mag es gerne gemütlich – daher würde es für mich bis hierhin für eine 2er Bank sprechen.

 

Nun ist es aber so, dass meine Frau auch mal gerne mit Ihrer Familie durch die Gegend fahren will. Dann sind wir schnell bei 6-7 Leuten. Zudem wollen wir bestimmt auch mal zukünftig Freunde von unseren Kindern mit im Bus mitnehmen.

 

Damit wären wir wieder bei einer 3er Bank + Einzelsitzen.

 

Hat jemand von euch eine ähnliche Situation? Welche Sitzkonfiguration habt ihr gewählt.

 

Noch eine Frage: Wenn man die Einzelsitze hat: Bekommt man die dann einfach demontiert oder muss man dafür immer gleich die ganze Sitzbank ausbauen?

 

Danke für eure Hilfe!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sufu ist dein Freund.

 

Einzelsitze müssen fürs Campen eigentlich raus. Bei der Größe der Kinder ev. ohne Multiflex, die Kinder unten und ihr oben. Die Einzelsitze stören trotzdem. Ausbau geht schon, ist aber nichts für täglich. Unten fallen sie nicht so tief.

 

Ich habe 4 Kinder, es geht viel mehr als man denkt, ist halt kuschlig. Andere brauchen zu Zweit schon fast ne Dachbox.

bearbeitet von hjd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey hjd,

 

danke Dir!

 

Ja, Sufu hatte ich angeworfen, aber hatte immer nur das Setup 3+ Kinder oder 2 Kinder und Dauercamper.

2 Kinder und ab und zu mal eine Nacht drin schlafen – das habe ich nicht gefunden.

 

Gefühlt bin ich auch eher bei einer 3er Sitzbank hinten, aber irgendwie lese ich in allen möglichen Foren "2er ist viiiiiiel besser".

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin, 

 

wir haben das Setup 2 Kids (3&1 Jahre)und mehrheitlich am WE mit den Kids unterwegs. Im Schnitt kommt pro Jahr noch ein längerer Campingurlaub dazu. Wir haben die 3 Sitzbank. 

Vorteile:

# gerade bei längeren Fahrten (wir im Norden, Familie am Bodensee) ist es hilfreich, wenn ein Erwachsener sich hinten zwischen die Kids setzen kann.

# „richtige“ Sitze wenn die Kids kein Kindersitz mehr brauchen (dauert noch)

 

Nachteile:

# schränkt beim optionalen Ausbau mit Campingmodulen ein wenn man ein großes Bett inkl. MF-Board bauen will

# die Liegefläche der 3er-Bank ist im vgl. zur 2er Bank sehr hoch, sprich nah am Himmel. Das ist in meinen Augen ein großer Nachteil. Gerade wenn man bei Freunden ist und die Kids unten Mittagschlaf machen sollen, man das Dach aber nicht aufklappen will. 

 

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an, Einzelsitze sind im Alltag hilfreich, aber im Campingmodus unpraktisch. Da wir gerne relativ spontan die Wochenenden zum Campen nutzen, ist der Ausbau nervig. Ergo haben wir im jetzigen Setup keine Einzelsitze. Was natürlich das große Auto „nur“ zu einem 5 Sitzer macht (vs. große SUVs oder Vans mit versenkbarer 3 Sitzreihe). Die sind dann aber auch keine Camper 😉

 

Grüße,

Dominic 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

 

wir haben auch 2 Kinder. Unser Setup: 2er-Bank + 2 Einzelsitze. Je nach Bedarf bauen wir die Sitze ein. Den 2. Einzelsitz haben wir gebraucht gekauft, da es mit der 2er-Bank nur einen vom Werk aus dazu geben kann (Staubox ist im Weg). Der Ein-Ausbau der Zusatzsitze ist sehr schnell erledigt. Allerdings muss ich die auch nicht weit tragen, da ich direkt vor der Garage parke und die Sitze dort stehen wenn sie nicht gebraucht werden.

 

Gruß Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo BiallaC,

 

willkommen im Forum und frohes Neues!

Wir haben eine ähnliche Situation: 2 Kinder (4,5 und knapp 3 Jahre) und ich bin 1,94 groß. Allerdings sind wir auch mal länger als ein Wochendende unterwegs. Wobei ich nicht als "Dauercamper" bezeichnet werden möchte!! Wenn wir im Sommer 2-3 Wochen unterwegs sind, und dabei auch mal für 5-6 Nächte auf einem Platz sind, wird weder die Grillstelle fest gemauert, noch der Stellplatz mit Gartenzwergen ausgeschmückt 😁

 

So, Spaß beiseite. Ich empfehle euch die 3er Sitzbank. Damit habt ihr serienmäßig 5 Sitzplätze (kein Umbau, nur weil mal ein Nachbarskind mitfährt), und ihr behaltet die Option auf bis zu 7 Plätze.

Wir haben das auch so. Unseren Ausbau habe ich hier beschrieben. Zum Thema "über 1,90" empfehle ich diese Lektüre.

Je nach dem, wie Bank und Multiflexboard eingebaut sind, kann man zusammen mit einer zusätzlichen Matratze (sowieso zu empfehlen) die Liegelänge unten deutlich vergrößern. Oder wie wir mit einer Kühlbox oder einer entsprechend hohen Kiste/Küchenblock verlängern.

Die Einzelsitze können übrigens relativ einfach (ohne Ausbau der Sitzbank) montiert werden.

Zur Wahl des Fahrersitzes empfehle ich dir probesitzen. Mit dem drehbaren Sitz wirst du wahrscheinlich nicht glücklich. Nimm den höhenverstellbaren, oder, je nach Geldbeutel, sogar den elektrischen Sitz. Siehe auch hier.

 

Gruß

Mark

 

 

 

bearbeitet von Knox16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die tollen Antworten.

Vor allem Knox16: Genialer Ausbau, den Du Dir da überlegt hast.

 

Nach all den Beiträgen tendiere ich nun doch eher zur 3er Bank. Einzig die Sitzhöhe auf dem Bett wird mich wohl ein bisschen stören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.