Jump to content
Tom50354

Calicap mit Rollupfunktion

Recommended Posts

f.schulz

Hallo Mützenfreunde,

 

vorneweg ich habe nur Mützen für den Kopf!

 

Die Leiter sieht aus wie meine und das ist die Maxxcamp Leiter

 

Da ist ein Halter dabei, sodasss man diese platzsparend in dem Hohlraum in/hinter der 2er Sitzbank fixieren kann.

 

Grüße

 

F.S.

Share this post


Link to post
ThomasM
vor 11 Stunden schrieb Martin1967:

Hallo Thomas,

was hast Du denn für eine Leiter ?

Ich komme mit meinem kleinen Melkschemel nicht an den Klettverschluss zum Aufrollen der Seitenteile. 
Viele Grüße aus Rosenheim 

Martin

Das ist die sog. Alkovenleiter von Camping Brunner, die aber ziemlich identisch wie die von Maxxcamp ist. Nur günstiger 😊

Share this post


Link to post
Martin1967
vor 12 Stunden schrieb ThomasM:

Das ist die sog. Alkovenleiter von Camping Brunner, die aber ziemlich identisch wie die von Maxxcamp ist. Nur günstiger 😊

Danke. 

Share this post


Link to post
Martin1967

Benutzt hier jemand evtl. auch eine Teleskopleiter (z.B. 2,0 m oder 2,6 m)

Viele Grüße aus Rosenheim 

Martin

Share this post


Link to post
Flh75

Ich suche auch noch, aber warte mal bis mein Bus endlich da ist. Die Teleskopleitern sind wohl nicht unter 45cm Breite. Die Maxxkamp nur 30cm. Bei Brunner kann ich nur die Teleskopleitern entdecken.

Thomas

Share this post


Link to post
Tom50354

Das Produkt heisst 

 

Alkovenleiter Scala 3 150 x 28 cm klappbar

 

Produziert von St. LA. Srl. Campingausrüster in der Toskana 

 

Hab schon mehrfach dort angefragt.  Jetzt wieder erneut.   Ich würde ja keine 2 Stück. da kaufen...   Aber die reagieren nicht.  

 

Aber wenn ihr nach Alkovenleiter Scala 3 150 x 28 cm klappbar googelt werdet ihr fündig! 

 

Share this post


Link to post
callivan
Am 6.9.2019 um 21:23 schrieb Martin1967:

Hallo Rudolf,

Habt ihr das Calicap mit oder ohne Fenster?  Ich tippe auf "ohne".

Ist das für Euch ok, oder vermisst ihr den "Durchblick"?

Viele Grüße aus Rosenheim

Martin 

Hallo Martin, 

wir haben zwar keine Rollup-Funktion (gab es noch nicht), aber ein vorderes Fenster. Das reicht uns völlig. Wenn es uns innen zu dunkel ist (bei sehr schlechtem Wetter), können wir das vordere Fenster im Calli-ASD öffnen und es kommt Licht herein,  weil das Calicap es zulässt.

Viele Grüße von Heike.

Share this post


Link to post
Mischi1909
Am 10.6.2019 um 18:25 schrieb ThomasM:

Da ich öfter alleine unterwegs bin, hab ich eine Leiter dabei. Ohne die würde ich das Cap schon gar nicht rauf kriegen.

 

Ich bin von der Rollup Funktion begeistert, vor allem da man super schnell die Hitze aus dem Oberstübchen bringt.

Man kriegt sicherlich das Cap ohne Leiter zu, allerdings wüsste ich nicht, wie man es ohne auf machen soll. 

 

EDAF5C72-5E7D-450B-8063-6A5034FC1367.jpeg

Moin Thomas,

 

stellst du die Leiter so an das Seitenfenster? Hast du keine Angst das dir das Glas reißt oder bricht wenn du auf die Leiter steigst?

 

Share this post


Link to post
ThomasM
vor einer Stunde schrieb Mischi1909:

Moin Thomas,

 

stellst du die Leiter so an das Seitenfenster? Hast du keine Angst das dir das Glas reißt oder bricht wenn du auf die Leiter steigst?

 

Nein, habe ich nicht.
Ich habe an die Kontaktstellen Filz geklebt und stelle die Leiter relativ steil ...

Share this post


Link to post
Flh75
Am 21.2.2020 um 14:09 schrieb Tom50354:

Das Produkt heisst 

 

Alkovenleiter Scala 3 150 x 28 cm klappbar

 

Produziert von St. LA. Srl. Campingausrüster in der Toskana 

 

Hab schon mehrfach dort angefragt.  Jetzt wieder erneut.   Ich würde ja keine 2 Stück. da kaufen...   Aber die reagieren nicht.  

 

Aber wenn ihr nach Alkovenleiter Scala 3 150 x 28 cm klappbar googelt werdet ihr fündig! 

 

Heute angekommen. Leicht, kompakt und schmaler als eine Teleskopleiter.  Denke, die passt.

 

Thomas 
 

Share this post


Link to post
Niklas123

wo verstaust du die Leiter denn während der Fahrt?

mfg

Niklas

Share this post


Link to post
Shaun-Adventures

Also wir haben unser Calicap mit Rollup jetzt vor Ostern das erste Mal gestestet.

Leider nur zu Hause in der Einfahrt, um ein wenig Urlaubsflair zu bekommen. Und es erfüllt alles was wir wollten. Es isoliert bei kaltem Wetter, lässt sich gut aufziehen und sieht vor allem gut aus.

Die Rollup Funktion ohne Leiter von aussen an der Front zu nutzen ist auch für mich mit 1,96 kaum möglich. Aber da finden wir noch eine Lösung. Leider haben wir die Mütze auch nicht mehr so gut zusammengelegt bekommen um sie zu verpacken, aber das kommt denke ich mit der Übung.

Share this post


Link to post
Tom50354

Hallo,

 

wenn du kein Rollup im Zeltbalg hast, solltest du die Rollupfunktion seitlich nutzen! 

 

Von innen kommt man natürlich dran, wenn man den im Zeltbalg hat.

 

 

Share this post


Link to post
Shaun-Adventures

@Tom50354  Das ist dann auf der Fahrerseite auch schwieriger. Aber mit Übung wird das schon.

Wirsind auf jeden begeistert, gerade im Zusammenhang mit der Heizungsverlängerung nach oben, ist es da im Frühjahr und Herbst nicht mehr zu kühl für den Sohnemann. 😉

Share this post


Link to post
Cali-P

Ich hab da nach all den Jahren Calicap nutzen doch noch mal ne Frage.

Wie macht ihr den Reisverschluss und den darunter liegenden Klett beim Calicap Topless zu, wenn der Heckklappenträger beladen ist?

 

Gruß Pascal 

Share this post


Link to post
Mar-kus

Ich habe seit kurzem das Topless ohne Fenster mit Rollup-Funktion.

Ich habe hinten den Terranger Offroad Träger mit Reserverad und Pelicase drauf und mache den Reisverschluss wie folgt zu:

Ich stelle mir hinten an die linke Ecke (also neben dem Reseverad) einen Tritthocker hin den ich immer dabei habe, und benutze zum zuziehen die Markiesenkurbel.
 

Das funktioniert hervorragend weil die Zapfen, mit denen man die Kurbel in die Markiese einhängt, genau in die Reissverschlussöse passen.

 

Das ergibt  eine sehr praktische Armverlängerung mit der ich den Reisverschluss ganz einfach öffnen und schließen kann (und den oberen Klett ein wenig andrücken kann.

 

Man muss halt ein bisserl vorsichtig sein und den Zapfen mit Gefühl in die Reisverschlussöse reinsetzen und beim Zu- und Aufmachen nur leicht drücken damit der Zapfen nicht rausrutscht und im dümmsten Fall das Dach zerkratzt wenn er abrutscht.
 

Aber das geht nach ein bis zweimal probieren sehr sehr einfach.

 

 

Das zusammenfalten geht ebenfalls sehr einfach und dauert höchstens 2 Minuten wenn man es ganz sauber machen will.

Es ist ein bisserl schlecht zu erklären aber ich versuche es mal:

 

Man legt das Topless mit der Oberseite nach unten am Boden aus und zieht es schön glatt so dass sich der Viereckige Dachauschnitt (der dann ja unten liegt) schön ordentlich abzeichnet.
 

Dann faltet man die beiden Vorderteile (die sich als Dreieck abzeichnen (wenn das Topless richtig liegt) so zusammen, dass sich von vorne nach hinten eine gerade Linie ergibt.
 

Also man legt die beiden Dreiecke einfach leicht überlappend übereinander.
 

So erhält man eine Rechteckige Fläche die man nun vor vorne beginnend nach hinten zusammenfaltet.

 

Die Faltung sollte jeweils so um die 30 bis 35 cm Breite haben und so wird bis nach hinten immer wieder umgelegt.
 

Zum Schluss wird das ganze einmal von links und einmal von rechts je einmal zur Mitte gefaltet und das Cap passt exakt und sauber in die Tasche.

 

Ich hab beim ersten Mal eine halbe Stunde gebraucht, beim zweiten Mal 10 Minuten und jetzt mach ich das in 2 Minuten wenn ich mir Zeit lasse.

 

Wer in der Nähe von München wohnt dem kann ich das gerne mal zeigen.

Nach dem zweiten Mal kann das jeder ohne Nachdenken Ruck zuck.

 

Zum Topless selber:

 

ich bin gerade in Schweden und der Wind pfeift wie verrückt.

Wir fahren zwar jeden Tag Offroad Touren aber trotzdem ziehe ich das Cap jeden Tag auf weil es wirklich hervorragend schützt.

Ich hab mir den neuen Balg mit Frontöffnung nachrüsten lassen und in Kombination mit dem Topless mit Rollup ist das meiner Meinung nach das Beste was man überhaupt tun kann für eine warme komfortable Nacht im Oberstübchen.

 

Die Isolierung ist wirklich deutlich spürbar.

Tagsüber haben wir hier 12-15 Grad und die Standheizung kann tagsüber aus bleiben.

Nachts heize ich nun mit dem Caliheat statt mit vorher Stufe 4 (und trotzdem kalt) nun auf Stufe 2 und es ist richtig warm.

 

Ein Isotop werde ich sicher auch bei Zweistelligen Minusgraden niemals brauchen. Im Moment haben wir hier Nachts um die -2 Grad und es ist oben so warm wie in einer lauen Sommernacht😄.

 

Ich hab das Topless gewählt weil ich mir die Option einer Dachbox erhalten wollte.

Fenster wollte ich nicht weil ich es zum schlafen lieber dunkel möchte und die Fenster bei richtiger Kälte schnell Knicke bekommen wenn man sie falten muss.

Ausserdem wollte ich lieber mehr Isolierung anstelle der Fensterfolie haben.


 

 

Off Topic:

 

Übrigens habe ich seit ein paar Wochen zweimal Lithium verbaut und bin restlos begeistert.

 

Kann nun locker 5 Tage stehen mit Kühlschrank, Standheizung, Fön, Nespresso, Heisswassertherme usw. und ich krieg den Strom nicht weg.

Solar ist so kein Thema mehr für mich und egal welche Witterung und Jahreszeit ich hab immer mehr als genug Strom.

 

Wenn es jemanden interessiert kann er sich gerne bei mir melden. Auch zum Thema Heißwassertherme (hält die Wärme nach dem Aufheizen bis zu zwei Tage - besser als jeder Boiler) kann ich etwas beitragen.

Ich hab das jetzt 2 Jahre eingebaut und getestet und dieses Jahr final verbessert.

 

Kann bis zu 6 mal heiß duschen und muss nur alle zwei Tage aufheizen.

Das ganze System habe ich mit Magnetventil drucklos gebaut.

Der Druck baut sich erst auf wenn ich hinten die Dusche einschalte.

Die Temperatur kann ich bequem zwischen 30 und 48 Grad automatisch einstellen.

Nach ca 5 Sekundn kommt das Wasser in der gewünschten Temperatur raus.

Duschen im tiefsten Winter? Kein Problem...☺️
 

Wer mehr erfahren möchte kann mich gerne anschreiben.

Einen schönen Gruss

 

Markus

 

 

 

PS:

 

Die Topless lege ich immer samt allen Spannschnüren zusammen und die Kedersteine lasse ich während der Reise grundsätzlich montiert. So dauert es vom Auspacken bis zum fertigen Aufziehen Maximal 5-8 Minuten.

Abbauen und Verstauen geht in unter 10 Minuten ohne Anstrengung.

Edited by Mar-kus

Share this post


Link to post
Nietnagel

... heute konnte ich endlich mein Calicap mit Rollup mal über den Bus schmeißen.

 

Die Lieferung kam ja richtig flott, schon vor ein paar Tagen an. Die Qualität macht einen richtig guten Eindruck und die Rollup-Funktion ist für mich eine echt sinnvolle Erfindung!


Eine Frage stellt sich mir jedoch: Warum sind eigentlich auf der Beifahrerseite zwei Kederstein notwendig und auf der Fahrerseite nur einer?

Würde das System nicht auch auf der Beifahrerseite mit nur einem Kederstein funktionieren oder habe ich eine bestimmte Funktion noch nicht herausgefunden? 🤔

 

Gruß Nietnagel 

Share this post


Link to post
BenCH
vor 13 Minuten schrieb Nietnagel:

Eine Frage stellt sich mir jedoch: Warum sind eigentlich auf der Beifahrerseite zwei Kederstein notwendig und auf der Fahrerseite nur einer?

Würde das System nicht auch auf der Beifahrerseite mit nur einem Kederstein funktionieren oder habe ich eine bestimmte Funktion noch nicht herausgefunden? 🤔

 

Du hast auf der Fahrerseite die Schlaufe vom Cap und die Schlaufe von dem schwarzen Band (für den RollUp).

 

Auf der Beifahrerseite hast du die Schlaufe vom Cap, die Schlaufe vom Band (Markise), die Schlaufe vom schwarzen Band (für den RollUp).

Alles zusammen auf EINEM Kederstein ist etwas zu viel und könnte dann nicht mehr gut halten. Aber probier es doch aus :)

 

Share this post


Link to post
Flh75

Habe auch ein Roll-Up cap, aber noch nicht benutzt. Für mich stellt sich gerade die Frage nach einer Befestigung bei einem Vorzelt. Da ist die Kederschiene ja belegt. Also nix Kederstein. Oder habe ich da einen Denkfehler ?

 

Thomas

Share this post


Link to post
Nietnagel
vor 2 Stunden schrieb BenCH:

Auf der Beifahrerseite hast du die Schlaufe vom Cap, die Schlaufe vom Band (Markise), die Schlaufe vom schwarzen Band (für den RollUp).

... stimmt, auf der Fahrerseite sind insgesamt max. 3 Schlaufen auf einem Kederstein, auf der Beifahrerseite wären es dann 4.

Ok, Prinzip verstanden, also keine weitere Funktion ... danke.

 

Gruß Nietnagel 

Share this post


Link to post
rue-
Am 5.9.2020 um 13:55 schrieb Mar-kus:

Ich habe seit kurzem das Topless ohne Fenster mit Rollup-Funktion.

Ist das Aufziehen des Topless wesentlich aufwendiger oder anspruchsvoller im Vergleich zum Calicap ohne Deckelausschnitt?

Am 5.9.2020 um 13:55 schrieb Mar-kus:

 

Es ist ein bisserl schlecht zu erklären aber ich versuche es mal:

Zeitraffer-Video?
;-))

Am 5.9.2020 um 13:55 schrieb Mar-kus:

 

Die Isolierung ist wirklich deutlich spürbar.

Tagsüber haben wir hier 12-15 Grad und die Standheizung kann tagsüber aus bleiben.

Nachts heize ich nun mit dem Caliheat statt mit vorher Stufe 4 (und trotzdem kalt) nun auf Stufe 2 und es ist richtig warm.

Hast Du das Caliheat mit PC-Lüfter oder reicht es ohne?

 

Am 5.9.2020 um 13:55 schrieb Mar-kus:

Ein Isotop werde ich sicher auch bei Zweistelligen Minusgraden niemals brauchen. Im Moment haben wir hier Nachts um die -2 Grad und es ist oben so warm wie in einer lauen Sommernacht😄.

 

Ich hab das Topless gewählt weil ich mir die Option einer Dachbox erhalten wollte.

Fenster wollte ich nicht weil ich es zum schlafen lieber dunkel möchte und die Fenster bei richtiger Kälte schnell Knicke bekommen wenn man sie falten muss.

Ausserdem wollte ich lieber mehr Isolierung anstelle der Fensterfolie haben.

nachvollziehbare Gedanken – Danke!

Am 5.9.2020 um 13:55 schrieb Mar-kus:

nn er sich gerne bei mir melden. Auch zum Thema Heißwassertherme (hält die Wärme nach dem Aufheizen bis zu zwei Tage - besser als jeder Boiler) kann ich etwas beitragen.

Ich hab das jetzt 2 Jahre eingebaut und getestet und dieses Jahr final verbessert.

 

Kann bis zu 6 mal heiß duschen und muss nur alle zwei Tage aufheizen.

Das ganze System habe ich mit Magnetventil drucklos gebaut.

Der Druck baut sich erst auf wenn ich hinten die Dusche einschalte.

Die Temperatur kann ich bequem zwischen 30 und 48 Grad automatisch einstellen.

Nach ca 5 Sekundn kommt das Wasser in der gewünschten Temperatur raus.

Duschen im tiefsten Winter? Kein Problem...☺️
 

Wer mehr erfahren möchte kann mich gerne anschreiben.

das interessiert mich total – beschäftige mich gerade mit dem Elgena KB3 – was Du schreibst, liest sich aber wesentlich besser. 

Wenn jetzt die Anpassung an einen Beach (Platzbedarf und „ambulante“ Montage/Demontage) gut geht, dann hört sich das wie eine Maximallösung an.


Freu' mich, wenn Du Dich dazu äußern kannst. 

Share this post


Link to post
Mar-kus

Grüß Dich rue-

 

Also ein Zeitraffervideo ist jetzt ein bisschen viel verlangt... 😄

 

 

 

Mit einem Calicap brauchst Du definitiv keinen Lüfter dazu - sonst gehtst Du ein vor Hitze.

Wir hatten die Standheizung in Schweden (bei um die 0 bis -2 Grad Nachts) immer auf Stufe 3 und manchmal auch 4.

Das ganze eben in Verbindung mit Caliheat - und da wars mir dann schon viel zu warm aber meine verfrorene bessere Hälfte hat das als sehr kuschelig empfunden.

Ich selber hab da dann schon ohne Decke geschlafen 😂

 

 

 

Meiner Ansicht nach brauchts beim Calicap mit Rollup Funktion auch eigentlich keine Fenster mehr, weil man links, vorn und rechts die Teile eh hochrollen kann wenn man mal mehr Helligkeit möchte.

Aber das ist natürlich Geschmackssache...wir haben die Fenster in 14 Tagen Dauerbenutzung nicht im Ansatz vermisst, im Gegenteil wir haben es genossen dass es morgens länger dunkel war und die Isolierung besser war, als mit den Fenstern.

 

 

 

Einen Boiler (egal ob Elgena kb3 oder sonst irgendeine Marke) würde ich mir nicht einbauen wollen, weil das Wasser nach 1 bis 2 Stunden nach dem Ausschalten schon wieder kalt ist.

Mit der Therme braucht man zwar etwas mehr Platz aber dafür habe ich 1,5 Tage warmes bis heisses Wasser zum Duschen

(wenn ich das Wasser statt auf Stufe 2 bis 55 Grad auf Stufe 3 bis 90 Grad erhitze habe ich sogar für zwei komplette Tage warmes Wasser ohne noch einmal aufheizen zu müssen. Das ist ein Riesenvorteil wenn man autark stehen möchte.

 

Da ich die Therme (10L / 600W / 230V) immer ca. 1 Stunde vor der Ankunft am Ziel auflade, komme ich mit heissem Wasser für bis zu zwei Tage und vollen Batterien (Lithium mit Ladebooster) an und muss den Motor nicht mehr anschmeissen, um das Wasser im Boiler zu erhitzen.

 

Mit 170 AH Lithium könnte ich die Therme zwar auch im Stand erhitzen (dauert bei 55 Grad ca. 30 Minuten) aber da ist es mir dann doch um die ca. 30 AH schade, die ich da verbrutzle.

Ausserdem war mein Plan eine Woche Autark auch im Winter und da gehe ich dann wie folgt vor:

 

- Am ersten Tag komme ich mit heisser Therme und vollen Batterien mit 170 AH an

- am vierten Tag heize ich einmal im Stand auf (das sind schon mal 30 AH)

- an jedem Tag trinken wir im Schnitt 3 Tassen Cappuchino  (3 x 7 macht 21 Tassen macht mit Milch aufschäumen ca. 35 AH - mit einer Nespresso Pixie und dem Aerocchino)

- 7 Tage Standheizung durchgehend auf Stufe 3 macht ca. 70 AH

- zweimal 10 Minuten lange Haare fönen sind nochmal ca. 35 AH

 

Das ist jetzt natürlich der maximale Luxus für 7 Tage völlig Autark stehen - aber so habe ich es geplant.

In der Realität stehen wir praktisch nie länger als 3-4 Tage ohne mal irgendwohin zu fahren.

Dann ergibt sich bei einem Verhalten wie oben ein Verbrauch von grob gerechnet 100 AH bei 4 Tagen Standzeit.

 

Allerdings haben wir dann noch zwei Handys, ein Ipad und mehrere Taschenlampen zu laden und Abends sind die Lichter an - das sind pro Tag dann auch nochmal ca. 15AH.

Während der Fahrt lade ich dann noch meine Bootsakkus und gegebenenfalls den E-Bike Akku.

 

Also ein realistischer Verbrauch von gesamt 145 AH bei 4 Tagen Standzeit (im Winter), ohne über Strom nachdenken zu müssen.

Natürlich ist das schon sehr extrem gerechnet aber mich beruhigt es ungemein, dass das Thema Strom für mich abgehakt ist.

 

Die Therme während der Fahrt aufladen geht natürlich auch mit den AGM Batterien gut aber um einen Ladebooster und Wechselrichter kommt man nicht herum weil man sonst mit leeren Batterien ankommt.

 

Das wäre mein Feedback dazu...

 

 

 

Edited by Mar-kus

Share this post


Link to post
rue-
vor einer Stunde schrieb Mar-kus:

Grüß Dich rue-

 

Also ein Zeitraffervideo ist jetzt ein bisschen viel verlangt... 😄

Man wächst mit seinen Aufgaben. 😇

 

vor einer Stunde schrieb Mar-kus:

 

 

Mit einem Calicap brauchst Du definitiv keinen Lüfter dazu - sonst gehtst Du ein vor Hitze.

Wir hatten die Standheizung in Schweden (bei um die 0 bis -2 Grad Nachts) immer auf Stufe 3 und manchmal auch 4.

Das ganze eben in Verbindung mit Caliheat - und da wars mir dann schon viel zu warm aber meine verfrorene bessere Hälfte hat das als sehr kuschelig empfunden.

Ich selber hab da dann schon ohne Decke geschlafen 😂

Das freut mich. Dann kann ich den Lüfter erstmal „sparen“. Das Caliheat ist oben nicht zu wackelig / runterfallig für Euch? ((ich dachte, ich hätte im entspr. Beitrag was dazu gelesen))

 

vor einer Stunde schrieb Mar-kus:

Meiner Ansicht nach brauchts beim Calicap mit Rollup Funktion auch eigentlich keine Fenster mehr, weil man links, vorn und rechts die Teile eh hochrollen kann wenn man mal mehr Helligkeit möchte.

Aber das ist natürlich Geschmackssache...wir haben die Fenster in 14 Tagen Dauerbenutzung nicht im Ansatz vermisst, im Gegenteil wir haben es genossen dass es morgens länger dunkel war und die Isolierung besser war, als mit den Fenstern.

 

OK, wer weiss was über den Unterschied beim Auf- und Abbauaufwand zwischen Calicap „oben ohne“ und normalem Hoibchen?

((das Thema Dachaufbau sehe ich im Moment nicht für mich, aber andererseits hasse ich meinen Innendialog, wenn ich was „verpennt“ habe…

vor einer Stunde schrieb Mar-kus:

Einen Boiler (egal ob Elgena kb3 oder sonst irgendeine Marke) würde ich mir nicht einbauen wollen, weil das Wasser nach 1 bis 2 Stunden nach dem Ausschalten schon wieder kalt ist.

Mit der Therme braucht man zwar etwas mehr Platz aber dafür habe ich 1,5 Tage warmes bis heisses Wasser zum Duschen

(wenn ich das Wasser statt auf Stufe 2 bis 55 Grad auf Stufe 3 bis 90 Grad erhitze habe ich sogar für zwei komplette Tage warmes Wasser ohne noch einmal aufheizen zu müssen. Das ist ein Riesenvorteil wenn man autark stehen möchte.

 

Da ich die Therme (10L / 600W / 230V) immer ca. 1 Stunde vor der Ankunft am Ziel auflade, komme ich mit heissem Wasser für bis zu zwei Tage und vollen Batterien (Lithium mit Ladebooster) an und muss den Motor nicht mehr anschmeissen, um das Wasser im Boiler zu erhitzen.

Du bist also tatsächlich NUR mit 230V unterwegs und hast kein KOMBIgerät, das auch 12V macht… ??

…dafür dann eben einen Wandler (ich verstehe, einer der „auch Föhn“ kann, wichtig!!) und damit hast Du das Thema ebike-Akku auch gleich erledigt.

 

Dann schau' ich mal nach aktuellen Beiträgen zu Ladebooster und Wandler: Wenn hier wer einen Link oder Beispiele für den Beach mit Landstrom-Anschluss, Solartasche und 75/15 hat – immer gerne.

vor einer Stunde schrieb Mar-kus:

Mit 170 AH Lithium könnte ich die Therme zwar auch im Stand erhitzen (dauert bei 55 Grad ca. 30 Minuten) aber da ist es mir dann doch um die ca. 30 AH schade, die ich da verbrutzle.

Ausserdem war mein Plan eine Woche Autark auch im Winter und da gehe ich dann wie folgt vor:

 

- Am ersten Tag komme ich mit heisser Therme und vollen Batterien mit 170 AH an

- am vierten Tag heize ich einmal im Stand auf (das sind schon mal 30 AH)

- an jedem Tag trinken wir im Schnitt 3 Tassen Cappuchino  (3 x 7 macht 21 Tassen macht mit Milch aufschäumen ca. 35 AH - mit einer Nespresso Pixie und dem Aerocchino)

- 7 Tage Standheizung durchgehend auf Stufe 3 macht ca. 70 AH

- zweimal 10 Minuten lange Haare fönen sind nochmal ca. 35 AH

 

Das ist jetzt natürlich der maximale Luxus für 7 Tage völlig Autark stehen - aber so habe ich es geplant.

In der Realität stehen wir praktisch nie länger als 3-4 Tage ohne mal irgendwohin zu fahren.

Dann ergibt sich bei einem Verhalten wie oben ein Verbrauch von grob gerechnet 100 AH bei 4 Tagen Standzeit.

 

Allerdings haben wir dann noch zwei Handys, ein Ipad und mehrere Taschenlampen zu laden und Abends sind die Lichter an - das sind pro Tag dann auch nochmal ca. 15AH.

Während der Fahrt lade ich dann noch meine Bootsakkus und gegebenenfalls den E-Bike Akku.

 

Also ein realistischer Verbrauch von gesamt 145 AH bei 4 Tagen Standzeit (im Winter), ohne über Strom nachdenken zu müssen.

Natürlich ist das schon sehr extrem gerechnet aber mich beruhigt es ungemein, dass das Thema Strom für mich abgehakt ist.

 

Die Therme während der Fahrt aufladen geht natürlich auch mit den AGM Batterien gut aber um einen Ladebooster und Wechselrichter kommt man nicht herum weil man sonst mit leeren Batterien ankommt.

 

Das wäre mein Feedback dazu...

1000dank! 

und ich lese auch – man kann auch durchaus schlechter leben…

😂

 

 

Share this post


Link to post
Similana

Der Unterschied beim Aufbau der Calicap-Vollversion und Topless-Variante wurde neulich in einem anderen Thread ausführlich beschrieben, nachdem ich genau danach gefragt hatte. Vielleicht sind die Aussagen dort auch für dich hilfreich?! Es müsste auf der vorletzten Seite des Threads irgendwo starten, ich hatte vor ca. 4 Wochen danach gefragt:

 

VG

Sonja

 

Share this post


Link to post
rue-
vor 6 Stunden schrieb Similana:

Der Unterschied beim Aufbau der Calicap-Vollversion und Topless-Variante wurde neulich in einem anderen Thread ausführlich beschrieben, nachdem ich genau danach gefragt hatte. Vielleicht sind die Aussagen dort auch für dich hilfreich?! Es müsste auf der vorletzten Seite des Threads irgendwo starten, ich hatte vor ca. 4 Wochen danach gefragt:

 

VG

Sonja

 

Super Hinweis, vielen Dank. 
Dann ist es jetzt ein topless Calicap mit Rollup-Funktion geworden.
Danke für den Hinweis …

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Facts and figures

    959 members have viewed this topic:
    Bullidenbaer  MJGawain  Friesenfrauke  Volki70  sheene  StevenBlack  Nullzwozwoeinser  mabup  Arkon  tonitest  rue-  California-Aze  Mar-kus  Kellogs84  mdp  Emmental  Martin1967  truebulli  Bulli!  Sumpfgurke  malder  Almroad  chruesi  aderci  Xaversonne  patseeu  HansMark  Kini  magicrunman  mic04  stonie  Similana  ttbs  Schattenpark3r  4cheers  nowacamp  lampla  f.schulz  Nietnagel  Bulliro  beachbullirc22  thefab  geh.raus.und.spiel  Haens  exCEer  v__k  Pitflit  masoze  mycali  vieuxmotard  nick0297jan  65winfried  mb0610  Uma2019  habu01  Bo209  Radfahrer  CaliElch  Sal_Paradiso  Hermann_D  ASI  Gerhard007  BulliTraum2020  rolke4573  Knaller69  calimerlin  simisch  Majanicho2020  Lukas720  ymc79  funki  McIntyre  Fram  BeachEdi  horlogere  Lt._Dan  Rotwild77  FranzlLechner  ilthi  Lilalu27  CampVan  BulliMatze007  ThePalzFlo  Schimmic  Robomoto  Belinda  knepat  Mo52  franz51  Steffmuc  Klausi  JonasSiljan  Ronnie6  Seitenblick  Dasti  Grunemer  Bullifan seit Kindertagen  aquariummanner  Cooper  jimmirain 
    and 859 more...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.